Zum Inhalt springen

Einsätze

EINSATZTAGEBUCH

2024 | 2023 | 2022 | 2021 | 2020 |

In unserem Einsatztagebuch berichten wir über die Einsatztätigkeiten der Freiwilligen Feuerwehr Kamen. Mit Hilfe der Filter können Sie die Liste sortieren. 

Das Einsatztagebuch spiegelt dabei nur die Einsätze der freiwilligen Löschzuge ab. Die durch die Hauptamtliche Wache eigenständig geleisteten Einsätze sind dabei nicht berücksichtigt. Einsätze des Rettungsdienstes werden ebenfalls nicht aufgeführt.

Bei Rückfragen wenden Sie sich an die Pressestelle der Feuerwehr Kamen.

Einsatztagebuch Feuerwehr Kamen || 2024

Einsatznummer
88/2024

Datum
13.05.24

Uhrzeit
15:58 Uhr

Stichwort:
Feuer_1_A

Ort:
Heeren-Werve

Straße:
Westfälische Straße

Gemeldet wurde ein brennender Papierkorb an einer Bushaltestelle.

Bei Eintreffen der Feuerwehr glimmten die Brandreste im inneren des Papierkorbs noch. Durch die Feuerwehr wurden Nachlöscharbeiten mit Hilfe einer Kübelspritze durchgeführt.

Der Einsatz für die Feuerwehr wurde nach ca. 20 Minuten beendet.
Im Einsatz waren die hauptamtliche Wache sowie die Löschgruppe Heeren-Werve. Ebenfalls am Einsatz beteiligt waren Kräfte der Polizei.


Einsatznummer
87/2024

Datum
12.05.24

Uhrzeit
01:09 Uhr

Stichwort:
Feuer_1_B

Ort:
Westick

Straße:
In der Kaiserau

Die Feuerwehr Kamen wurde in der Nacht zu Muttertag um 01:10 in die Straße "In der Kaiserau" Ecke Germaniastraße alarmiert. Dort brannte auf dem Parkstreifen vor der Sparkasse ein PKW.
Nach dem Eintreffen der ersten Einheiten aus dem Löschzug II wurde umgehend mit den Löschmaßnahmen begonnen. Hierzu setzte die Feuerwehr einen Trupp unter Atemschutz ein.
Ein weiterer PKW wurde parallel aus dem Gefahrenbereich gefahren, um ein übergreifen der Flammen zu verhindern.
Die Löschmaßnahmen zeigten schnell Wirkung und so konnte der PKW rasch abgelöscht werden.
Im Nachgang wurde die Batterie abgeklemmt und die Fahrbahn grob gereinigt. Das Fahrzeug wurde sichergestellt und die Polizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.

Der Einsatz für die Feuerwehr wurde nach ca. 2 Stunden beendet.
Im Einsatz waren die Löschgruppen Methler, Wasserkurl und Westick. Ebenfalls am Einsatz beteiligt waren Kräfte der hauptamtlichen Wache, der Polizei und des Rettungsdienstes.

Einsatzfoto Einsatzfoto Einsatzfoto


Einsatznummer
86/2024

Datum
11.05.24

Uhrzeit
18:30 Uhr

Stichwort:
Feuer_2

Ort:
-

Straße:
Hegelstraße

Die Feuerwehr Kamen wurde am Abend mit der Meldung "Es brennt in einer Garage" nach Südkamen in die Hegelstraße gerufen. Vor Ort bestätigte sich die Lage und es drang schwarzer Rauch aus der Garage.
Ein Angriffstrupp ging sofort unter Atemschutz mit einem Strahlrohr in die Garage vor und konnte das Feuer schnell löschen. Es handelte sich um einen brennenden Kompressor. Nach den Löschmaßnahmen wurde die Garage belüftet und die Einsatzstelle im Anschluss an die Eigentümer übergeben.

Der Einsatz für die Feuerwehr wurde nach ca. 45 Minuten beendet.
Im Einsatz waren die hauptamtliche Wache sowie die Löschgruppen Mitte und Südkamen. Ebenfalls am Einsatz beteiligt waren Kräfte der Polizei und des Rettungsdienstes.


Einsatznummer
85/2024

Datum
11.05.24

Uhrzeit
06:15 Uhr

Stichwort:
TH_1_B

Ort:
Methler

Straße:
Am Langen Kamp

Gemeldet wurde ein Wasserrohrbruch im Bereich eines Fuß- und Radweges. Durch die Feuerwehr wurde der zuständige Netzbetreiber informiert. 

Weitere Maßnahmen waren durch die Feuerwehr nicht notwendig. 

Der Einsatz für die Feuerwehr wurde nach ca. 20 Minuten beendet.
Im Einsatz war die Löschgruppe Methler. Ebenfalls am Einsatz beteiligt waren Kräfte der hauptamtlichen Wache und der Polizei.


Einsatznummer
84/2024

Datum
11.05.24

Uhrzeit
03:02 Uhr

Stichwort:
Feuer_1_A

Ort:
Westick

Straße:
Jahnstraße / Heidkamp

In der Jahnstraße brannte der Papiercontainer. Der Container wurde geöffnet um besser an das Feuer heranzukommen. 

Das Feuer wurde mit einem Strahlrohr abgelöscht.

Der Einsatz für die Feuerwehr wurde nach ca. 40 Minuten beendet.
Im Einsatz war die Löschgruppe Westick. Ebenfalls am Einsatz beteiligt waren Kräfte der hauptamtlichen Wache.


Einsatznummer
83/2024

Datum
09.05.24

Uhrzeit
06:18 Uhr

Stichwort:
TH_Tür

Ort:
Heeren-Werve

Straße:
Westfälische Straße

Gemeldet wurde eine hilflose Person hinter einer verschlossenen Tür.

Bei Eintreffen der Feuerwehr war die Tür bereits geöffnet.

 

 

Der Einsatz für die Feuerwehr wurde nach ca. 15 Minuten beendet.
Im Einsatz waren die hauptamtliche Wache sowie die Löschgruppe Heeren-Werve. Ebenfalls am Einsatz beteiligt waren Kräfte des Rettungsdienstes.


Einsatznummer
82/2024

Datum
08.05.24

Uhrzeit
14:05 Uhr

Stichwort:
TH_1_B

Ort:
Bundesautobahn 1

Straße:
BAB 1

Die Feuerwehr wurde zur Absicherung einer Unfallstelle auf die Autobahn alarmiert.

Der Einsatz für die Feuerwehr wurde nach ca. 30 Minuten beendet.
Im Einsatz war die Löschgruppe Mitte. Ebenfalls am Einsatz beteiligt waren Kräfte der Polizei und des Rettungsdienstes.


Einsatznummer
81/2024

Datum
06.05.24

Uhrzeit
08:55 Uhr

Stichwort:
TH_Person_klemmt

Ort:
Bundesautobahn 1

Straße:
BAB1

Zu einem schweren Verkehrsunfall wurde die Feuerwehr Kamen am frühen Montag, dem 06.05.2024 auf die Autobahn 1 in Fahrtrichtung Köln alarmiert.

Kurz hinter der Auffahrt Kamen Zentrum verunfallten mehrere LKW.

Bei dem Unfall wurde eine Person im Fahrerhaus eingeklemmt und verletzt. Eine weitere Person verletze sich leicht.

Vor Ort bot sich den Einsatzkräften ein Bild der Verwüstung. Die ineinander verkeilten Fahrzeuge blockierten die Fahrbahn in Fahrtrichtung Köln komplett.

Ein durch den Unfall ausgelöster Entstehungsbrand wurde glücklicherweise durch eine Gruppe von zufällig an der Einsatzstelle anwesenden Feldjägern der Bundeswehr mit Feuerlöschern bekämpft.

Die Feuerwehr Kamen sicherte die Unfallstelle, stellte den Brandschutz sicher und befreite mit hydraulischen Rettungsgeräten die eingeklemmte Person aus dem Fahrzeug. Auslaufende Betriebsstoffe wurden durch die Feuerwehr aufgefangen und so wurde verhindert das diese in die Kanalisation laufen.

Im weiteren verlauf des Vormittages wurde die Feuerwehr Kamen erneut zu Unfallstelle alarmiert, um den Brandschutz bei der Bergung der Fahrzeuge durch Abschleppunternehmen abzusichern.

 

 

 

Der Einsatz für die Feuerwehr wurde nach ca. 120 Minuten beendet.
Im Einsatz waren die hauptamtliche Wache sowie die Löschgruppen Mitte und Südkamen. Ebenfalls am Einsatz beteiligt waren Kräfte der Polizei, des Rettungsdienstes sowie eines Rettungshubschraubers.

Einsatzfoto Einsatzfoto


Einsatznummer
80/2024

Datum
02.05.24

Uhrzeit
20:45 Uhr

Stichwort:
TH_1_B

Ort:
Heeren-Werve

Straße:
Westfälische Straße

Gemeldet wurde eine Betonplatte, welche vom Dach einer Schule zu stürzen drohte. 
Durch die Feuerwehr wurde die Betonplatte einer Blitzschutzanlage auf dem Dach gesichert. 

Der Einsatz für die Feuerwehr wurde nach ca. 20 Minuten beendet.
Im Einsatz war die Löschgruppe Heeren-Werve. 


Einsatznummer
79/2024

Datum
02.05.24

Uhrzeit
07:08 Uhr

Stichwort:
TH_Person_klemmt

Ort:
Bundesautobahn 1

Straße:
BAB 1

Zu einem Verkehrsunfall wurde die Feuerwehr Kamen heute Vormittag auf die Autobahn in Fahrtrichtung Köln alarmiert.
Bei dem Verkehrsunfall wurden zwei Personen verletzt, eine davon im Fahrzeug eingeklemmt.
Die Feuerwehr befreite die Person aus dem verunfallten Fahrzeug und sicherte die Unfallstelle.

Der Einsatz für die Feuerwehr wurde nach ca. 90 Minuten beendet.
Im Einsatz waren die hauptamtliche Wache sowie die Löschgruppen Mitte und Südkamen. Ebenfalls am Einsatz beteiligt waren Kräfte der Polizei und des Rettungsdiestes.


Einsatznummer
78/2024

Datum
01.05.24

Uhrzeit
02:56 Uhr

Stichwort:
TH_1_B

Ort:
Methler

Straße:
Robert Koch Straße

Ein Kater musste aus einer Dachrinne gerettet werden. Die Feuerwehr nutze die Drehleiter, um mit der Besitzerin direkt bis zum Kater vorzufahren. Die Besitzerin konnte den Kater unbeschadet direkt aus der Dachrinne in Empfang nehmen.

Der Einsatz für die Feuerwehr wurde nach ca. 20 Minuten beendet.
Im Einsatz war die Löschgruppe Westick. Ebenfalls am Einsatz beteiligt waren Kräfte der hauptamtlichen Wache..

Einsatzfoto


Einsatznummer
77/2024

Datum
30.04.24

Uhrzeit
02:51 Uhr

Stichwort:
TH_Person_klemmt

Ort:
Kamen-Mitte

Straße:
Am Bahnhof

In der Nacht kam es zu einem Personenunfall im Bahnhof Kamen.

Die Feuerwehr leuchtete die Einsatzstelle aus und unterstütze die Bundespolizei bei ihrer Arbeit.

 

Der Einsatz für die Feuerwehr wurde nach ca. 2 Stunden beendet.
Im Einsatz waren die hauptamtliche Wache sowie die Löschgruppen Mitte und Südkamen. Ebenfalls am Einsatz beteiligt waren Kräfte der Bundespolizei und des Rettungsdienstes..


Einsatznummer
76/2024

Datum
29.04.24

Uhrzeit
11:19 Uhr

Stichwort:
Feuer_2

Ort:
Südkamen

Straße:
Schäferstraße

In einem Garten brannte Stroh und verursachte eine starke Rauchentwicklung. Ein Anwohner löschte bereits mit einem Gartenschlauch. Die Feuerwehr führte die Löscharbeiten weiter durch und zog das Stroh mit einem Dunghaken auseinander um letzte Glutnetser zu erreichen.

 

Der Einsatz für die Feuerwehr wurde nach ca. 30 Minuten beendet.
Im Einsatz waren die hauptamtliche Wache sowie die Löschgruppen Mitte und Südkamen. Ebenfalls am Einsatz beteiligt waren Kräfte der Polizei.


Einsatznummer
75/2024

Datum
28.04.24

Uhrzeit
08:30 Uhr

Stichwort:
Feuer_2

Ort:
Westick

Straße:
Rotdornweg

Zu einem gelöschten Feuer wurde die Feuerwehr heute in den Rotdornweg alarmiert.
Dort kam, ist in einer Wohnung zu einem Brand eines elektrischen Gerätes. Das Feuer griff auf ein Fensterrahmen über und erlosch glücklicherweise von alleine. Die schnell eingetroffenen Einheiten aus dem Bereich Westick, Methler und Wasserkurl kontrollierten die Brandstelle mit der Wärmebildkamera auf evtl. Glutnester. Die Türen und Fenster der betreffenden Wohnung wurden geöffnet, um eine natürliche Belüftung durchzuführen. Zwei Personen, welche sich während des Brandes in der Wohnung befanden, wurden durch den Rauch verletzt. An der Einsatzstelle vom Rettungsdienst untersucht und im Anschluss in ein Krankenhaus transportiert.
Die Einsatzstelle wurde nach Abschluss der Maßnahmen an die Polizei übergeben.

Der Einsatz für die Feuerwehr wurde nach ca. 30 Minuten beendet.
Im Einsatz waren die Löschgruppen Methler, Wasserkurl und Westick. Ebenfalls am Einsatz beteiligt waren Kräfte der hauptamtlichen Wache, der Polizei und des Rettungsdienstes.

Einsatzfoto


Einsatznummer
74/2024

Datum
28.04.24

Uhrzeit
02:17 Uhr

Stichwort:
Feuer_1_A

Ort:
Südkamen

Straße:
Gutenbergstraße

Die Feuerwehr wurde in der vergangenen Nacht mit der Einsatzmeldung " Containerbrand" in die Gutenbergstraße alarmiert. Vor Ort bestätigte sich die Meldung. Das Feuer wurde durch die Feuerwehr abgelöscht.

Der Einsatz für die Feuerwehr wurde nach ca. 30 Minuten beendet.
Im Einsatz waren die hauptamtliche Wache sowie die Löschgruppe Südkamen. Ebenfalls am Einsatz beteiligt waren Kräfte der Polizei.


Einsatznummer
73/2024

Datum
26.04.24

Uhrzeit
22:52 Uhr

Stichwort:
TH_Person_klemmt

Ort:
Westick

Straße:
Königstraße

Die Feuerwehr Kamen wurde am Freitagabend zu einem gemeldeten Zugunfall mit Personenschaden alarmiert.

Ein ICE hatte im Bereich der Königstraße ein Hindernis überfahren und war zwischen der Kleingartenanlage und dem Bahnhof Methler in Fahrtrichtung Dortmund zum Halten gekommen.

Ein Hubschrauber der Bundespolizei unterstützte die Maßnahmen.

Bei Erkundung der Einsatzstelle stellte sich ein Wildunfall dar.

Die Feuerwehr musste keine weiteren Maßnahmen ergreifen.

Der Einsatz für die Feuerwehr wurde nach ca. 60 Minuten beendet.
Im Einsatz waren die Löschgruppen Mitte, Methler und Westick. Ebenfalls am Einsatz beteiligt waren Kräfte der hauptamtlichen Wache, des Rettungsdienstes, der Polizei und der Bundespolizei.


Einsatznummer
72/2024

Datum
26.04.24

Uhrzeit
18:13 Uhr

Stichwort:
Feuer_3

Ort:
Westick

Straße:
Schimmelstraße

Zu einem ausgelösten Heimrauchmelder wurde die Feuerwehr Kamen am späten Freitagnachmittag in die Schimmelstraße alarmiert. Da zu diesem Zeitpunkt kein Mieter der Wohnung zu Hause war, wurde die Wohnung durch die Feuerwehr geöffnet.
In der Wohnung konnte eine Verrauchung festgestellt werden. Ausgelöst wurde diese Verrauchung durch auf dem Herd vergessendes Essen.
Die Feuerwehr schaltete den Herd ab, nahm das Essen vom Herd und lüftete die Wohnung.
Anschließend wurde die Wohnung rauchfrei an den später eingetroffenen Mieter übergeben.
Wieder einmal wird deutlich, wie wichtig Rauchmelder sind. Durch die frühe Alarmierung und das schnelle Eingreifen der Feuerwehr konnte ein größerer Schaden verhindert werden.

Der Einsatz für die Feuerwehr wurde nach ca. 60 Minuten beendet.
Im Einsatz waren die Löschgruppen Methler, Wasserkurl und Westick. Ebenfalls am Einsatz beteiligt waren Kräfte der hauptamtlichen Wache, der Polizei und des Rettungsdienstes.

Einsatzfoto Einsatzfoto


Einsatznummer
71/2024

Datum
24.04.24

Uhrzeit
19:08 Uhr

Stichwort:
TH_1_B

Ort:
Heeren-Werve

Straße:
Westfälische Straße

Gemeldet wurde eine Ölspur im Bereich der Westfälischen Straße.

Die Erkundung ergab ein Verunreinigung der Verkehrsfläche im Bereich der Westfälischen Straße und der Werver Mark.

Durch die Feuerwehr wurde Bindemittel zur Aufnahme verwendet, welches anschließend durch eine Fachfirma aufgenommen wurde.

Der Einsatz für die Feuerwehr wurde nach ca. 2 Stunden beendet.
Im Einsatz waren die hauptamtliche Wache sowie die Löschgruppe Heeren-Werve. Ebenfalls am Einsatz beteiligt waren Kräfte der Polizei.


Einsatznummer
70/2024

Datum
24.04.24

Uhrzeit
15:57 Uhr

Stichwort:
TH_Tür

Ort:
Methler

Straße:
Heidestraße

Die Feuerwehr unterstützte den Rettungsdienst bei einer hilflosen Person hinter einer verschlossenen Tür.

Der Einsatz für die Feuerwehr wurde nach ca. 30 Minuten beendet.
Im Einsatz war die Löschgruppe Methler. Ebenfalls am Einsatz beteiligt waren Kräfte der hauptamtlichen Wache, des Rettungsdienstes und der Polizei.


Einsatznummer
69/2024

Datum
19.04.24

Uhrzeit
03:46 Uhr

Stichwort:
TH_Person_klemmt

Ort:
Südkamen

Straße:
Südkamener Straße

Die Feuerwehr unterstütze die Bahnpolizei bei einem Unfall im Bereich der Bahnstrecke.

Der Einsatz für die Feuerwehr wurde nach ca. 4 Stunden beendet.
Im Einsatz waren die hauptamtliche Wache sowie die Löschgruppen Mitte und Südkamen. Ebenfalls am Einsatz beteiligt waren Kräfte der Polizei und des Rettungsdienstes.


Einsatznummer
68/2024

Datum
18.04.24

Uhrzeit
23:48 Uhr

Stichwort:
TH_1_B

Ort:
Südkamen

Straße:
Kamen Karree

Zu einem Verkehrsunfall kam es am Donnerstag an der Kreuzung Kamen Karree / Unnaer Straße. Die Feuerwehr sicherte die Unfallstelle ab und unterstütze den Rettungsdienst und die Polizei.

Der Einsatz für die Feuerwehr wurde nach ca. 30 Minuten beendet.
Im Einsatz waren die hauptamtliche Wache sowie die Löschgruppe Südkamen. Ebenfalls am Einsatz beteiligt waren Kräfte der Polizei und des Rettungsdienstes.


Einsatznummer
67/2024

Datum
18.04.24

Uhrzeit
00:45 Uhr

Stichwort:
Feuer_3

Ort:
Westick

Straße:
Händelstraße

Erneut wurde die Feuerwehr Kamen böswillig in die Händelstraße alarmiert. Es sollte in einem Mehrfamilienhaus brennen und der Hausflur verraucht sein. Wieder konnte vor Ort kein Feuer oder Rauch festgestellt werden.
Nicht das erste Mal wurden ehrenamtliche sowie hauptamtlich tätige Feuerwehrangehörige schlichtweg verarscht. Das alles fördert sicherlich nicht die Motivation und führt unter anderem auch dazu, dass immer weniger Menschen ein solches Ehrenamt ausüben wollen. 
Die Polizei hat die Ermittlungen übernommen, die Rufnummer des Anrufers ist bekannt. Wir als Feuerwehr drücken die Daumen, dass solche Idioten erwischt und bestraft werden. Eine Freiheitsstrafe von einem Jahr oder eine saftige Geldstrafe drohen dem Anrufer übrigens.

Der Einsatz für die Feuerwehr wurde nach ca. 30 Minuten beendet.
Im Einsatz waren die hauptamtliche Wache sowie die Löschgruppen Methler, Wasserkurl und Westick. Ebenfalls am Einsatz beteiligt waren Kräfte der Polizei und des Rettungsdienstes.


Einsatznummer
66/2024

Datum
17.04.24

Uhrzeit
21:07 Uhr

Stichwort:
Feuer_3

Ort:
Südkamen

Straße:
Zollpost

Die Feuerwehr Kamen wurde mit mehreren Einheiten am Mittwochabend ( 17.04.2024 ) in die Straße Zollpost alarmiert.
In einem Lebensmittelvollsortimenter brannte es an/in einer Tiefkühltruhe. Das Feuer verursachte eine Rauchentwicklung, welche zu einer Verrauchung des Geschäftes führte. Das Geschäft, welches zu dieser Zeit noch geöffnet hatte, wurde geräumt und das Feuer mit einem Pulverlöscher abgelöscht. Ein Trupp kontrollierte die Situation unter Atemschutz und leitete eine natürliche Belüftung ein. Nach Abschluss der Maßnahmen wurde Gebäude an die Marktleitung übergeben.

Der Einsatz für die Feuerwehr wurde nach ca. 60 Minuten beendet.
Im Einsatz waren die hauptamtliche Wache sowie die Löschgruppen Mitte, Südkamen und Westick. Ebenfalls am Einsatz beteiligt waren Kräfte der Polizei und des Rettungsdienstes.


Einsatznummer
65/2024

Datum
17.04.24

Uhrzeit
18:08 Uhr

Stichwort:
Feuer_1_B

Ort:
Bundesautobahn 2

Straße:
BAB 2

Auf der Autobahn 2 sollte in FR Oberhausen ein PKW brennen. Kurz nach der Alarmierung erfolgte eine Rückmeldung der Polizei, dass kein Einsatz für die Feuerwehr erforderlich sei. Es handelte sich lediglich um einen technischen Defekt. Die Feuerwehr beendete darauf hin den Einsatz.

Der Einsatz für die Feuerwehr wurde nach ca. 10 Minuten beendet.
Im Einsatz waren die hauptamtliche Wache sowie die Löschgruppe Mitte. Ebenfalls am Einsatz beteiligt waren Kräfte der Polizei und des Rettungsdienstes.


Einsatznummer
64/2024

Datum
15.04.24

Uhrzeit
17:50 Uhr

Stichwort:
TH_1_B

Ort:
Wasserkurl

Straße:
Eibenweg

Nach dem Durchzug einer Kaltfront wurde der Feuerwehr ein umgestürzter Baum in einem Waldgebiet gemeldet. Da eine Gefahr für Fußgänger nicht ausgeschlossen werden konnte, wurde die Feuerwehr zur weiteren Erkundung vor Ort eingesetzt. Es stellte sich ein umgestürzter Baum im Waldgebiet dar, der in mehreren angrenzenden Bäumen unter Spannung lag. Die Einsatzstelle wurde großzügig abgesperrt und die Einsatzstelle an den Eigentümer des Waldes übergeben.

Der Einsatz für die Feuerwehr wurde nach ca. 30 Minuten beendet.
Im Einsatz war die Löschgruppe Methler. 


Einsatznummer
63/2024

Datum
15.04.24

Uhrzeit
17:20 Uhr

Stichwort:
TH_1_B

Ort:
Methler

Straße:
Am Langen Kamp

Gemeldet wurde ein umgestürzter Baum auf einer Fahrbahn. Bei Eintreffen bestätigte sich die gemeldete Lage. Die Feuerwehr zerkleinerte den Baum mittels einer Motorkettensäge und räumte die Fahrbahn wieder frei.

Der Einsatz für die Feuerwehr wurde nach ca. 60 Minuten beendet.
Im Einsatz war die Löschgruppe Methler. Ebenfalls am Einsatz beteiligt waren Kräfte der hauptamtlichen Wache.

Einsatzfoto Einsatzfoto


Einsatznummer
62/2024

Datum
12.04.24

Uhrzeit
00:44 Uhr

Stichwort:
Feuer_1_A

Ort:
Westick

Straße:
Einsteinstraße

Die Feuerwehr wurde in die Einsteinstraße zu einem brennenden Sperrmüllhaufen alarmiert. Es wurde ein Strahlrohr unter Atemschutz vorgenommen und das Feuer abgelöscht. 

Der Einsatz für die Feuerwehr wurde nach ca. 60 Minuten beendet.
Im Einsatz war die Löschgruppe Westick. Ebenfalls am Einsatz beteiligt waren Kräfte der hauptamtlichen Wache und der Polizei.


Einsatznummer
61/2024

Datum
10.04.24

Uhrzeit
21:23 Uhr

Stichwort:
TH_Tür

Ort:
Wasserkurl

Straße:
Jägerweg

Die Feuerwehr musste eine Tür für den Rettungsdienst öffnen.

Der Einsatz für die Feuerwehr wurde nach ca. 30 Minuten beendet.
Im Einsatz war die Löschgruppe Wasserkurl. Ebenfalls am Einsatz beteiligt waren Kräfte der hauptamtlichen Wache, der Polizei und des Rettungsdienstes.


Einsatznummer
60/2024

Datum
09.04.24

Uhrzeit
15:18 Uhr

Stichwort:
TH_Person_klemmt

Ort:
Bundesautobahn 1

Straße:
BAB 1

Auf der Autoabahn war es zwischen dem AK Dortmund Unna und der AS Kamen Zentrum zu einem Verkehrsunfall gekommen. Die Feuerwehr Kamen wurde zur Auffahrt Kamen Zentrum alarmiert, konnte jedoch den Einsatz abbrechen da keine Person eingeklemmt wurde.

Der Einsatz für die Feuerwehr wurde nach ca. 30 Minuten beendet.
Im Einsatz waren die hauptamtliche Wache sowie die Löschgruppen Mitte und Südkamen. Ebenfalls am Einsatz beteiligt waren Kräfte der Polizei und des Rettungsdienstes.


Einsatznummer
59/2024

Datum
06.04.24

Uhrzeit
18:47 Uhr

Stichwort:
Feuer_3

Ort:
Bönen

Straße:
Hellweg

Zur Unterstützung der Feuerwehr Bönen wurden die Einsatzkräfte aus Heeren-Werve zu einer brennenden Gasflasche alarmiert. 

Vor Ort waren die Kräfte der Feuerwehr Bönen ausreichend, so dass die überörtliche Hilfe nach kurzer Zeit wieder einrücken konnte.

Der Einsatz für die Feuerwehr wurde nach ca. 30 Minuten beendet.
Im Einsatz war die Löschgruppe Heeren-Werve. Ebenfalls am Einsatz beteiligt waren Kräfte der Feuerwehr Bönen, des Rettungsdienstes und der Polizie.

Weitere Infos: www.wa.de (Link zu externer Seite)


Einsatznummer
58/2024

Datum
06.04.24

Uhrzeit
17:14 Uhr

Stichwort:
F_Rauchmelder

Ort:
Heeren-Werve

Straße:
Bergstraße

Passanten hörten das piepen eines ausgelösten Rauchmelders in einem Schulgebäude und alarmierten die Feuerwehr.

Durch die Feuerwehr konnte die Auslösung bestätigt werden. Ein Grund für die Auslösung konnte nicht festgestellt werden.

Die Einsatzstelle wurde an den zuständigen Hausmeister übergeben. 

Der Einsatz für die Feuerwehr wurde nach ca. 30 Minuten beendet.
Im Einsatz waren die hauptamtliche Wache sowie die Löschgruppen Südkamen und Heeren-Werve. Ebenfalls am Einsatz beteiligt waren Kräfte des Rettungsdienstes.


Einsatznummer
57/2024

Datum
06.04.24

Uhrzeit
11:25 Uhr

Stichwort:
TH_Person_klemmt

Ort:
Heeren-Werve

Straße:
Schattweg

Die freiwillige Feuerwehr Kamen wurde durch ein "E-Call" System alamiert. Da durch die Leitstelle kein Kontakt zum Fahrzeug hergestellt werden konnte, sind die LG Heeren-Werve, Mitte und die hauptamtlichen Kräfte mit dem Stichwort "TH_PERSON_KLEMMT" alarmiert worden. Am gemeldeten Einsatzort konnte kein verunfalltes Fahrzeug vorgefunden werden. Die Umgebung, sowie die komplette Strasse "Schattweg" wurden abgesucht und kontrolliert, ohne ein verunfalltes Fahrzeug vorzufinden. Nqch Rücksprache mit der Leitstelle wurde der Einsatz der Feuerwehr, ohne weitere Erkenntnis, beendet.

Ein "E-Call" System ist ein automatisches Notrufsystem, welches bei einem Verkehrsunfall automatisch die Unfalldaten an die örtliche Rettungsleitstelle übermittelt. In neueren Fahrzeugen sind diese Systeme mittlerweile gesetzlich vorgeschrieben.

Der Einsatz für die Feuerwehr wurde nach ca. 20 Minuten beendet.
Im Einsatz waren die hauptamtliche Wache sowie die Löschgruppen Mitte und Heeren-Werve. Ebenfalls am Einsatz beteiligt waren Kräfte des Rettungsdienstes und der Polizei.


Einsatznummer
56/2024

Datum
05.04.24

Uhrzeit
16:56 Uhr

Stichwort:
TH_Person_klemmt

Ort:
Bundesautobahn 2

Straße:
BAB 2

Die Feuerwehr Kamen wurde auf die BAB 2 in Fahrtrichtung Hannover alarmiert. Gemeldet wurde ein Verkehrsunfall mit mehreren Fahrzeugen und einer eingeklemmten Person. Die zuerst eintreffende Feuerwehreinheit aus Methler stellte glücklicherweise fest, dass es sich um einen sogenannten Alleinunfall handelte, wobei niemand verletzt wurde.
Wie es der Name schon sagt, spricht die Feuerwehr von einem Alleinunfall, wenn nur ein Fahrzeug an dem Unfall beteiligt wurde und dies beispielsweise in die Leitplanke gefahren ist.

 

Der Einsatz für die Feuerwehr wurde nach ca. 30 Minuten beendet.
Im Einsatz waren die Löschgruppen Mitte und Methler. Ebenfalls am Einsatz beteiligt waren Kräfte der hauptamtlichen Wache, der Polizei und des Rettungsdienstes.


Einsatznummer
55/2024

Datum
04.04.24

Uhrzeit
13:15 Uhr

Stichwort:
Feuer_2

Ort:
Südkamen

Straße:
Südkamener Straße

In einer Garage brannte es. Die Feuerwehr löschte das Feuer, belüftete die Garage und kontrollierte den Bereich mit einer Wärmebildkamera. Die Garage wurde im Anschluss an den Eigentümer übergeben.

Der Einsatz für die Feuerwehr wurde nach ca. 30 Minuten beendet.
Im Einsatz waren die hauptamtliche Wache sowie die Löschgruppen Mitte und Südkamen. Ebenfalls am Einsatz beteiligt waren Kräfte der Polizei und des Rettungsdienstes.


Einsatznummer
54/2024

Datum
04.04.24

Uhrzeit
09:51 Uhr

Stichwort:
Feuer_1_B

Ort:
Südkamen

Straße:
Zollpost

Im Kofferraum eines PKW brannte ein Teil der Ladung. Die brennenden Teile wurden vor eintreffen der Feuerwehr aus dem Kofferraum entfernt. Die Feuerwehr kontrollierte den Kofferraum und löschte letzte Glutnester ab.

Der Einsatz für die Feuerwehr wurde nach ca. 30 Minuten beendet.
Im Einsatz waren die hauptamtliche Wache sowie die Löschgruppe Südkamen. Ebenfalls am Einsatz beteiligt waren Kräfte der Polizei..


Einsatznummer
53/2024

Datum
04.04.24

Uhrzeit
06:36 Uhr

Stichwort:
TH_1_B

Ort:
Bundesautobahn 2

Straße:
BAB 2

Die Feuerwehr wurde zur Absicherung  zu einem Verkehrsunfall auf die Autobahn alarmiert. 

Der Einsatz für die Feuerwehr wurde nach ca. 30 Minuten beendet.
Im Einsatz war die Löschgruppe Mitte. Ebenfalls am Einsatz beteiligt waren Kräfte der Polizei und des Rettungsdienstes.


Einsatznummer
52/2024

Datum
04.04.24

Uhrzeit
02:16 Uhr

Stichwort:
Feuer_1_A

Ort:
Südkamen

Straße:
Schäferstraße

Ein unter der Hochstraße brennendes Motorrad wurde von der Feuerwehr abgelöscht.

Der Einsatz für die Feuerwehr wurde nach ca. 30 Minuten beendet.
Im Einsatz waren die hauptamtliche Wache sowie die Löschgruppe Südkamen. Ebenfalls am Einsatz beteiligt waren Kräfte der Polizei .


Einsatznummer
51/2024

Datum
03.04.24

Uhrzeit
08:24 Uhr

Stichwort:
F_BMA

Ort:
Kamen-Mitte

Straße:
Nordstraße

Die Brandmeldeanlage des Krankenhauses löste aus. Die Feuerwehr kontrollierte den angezeigten Bereich und konnte schnell Entwarnung geben. Die Anlage wurde zurück gestellt und der Einsatz für alle Kräfte beendet.

Der Einsatz für die Feuerwehr wurde nach ca. 30 Minuten beendet.
Im Einsatz waren die hauptamtliche Wache sowie die Löschgruppen Mitte, Südkamen, Methler, Wasserkurl und Westick. Ebenfalls am Einsatz beteiligt waren Kräfte des Rettungsdienstes und der Polizei.


Einsatznummer
50/2024

Datum
31.03.24

Uhrzeit
21:17 Uhr

Stichwort:
Feuer_1_A

Ort:
Methler

Straße:
Hilsingstraße

Gemeldet wurde eine unklare Rauchentwicklung im Bereich Hilsingstraße. Bei Eintreffen der Feuerwehr wurde ein Osterfeuer als Ursache ausgemacht. 

Ein Eingreifen der Feuerwehr war nicht erforderlich. 

Der Einsatz für die Feuerwehr wurde nach ca. 20 Minuten beendet.
Im Einsatz waren die hauptamtliche Wache sowie die Löschgruppe Methler. 


Einsatznummer
49/2024

Datum
31.03.24

Uhrzeit
20:05 Uhr

Stichwort:
Feuer_1_A

Ort:
Südkamen

Straße:
Schattweg

Gemeldet wurde eine unklare Rauchentwicklung im Bereich Schattweg. Bei Eintreffen der Feuerwehr wurde ein Osterfeuer als Ursache ausgemacht. 

Ein Eingreifen der Feuerwehr war nicht erforderlich. 

Der Einsatz für die Feuerwehr wurde nach ca. 20 Minuten beendet.
Im Einsatz waren die hauptamtliche Wache sowie die Löschgruppen Mitte und Südkamen. Ebenfalls am Einsatz beteiligt waren Kräfte der Polizei.


Einsatznummer
48/2024

Datum
31.03.24

Uhrzeit
00:58 Uhr

Stichwort:
F_BMA

Ort:
Kamen-Mitte

Straße:
Am Koppelteich

Zweimal in kurzer folge (00:58 Uhr und 01:29 Uhr) löste die Brandmeldeanlage einer Pflegeeinrichtung in Kamen Mitte aus. Bei beiden Einsätzen handelte es sich um einen Fehlalarm und die Feuerwehr konnte nach Kontrolle des betreffenden Bereiches die Einsatzstelle wieder verlassen.

Der Einsatz für die Feuerwehr wurde nach ca. 60 Minuten beendet.
Im Einsatz waren die Löschgruppen Mitte und Südkamen. Ebenfalls am Einsatz beteiligt waren Kräfte der hauptamtlichen Wache und des Rettungsdienstes.


Einsatznummer
47/2024

Datum
30.03.24

Uhrzeit
17:15 Uhr

Stichwort:
Feuer_1_A

Ort:
Westick

Straße:
Einsteinstraße

Der Feuerwehr wurde eine brennende Hecke in der Einsteinstraße gemeldet. Schon bei der ausfahrt, aus dem Feuerwehrhaus Westick konnten die Einsatzkräfte eine starke Rauchentwicklung erkennen. Vor Ort bestätigte sich dann der gemeldete Heckenbrand. Durch die Einheit Westick welche aufgrund der örtlichen nähe die Einsatzstelle als erstes erreichte, wurde umgehend ein Löschangriff eingeleitet und das Feuer bekämpft. Die später eintreffende hauptamtliche Wache brauchte nicht mehr eingreifen und konnte die Einsatzstelle zeitnah wieder verlassen.
Nach dem Einsatz wurde das Löschfahrzeug aus Westick umgehend wieder einsatzbereit gemacht damit die Einheit Westick für kommende Einsätze hier im Stadtteil Methler zusammen mit den Einheiten aus Methler und Wasserkurl gewohnt schnell zu Stelle sein kann, um rasch zu helfen.

Der Einsatz für die Feuerwehr wurde nach ca. 90 Minuten beendet.
Im Einsatz war die Löschgruppe Westick. Ebenfalls am Einsatz beteiligt waren Kräfte der hauptamtlichen Wache..


Einsatznummer
46/2024

Datum
25.03.24

Uhrzeit
10:46 Uhr

Stichwort:
TH_Person_klemmt

Ort:
Methler

Straße:
Am langen Kamp

Die Feuerwehr Kamen wurde am Montagmorgen um 10:46 Uhr mit der Meldung "TH_Person_klemmt" (Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person) zu der Kreuzung "Am langen Kamp / Altenmethler" alarmiert.

Bei Eintreffen der Feuerwehr stellte sich ein schwerer Verkehrsunfall zwischen 2 PKW mit 2 verletzten Personen im Kreuzungsbereich dar. Die Feuerwehr leitete umgehend die Erstversorgung der Verletzten bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes ein, stellte den Brandschutz sicher und sicherte die Straße gegen den fließenden Verkehr.

Im Einsatzverlauf klemmte die Feuerwehr bei den beteiligten Fahrzeugen die Batterien ab und unterstütze die Polizei bei der Unfallaufnahme.

Die Verletzten wurden zur weiteren Versorgung in umliegende Krankenhäuser transportiert. Die Kreuzung "Am langen Kamp / Altenmethler" war für die Dauer der Bergungsmaßnahmen und der Unfallaufnahme komplett gesperrt.

Der Verkehrsunfall wurde durch ein "E-Call" System gemeldet. Dieses ist ein automatisches Notrufsystem, welches bei einem Verkehrsunfall automatisch die Unfalldaten an die örtliche Rettungsleitstelle übermittelt. In neueren Fahrzeugen sind diese Systeme mittlerweile gesetzlich vorgeschrieben und sorgten in diesem Falle für eine schnelle Alarmierung der Rettungskräfte.

Der Einsatz für die Feuerwehr wurde nach ca. 90 Minuten beendet.
Im Einsatz waren die Löschgruppen Mitte und Methler. Ebenfalls am Einsatz beteiligt waren Kräfte der hauptamtlichen Wache, des Rettungsdienstes sowie der Polizei.

Einsatzfoto Einsatzfoto Einsatzfoto


Einsatznummer
45/2024

Datum
23.03.24

Uhrzeit
08:36 Uhr

Stichwort:
TH_1_B

Ort:
Methler

Straße:
Robert-Koch-Straße

Am Samstagmorgen wurde die hauptamtliche Wache und die Löschgruppe Methler zu einer längeren Ölspur im Stadtgebiet Methler alarmiert. Ausgehend von der Robert-Koch-Straße, zog sich die Ölspur ebenfalls über die Germaniastraße und dem Heidkamp. Nach Rücksprache mit dem Ordnungsamt der Stadt Kamen und der Polizei wurde zur Beseitigung eine Fachfirma angefordert. 

Der Einsatz für die Feuerwehr wurde nach ca. 60 Minuten beendet.
Im Einsatz waren die hauptamtliche Wache sowie die Löschgruppe Methler. Ebenfalls am Einsatz beteiligt waren Kräfte der Polizei.

Einsatzfoto


Einsatznummer
44/2024

Datum
17.03.24

Uhrzeit
21:03 Uhr

Stichwort:
Feuer_3

Ort:
Westick

Straße:
In der Kaiserau

Feuer an einem Sammelstandort für Abfälle aus einem Mehrfamilienhaus.
Am Sonntagabend wurden Einheiten der Feuerwehr Kamen in die Straße In der Kaiserau Ecke Germaniastraße alarmiert, dort brannten in einem abgesperrten Bereich zwei 1000 Liter Abfallsammelbehälter. Durch die Wärme der brennenden Behälter wurde die Fassade des nebenstehenden Gebäudes bereits in Mitleidenschaft gezogen. Ein mehrfach verglastes Fenster war bereits teilweise beschädigt und das Feuer drohte auf weitere Abfallbehälter sowie das Gebäude überzugreifen. Die erst eintreffende Einheit aus Westick zog zunächst weitere Behälter aus dem Gefahrenbereich und begann umgehend mit einem Löschangriff unter Atemschutz durch Vornahme eines Strahlrohrs und dem Einsatz der Wärmebildkamera.
Die Einheiten aus Methler und Wasserkurl, welche nur wenig später die Einsatzstelle erreichten, unterstützen bei der Herstellung einer Wasserversorgung und stellen einen Sicherheitstrupp für die unter Atemschutz eingesetzten Feuerwehrkräfte.
Nach dem Ablöschen der brennenden Behälter galt es diese auseinander zu ziehen, um glimmende Reste abzulöschen. Hierbei kam die Wärmebildkamera ebenfalls zum Einsatz. Da es sich um Behälter aus Kunststoff gehandelt hat, welche teilweise auch mit Kunststoffabfällen befüllt waren ist, diese Maßnahme mit einem hohen Aufwand verbunden. Die Kunststoffe verschmelzen miteinander und sind somit nicht leicht zu trennen. Diese Einsatzstelle und die Beschädigungen der Gebäudehülle zeigen deutlich, dass es nur dem schnellen Einsatz der drei ehrenamtlichen Einheiten aus Methler, Wasserkurl und Westick gemeinsam zu verdanken ist hier größeren Schaden zu verhindern. Viel länger hätte die Fensterglasscheibe dem Feuer nicht mehr standgehalten und die Flammen hätten durchaus auf das Gebäude überschlagen können.
Auch diesen Einsatz möchten wir zum Anlass nehmen, Werbung in eigener Sache für die ehrenamtliche Arbeit in unserer Feuerwehr zu machen. Die Arbeit in unserer Feuerwehr ist enorm wichtig und zeigt hier wieder einmal eindrücklich, dass diese Arbeit unverzichtbar ist. Alle drei Einheiten hier im Stadtteil würden sich über Interessenten freuen welche unterstützen möchten. Geboten wird neben einer fundierten Ausbildung ein großes soziales Netzwerk hier im Stadtteil. Eigentlich kann man hier bei uns sagen "Freunde fürs Feuerwehrleben gesucht!".
Du findest diesen Einsatzbericht interessant? Du möchtest vielleicht selber mal ein Feuer löschen? Oder du möchtest die Pumpe am Feuerwehrfahrzeug bedienen, nachdem du uns zur Einsatzstelle gefahren hast?
Dann melde dich einfach unter mitmachen@feuerwehr.kamen.de oder 02307/1483344. Weitere Informationen zu unserer Arbeit und unseren Einheiten gibt es unter www.feuerwehr-kamen.de auf facebook.com/FeuerwehrKamen oder instagram.com/FeuerwehrKamen
(MG)

Der Einsatz für die Feuerwehr wurde nach ca. 90 Minuten beendet.
Im Einsatz waren die Löschgruppen Methler, Wasserkurl und Westick. Ebenfalls am Einsatz beteiligt waren Kräfte der hauptamtlichen Wache, der Polizei und des Rettungsdienstes.

Einsatzfoto Einsatzfoto


Einsatznummer
43/2024

Datum
16.03.24

Uhrzeit
16:37 Uhr

Stichwort:
Feuer_1_A

Ort:
Südkamen

Straße:
Südkamener Straße

In der Südkamener Straße brannte ein Papiercontainer. Dieser konnte umgehend von der Feuerwehr abgelöscht werden.

Der Einsatz für die Feuerwehr wurde nach ca. 30 Minuten beendet.
Im Einsatz waren die hauptamtliche Wache sowie die Löschgruppen Südkamen und Heeren-Werve. Ebenfalls am Einsatz beteiligt waren Kräfte der Polizei.


Einsatznummer
42/2024

Datum
16.03.24

Uhrzeit
14:27 Uhr

Stichwort:
Feuer_1_B

Ort:
Bundesautobahn 1

Straße:
BAB 1

Auf der Autobahn brannte ein PKW im Motorraum. Verletzt wurde niemand. Das Feuer konnte schnell gelöscht werden.

Der Einsatz für die Feuerwehr wurde nach ca. 30 Minuten beendet.
Im Einsatz waren die hauptamtliche Wache sowie die Löschgruppe Mitte. Ebenfalls am Einsatz beteiligt waren Kräfte der Polizei und des Rettungsdienstes.


Einsatznummer
41/2024

Datum
16.03.24

Uhrzeit
11:26 Uhr

Stichwort:
F_Rauchmelder

Ort:
Westick

Straße:
Germaniastraße

Anrufer meldeten ein akustisches Gefahrensignal aus einer Wohnung in einem mehrstöckigen Wohnhaus. Die Feuerwehr kontrollierte die betroffene Wohnung. Auslöser war der Signalton eines Weckers. Ein weiteres Eingreifen der Feuerwehr war nicht erforderlich.

Der Einsatz für die Feuerwehr wurde nach ca. 30 Minuten beendet.
Im Einsatz waren die Löschgruppen Methler, Wasserkurl und Westick. Ebenfalls am Einsatz beteiligt waren Kräfte der hauptamtlichen Wache, des Rettugsdienstes und der Polizei.


Einsatznummer
40/2024

Datum
15.03.24

Uhrzeit
18:10 Uhr

Stichwort:
TH_Gas

Ort:
Kamen-Mitte

Straße:
Schulstraße

Mit dem Einsatzstichwort TH-Gas wurde die Feuerwehr Kamen am Freitagabend in die Schulstraße alarmiert. Vor Ort stelle sich die Situation jedoch anders dar als zunächst angenommen. Anstatt des gemeldeten Gases erwartet die Feuerwehr ein Brand in der Küche einer Wohnung.
Umgehend wurde ein Löschangriff durch den unter Atemschutz eingesetzten Trupp eingeleitet und das Feuer konnte schnell gelöscht werden. Verletzt wurde niemand und die Feuerwehr konnte durch das zeitige Setzen eines Rauchverschlusses den Schaden auf die Brandwohnung begrenzen.

Der Einsatz für die Feuerwehr wurde nach ca. 60 Minuten beendet.
Im Einsatz war die Löschgruppe Mitte. Ebenfalls am Einsatz beteiligt waren Kräfte der hauptamtlichen Wache, der Polizei und des Rettungsdienstes.


Einsatznummer
39/2024

Datum
03.03.24

Uhrzeit
15:33 Uhr

Stichwort:
Feuer_1_B

Ort:
-

Straße:
BAB 2

Auf der BAB 2 Fahrtrichtung Hannover wurde der Feuerwehr ein brennender PKW auf dem Seitenstreifen gemeldet.
Nach Eintreffen der ersten Kräfte aus der Einheit Methler konnte zeitnah festgestellt werden, das ein PKW im Motorraum gebrannt hatte, jedoch das Feuer bereits von dem Fahrer gelöscht werden konnte. 
Die Einheit aus Methler kontrollierte das Fahrzeug mit einer Wärmebildkamera auf möglich verbliebene Glutnester und sicherte die Einsatzstelle ab. Nach der Überprüfung auf Glutnester, welche negativ verlief, konnten alle Einheiten die Einsatzstelle verlassen. Auch der mit eingesetzte Rettungsdienst musste nicht eingreifen. Alle PKW Insassen blieben unverletzt.

Der Einsatz für die Feuerwehr wurde nach ca. 30 beendet.
Im Einsatz war die Löschgruppe Methler. Ebenfalls am Einsatz beteiligt waren Kräfte der hauptamtlichen Wache und des Rettungsdienstes.


Einsatznummer
38/2024

Datum
02.03.24

Uhrzeit
23:13 Uhr

Stichwort:
F_Rauchmelder

Ort:
Methler

Straße:
Heimstraße

Der Feuerwehr wurde ein ausgelöster Rauchmelder im Bürgerhaus Methler gemeldet. Die Erkundung vor Ort ergab, dass es sich nicht um einen Rauchmelder handelte. Eine Einbruchmeldeanlage hatte stattdessen einen akustischen Alarm ausgelöst.
Die Einsatzstelle wurde an den Verantwortlichen übergeben und die Feuerwehr rückte wieder ein.

Der Einsatz für die Feuerwehr wurde nach ca. 20 Minuten beendet.
Im Einsatz waren die Löschgruppen Methler, Wasserkurl und Westick. Ebenfalls am Einsatz beteiligt waren Kräfte der Polizei und des Rettungsdienstes.


Einsatznummer
37/2024

Datum
28.02.24

Uhrzeit
21:35 Uhr

Stichwort:
Feuer_4

Ort:
Kamen-Mitte

Straße:
Nordstraße

Für einen unruhigen Abend sorgte die Meldung" Krankenhaus Kamen-, Brandgeruch im gesamten Gebäude, keine Brandmeldeanlage ausgelöst".

Mit dieser Einsatzmeldung wurde die Feuerwehr Kamen zum Kamener Krankenhaus gerufen. 
Nach gründlicher Erkundung des Gebäudes konnte ein Brandereignis ausgeschlossen werden. Aufgrund der Wetterlage zog „Brandgeruch“ von außen ins Gebäude. Auch im Außenbereich konnte kein Feuer festgestellt werden. So konnte der Einsatz schnell beendet werden.

Der Einsatz für die Feuerwehr wurde nach ca. 30 Minuten beendet.
Im Einsatz waren die Löschgruppen Mitte, Südkamen, Methler, Wasserkurl und Westick. Ebenfalls am Einsatz beteiligt waren Kräfte des Fernmeldedienstes des Kreises Unna sowie der hauptamtlichen Wache, der Polizei und des Rettungsdienstes.


Einsatznummer
36/2024

Datum
27.02.24

Uhrzeit
13:15 Uhr

Stichwort:
Feuer_1_B

Ort:
Heeren-Werve

Straße:
Schattweg

Ein Anrufer meldete der Kreisleitstelle in Unna eine unklare Rauchentwicklung, welche er mit etwas Entfernung im Bereich des angrenzenden Schattweges vermutete.

Durch die Feuerwehr konnte die Quelle des Rauches schnell gefunden werden. Es handelte sich dabei um ein legitimes Nutzfeuer zur Verbrennung von Grünabfällen. 
Die Feuerwehr wurde nicht weiter tätig und beendete den Einsatz.

Der Einsatz für die Feuerwehr wurde nach ca. 20 Minuten beendet.
Im Einsatz waren die hauptamtliche Wache sowie die Löschgruppe Heeren-Werve. Ebenfalls am Einsatz beteiligt waren Kräfte des Rettungsdienstes und der Polizei.


Einsatznummer
35/2024

Datum
26.02.24

Uhrzeit
14:24 Uhr

Stichwort:
Feuer_1_A

Ort:
Kamen-Mitte

Straße:
Koppelstraße

Unter der Hochstraße brannte eine Papierkiste. Die Feuerwehr löschte das Feuer. Auch hier hat die Polizei die Ermittlungen zur Brandursache übernommen.

Der Einsatz für die Feuerwehr wurde nach ca. 30 Minuten beendet.
Im Einsatz waren die hauptamtliche Wache sowie die Löschgruppe Mitte. Ebenfalls am Einsatz beteiligt waren Kräfte der Polizei.


Einsatznummer
34/2024

Datum
26.02.24

Uhrzeit
13:55 Uhr

Stichwort:
Feuer_1_A

Ort:
Südkamen

Straße:
Schöner Fleck

Erneut brannte ein Container. Die Feuerwehr löschte das Feuer. Die Polizei hat die Ermittlungen zur Brandursache übernommen.

Der Einsatz für die Feuerwehr wurde nach ca. 30 Minuten beendet.
Im Einsatz waren die hauptamtliche Wache sowie die Löschgruppe Südkamen. Ebenfalls am Einsatz beteiligt waren Kräfte der Polizei.


Einsatznummer
33/2024

Datum
26.02.24

Uhrzeit
08:53 Uhr

Stichwort:
Feuer_3

Ort:
Westick

Straße:
Königstraße

Gemeldet wurde ein Küchenbrand in einem Einfamilienhaus. Beim Einschalten einer Dunstabzugshaube kam es zu einem leichten Funkenflug. Die betroffene Dunstabzugshaube wurde vom Stromnetz getrennt und mit der Wärmebildkamera kontrolliert. 

Ein weiteres Eingreifen der Feuerwehr war nicht erforderlich. 

Der Einsatz für die Feuerwehr wurde nach ca. 30 Minuten beendet.
Im Einsatz waren die Löschgruppen Methler, Wasserkurl und Westick. Ebenfalls am Einsatz beteiligt waren Kräfte der hauptamtlichen Wache, des Rettungsdienstes und der Polizei.


Einsatznummer
32/2024

Datum
25.02.24

Uhrzeit
02:26 Uhr

Stichwort:
F_Rauchmelder

Ort:
Kamen-Mitte

Straße:
Grillostraße

In einer Wohnung in der Grillostraße löste ein Heimrauchmelder aus. Vor Ort konnte die Feuerwehr kein Feuer/Rauch feststellen. Der Auslösegrund des Heimrauchmelders ließ sich nicht ermitteln.

Der Einsatz für die Feuerwehr wurde nach ca. 45 Minuten beendet.
Im Einsatz waren die Löschgruppen Mitte, Südkamen, Methler und Westick. Ebenfalls am Einsatz beteiligt waren Kräfte der hauptamtlichen Wache, der Polizei und des Rettungsdienstes.


Einsatznummer
31/2024

Datum
24.02.24

Uhrzeit
13:24 Uhr

Stichwort:
Feuer_1_A

Ort:
Westick

Straße:
In der Kaiserau

Auf dem Schulhof der Eichendorfschule brannte eine 1100 Liter Papertonne. Die Feuerwehr löschte das Feuer mit einem Strahlrohr ab. Es wurde niemand verletzt. Die Einsatzstelle wurde zur Ursachenermittlung an die Polizei übergeben.

Der Einsatz für die Feuerwehr wurde nach ca. 60 Minuten beendet.
Im Einsatz war die Löschgruppe Westick. Ebenfalls am Einsatz beteiligt waren Kräfte der hauptamtlichen Wache und der Polizei.


Einsatznummer
30/2024

Datum
22.02.24

Uhrzeit
08:43 Uhr

Stichwort:
TH_Person_klemmt

Ort:
Rottum

Straße:
Feldstraße

Über die Notfallleitstelle der Deutschen Bahn meldete ein Lokführer den Verdacht eine Person mit seinem Zug erfasst zu haben. 
Durch die Leitstelle wurde eine sofortige Streckensperrung veranlasst und die Rettungleitstelle des Kreises Unna informiert, welche daraufhin Rettungskräfte zur nächstgelegenen Straße alarmierte.

Nach Erkundung des Gleisbereiches durch die Feuerwehr konnte der Verdacht glücklicherweise nicht bestätigt werden. Lediglich die Überreste eines zwischenzeitlich verendeten Vogels konnten aufgefunden werden. 

Ein weiteres Handeln der Feuerwehr war nicht erforderlich.

 

Der Einsatz für die Feuerwehr wurde nach ca. 1 Stunde beendet.
Im Einsatz waren die hauptamtliche Wache sowie die Löschgruppen Mitte und Heeren-Werve. Ebenfalls am Einsatz beteiligt waren Kräfte der Polizei, der Bundespolizei und des Rettungsdienstes.


Einsatznummer
29/2024

Datum
21.02.24

Uhrzeit
16:57 Uhr

Stichwort:
Feuer_3

Ort:
Kamen-Mitte

Straße:
Weststraße

Am Mittwoch Nachmittag brannte es in einer Pizzeria in der Kamener Innenstadt. Der Löschzug 1, die LG Westick, sowie die hauptamtlichen Kräfte der freiwilligen Feuerwehr Kamen sind mit dem Stichwort Feuer_3 "Pizzeria brennt im EG" alarmiert worden. Bei Eintreffen war die Straße stark verraucht. Die Pizzeria im Erdgeschoß des Gebäudes stand in Vollbrand, dichter Rauch und Flammen schlugen aus den geborstenen Fensterscheiben. Unverzüglich wurde die Brandbekämpfung von der Rück- und Vorderseite bzw im Innenangriff eingeleitet. Der LZ 2 wurde nachalamiert. Dieser konnte im Bereitstellungsraum verbleiben und stellte von dort den Grundschutz sicher.
Der Brand war schnell unter Kontrolle. Im weiteren Verlauf sind die beiden oberen Stockwerke kontrolliert worden. Diese waren stark verraucht. Ebenfalls wurde das direkt angrenzende Gebäude kontrolliert.
Während der Nachlöscharbeiten ist das Erdgeschoß, sowie die direkt darüber befindliche Wohnung mittels Wärmebildkamera kontrolliert worden. Das Dach wurde über die Drehleiter ebenfalls kontrolliert. Nach dem Ablöschen sämtlicher Glutnester, wurden die Einsatzmaßnahmen zurück gefahren. Abschließend wurde die Einsatzstelle der Polizei, zur Brandursachenermittlung, übergeben. Der Mitarbeiter der Pizzeria wurde mit einer Rauchgasvergiftung in ein Krankenhaus gebracht.

Der Einsatz für die Feuerwehr wurde nach ca. 2,5 Stunden beendet.
Im Einsatz waren die hauptamtliche Wache sowie die Löschgruppen Mitte, Südkamen, Methler, Wasserkurl und Westick. Ebenfalls am Einsatz beteiligt waren Kräfte des Rettungsdienstes und der Polizei.

Einsatzfoto Einsatzfoto Einsatzfoto


Einsatznummer
28/2024

Datum
17.02.24

Uhrzeit
08:21 Uhr

Stichwort:
TH_Tür

Ort:
Westick

Straße:
Einsteinstraße

Eine Tür musste für den Rettungsdienst geöffnet werden.

Der Einsatz für die Feuerwehr wurde nach ca. 1 Stunde beendet.
Im Einsatz war die Löschgruppe Westick. Ebenfalls am Einsatz beteiligt waren Kräfte der hauptamtlichen Wache, des Rettungsdienstes und der Polizei.


Einsatznummer
27/2024

Datum
15.02.24

Uhrzeit
12:37 Uhr

Stichwort:
TH_Tür

Ort:
Westick

Straße:
Robert-Koch Straße

Eine Tür musste für den Rettungsdienst geöffnet werden.

Der Einsatz für die Feuerwehr wurde nach ca. 1 Stunde beendet.
Im Einsatz war die Löschgruppe Wasserkurl. Ebenfalls am Einsatz beteiligt waren Kräfte des Rettungsdienstes und der Polizei.


Einsatznummer
26/2024

Datum
15.02.24

Uhrzeit
06:14 Uhr

Stichwort:
TH_Gas

Ort:
Heeren-Werve

Straße:
Märkische Straße

Die meldende Person nahm bei Verlassen des Hauses Gasgeruch wahr und alarmierte umgehend die Feuerwehr. Die Einsatzkräfte kontrollierten das Gebäude und die nähere Umgebung. Die Messgeräte zeigten keine erhöhte Konzentration von Gas in der Luft an. Die Stadtwerke Kamen wurden zur Einsatzstelle gerufen. Die Messungen des örtlichen Versogers verliefen ebenfalls negativ.

Der Einsatz für die Feuerwehr wurde nach ca. 1 Stunde beendet.
Im Einsatz waren die hauptamtliche Wache sowie die Löschgruppe Heeren-Werve. Ebenfalls am Einsatz beteiligt waren Kräfte des Rettungsdienstes und der Polizei.


Einsatznummer
25/2024

Datum
15.02.24

Uhrzeit
02:43 Uhr

Stichwort:
Feuer_3

Ort:
Westick

Straße:
Mühlenstraße

Die Feuerwehr Kamen wurde in den frühen morgenstunden in die Mühlenstraße alarmiert. Dort sollte es in einem Keller brennen.

Vor Ort konnte eine leichte Verrauchung festgestellt werden. Bei der weiteren Erkundung mit der Wärmebildkamera wurde eine Erhitzung an einer Leuchtstofflampe entdeckt. Das betroffene Bauteil und der Bereich wurde stromlos geschaltet, der Keller belüftet und der Keller im Anschluss an die Eigentümer übergeben.

Der Einsatz für die Feuerwehr wurde nach ca. 1 Stunde beendet.
Im Einsatz waren die Löschgruppen Methler, Wasserkurl und Westick. Ebenfalls am Einsatz beteiligt waren Kräfte der hauptamtlichen Wache, des Rettungsdienstes und der Polizei.


Einsatznummer
24/2024

Datum
14.02.24

Uhrzeit
01:31 Uhr

Stichwort:
TH_Gas

Ort:
Heeren-Werve

Straße:
Wilhelmstraße

Alarmiert wurden die Feuerwehr und die Polizei zu einem unklaren chemischen Geruch. Die Umgebung wurde von den Einsatzkräften, ohne Erkenntnis, kontrolliert. Daraufhin wurde der Einsatz beendet.

Der Einsatz für die Feuerwehr wurde nach ca. 20 Minuten beendet.
Im Einsatz waren die hauptamtliche Wache sowie die Löschgruppe Heeren-Werve. Ebenfalls am Einsatz beteiligt waren Kräfte des Rettungsdienstes und der Polizei.


Einsatznummer
23/2024

Datum
09.02.24

Uhrzeit
18:15 Uhr

Stichwort:
F_Rauchmelder

Ort:
Methler

Straße:
Lortzingstraße

Die Feuerwehr wurde am frühen Abend in die Lortzingstraße alarmiert. Dort hatte ein Heimrauchmelder ausgelöst.
Die Wohnung wurde von der Feuerwehr kontrolliert und ein defekter Heimrauchmelder außer Betrieb genommen.  Im Anschluss wurde die Wohnung an den Eigentümer übergeben.

Der Einsatz für die Feuerwehr wurde nach ca. 30 Minuten beendet.
Im Einsatz waren die Löschgruppen Methler, Wasserkurl und Westick. Ebenfalls am Einsatz beteiligt waren Kräfte der hauptamtlichen Wache, der Polizei und des Rettungsdienstes.


Einsatznummer
22/2024

Datum
07.02.24

Uhrzeit
14:05 Uhr

Stichwort:
TH_1_B

Ort:
Heeren-Werve

Straße:
Mittelstraße

Der Feuerwehr Kamen wurden ca 50 cm Wasser im Keller gemeldet. Die Meldung bestätigte sich vor Ort. Mit Hilfe einer Tauchpumpe wurde das Wasser aus dem Keller in einen nahegelegenen Kanalschacht gepumpt.

Der Einsatz für die Feuerwehr wurde nach ca. 60 Minuten beendet.
Im Einsatz waren die hauptamtliche Wache sowie die Löschgruppe Heeren-Werve. 


Einsatznummer
21/2024

Datum
29.01.24

Uhrzeit
08:26 Uhr

Stichwort:
TH_1_B

Ort:
Methler

Straße:
Im Erlensundern

Der Feuerwehr wurde ein Verkehrsunfall gemeldet bei der Betriebsstoffe auslaufen sollten.

Die Betriebsstoffe wurden vor Ort von der Feuerwehr abgebunden und aufgenommen.

Der Einsatz für die Feuerwehr wurde nach ca. 30 Minuten beendet.
Im Einsatz war die Löschgruppe Methler. Ebenfalls am Einsatz beteiligt waren Kräfte der hauptamtlichen Wache und des Rettungsdienstes.


Einsatznummer
20/2024

Datum
28.01.24

Uhrzeit
16:56 Uhr

Stichwort:
Feuer_2

Ort:
Methler

Straße:
Westickerstraße

Am frühen Sonntagabend wurde die Feuerwehr Kamen gegen 17 Uhr zur Westicker Straße in den Ortsteil Methler alarmiert. Auf einem Feld standen ca. 30 Strohballen in flammen. Da von dem Feuer keine unmittelbare Gefahr ausging, entschied man sich dieses kontrolliert abbrennen zu lassen. Eine Brandwache mit einem Tanklöschfahrzeug beaufsichtigt das kontrollierte Abbrennen.

Der Einsatz für die Feuerwehr wurde nach ca. 6 Stunden beendet.
Im Einsatz waren die Löschgruppen Methler, Wasserkurl und Westick. Ebenfalls am Einsatz beteiligt waren Kräfte der hauptamtlichen Wache, des Rettungsdienstes und der Polizei.

Einsatzfoto Einsatzfoto


Einsatznummer
19/2024

Datum
26.01.24

Uhrzeit
19:47 Uhr

Stichwort:
Feuer_3

Ort:
Heeren-Werve

Straße:
Heerener Straße

Gemeldet wurde ein Küchenbrand in einer Wohnung eines Mehrfamilienhauses an der Heerener Straße.

Die Erkundung durch die Feuerwehr ergab, dass es sich nicht um einen Küchenbrand, sonder lediglich um angebrannte Bratkartoffeln in einer Pfanne handelte, welche bereits vom Bewohner selbst vom Herd entfernt wurden. 
Durch die Feuerwehr war kein weiteres Eingreifen notwendig.

Der Einsatz für die Feuerwehr wurde nach ca. 30 Minuten beendet.
Im Einsatz waren die hauptamtliche Wache sowie die Löschgruppen Südkamen, Heeren-Werve und Rottum. Ebenfalls am Einsatz beteiligt waren Kräfte des Rettungsdienstes und der Polizei.


Einsatznummer
18/2024

Datum
11.01.24

Uhrzeit
17:55 Uhr

Stichwort:
TH_Tür

Ort:
Heeren-Werve

Straße:
Westfälische Straße

Gemeldet wurde eine gestürzte Person hinter verschlossener Tür. Noch vor Ausrücken der Einsatzkräfte wurde der Einsatz durch die Leitstelle abgebrochen, da die Tür bereits geöffnet wurde.

Der Einsatz für die Feuerwehr wurde nach ca. 5 Minuten beendet.
Im Einsatz waren die hauptamtliche Wache sowie die Löschgruppe Heeren-Werve. Ebenfalls am Einsatz beteiligt waren Kräfte des Rettungsdienstes und der Polizei.


Einsatznummer
17/2024

Datum
11.01.24

Uhrzeit
15:07 Uhr

Stichwort:
Feuer_1_B

Ort:
Heeren-Werve

Straße:
Bertolt-Brecht-Straße

Mit dem Einsatzstichwort "brennt PKW, PKW steht frei" wurde die freiwillige Feuerwehr Kamen alarmiert. Vor dem Eintreffen der Einsatzkräfte unternahmen der Halter und Passanten Löschversuche mit 2 Feuerlöschern. Es konnte eine weitere Rauchentwicklung aus dem Motorraum, der sich bei diesem PKW hinten befindet, festgestellt werden. Mit dem Schnellangriff und unter Pressluftatmern ging ein Trupp vor, um sich Zugang zum Motor zu verschaffen. Mit Hilfe der Wärmebildkamera wurden die hoch temperierten Bereiche gezielt abgelöscht und gekühlt. 
Nach Abschluss der Löschmaßnahmen wurde die Einsatzstelle mit Streusalz abgestreut. Aufgrund der kalten Temperaturen war davon auszugehen, dass das Löschwasser gefriert.

Der Einsatz für die Feuerwehr wurde nach ca. 1,5 Stunden beendet.
Im Einsatz waren die hauptamtliche Wache sowie die Löschgruppe Heeren-Werve. Ebenfalls am Einsatz beteiligt waren Kräfte des Rettungsdienstes und der Polizei.


Einsatznummer
16/2024

Datum
09.01.24

Uhrzeit
19:28 Uhr

Stichwort:
Feuer_1_B

Ort:
Kamen-Mitte

Straße:
Erik-Nölting-Straße

Am Dienstagabend wurde die Feuerwehr Kamen zu einem PKW-Brand in die Erik-Nölting-Straße gerufen. Da an diesem Abend die monatliche Fahrerschulung der Löschgruppe Mitte stattfand befanden sich durch Zufall gleich zwei Einsatzfahrzeuge zum Zeitpunkt der Alarmierung in der Nähe des Einsatzortes. So waren nur etwa zwei Minuten nach dem Alarm die ersten Einsatzkräfte vor Ort. Auf dem Parkplatz eines Mehrfamilienhauses fanden sie einen in voller Ausdehnung brennenden Kleintransporter vor. Der Brand wurde durch einen Trupp unter Atemschutz zunächst mit einem C- und im weiteren Verlauf mit einem Schaumrohr gelöscht. Der Transporter brannte dennoch völlig aus. Nach Abschluss der Löscharbeiten wurde die Einsatzstelle der Polizei übergeben, welche die Ermittlungen zur Brandursache übernahm. 

Der Einsatz für die Feuerwehr wurde nach ca. 45 Minuten beendet.
Im Einsatz waren die hauptamtliche Wache sowie die Löschgruppe Mitte. Ebenfalls am Einsatz beteiligt waren Kräfte eines RTWs und der Polizei Kamen.

Einsatzfoto Einsatzfoto


Einsatznummer
15/2024

Datum
06.01.24

Uhrzeit
18:21 Uhr

Stichwort:
F_BMA

Ort:
Heeren-Werve

Straße:
Pröbstingsholz

Gemeldet wurde die Auslösung einer Brandmeldeanlage in einem Wohnheim für Menschen mit körperlichen und geistigen Beeinträchtigungen.

Die Erkundung ergab eine Auslösung durch Wasserdampf aus einer Dusche.

Der Einsatz für die Feuerwehr wurde nach ca. 25 Minuten beendet.
Im Einsatz waren die hauptamtliche Wache sowie die Löschgruppen Südkamen und Heeren-Werve. Ebenfalls am Einsatz beteiligt waren Kräfte des Rettungsdienstes und der Polizei.


Einsatznummer
14/2024

Datum
05.01.24

Uhrzeit
20:56 Uhr

Stichwort:
Feuer_1_A

Ort:
Kamen-Mitte

Straße:
Weerenstraße

Noch während des laufenden Einsatzes an der Grillostraße erreichte die Rettungsleitstelle die Meldung über einen brennenden Briefkasten an einem Haus in der Weerenstraße in der Innenstadt. Sofort wurde das Löschfahrzeug der Löschgruppe Mitte aus dem Einsatz herausgelöst und und machte sich auf den Weg zur neuen Einsatzstelle. Bei Ankunft am Einsatzort stellte sich heraus, dass Anwohner den brennenden Briefkasten bereits mit eigenen Mitteln gelöscht hatten. Die Feuerwehr kontrollierte die Brandstelle mit einer Wärmebildkamera. Nach erfolgter Kontrolle waren keine weiteren Maßnahmen seitens der Feuerwehr erforderlich. Die Einsatzstelle wurde der Polizei übergeben. 

Der Einsatz für die Feuerwehr wurde nach ca. 30 Minuten beendet.
Im Einsatz war die Löschgruppe Mitte. Ebenfalls am Einsatz beteiligt waren Kräfte der Polizei Kamen.


Einsatznummer
13/2024

Datum
05.01.24

Uhrzeit
20:45 Uhr

Stichwort:
F_Rauchmelder

Ort:
Kamen-Mitte

Straße:
Grillostraße

In einem Wohnhaus an der Grillostraße löste ein Heimrauchmelder während der Abwesenheit der Hausbewohner aus. Bei Ankunft der Feuerwehr konnten von Außen keine Hinweise auf einen Brand in dem Gebäude festgestellt werden. Da Nachbarn zwischenzeitlich die Bewohner telefonisch erreichen konnten und diese sich auf den Weg nach Hause machten verzichtete die Feuerwehr auf eine Öffnung der Haustür und wartete das Eintreffen der Bewohner ab. Nach deren Ankunft konnte rasch festgestellt werden, dass der Rauchmelder wohl in Folge eines Defekts Alarm gab. Ein Eingreifen der Feuerwehr war nicht weiter erforderlich. 

Der Einsatz für die Feuerwehr wurde nach ca. 30 Minuten beendet.
Im Einsatz waren die hauptamtliche Wache sowie die Löschgruppen Mitte und Südkamen. Ebenfalls am Einsatz beteiligt waren Kräfte des Rettungsdienstes und der Polizei.


Einsatznummer
12/2024

Datum
05.01.24

Uhrzeit
13:48 Uhr

Stichwort:
Feuer_1_B

Ort:
Kamen-Mitte

Straße:
Unnaer Straße

Gemeldet wurde ein brennender PKW auf der Unnaer Straße. Nach Ankunft an der Einsatzstelle stellte sich heraus, dass der Brand bereits durch Passanten mit Hilfe eines Feuerlöschers gelöscht worden war. Die Feuerwehr kontrollierte das Fahrzeug mit Hilfe einer Wärmebildkamera und klemmte die Batterie ab. Weitere Maßnahmen waren nicht erforderlich. Die Einsatzstelle wurde der Polizei übergeben. 

Der Einsatz für die Feuerwehr wurde nach ca. 30 Minuten beendet.
Im Einsatz waren die hauptamtliche Wache sowie die Löschgruppe Südkamen. Ebenfalls am Einsatz beteiligt waren Kräfte eines RTWs und der Polizei Kamen.


Einsatznummer
11/2024

Datum
03.01.24

Uhrzeit
17:12 Uhr

Stichwort:
TH_Tür

Ort:
Westick

Straße:
Einsteinstraße

Eine Tür musste für den Rettungsdienst geöffnet werden.

Der Einsatz für die Feuerwehr wurde nach ca. 45 Minuten beendet.
Im Einsatz war die Löschgruppe Westick. Ebenfalls am Einsatz beteiligt waren Kräfte der hauptamtlichen Wache und des Rettungsdienstes.


Einsatznummer
10/2024

Datum
02.01.24

Uhrzeit
23:53 Uhr

Stichwort:
TH_1_B

Ort:
Kamen-Mitte

Straße:
Friedhofstraße

Kurz vor Mitternacht wurde die Feuerwehr zu einem umgestürzten Baum auf der Friedhofstraße gerufen. Bei Eintreffen am Einsatzort bestätigte sich die Meldung. Ein ca. 20 m hoher, massiver Baum war vermutlich in Folge des Sturms umgestürzt und blockierte die komplette Straße. Die Feuerwehr leuchtete die Einsatzstelle über die Drehleiter aus und zersägte den Baum anschließend unter Einsatz von zwei Kettensägen. Die Fahrbahn wurde wieder freigeräumt und die Einsatzstelle der Polizei übergeben. 

Der Einsatz für die Feuerwehr wurde nach ca. 1,5 Stunden beendet.
Im Einsatz waren die hauptamtliche Wache sowie die Löschgruppe Mitte. Ebenfalls am Einsatz beteiligt waren Kräfte der Polizei Kamen.

Einsatzfoto Einsatzfoto


Einsatznummer
9/2024

Datum
02.01.24

Uhrzeit
19:03 Uhr

Stichwort:
Feuer_1_A

Ort:
Kamen-Mitte

Straße:
Karl-Arnold-Straße

Nahezu zeitgleich mit der Alarmierung zu dem Brand in Methler erreichte die Rettungsleitstelle in Unna eine weitere Feuermeldung, aus der Karl-Arnold-Straße wurden brennende Müllcontainer gemeldet. Das HLF der Löschgruppe Mitte übernahm daher den neuen Einsatz und fand bei Eintreffen am Einsatzort zwei in voller Ausdehnung brennende 1000l Müllcontainer vor. Der Brand wurde durch einen Trupp unter Atemschutz mit einem C-Rohr abgelöscht und die Einsatzstelle anschließend der Polizei übergeben. 

Der Einsatz für die Feuerwehr wurde nach ca. 40 Minuten beendet.
Im Einsatz war die Löschgruppe Mitte. Ebenfalls am Einsatz beteiligt waren Kräfte der Polizei Kamen.


Einsatznummer
8/2024

Datum
02.01.24

Uhrzeit
19:00 Uhr

Stichwort:
Feuer_3

Ort:
Methler

Straße:
Germaniastraße

Die Feuerwehr Kamen wurde am heutigen Dienstagabend gegen 19:00 Uhr zum wiederholten Male zu einem Feuer in die Germaniastraße in Kamen-Methler alarmiert. Es brannten Zeitungsstapel, welche im Treppenhaus des mehrgeschossigen Wohngebäudes abgelegt waren. Die ersteintreffenden Feuerwehrkräfte begannen umgehend mit einem Löschangriff und löschten den Zeitungsstapel. Parallel dazu wurde das leicht verrauchte Treppenhaus kontrolliert, welches im Anschluss belüftet wurde. Alle Bewohner verblieben in den Wohnungen oder hatten das Gebäude bereits verlassen. Verletzt wurde niemand. Die Polizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.

Der Einsatz für die Feuerwehr wurde nach ca. 60 Minuten beendet.
Im Einsatz waren die Löschgruppen Mitte, Südkamen, Methler, Wasserkurl und Westick. Ebenfalls am Einsatz beteiligt waren Kräfte der hauptamtlichen Wache, des Rettungsdienstes und der Polizei.

Einsatzfoto


Einsatznummer
7/2024

Datum
02.01.24

Uhrzeit
18:05 Uhr

Stichwort:
TH_Tür

Ort:
Westick

Straße:
Ginsterweg

Gemeldet wurde eine hilflose Person hinter einer verschlossenen Wohnungstür. Bei Eintreffen der Feuerwehr war die Tür bereits durch Nachbarn mit einem Schlüssel geöffnet worden.

Der Einsatz für die Feuerwehr wurde nach ca. 20 Minuten beendet.
Im Einsatz war die Löschgruppe Westick. Ebenfalls am Einsatz beteiligt waren Kräfte der hauptamtlichen Wache und des Rettungsdienstes.


Einsatznummer
6/2024

Datum
02.01.24

Uhrzeit
15:26 Uhr

Stichwort:
Feuer_1_A

Ort:
Heeren-Werve

Straße:
Nikolaus-Otto-Straße

Alarmiert wurde die freiwillige Feuerwehr Kamen mit dem Hinweis "brennt Parkbank auf dem Spielplatz". Die Meldung bestätigte sich beim Eintreffen der Einsatzkräfte. Die Bank wurde mittels eines Feuerlöschers gelöscht. Anschließend wurde die Bank und ein daneben befindlicher Mülleimer gekühlt und mit der Wärmebildkamera kontrolliert.

Der Einsatz für die Feuerwehr wurde nach ca. 45 Minuten beendet.
Im Einsatz waren die hauptamtliche Wache sowie die Löschgruppe Heeren-Werve. Ebenfalls am Einsatz beteiligt waren Kräfte der Polizei.

Einsatzfoto Einsatzfoto


Einsatznummer
5/2024

Datum
02.01.24

Uhrzeit
13:55 Uhr

Stichwort:
TH_1_B

Ort:
Westick

Straße:
Römerweg

Eine Ölspur erstreckte sich über mehrere Straßen im Ortsgebiet Westick. Durch die Feuerwehr wurde der Straßenbaulastträger informiert, welcher sich um die Beseitigung der Ölspur kümmerte.

Der Einsatz für die Feuerwehr wurde nach ca. 30 Minuten beendet.
Im Einsatz waren die hauptamtliche Wache sowie die Löschgruppe Westick. 


Einsatznummer
4/2024

Datum
01.01.24

Uhrzeit
18:40 Uhr

Stichwort:
F_Rauchmelder

Ort:
Kamen-Mitte

Straße:
Blumenstraße

Am Neujahrsabend wurde die Feuerwehr Kamen zu einem ausgelösten Heimrauchmelder in einem Mehrfamilienhaus an der Blumenstraße gerufen. Bei Ankunft an der Einsatzstelle konnte aus einer leerstehenden Wohnung im 6. Obergeschoß der Alarmton eines Rauchmelders wahrgenommen werden. Die Feuerwehr öffnete die verschlossene Wohnung und konnte bei der Kontrolle der Räume rasch feststellen, dass der Rauchmelder wohl in Folge eines Defekts Alarm gab. Der Rauchmelder wurde deaktiviert und die Einsatzstelle anschließend der Polizei übergeben. 

Der Einsatz für die Feuerwehr wurde nach ca. 30 Minuten beendet.
Im Einsatz waren die hauptamtliche Wache sowie die Löschgruppen Mitte und Südkamen. Ebenfalls am Einsatz beteiligt waren Kräfte des Rettungsdienstes und der Polizei.


Einsatznummer
3/2024

Datum
01.01.24

Uhrzeit
07:16 Uhr

Stichwort:
Feuer_1_A

Ort:
Kamen-Mitte

Straße:
Karl-Arnold-Straße

Während des laufenden Einsatzes in der Straße "Am Geist" wurde ein weiterer Brand gemeldet. In der Karl-Arnold-Straße brannte ein Müllcontainer. Ein Fahrzeug der Löschgruppe Mitte übernahm den neuen Einsatz und konnte den Containerbrand rasch mit einem C-Rohr ablöschen. 

Der Einsatz für die Feuerwehr wurde nach ca. 30 Minuten beendet.
Im Einsatz war die Löschgruppe Mitte. Ebenfalls am Einsatz beteiligt waren Kräfte der Polizei Kamen.


Einsatznummer
2/2024

Datum
01.01.24

Uhrzeit
07:03 Uhr

Stichwort:
Feuer_3

Ort:
Kamen-Mitte

Straße:
Am Geist

Um 07.03 Uhr wurde die Feuerwehr Kamen mit dem Stichwort "Feuer_3" zu einem Gebäudebrand in der Straße "Am Geist" in der Innenstadt gerufen.
Bei Ankunft an der Einsatzstelle konnten Rauchentwicklung und Feuerschein im 1. Obergeschoß eines seit langem leerstehenden Gebäudes, in welchem sich früher eine Diskothek befand, festgestellt werden.
Die Feuerwehr baute umgehend einen Löschangriff auf und verschaffte sich gewaltsam Zutritt zum Gebäude.
Anschließend ging ein erster Atemschutztrupp mit einem C-Rohr zur Brandbekämpfung vor.
Ein weiterer Atemschutztrupp ging mit einem weiteren C-Rohr über eine Steckleiter durch ein Fenster in das 1. Obergeschoß vor.
Parallel dazu wurde auch die Drehleiter in Stellung gebracht.
Wie sich herausstellte brannte die Zwischendecke zwischen dem Erd- und ersten Obergeschoß. Der Brand konnte durch die Trupps rasch unter Kontrolle gebracht werden.
Im Zuge der Nachlöscharbeiten musste die Zwischendecke mit einer Kettensäge geöffnet werden um verborgene Glutnester ablöschen zu können.
Nach Abschluss der Löscharbeiten wurde die Brandstelle mit einer Wärmebildkamera kontrolliert.
Die Brandursache ist derzeit unbekannt und wird durch die Kriminalpolizei ermittelt.

Der Einsatz für die Feuerwehr wurde nach ca. 1,5 Stunden beendet.
Im Einsatz waren die hauptamtliche Wache sowie die Löschgruppen Mitte und Südkamen. Ebenfalls am Einsatz beteiligt waren Kräfte des Rettungsdienstes und der Polizei.

Einsatzfoto Einsatzfoto


Einsatznummer
1/2024

Datum
01.01.24

Uhrzeit
02:42 Uhr

Stichwort:
Feuer_1_A

Ort:
Wasserkurl

Straße:
Wickederstraße

Es brannten mehrere freistehende Mültonnen. Der Brand wurde durch die Feuerwehr mit dem Schnellangriff abgelöscht.

Der Einsatz für die Feuerwehr wurde nach ca. 30 Minuten beendet.
Im Einsatz war die Löschgruppe Wasserkurl. Ebenfalls am Einsatz beteiligt waren Kräfte der hauptamtlichen Wache.


Einsatztagebuch © Hendrik Ahlert www.ahlert.at