Einsätze

EINSATZTAGEBUCH

2022 | 2021 | 2020 |

In unserem Einsatztagebuch berichten wir über die Einsatztätigkeiten der Freiwilligen Feuerwehr Kamen. Mit Hilfe der Filter können Sie die Liste sortieren. 

Das Einsatztagebuch spiegelt dabei nur die Einsätze der freiwilligen Löschzuge ab. Die durch die Hauptamtliche Wache eigenständig geleisteten Einsätze sind dabei nicht berücksichtigt. Einsätze des Rettungsdienstes werden ebenfalls nicht aufgeführt.

Bei Rückfragen wenden Sie sich and die Pressestelle der Feuerwehr Kamen.

Einsatztagebuch Feuerwehr Kamen || 2020

Einsatznummer
316/2020

Datum
31.12.20

Uhrzeit
19:52 Uhr

Stichwort:
Feuer_1_B

Ort:
Kamen-Mitte

Straße:
Konrad-Zuse-Straße

Mit der Meldung "brennt PKW auf Parkplatz" wurde die Feuerwehr Kamen am Silvesterabend zur Konrad-Zuse-Straße gerufen. Bei Eintreffen am Einsatzort bestätigte sich die Meldung. Ein VW-Bus brannte im Frontbereich bereits in voller Ausdehnung. Die Feuerwehr ging mit 2 Trupps unter Atemschutz vor und löschte den Brand zunächst mit einem C-Rohr und später dann mit einem Schaumrohr ab. Das Fahrzeug wurde durch den Brand jedoch völlig zerstört. Ein Übergreifen des Brandes auf andere Fahrzeuge auf dem Parkplatz konnte verhindert werden. Nach Abschluß der Lösch- und Aufräumarbeiten wurde die Einsatzstelle der Polizei zur Ermittlung der Brandursache übergeben. 

Der Einsatz für die Feuerwehr wurde nach ca. 1 Stunde beendet.
Im Einsatz waren die hauptamtliche Wache sowie die Löschgruppe Mitte. Ebenfalls am Einsatz beteiligt waren Kräfte eines RTWs und der Polizei Kamen.

Einsatzfoto


Einsatznummer
315/2020

Datum
27.12.20

Uhrzeit
14:37 Uhr

Stichwort:
TH_1_B

Ort:
Südkamen

Straße:
Dortmunder Allee

In Folge des Sturmtiefs welches am Sonntag über die Region hinwegfegte stürzte auf der Dortmunder Allee ein Baum um und blockierte die Fahrbahn. Der Baum wurde durch die Feuerwehr mit einer Motorkettensäge zerkleinert und die Straße freigeräumt. 

Der Einsatz für die Feuerwehr wurde nach ca. 40 Minuten beendet.
Im Einsatz waren die hauptamtliche Wache sowie die Löschgruppe Südkamen. Ebenfalls am Einsatz beteiligt waren Kräfte der Polizei Kamen.


Einsatznummer
314/2020

Datum
27.12.20

Uhrzeit
12:34 Uhr

Stichwort:
TH_1_B

Ort:
Methler

Straße:
Altenmethler

Die Feuerwehr wurde zu einem weiteren Sturm Einsatz gerufen. Ein Telegrafenmast wurde durch den Sturm abgeknickt. Durch die Feuerwehr wurden weitere Telegrafenmasten mit Leinen gesichert um so ein abknicken / umstürzen zu verhindern. 

Der Einsatz für die Feuerwehr wurde nach ca. 30 Minuten beendet.
Im Einsatz waren die hauptamtliche Wache sowie die Löschgruppe Methler. Ebenfalls am Einsatz beteiligt waren Kräfte der Polizei.

Einsatzfoto Einsatzfoto


Einsatznummer
313/2020

Datum
27.12.20

Uhrzeit
06:23 Uhr

Stichwort:
TH_1_B

Ort:
Stadtteil Kamen-Methler

Straße:
Westicker Straße

Heute früh wurde die Feuerwehr zu einem Einsatz in die Westicker Straße gerufen. Durch den starken Wind wurde ein Bauzaun auf den Gehewg und die Fahrbahn geweht. Die Feuerwehr richtetet den Bauzaun auf und beseitigte so die Gefahr.

Nach beendigung des ersten Einsatzes wurde die Löschgruppe Methler weiter in die Germaniastraße gerufen. Auch dort musste einem Bauzaun wieder auf die Beine geholfen werden.

Der Einsatz für die Feuerwehr wurde nach ca. 30 Minuten beendet.
Im Einsatz waren die hauptamtliche Wache sowie die Löschgruppe Methler. Ebenfalls am Einsatz beteiligt waren Kräfte der Polizei.


Einsatznummer
312/2020

Datum
24.12.20

Uhrzeit
16:45 Uhr

Stichwort:
F_Rauchmelder

Ort:
Wasserkurl

Straße:
Afferder Straße

Ein ausgelöster Heimrauchmelder rief die Feuerwehr am Nachmittag des 24. Dezember zum Einsatz. Vor Ort stellte die Feuerwehr einen defekten Rauchmelder fest. Somit war kein weiterer Einsatz für die Feuerwehr nötig und wir konnten konnten zeitnah wieder abrücken um an der Bescherung teilzunehmen.  Frohe Weihnachten 🙂

Der Einsatz für die Feuerwehr wurde nach ca. 30 Minuten beendet.
Im Einsatz waren die hauptamtliche Wache sowie die Löschgruppen Methler, Wasserkurl und Westick. Ebenfalls am Einsatz beteiligt waren Kräfte der Polizei und des Rettungsdienstes.


Einsatznummer
311/2020

Datum
22.12.20

Uhrzeit
12:34 Uhr

Stichwort:
TH_1_A

Ort:
Westick

Straße:
Binsenweg

Die Fahrbahn war mit Öl verschmutzt. Die Feuerwehr beseitigte die Gefahr durch reinigen der Fahrbahn.

Der Einsatz für die Feuerwehr wurde nach ca. 30 Minuten beendet.
Im Einsatz waren die hauptamtliche Wache sowie die Löschgruppe Westick. Ebenfalls am Einsatz beteiligt waren Kräfte der Polizei.


Einsatznummer
310/2020

Datum
22.12.20

Uhrzeit
10:34 Uhr

Stichwort:
TH_Person_klemmt

Ort:
Heeren-Werve

Straße:
Heerener Straße

Mit der Meldung "TH_Person klemmt" wurden der Löschzug 3, die LG Kamen-Mitte sowie die hauptamtliche Wache zu einem Verkehrsunfall auf der Heerener Straße  im Ortsteil Heeren-Werve alarmiert. Vor Ort war es zu einem Zusammenstoß zweier PKW auf Höhe des Netto-Marktes gekommen.
Von den zwei betroffenen Personen wurde eine noch in ihrem Fahrzeug sitzend vorgefunden. Die Feuerwehr bereitete eine technische Rettung vor und stellte den Brandschutz an der Einsatzstelle sicher. Nach Sichtung durch den Notarzt wurde sich für eine patientenschonende Rettung entschieden, bei der der Patient weitestgehend immobilisiert aus seinem Fahrzeug befreit wurde, um weitere Verletzungen zu vermeiden. Beide am Unfall beteiligte Personen wurden durch den Rettungsdienst in ein Krankenhaus transportiert.

Im Anschluss an die Bergung der Unfallfahrzeuge durch ein Abschleppunternehmen wurde die Fahrbahn noch durch die Feuerwehr gereinigt und ausgelaufene Betriebsmittel gebunden.


Im Einsatz waren rund 25 Einsatzkräfte der Feuerwehr Kamen. Die Polizei hat die Ermittlungen zur Unfallursache aufgenommen. Die Heerener Straße war im Kreuzungsbereich Heerener Straße/Bertolt-Brecht-Straße während des Einsatzes voll gesperrt. 

Der Einsatz für die Feuerwehr wurde nach ca. 1 Stunde beendet.
Im Einsatz waren die hauptamtliche Wache sowie die Löschgruppen Mitte und Heeren-Werve. Ebenfalls am Einsatz beteiligt waren Kräfte des Rettungsdienstes und der Polizei.

Einsatzfoto


Einsatznummer
309/2020

Datum
22.12.20

Uhrzeit
08:55 Uhr

Stichwort:
TH_1_B

Ort:
Wasserkurl

Straße:
Massener Straße

Auf der Massener Straße drohte ein Ast auf die Fahrbahn zu fallen. Die Gefahrenstelle wurde durch die Feuerwehr beseitigt.

Der Einsatz für die Feuerwehr wurde nach ca. 30 Minuten beendet.
Im Einsatz waren die hauptamtliche Wache sowie die Löschgruppe Wasserkurl. Ebenfalls am Einsatz beteiligt waren Kräfte der Polizei.


Einsatznummer
308/2020

Datum
21.12.20

Uhrzeit
16:46 Uhr

Stichwort:
Feuer_2

Ort:
Kamen-Mitte

Straße:
Schattweg

Zu einer unklaren Feuermeldung wurde die Feuerwehr Kamen am Montagnachmittag zum Schattweg im Bereich der Edisonstraße gerufen. Bei Ankunft an der Einsatzstelle war tatsächlich in weiterer Entfernung ein größerer Feuerschein erkennbar, jedoch war zunächst nicht klar wo genau sich die Einsatzstelle befand. Die Feuerwehr erkundete daraufhin die nähere Umgebung um eine Zuwegung in dem weitläufigen Areal zwischen dem 3M-Werk und der Autobahn A1 zu finden. Nach kurzer Suche konnte über die Straße "In der Bredde" zur Brandstelle vorgedrungen werden. Wie sich herausstellte brannte aus ungeklärter Ursache auf einer Wiese eines angrenzenden Bauernhofes ein Haufen Strauchschnitt in voller Ausdehnung. Da von dem Brand jedoch keinerlei Gefahr ausging wurde entschieden das Feuer nicht zu löschen, sondern kontrolliert abbrennen zu lassen. Der kurz nach der Feuerwehr eintreffende Eigentümer des Grundstücks übernahm in Absprache mit dem Einsatzleiter die Aufsicht über das Feuer bis es heruntergebrannt war. Ein weiteres Eingreifen der Feuerwehr war somit nicht erforderlich. 

Der Einsatz für die Feuerwehr wurde nach ca. 40 Minuten beendet.
Im Einsatz waren die hauptamtliche Wache sowie die Löschgruppen Mitte und Südkamen. Ebenfalls am Einsatz beteiligt waren Kräfte des Rettungsdienstes und der Polizei.

Einsatzfoto


Einsatznummer
307/2020

Datum
21.12.20

Uhrzeit
06:32 Uhr

Stichwort:
-

Ort:
Kamen-Mitte

Straße:
Unnaer Straße

Nur kurze Zeit nach Beendigung des Brandmeldeanlageneinsatzes wurde die Feuerwehr Kamen erneut alarmiert. Auf der Unnaer Straße war es im Kreuzungsbereich zur Auffahrt auf die Autobahn 1 in Fahrtrichtung "Köln" zu einem Verkehrsunfall zwischen drei PKW gekommen. Hierbei erlitten drei Personen Verletzungen, sodass sie nach erfolgter Erstversorgung durch den Rettungsdienst und Notarzt in umliegende Krankenhäuser gefahren werden mussten. Die Feuerwehr sicherte die Unfallstelle ab, leuchtete sie großflächig aus und stellte den Brandschutz mit einem C-Rohr sicher. Des Weiteren wurden an den verunfallten Fahrzeugen die Batterien abgeklemmt. 
Da durch den Unfall auch eine Ampel so stark beschädigt wurde, dass lose Teile auf die Straße zur fallen drohten wurde die Drehleiter zur Einsatzstelle nachgefordert. Über diese wurden Teile der Ampelanlage demontiert. Anschließend konnte die Einsatzstelle der Polizei übergeben werden. 

Der Einsatz für die Feuerwehr wurde nach ca. 2 Stunden beendet.
Im Einsatz waren die hauptamtliche Wache sowie die Löschgruppe Mitte. Ebenfalls am Einsatz beteiligt waren Kräfte des Rettungsdienstes und der Polizei.

Einsatzfoto Einsatzfoto Einsatzfoto


Einsatznummer
306/2020

Datum
21.12.20

Uhrzeit
05:30 Uhr

Stichwort:
F_BMA

Ort:
Kamen-Mitte

Straße:
Kamen Karree

Die Brandmeldeanlage des DHL Verteilerzentrums im Gewerbegebiet "Kamen Karree" löste auf Grund einer technischen Störung aus. Die Feuerwehr kontrollierte den betroffenen Bereich und stellte die Anlage zurück. 

Der Einsatz für die Feuerwehr wurde nach ca. 30 Minuten beendet.
Im Einsatz waren die hauptamtliche Wache sowie die Löschgruppen Mitte und Südkamen. Ebenfalls am Einsatz beteiligt waren Kräfte eines RTWs und der Polizei Kamen.


Einsatznummer
305/2020

Datum
20.12.20

Uhrzeit
04:13 Uhr

Stichwort:
TH_1_B

Ort:
Stadtteil Kamen-Methler

Straße:
Westicker Straße

Auf der Westicker Straße kam es in der Nacht zu einem Verkehrsunfall. Hier wurde die Feuerwehr alarmiert um die Einsatzstelle auszuleuchten bzw. bei einer evtl. Personensuche zu unterstützen.

Da sich das Unfallfahrzeug von der Einsatzstelle entfernt hatte gab es für die Feuerwehr nichts zu tun.

Der Einsatz für die Feuerwehr wurde nach ca. 30 Minuten beendet.
Im Einsatz waren die hauptamtliche Wache sowie die Löschgruppe Methler. Ebenfalls am Einsatz beteiligt waren Kräfte der Polizei und des Rettungsdienstes.


Einsatznummer
304/2020

Datum
19.12.20

Uhrzeit
14:25 Uhr

Stichwort:
F_Rauchmelder

Ort:
Kamen-Mitte

Straße:
Weimarer Straße

Zu einem "ausgelösten Heimrauchmelder" wurde die Feuerwehr Kamen am Samstagnachmittag zu einem Mehrfamilienhaus an der Weimarer Straße gerufen. Bei der Erkundung der Einsatzstelle stellte sich heraus, dass es in der betroffenen Wohnung zu einem Kabelbrand an einer Mikrowelle gekommen war. Durch den frühzeitigen Alarm des Rauchmelders wurde die Bewohnerin der Wohnung auf den beginnenden Brand aufmerksam und konnte das Feuer noch vor Ankunft der Feuerwehr löschen und ihre Wohnung lüften. Die Feuerwehr kontrollierte die Brandstelle nochmal mit einer Wärmebildkamera und konnte die Einsatzstelle anschließend an die Hausbewohner übergeben, da keine weiteren Maßnahmen seitens der Feuerwehr erforderlich waren. Durch das frühe Auslösen des Rauchmelders ist hier sicherlich ein größerer Schaden verhindert worden.

Der Einsatz für die Feuerwehr wurde nach ca. 30 Minuten beendet.
Im Einsatz waren die hauptamtliche Wache sowie die Löschgruppen Mitte und Südkamen. Ebenfalls am Einsatz beteiligt waren Kräfte des Rettungsdienstes und der Polizei.


Einsatznummer
303/2020

Datum
18.12.20

Uhrzeit
15:12 Uhr

Stichwort:
TH_Tür

Ort:
Westick

Straße:
Einsteinstraße

Die Feuerwehr wurde alarmiert um eine Tür für den Rettungsdienst zu öffnen.

Der Einsatz für die Feuerwehr wurde nach ca. 30 Minuten beendet.
Im Einsatz waren die hauptamtliche Wache sowie die Löschgruppe Westick. Ebenfalls am Einsatz beteiligt waren Kräfte der Polizei und des Rettungsdienstes.


Einsatznummer
302/2020

Datum
16.12.20

Uhrzeit
11:08 Uhr

Stichwort:
Feuer_1_B

Ort:
Rottum

Straße:
Lindhorststraße

Gemeldet wurde der Brand eines PKW auf der Rottumer Straße.

Bereits auf der Anfahrt war eine enorme Rauchentwicklung sichtbar. Das Fahrzeug selbst stand bei Eintreffen der ersten Einsatzkräfte in Vollbrand. 

Die Feuerwehr löschte das Fahrzeug zunächst mit Wasser und im weiteren Einsatzverlauf mit Schaum ab. Darüber hinaus wurde bis zum Abrücken das Fahrzeug laufend mit Hilfe einer Wärmebildkamera auf weitere Glutnester untersucht. 

Der Einsatz für die Feuerwehr wurde nach ca. 60 Minuten beendet.
Im Einsatz waren die hauptamtliche Wache sowie die Löschgruppe Rottum. Ebenfalls am Einsatz beteiligt waren Kräfte der Polizei.

Einsatzfoto


Einsatznummer
301/2020

Datum
15.12.20

Uhrzeit
09:43 Uhr

Stichwort:
TH_1_A

Ort:
Methler

Straße:
Einsteinstraße / Röntgenstraße

Im Einmündungsbereich der Einsteinstraße / Röntgenstraße kam es zur einer Fahrbahnverschmutzung durch Öl. Die Verschmutzung wurde durch die Feuerwehr beseitigt.

Der Einsatz für die Feuerwehr wurde nach ca. 30 Minuten beendet.
Im Einsatz waren die hauptamtliche Wache sowie die Löschgruppe Westick. Ebenfalls am Einsatz beteiligt waren Kräfte der Polizei.

Einsatzfoto


Einsatznummer
300/2020

Datum
14.12.20

Uhrzeit
15:02 Uhr

Stichwort:
TH_1_A

Ort:
Methler

Straße:
Westicker Straße / Lindenallee

Eine Kraftstoffverunreinigung der Fahrbahn musste von der Feuerwehr beseitigt werden.

Der Einsatz für die Feuerwehr wurde nach ca. 30 Minuten beendet.
Im Einsatz waren die hauptamtliche Wache sowie die Löschgruppe Methler. Ebenfalls am Einsatz beteiligt waren Kräfte der Polizei.


Einsatznummer
299/2020

Datum
14.12.20

Uhrzeit
13:24 Uhr

Stichwort:
Feuer_3

Ort:
Kamen-Mitte

Straße:
Blumenstraße

Am Montagmittag meldete ein Anrufer Brandgeruch in einem Mehrfamilienhaus in der Blumenstraße. Nach Ankunft am Einsatzort konnte durch die Feuerwehr in dem betroffenen Haus kein Brandgeruch festgestellt werden. Die Feuerwehr kontrollierte das gesamte Gebäude sorgfältig ohne eine weitere Feststellung. Ein Eingreifen der Feuerwehr war somit nicht weiter erforderlich. 

Der Einsatz für die Feuerwehr wurde nach ca. 30 Minuten beendet.
Im Einsatz waren die hauptamtliche Wache sowie die Löschgruppen Mitte, Südkamen und Westick. Ebenfalls am Einsatz beteiligt waren Kräfte des Rettungsdienstes und der Polizei.


Einsatznummer
298/2020

Datum
13.12.20

Uhrzeit
13:13 Uhr

Stichwort:
TH_1_A

Ort:
Bundesautobahn 1

Straße:
A1 Fahrtrichtung "Bremen"

Bereits um 13.13 Uhr gab es erneut Alarm für die Löschgruppe Mitte. Gemeldet wurde diesmal eine massive Ölspur auf der Autobahn 1 in Fahrtrichtung "Bremen". Die hauptamtliche Wache war kurz zuvor bereits zu diesem Einsatz gerufen worden, und benötigte Unterstützung.
Infolge eines Motorschadens hatte ein PKW Öl verloren und so eine Ölspur auf einer Länge von ca. 5 Kilometern verursacht. Die Spur erstreckte sich von der Anschlussstelle "Kamen-Zentrum" durch das Kamener Kreuz bis auf den Parkplatz "Haus Reck". Problematisch war dass sich die Einsatzstelle zunächst auf dem linken bzw. mittleren Fahrstreifen befand und sich erst später auf die Standspur bzw. auf den Parkplatz verlagerte.
Durch die Polizei musste die Fahrtrichtung "Bremen" kurzzeitig vollgesperrt werden um der Feuerwehr ein sicheres Arbeiten zu ermöglichen. Im Einsatzverlauf konnte der Verkehr dann verlangsamt an der Einsatzstelle vorbeilaufen. Die Feuerwehr beseitigte die Ölspur und übergab die Einsatzstelle anschließend an die Autobahnpolizei. 

Der Einsatz für die Feuerwehr wurde nach ca. 2,5 Stunden beendet.
Im Einsatz waren die hauptamtliche Wache sowie die Löschgruppe Mitte. Ebenfalls am Einsatz beteiligt waren Kräfte der Autobahnpolizei.

Einsatzfoto


Einsatznummer
297/2020

Datum
13.12.20

Uhrzeit
11:26 Uhr

Stichwort:
TH_1_A

Ort:
Kamen-Mitte

Straße:
Herbert-Wehner-Straße

Auf der Herbert-Wehner-Straße hatte ein Fahrzeug Dieselkraftstoff verloren und so die Fahrbahn auf einer Länge von ca. 300 Metern verunreinigt. Die Feuerwehr beseitigte die Kraftstoffspur und übergab die Einsatzstelle anschließend der Polizei. 

Der Einsatz für die Feuerwehr wurde nach ca. 1 Stunde beendet.
Im Einsatz war die Löschgruppe Mitte. Ebenfalls am Einsatz beteiligt waren Kräfte der Polizei Kamen.

Einsatzfoto


Einsatznummer
296/2020

Datum
13.12.20

Uhrzeit
10:47 Uhr

Stichwort:
TH_1_A

Ort:
Heeren-Werve

Straße:
Schattweg/Schnepperfeld

Ein aufmerksamer Radfahrer meldete am Morgen eine Ölspur im Bereich des Schattweges, in Höhe der Kreuzung Schnepperfeld.

Die Erkundung ergab, dass die Spur vom Schattweg über die Straße Schnepperfeld bis zur Autobahnmeisterei in der Zollpost führte. 

Durch die Feuerwehr wurde der Schmierstofffilm beseitigt und die Einsatzstelle an die Polizei übergeben. 

Der Einsatz für die Feuerwehr wurde nach ca. 2,5 Stunden beendet.
Im Einsatz waren die hauptamtliche Wache sowie die Löschgruppe Heeren-Werve. Ebenfalls am Einsatz beteiligt waren Kräfte der Polizei.

Einsatzfoto Einsatzfoto


Einsatznummer
295/2020

Datum
12.12.20

Uhrzeit
20:36 Uhr

Stichwort:
Feuer_2

Ort:
Kamen-Mitte

Straße:
Schwesterngang

Mit der Meldung "es brennen Mülltonnen direkt am Gebäude" wurde die Feuerwehr Kamen am Samstagabend zum Gelände der Südschule (Josefschule) am Schwesterngang gerufen. Bei Ankunft brannte eine Mülltonne auf dem Schulhof in voller Ausdehnung, Gefahr für das Schulgebäude bestand jedoch glücklicherweise nicht. Der Brand wurde durch die Feuerwehr mit einem C-Rohr abgelöscht und die Einsatzstelle anschließend der Polizei übergeben. 

Der Einsatz für die Feuerwehr wurde nach ca. 30 Minuten beendet.
Im Einsatz waren die Löschgruppen Mitte und Südkamen. Ebenfalls am Einsatz beteiligt waren Kräfte eines RTWs, der Polizei Kamen, sowie die Drehleiter der FF Bergkamen-Weddinghofen .


Einsatznummer
294/2020

Datum
12.12.20

Uhrzeit
10:42 Uhr

Stichwort:
F_BMA

Ort:
Kamen-Mitte

Straße:
Henry-Everling-Straße

Die Brandmeldeanlage eines Lagerhallenkomplexes an der Henry-Everling-Straße löste auf Grund einer technischen Störung aus. Die Feuerwehr kontrollierte den betroffenen Bereich und stellte die Anlage zurück

Der Einsatz für die Feuerwehr wurde nach ca. 30 Minuten beendet.
Im Einsatz waren die hauptamtliche Wache sowie die Löschgruppen Mitte und Südkamen. Ebenfalls am Einsatz beteiligt waren Kräfte des Rettungsdienstes, der Polizei und die Drehleiter der Löschgruppe Bergkamen-Weddinghofen .


Einsatznummer
293/2020

Datum
10.12.20

Uhrzeit
15:36 Uhr

Stichwort:
TH_1_A

Ort:
Heeren-Werve

Straße:
Morgenstraße

Gemeldet wurde eine Ölspur von der Lünener Straße in Kamen bis nach Heeren.

Vor Ort wurde festgestellt, dass ein Fahrzeug, beginnend an einer Tankstelle auf der Lünener Straße, nach einem technischen Defekt eine Kraftstoffspur bis in die Morgenstraße im Ortsteil Heeren verursacht hatte.

Die Kräfte der hauptamtlichen Wache hatten bereits in Kamen mit der Beseitigung der Spur begonnen. Die Einsatzkräfte der Löschgruppe Heeren-Werve beseitigten die Spur in der Morgenstraße, der Lenningser Straße, der Heerener Straße und auf Teilen der Derner Straße.

Der Einsatz für die Feuerwehr wurde nach ca. 2 Stunden beendet.
Im Einsatz waren die hauptamtliche Wache sowie die Löschgruppe Heeren-Werve. Ebenfalls am Einsatz beteiligt waren Kräfte des Bauhofs und der Polizei.


Einsatznummer
292/2020

Datum
09.12.20

Uhrzeit
20:39 Uhr

Stichwort:
Feuer_2

Ort:
Kamen-Mitte

Straße:
Weststraße

Zu einer unklaren Rauchentwicklung wurde die Feuerwehr Kamen am Mittwochabend in die Weststraße gerufen. Nach Ankunft an der Einsatzstelle wurde die Umgebung der Einsatzadresse ausführlich kontrolliert, es konnten jedoch keinerlei Hinweise auf einen Brand oder eine Rauchenwirklung gefunden werden. Möglicherweise waren der dichte Nebel an diesem Abend in Verbindung mit einem in der Nachbarschaft betriebenen Kamin der Grund für die Alarmierung. Ein Eingreifen der Feuerwehr war jedenfalls nicht weiter erforderlich. 

Der Einsatz für die Feuerwehr wurde nach ca. 30 Minuten beendet.
Im Einsatz waren die hauptamtliche Wache sowie die Löschgruppe Mitte. Ebenfalls am Einsatz beteiligt waren Kräfte eines RTWs und der Polizei Kamen.


Einsatznummer
291/2020

Datum
09.12.20

Uhrzeit
12:52 Uhr

Stichwort:
F_Rauchmelder

Ort:
Wasserkurl

Straße:
Wasserkurler Straße

In einer Kita löste aus unbekannter Ursache ein Rauchmelder aus. Die Feuerwehr führte eine Kontrolle durch konnte aber kein Feuer oder Rauch feststellen.

Der Einsatz für die Feuerwehr wurde nach ca. 30 Minuten beendet.
Im Einsatz waren die hauptamtliche Wache sowie die Löschgruppen Methler, Wasserkurl und Westick. Ebenfalls am Einsatz beteiligt waren Kräfte der Polizei und des Rettungsdienstes.


Einsatznummer
290/2020

Datum
09.12.20

Uhrzeit
11:25 Uhr

Stichwort:
F_BMA

Ort:
Südkamen

Straße:
Perthesstraße

Die Brandmeldeanlage des Pertheszentrums löste auf Grund einer technischen Störung aus. Die Feuerwehr kontrollierte den betroffenen Bereich und stellte die Anlage zurück.

Der Einsatz für die Feuerwehr wurde nach ca. 30 Minuten beendet.
Im Einsatz waren die hauptamtliche Wache sowie die Löschgruppen Mitte, Südkamen und Westick. Ebenfalls am Einsatz beteiligt waren Kräfte eines RTWs und der Polizei Kamen.


Einsatznummer
289/2020

Datum
08.12.20

Uhrzeit
23:52 Uhr

Stichwort:
TH_Gas

Ort:
Kamen-Mitte

Straße:
Schulstraße

Um kurz vor Mitternacht meldete ein Bewohner eines Mehrfamilienhauses an der Schulstraße Gasgeruch in seiner Wohnung. Nach Ankunft der Feuerwehr an der Einsatzstelle ging ein Trupp unter Atemschutz in die betroffene Wohnung vor und führte Messungen durch. Es konnte kein Gasaustritt oder eine andere Gefahr festgestellt werden. Woher der durch den Bewohner wahrgenommene Geruch kam konnte nicht geklärt werden. Da keine weitere Gefahrensituation vorlag wurde die Einsatzstelle dem Hausbewohner übergeben. 

Der Einsatz für die Feuerwehr wurde nach ca. 30 Minuten beendet.
Im Einsatz waren die hauptamtliche Wache sowie die Löschgruppe Mitte. Ebenfalls am Einsatz beteiligt waren Kräfte des Rettungsdienstes und der Polizei.


Einsatznummer
288/2020

Datum
04.12.20

Uhrzeit
16:55 Uhr

Stichwort:
Feuer_3

Ort:
Wasserkurl

Straße:
An der Körne

Gemeldet wurde der Feuerwehr ein Feuer in einer Wohnung. Nach einer Erkundung konnte glücklicherweise nur ein LED Licht hinter einer Gardine, welches den Anschein einer Flamme hatte, festgestellt werden. Der Einsatz der drei Löschgruppen aus Methler, Wasserkurl und Westick konnte somit schnell beendet werden.

Der Einsatz für die Feuerwehr wurde nach ca. 30 Minuten beendet.
Im Einsatz waren die hauptamtliche Wache sowie die Löschgruppen Methler, Wasserkurl und Westick. Ebenfalls am Einsatz beteiligt waren Kräfte der Polizei und des Rettungsdienstes.


Einsatznummer
287/2020

Datum
04.12.20

Uhrzeit
16:14 Uhr

Stichwort:
Feuer_3

Ort:
Kamen-Mitte

Straße:
Adenauerstraße

"Rauchentwicklung aus Wohnung, Rauchmelder haben ausgelöst", mit dieser Alarmmeldung wurde die Feuerwehr Kamen am Freitagnachmittag zu einem Wohn- und Geschäftshaus an der Adenauerstraße in der Fußgängerzone gerufen.  Bei Ankunft an der Einsatzstelle bestätigte sich diese Meldung zwar, jedoch war auch die Ursache schnell ermittelt. Eine Bewohnerin einer Wohnung im 1. Obergeschoß hatte Essen im Backofen vergessen, welches angebrannt war und so für die Rauchentwicklung gesorgt hatte. Die Bewohnerin der Wohnung hatte das Malheur bereits selbst bereinigt. Sie wurde vorsorglich vom Rettungsdienst auf eine Rauchvergiftung untersucht, musste aber nicht ins Krankenhaus. Die Feuerwehr kontrollierte die Wohnung nochmals und sorgte für eine Belüftung der verrauchten Räume. Ein vorsorglich aufgebauter Löschangriff wurde nicht benötigt. Die Einsatzstelle konnte anschließend den Hausbewohnern übergeben werden. 

Der Einsatz für die Feuerwehr wurde nach ca. 30 Minuten beendet.
Im Einsatz waren die hauptamtliche Wache sowie die Löschgruppen Mitte, Südkamen und Westick. Ebenfalls am Einsatz beteiligt waren Kräfte des Rettungsdienstes und der Polizei.

Einsatzfoto


Einsatznummer
286/2020

Datum
03.12.20

Uhrzeit
00:35 Uhr

Stichwort:
F_Rauchmelder

Ort:
Kamen-Mitte

Straße:
Derner Straße

Zu einem ausgelösten Heimrauchmelder wurde die Feuerwehr Kamen in der Nacht zu Mittwoch zu einem Mehrfamilienhaus an der Derner Straße gerufen. Bei Ankunft an der Einsatzstelle war aus einer Erdgeschoßwohnung der Alarm eines Rauchmelders wahrnehmbar, laut Nachbarn sollte sich in der Wohnung eine ältere Dame aufhalten, aber nicht die Tür öffnen. Weitere Hinweise auf einen Brand gab es nicht. Die Feuerwehr öffnete die verschlossene Tür und traf in der Wohnung auf die Bewohnerin. Offenbar war der Rauchmelder durch Zigarettenrauch ausgelöst worden. Ein weiteres Eingreifen der Feuerwehr war somit nicht erforderlich. Die Einsatzstelle wurde den Hausbewohnern übergeben. 

Der Einsatz für die Feuerwehr wurde nach ca. 30 Minuten beendet.
Im Einsatz waren die hauptamtliche Wache sowie die Löschgruppen Mitte und Südkamen. Ebenfalls am Einsatz beteiligt waren Kräfte des Rettungsdienstes und der Polizei.


Einsatznummer
285/2020

Datum
02.12.20

Uhrzeit
19:05 Uhr

Stichwort:
Feuer_4

Ort:
Kamen-Mitte

Straße:
Westicker Straße

Mit der Meldung "Explosion in Firmenhalle" wurde die Feuerwehr Kamen am Dienstagabend zu einem Kaltwalzwerk an der Westicker Straße gerufen. Bei Ankunft an der Einsatzstelle stellte sich heraus, dass es bei Arbeiten an einem Schmelzofen zu einer Verpuffung gekommen war. Hierbei erlitt ein Arbeiter Verbrennungen im Gesicht. Er wurde nach einer Erstversorgung durch den Rettungsdienst und Notarzt in eine Spezialklinik nach Bochum gefahren. Glücklicherweise kam es durch die Verpuffung nicht zu einem Folgebrand in der Halle der Firma. Die Maßnahmen der Feuerwehr konnten sich somit auf eine Kontrolle der Einsatzstelle beschränken. Angaben zur Ursache des Unglücks können seitens der Feuerwehr nicht gemacht werden. Die Polizei und das Amt für Arbeitsschutz haben die Ermittlungen hierzu aufgenommen.

Der Einsatz für die Feuerwehr wurde nach ca. 40 Minuten beendet.
Im Einsatz waren die hauptamtliche Wache sowie die Löschgruppen Mitte, Südkamen, Methler, Wasserkurl und Westick. Ebenfalls am Einsatz beteiligt waren Kräfte des Rettungsdienstes und der Polizei.


Einsatznummer
284/2020

Datum
02.12.20

Uhrzeit
11:12 Uhr

Stichwort:
F_BMA

Ort:
Westick

Straße:
Germaniastraße

Am Mittwochmorgen wurde der Löschzug Methler, der Rettungsdienst und die Hauptwache zur Germaniastr. 34 nach Kamen-Methler alarmiert. Dort hatte für das Objekt LEG Wohnen NRW die BMA ausgelöst. Der Grund für die Auslösung war, dass Schweißarbeiten, die im Keller Germaniastr. 34 durchgeführt wurden, zum Auslösen der BMA geführt haben. Der Marktleiter, der die Schweißarbeiten beauftragt hatte, hatte während der Anfahrt zum Objekt bereits die Leitstelle darüber in Kenntnis gesetzt. 
Bei Eintreffen des ersten HLF an der Einsatzstelle wurde der Keller kontrolliert. Gleichzeitig erfolgte über den ELW die Kontrolle der Brandmeldeanlage. Bei der Überprüfung war der Einsatzort im Keller auch der angezeigte Brandherd an der Anlage. Der Betreiber wurde auf eine Abschaltung der Meldeschleife während der weiteren Arbeiten hingewiesen. Der normale Dienstbetrieb konnte in den Verkaufsräumen weiter stattfinden.
Die BMA wurde zurückgeschaltet und die Einsatzstelle an den Marktleiter übergeben
Vom Löschzug Methler (Löschgruppen Methler, Wasserkurl u. Westick) waren insgesamt 17 FA (Feuerwehrangehörige) an der Einsatzstelle. Der Rettungsdienst (RTW 6), der Notarzt Kamen, die Hauptwache mit Drehleiter und einem HLF wurden an der Einsatzstelle nicht mehr benötigt Die Polizei war an der Einsatzstelle.
Die Einsatzleitung hatte der stellv. Zugführer Manfred Eder 

Der Einsatz für die Feuerwehr wurde nach ca. 30 Minuten beendet.
Im Einsatz waren die hauptamtliche Wache sowie die Löschgruppen Methler, Wasserkurl und Westick. Ebenfalls am Einsatz beteiligt waren Kräfte des Rettungsdienstes und der Polizei.


Einsatznummer
283/2020

Datum
01.12.20

Uhrzeit
08:33 Uhr

Stichwort:
TH_1_A

Ort:
Heeren-Werve

Straße:
Heerener Straße/Werver Mark

Gemeldet wurde eine Ölspur zwischen den beiden Kreisverkehren auf der Werver Mark und im weiteren Verlauf bis nach Unna.

Vor Ort konnte nur eine vereinzelte Verunreinigung festgestellt werden. Ein handeln der Feuerwehr war nicht erforderlich.

Der Einsatz für die Feuerwehr wurde nach ca. 30 Minuten beendet.
Im Einsatz waren die hauptamtliche Wache sowie die Löschgruppe Heeren-Werve. Ebenfalls am Einsatz beteiligt waren Kräfte der Polizei und des Bauhofs der Stadt Kamen.


Einsatznummer
282/2020

Datum
01.12.20

Uhrzeit
04:00 Uhr

Stichwort:
TH_Tür

Ort:
Südkamen

Straße:
Lütge Heide

In einem Wohnhaus an der Straße Lütge Heide in Südkamen wurde eine hilflose Person hinter verschlossener Tür gemeldet. Bei Ankunft von Feuerwehr und Rettungsdienst hatte die Person die Tür jedoch schon wohlbehalten selbst geöffnet sodass kein Einsatz mehr erforderlich war. 

Der Einsatz für die Feuerwehr wurde nach ca. 30 Minuten beendet.
Im Einsatz waren die hauptamtliche Wache sowie die Löschgruppe Südkamen. Ebenfalls am Einsatz beteiligt waren Kräfte eines RTWs und der Polizei Kamen.


Einsatznummer
281/2020

Datum
29.11.20

Uhrzeit
15:45 Uhr

Stichwort:
F_Rauchmelder

Ort:
Stadtteil Kamen-Methler

Straße:
Im Telgei

Ein ausgelöster Heimrauchmelder rief die Feuerwehr auf den Plan.

Vor Ort konnte lediglich eine Fehlauslösung festgestellt werden.

Der Einsatz für die Feuerwehr wurde nach ca. 30 Minuten beendet.
Im Einsatz waren die hauptamtliche Wache sowie die Löschgruppen Methler, Wasserkurl und Westick. Ebenfalls am Einsatz beteiligt waren Kräfte der Polizei und des Rettungsdienstes.


Einsatznummer
280/2020

Datum
28.11.20

Uhrzeit
09:33 Uhr

Stichwort:
Feuer_2

Ort:
Kamen-Mitte

Straße:
Bergkamener Straße

Am heutigen Samstagmorgen wurden um 09.33 Uhr die Einheit Mitte, die hauptamtliche Wache sowie der Rettungsdienst zu einem Kaminbrand in einem Mehrfamilienhaus an der Bergkamener Straße gerufen.
Bei Ankunft an der Einsatzstelle bestätigte sich die Meldung, bedingt durch einen Holzofen in einer Obergeschoßwohnung war es zu einem bereits recht ausgedehnten Brand der Rußablagerungen innerhalb des Schornsteins gekommen.
Da Kaminbrände nicht durch den Einsatz von Wasser gelöscht werden können, war es nötig die brennenden Ablagerungen mit entsprechendem Kehrwerkzeug aus dem Schornstein zu entfernen und dann außerhalb des Hauses abzulöschen. Unglücklicherweise befand sich der brennende Schornstein jedoch auf der Rückseite des Gebäudes, sodass er nicht über die Drehleiter der Feuerwehr Kamen erreicht werden konnte. Daher wurde der Teleskopmast der Freiwillige Feuerwehr Bergkamen nachgefordert mit welchem der Kamin erreicht werden konnte.
Nach dessen Ankunft wurde der Kamin dann in Zusammenarbeit mit dem zwischenzeitlich eingetroffenen Bezirksschornsteinfeger gekehrt und der brennende Ruß am Fuß des Schornsteins im Keller durch einen Trupp unter Atemschutz entfernt, ins Freie verbracht und dort mit einem C-Rohr abgelöscht.
Während der Dauer dieser Maßnahmen wurde das gesamte Gebäude engmaschig durch die Feuerwehr kontrolliert um einen Übergriff des Brandes auszuschließen.
Nachdem der Brand durch die Kehrmaßnahmen gelöscht war, wurde die Einsatzstelle dem Schornsteinfeger übergeben.

Der Einsatz für die Feuerwehr wurde nach ca. 3 Stunden beendet.
Im Einsatz waren die hauptamtliche Wache sowie die Löschgruppe Mitte. Ebenfalls am Einsatz beteiligt waren Kräfte des Rettungsdienstes, der Polizei, die Einheit Oberaden der FF Bergkamen, sowie der Bezirksschornsteinfeger.

Einsatzfoto Einsatzfoto Einsatzfoto


Einsatznummer
279/2020

Datum
20.11.20

Uhrzeit
22:13 Uhr

Stichwort:
Feuer_1_B

Ort:
Bundesautobahn 1

Straße:
A1 Fahrtrichtung

Gemeldeter PKW-Brand. Bei Ankunft stellte sich heraus, dass der PKW lediglich einen Motorplatzer hatte und nicht brannte. Die Feuerwehr streute ausgelaufenes Öl mit Ölbindemittel ab und übergab die Einsatzstelle anschließend der Polizei. 

Der Einsatz für die Feuerwehr wurde nach ca. 30 Minuten beendet.
Im Einsatz waren die hauptamtliche Wache sowie die Löschgruppe Mitte. Ebenfalls am Einsatz beteiligt waren Kräfte eines RTWs und der Autobahnpolizei.


Einsatznummer
278/2020

Datum
20.11.20

Uhrzeit
01:32 Uhr

Stichwort:
Feuer_3

Ort:
Kamen-Mitte

Straße:
Danziger Straße

Mit der Meldung "ausgelöster Heimrauchmelder, Brandgeruch wahrnehmbar" wurde die Feuerwehr Kamen zu einem Mehrfamilienhaus an der Danziger Straße gerufen. Nach Ankunft an der Einsatzstelle konnte rasch festgestellt werden, dass es in der betroffenen Wohnung durch angebranntes Essen zu einer Rauchentwicklung gekommen war. Die Maßnahmen der Feuerwehr konnten sich somit auf eine Kontrolle und Belüftung der Wohnung beschränken. 

Der Einsatz für die Feuerwehr wurde nach ca. 30 Minuten beendet.
Im Einsatz waren die hauptamtliche Wache sowie die Löschgruppen Mitte und Südkamen. Ebenfalls am Einsatz beteiligt waren Kräfte des Rettungsdienstes und der Polizei.


Einsatznummer
277/2020

Datum
19.11.20

Uhrzeit
15:36 Uhr

Stichwort:
TH_1_A

Ort:
Heeren-Werve

Straße:
Werver Mark

Gemeldet wurde eine Ölspur zwischen den beiden Kreisverkehren auf der Werver Mark.

Vor Ort konnte nur eine vereinzelte Verunreinigung festgestellt werden. Diese wurde durch die Feuerwehr beseitigt.  

Der Einsatz für die Feuerwehr wurde nach ca. 30 Minuten beendet.
Im Einsatz waren die hauptamtliche Wache sowie die Löschgruppe Heeren-Werve. 


Einsatznummer
276/2020

Datum
19.11.20

Uhrzeit
14:29 Uhr

Stichwort:
TH_1_B

Ort:
Westick

Straße:
Robert Koch Straße / Händestraße

Nach einen Verkehrsunfall lief Kraftstoff aus. Die Feuerwehr konnte ein weiteres auslaufen verhindern und bereits ausgelaufenen Kraftstoff wieder aufnehmen. Weiterhin wurde die Unfallstelle abgesichert.

 

Der Einsatz für die Feuerwehr wurde nach ca. 30 Minuten beendet.
Im Einsatz waren die hauptamtliche Wache sowie die Löschgruppe Westick. Ebenfalls am Einsatz beteiligt waren Kräfte der Polizei und des Rettungsdienstes.


Einsatznummer
275/2020

Datum
18.11.20

Uhrzeit
09:51 Uhr

Stichwort:
TH_1_B

Ort:
Westick

Straße:
Einsteinstraße

In einem steckengebliebenen Aufzug befanden sich 5 Personen. Diese wurden von der Feuerwehr befreit.

Der Einsatz für die Feuerwehr wurde nach ca. 30 Minuten beendet.
Im Einsatz waren die hauptamtliche Wache sowie die Löschgruppe Westick. Ebenfalls am Einsatz beteiligt waren Kräfte des Rettungsdienstes.


Einsatznummer
274/2020

Datum
15.11.20

Uhrzeit
15:15 Uhr

Stichwort:
TH_Tür

Ort:
Kamen-Mitte

Straße:
Unnaer Straße

In einem Wohnhaus an der Unnaer Straße musste eine verschlossene Tür geöffnet werden, um dem Rettungsdienst Zugang zu einer hilflosen Person in der betroffenen Wohnung zu verschaffen. 

Der Einsatz für die Feuerwehr wurde nach ca. 25 Minuten beendet.
Im Einsatz waren die hauptamtliche Wache sowie die Löschgruppe Südkamen. Ebenfalls am Einsatz beteiligt waren Kräfte des Rettungsdienstes und der Polizei.


Einsatznummer
273/2020

Datum
13.11.20

Uhrzeit
14:28 Uhr

Stichwort:
Feuer_1_A

Ort:
Heeren-Werve

Straße:
Mühlhauser Straße

Gemeldet wurde ein, im Inneren brennender Baumstamm in einem Waldstück.
Passanten hatten das Feuer bemerkt und die Feuerwehr alarmiert.

Die Feuerwehr unternahm zunächst einen Löschversuch mit Hilfe einer Kübelspritze. Im weiteren Einsatzverlauf wurde dann zusätzlich ein C-Rohr eingesetzt, um den Brand sicher zu löschen.

 

 

Der Einsatz für die Feuerwehr wurde nach ca. 75 Minuten beendet.
Im Einsatz waren die hauptamtliche Wache sowie die Löschgruppe Heeren-Werve. 

Einsatzfoto Einsatzfoto Einsatzfoto


Einsatznummer
272/2020

Datum
11.11.20

Uhrzeit
00:24 Uhr

Stichwort:
TH_Tür

Ort:
Südkamen

Straße:
Siegeroth

Gemeldet wurde eine hilflose Person hinter verschlossener Tür. Bei Ankunft von Feuerwehr und Rettungsdienst hatte die Person die Tür jedoch bereits wohlbehalten selbst geöffnet, sodass kein Einsatz mehr erforderlich war. 

Der Einsatz für die Feuerwehr wurde nach ca. 25 Minuten beendet.
Im Einsatz waren die hauptamtliche Wache sowie die Löschgruppe Südkamen. Ebenfalls am Einsatz beteiligt waren Kräfte eines RTWs und der Polizei Kamen.


Einsatznummer
271/2020

Datum
08.11.20

Uhrzeit
22:20 Uhr

Stichwort:
TH_Tür

Ort:
Methler

Straße:
Im Winkel

Türöffnung für den Rettungsdienst.

Der Einsatz für die Feuerwehr wurde nach ca. 30 Minuten beendet.
Im Einsatz waren die hauptamtliche Wache sowie die Löschgruppe Methler. Ebenfalls am Einsatz beteiligt waren Kräfte des Rettungsdienstes.


Einsatznummer
270/2020

Datum
07.11.20

Uhrzeit
12:45 Uhr

Stichwort:
TH_1_B

Ort:
Kamen-Mitte

Straße:
Kirchplatz

Tragehilfe für den Rettungsdienst.

Der Einsatz für die Feuerwehr wurde nach ca. 20 Minuten beendet.
Im Einsatz war die Löschgruppe Mitte. Ebenfalls am Einsatz beteiligt waren Kräfte des Rettungsdienstes.


Einsatznummer
269/2020

Datum
07.11.20

Uhrzeit
08:37 Uhr

Stichwort:
TH_Tür

Ort:
Heeren-Werve

Straße:
Südfeld

Gemeldet wurde ein medizinischer Notfall in einer Wohnung.

Vor Ort wurde die Tür vom Bewohner selbst geöffnet, so dass die Feuerwehr nicht weiter tätig werden musste.

Der Einsatz für die Feuerwehr wurde nach ca. 20 Minuten beendet.
Im Einsatz waren die hauptamtliche Wache sowie die Löschgruppe Heeren-Werve. Ebenfalls am Einsatz beteiligt waren Kräfte des Rettungsdienstes.


Einsatznummer
268/2020

Datum
06.11.20

Uhrzeit
12:28 Uhr

Stichwort:
Feuer_2

Ort:
Kamen-Mitte

Straße:
Kamen Karree

Zu einer brennenden Hecke auf dem Gelände des McDonalds Restaurants im Gewerbegebiet Kamen Karree wurde die Feuerwehr Kamen am Freitagmittag gerufen. Bei Ankunft an der Einsatzstelle hatten anwesende Zeugen die auf ca. 2m² brennende Hecke bereits mit eigenen Mitteln gelöscht. Die Feuerwehr kontrollierte die Brandstelle nochmals, musste aber nicht weiter tätig werden.

Der Einsatz für die Feuerwehr wurde nach ca. 20 Minuten beendet.
Im Einsatz waren die hauptamtliche Wache sowie die Löschgruppen Mitte und Südkamen. Ebenfalls am Einsatz beteiligt waren Kräfte eines RTWs und der Polizei Kamen.


Einsatznummer
267/2020

Datum
06.11.20

Uhrzeit
11:31 Uhr

Stichwort:
F_Rauchmelder

Ort:
Methler

Straße:
Heimstraße

Durch Renovierungsarbeiten wurde ein Heimrauchmelder ausgelöst. Kein Feuer.

Der Einsatz für die Feuerwehr wurde nach ca. 30 Minuten beendet.
Im Einsatz waren die hauptamtliche Wache sowie die Löschgruppen Methler, Wasserkurl und Westick. Ebenfalls am Einsatz beteiligt waren Kräfte der Polizei und des Rettungsdienstes.


Einsatznummer
266/2020

Datum
03.11.20

Uhrzeit
17:58 Uhr

Stichwort:
Feuer_2

Ort:
Kamen-Mitte

Straße:
Lünener Straße

Mit der Meldung "vermutlich Kaminbrand" wurde die Feuerwehr Kamen am Dienstagabend zu einem Mehrfamilienhaus an der Lünener Straße gerufen. Passanten hatten aus einem Kamin eine starke Rauchentwicklung sowie Funkenflug bemerkt und daher einen Notruf abgesetzt. Bei Ankunft an der Einsatzstelle konnten an dem besagten Gebäude jedoch keine Anzeichen eines Kaminbrandes festgestellt werden. Um sicher zu gehen wurde vor dem Gebäude ein Löschangriff aufgebaut und das Haus von Innen als auch von Außen über die in Stellung gebrachte Drehleiter kontrolliert. Auch hierbei konnten keine Hinweise auf einen Brand gefunden werden. Vermutlich wurde der Kamin im Hausinneren durch die Bewohner etwas zu stark angefeuert sodass es zu der kurzzeitig wahrnehmbaren Rauchentwicklung und Funkenflug gekommen war. Ein weiteres Eingreifen der Feuerwehr war jedoch nicht erforderlich, sodass die Einsatzstelle den Hausbewohnern übergeben wurde.  

Der Einsatz für die Feuerwehr wurde nach ca. 40 Minuten beendet.
Im Einsatz waren die hauptamtliche Wache sowie die Löschgruppe Mitte. Ebenfalls am Einsatz beteiligt waren Kräfte eines RTWs und der Polizei Kamen.

Einsatzfoto Einsatzfoto


Einsatznummer
265/2020

Datum
03.11.20

Uhrzeit
04:54 Uhr

Stichwort:
TH_Tür

Ort:
Heeren-Werve

Straße:
Westfälische Straße

Gemeldet wurde ein medizinischer Notfall in einer Wohnung.

Vor Ort wurde die Tür mit Hilfe eines, bei den Nachbarn hinterlegten, Schlüssels geöffnet. 
Zuvor wurde sich mit einer Leiter Sichtkontakt zur betroffenen Person verschafft.

Der Einsatz für die Feuerwehr wurde nach ca. 30 Minuten beendet.
Im Einsatz waren die hauptamtliche Wache sowie die Löschgruppe Heeren-Werve. Ebenfalls am Einsatz beteiligt waren Kräfte des Rettungsdienstes und der Polizei.


Einsatznummer
264/2020

Datum
31.10.20

Uhrzeit
23:01 Uhr

Stichwort:
F_Rauchmelder

Ort:
Methler

Straße:
Heimstraße

Ein ausgelöster Rauchmelder führte zu einem Einsatz in der Heimstaße. Kein Feuer.

Der Einsatz für die Feuerwehr wurde nach ca. 30 Minuten beendet.
Im Einsatz waren die hauptamtliche Wache sowie die Löschgruppen Methler, Wasserkurl und Westick. Ebenfalls am Einsatz beteiligt waren Kräfte der Polizei und des Rettungsdienstes.


Einsatznummer
263/2020

Datum
30.10.20

Uhrzeit
12:06 Uhr

Stichwort:
TH_1_A

Ort:
Heeren-Werve

Straße:
Zum Königsholz

Gemeldet wurden mehrere große Ölflecken auf der Fahrbahn.

Vor Ort konnte eine stellenweise Verunreinigung durch ölhaltige Betriebsmittel festgestellt werden. Diese wurde durch die Feuerwehr entfernt und die Einsatzstelle an die Polizei übergeben. 

Der Einsatz für die Feuerwehr wurde nach ca. 60 Minuten beendet.
Im Einsatz waren die hauptamtliche Wache sowie die Löschgruppe Heeren-Werve. Ebenfalls am Einsatz beteiligt waren Kräfte der Polizei.

Einsatzfoto


Einsatznummer
262/2020

Datum
30.10.20

Uhrzeit
10:16 Uhr

Stichwort:
TH_Tür

Ort:
Westick

Straße:
Händelstraße

Eine Tür musste für den Rettungsdienst geöffnet werden.

Der Einsatz für die Feuerwehr wurde nach ca. 30 Minuten beendet.
Im Einsatz waren die hauptamtliche Wache sowie die Löschgruppe Westick. Ebenfalls am Einsatz beteiligt waren Kräfte der Polizei und des Rettungsdienstes.


Einsatznummer
261/2020

Datum
27.10.20

Uhrzeit
13:52 Uhr

Stichwort:
TH_Tür

Ort:
Südkamen

Straße:
Steinacker

In einem Wohnhaus an der Straße "Steinacker" musste eine verschlossene Tür geöffnet werden, um dem Rettungsdienst Zugang zu einer hilflosen Person in der Wohnung zu verschaffen. 

Der Einsatz für die Feuerwehr wurde nach ca. 30 Minuten beendet.
Im Einsatz waren die hauptamtliche Wache sowie die Löschgruppe Südkamen. Ebenfalls am Einsatz beteiligt waren Kräfte des Rettungsdienstes und der Polizei.


Einsatznummer
260/2020

Datum
27.10.20

Uhrzeit
11:22 Uhr

Stichwort:
F_BMA

Ort:
Kamen-Mitte

Straße:
Gutenbergstraße

Die Brandmeldeanlage des Schulzentrums an der Gutenbergstraße wurde durch einen böswillig eingeschlagenen Druckknopfmelder ausgelöst. Die Feuerwehr kontrollierte den betroffenen Bereich und stellte die Anlage zurück. 

Der Einsatz für die Feuerwehr wurde nach ca. 30 Minuten beendet.
Im Einsatz waren die hauptamtliche Wache sowie die Löschgruppen Mitte und Südkamen. Ebenfalls am Einsatz beteiligt waren Kräfte eines RTWs und der Polizei Kamen.


Einsatznummer
259/2020

Datum
24.10.20

Uhrzeit
22:20 Uhr

Stichwort:
F_Rauchmelder

Ort:
Westick

Straße:
Einsteinstraße

Ein Rauchmelder hatte aus unbekannter Ursache ausgelöst. Das Gerät wurde von der Feuerwehr ausser Betrieb genommen und die Wohnunng dem Eigentümer übergeben.

Der Einsatz für die Feuerwehr wurde nach ca. 30 Minuten beendet.
Im Einsatz waren die hauptamtliche Wache sowie die Löschgruppen Methler, Wasserkurl und Westick. Ebenfalls am Einsatz beteiligt waren Kräfte der Polizei und des Rettungsdienstes.


Einsatznummer
258/2020

Datum
24.10.20

Uhrzeit
19:48 Uhr

Stichwort:
TH_Person_klemmt

Ort:
Heeren-Werve

Straße:
Lenningser Straße

Gemeldet wurde ein Verkehrsunfall mit einer eingeklemmten Person.

Vor Ort war der Fahrer eines Rollers auf einen stehenden PKW aufgefahren und wurde dabei schwer verletzt. 

Ersthelfer versorgten das Unfallopfer bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes.
Dieser übernahm anschließend die weitere Patientenversorgung und verbrachte den Fahrer in eine Klinik.

Die Feuerwehr streute auslaufende Betriebsstoffe ab und leuchtete die Einsatzstelle für die Unfallaufnahme durch die Polizei aus.

An dieser Stelle möchte sich die Feuerwehr für den Einsatz der Ersthelfer bedanken.

Der Einsatz für die Feuerwehr wurde nach ca. 90 Minuten beendet.
Im Einsatz waren die hauptamtliche Wache sowie die Löschgruppen Mitte und Heeren-Werve. Ebenfalls am Einsatz beteiligt waren Kräfte des Rettungsdienstes und der Polizei.

Einsatzfoto


Einsatznummer
257/2020

Datum
24.10.20

Uhrzeit
08:59 Uhr

Stichwort:
F_BMA

Ort:
Kamen-Mitte

Straße:
Markt

Die Brandmeldeanlage der Stadtbücherei löste, wie bereits am Vortag, auf Grund einer technischen Störung aus. Die Feuerwehr kontrollierte den betroffenen Bereich und stellte die Anlage zurück.

Der Einsatz für die Feuerwehr wurde nach ca. 30 Minuten beendet.
Im Einsatz waren die hauptamtliche Wache sowie die Löschgruppen Mitte und Südkamen. Ebenfalls am Einsatz beteiligt waren Kräfte eines RTWs und der Polizei Kamen.


Einsatznummer
256/2020

Datum
23.10.20

Uhrzeit
14:30 Uhr

Stichwort:
F_BMA

Ort:
Kamen-Mitte

Straße:
Markt

Die Brandmeldeanlage der Stadtbücherei löste auf Grund einer technischen Störung aus. Die Feuerwehr kontrollierte den betroffenen Bereich und stellte die Anlage zurück. 

Der Einsatz für die Feuerwehr wurde nach ca. 30 Minuten beendet.
Im Einsatz waren die hauptamtliche Wache sowie die Löschgruppen Mitte und Südkamen. Ebenfalls am Einsatz beteiligt waren Kräfte eines RTWs und der Polizei Kamen.


Einsatznummer
255/2020

Datum
21.10.20

Uhrzeit
18:24 Uhr

Stichwort:
Feuer_2

Ort:
Wasserkurl

Straße:
Wasserkurler Straße

Ein in der Wasserkurler Straße gemeldetes Feuer rief uns am gestrigen Abend auf den Plan. Vor Ort konnten wir kein Feuer feststellen. Somit war der Einsatz nach wenigen Minuten beendet.

 

Der Einsatz für die Feuerwehr wurde nach ca. 30 Minuten beendet.
Im Einsatz waren die hauptamtliche Wache sowie die Löschgruppen Methler, Wasserkurl und Westick. Ebenfalls am Einsatz beteiligt waren Kräfte der Polizei und des Rettungsdienstes.


Einsatznummer
254/2020

Datum
20.10.20

Uhrzeit
19:19 Uhr

Stichwort:
F_Wache_besetzen

Ort:
Kamen-Mitte

Straße:
Mersch 28

Da die Löschzüge 1 und 2 bei einem ausgedehnten Wohnungsbrand in der Kamener Innenstadt im Einsatz waren, wurde der Löschzug zur Besetzung der Feuerwache in Kamen-Mitte alarmiert. 
Während der Besetzung kam es zu keinem weiteren Einsatz für die Feuerwehr Kamen.

Der Einsatz für die Feuerwehr wurde nach ca. 2 Stunden beendet.
Im Einsatz war die Löschgruppe Heeren-Werve. 


Einsatznummer
253/2020

Datum
20.10.20

Uhrzeit
18:48 Uhr

Stichwort:
Feuer_3

Ort:
Kamen-Mitte

Straße:
Weststraße

Die Feuerwehr Kamen wurde am heutigen Dienstagabend (20.10.20) um 18.48 Uhr mit dem Stichwort "Feuer_ 3, Brand im 2. Obergeschoß" zunächst mit dem Löschzug 1 und der hauptamtlichen Wache zu einem Wohn- und Geschäftshaus an der Weststraße in der Innenstadt gerufen.
Noch auf der Anfahrt wurde der Löschzug 2 aus dem Stadtteil Methler nachalarmiert, da die Rettungsleitstelle mitteilte, dass zahlreiche Notrufe eingegangen waren und sich noch Menschen in dem brennenden Gebäude befinden sollten.
Bei Ankunft an der Einsatzstelle bestätigte sich diese Meldung und es bot sich ein dramatisches Bild.
Aus einer Wohnung im 2. Obergeschoß schlugen hohe Flammen aus den bereits geplatzten Fenstern und es war eine massive Rauchentwicklung erkennbar. Eine Person befand sich auf einem Vordach des Hauses, sie wurde umgehend mit einer Steckleiter gerettet.
Die Feuerwehr ging mit zahlreichen Trupps unter Atemschutz zur Menschenrettung und Brandbekämpfung vor. Aus einer Wohnung im Obergeschoß wurde eine ältere Dame über die Drehleiter der Feuerwehr Bergkamen gerettet.
Insgesamt erlitten durch den Brand vier Personen Verletzungen, sodass sie nach einer Erstversorgung durch den Rettungsdienst und Notarzt in Krankenhäuser eingeliefert werden mussten.
Die in Vollbrand stehende Wohnung wurde durch den Einsatz von 2 C-Rohren gelöscht. Die übrigen Wohnungen des Hauses wurden durch die Atemschutztrupps kontrolliert.
Durch die starke Verrauchung kam es auch in den Nachbarwohnungen zu Schäden.
Die Brandwohnung wurde durch das Feuer völlig zerstört.
Nach Abschluß der umfangreichen Belüftungs-, Nachlösch- und Aufräumarbeiten wurde die Einsatzstelle der Polizei übergeben.
Die Feuerwehr Kamen war mit den Löschzügen 1 und 2, der hauptamtlichen Wache sowie dem Rettungsdienst im Einsatz. Unterstützt wurde sie durch die Drehleitern der Feuerwehren Unna und Bergkamen-Weddinghofen.
Der Einsatz war nach ca. 3 Stunden beendet. Für die Dauer des Einsatzes sicherte der Löschzug Heeren-Werve den Grundschutz für das Stadtgebiet Kamen an der Feuer- und Rettungswache im Mersch. 

Der Einsatz für die Feuerwehr wurde nach ca. 3 Stunden beendet.
Im Einsatz waren die hauptamtliche Wache sowie die Löschgruppen Mitte, Südkamen, Methler, Wasserkurl und Westick. Ebenfalls am Einsatz beteiligt waren Kräfte die Rettungsdienstes, der Polizei, sowie die Drehleitern der Feuerwehren Unna und Bergkamen.

Einsatzfoto Einsatzfoto Einsatzfoto


Einsatznummer
252/2020

Datum
17.10.20

Uhrzeit
22:10 Uhr

Stichwort:
F_Rauchmelder

Ort:
Methler

Straße:
Heimstraße

Im Flur eines Mehrfamilienhauses hatte ein Heimrauchmelder ausgelöst. Da kein Bewohner anwesend war musst sich die Feuerwehr duch ein Fenster Zutritt zur Wohnung verschaffen. Der Heimrauchmelder hatte aufgrund eines technischen Defektes ausgelöst. Er wurde ausser Berieb genommen.

Der Einsatz für die Feuerwehr wurde nach ca. 30 Minuten beendet.
Im Einsatz waren die hauptamtliche Wache sowie die Löschgruppen Methler, Wasserkurl und Westick. Ebenfalls am Einsatz beteiligt waren Kräfte der Polizei und des Rettungsdienstes.


Einsatznummer
251/2020

Datum
16.10.20

Uhrzeit
00:01 Uhr

Stichwort:
F_BMA

Ort:
Kamen-Mitte

Straße:
Edisonstraße

Die Brandmeldeanlage des 3M-Werkes löste wie bereits beim Einsatz am Abend durch eine technische Störung aus. Die Feuerwehr kontrollierte den betroffenen Bereich erneut und stellte die Anlage zurück. 

Der Einsatz für die Feuerwehr wurde nach ca. 30 Minuten beendet.
Im Einsatz waren die hauptamtliche Wache sowie die Löschgruppen Mitte und Südkamen. Ebenfalls am Einsatz beteiligt waren Kräfte eines RTWs und der Polizei Kamen.


Einsatznummer
250/2020

Datum
15.10.20

Uhrzeit
18:27 Uhr

Stichwort:
F_BMA

Ort:
Kamen-Mitte

Straße:
Edisonstraße

Die Brandmeldeanlage des 3M-Werkes löste auf Grund einer technischen Störung aus. Die Feuerwehr kontrollierte den betroffenen Bereich und stellte die Anlage zurück.

Der Einsatz für die Feuerwehr wurde nach ca. 30 Minuten beendet.
Im Einsatz waren die hauptamtliche Wache sowie die Löschgruppen Mitte und Südkamen. Ebenfalls am Einsatz beteiligt waren Kräfte eines RTWs und der Polizei Kamen.


Einsatznummer
249/2020

Datum
15.10.20

Uhrzeit
09:58 Uhr

Stichwort:
F_Wache_besetzen

Ort:
Kamen-Mitte

Straße:
Mersch

Die Einheit Mitte wurde aus dem ABC-Einsatz in Heeren-Werve herausgelöst und sicherte anschließend an der Feuer- und Rettungswache Kamen den Grundschutz für das restliche Stadtgebiet bis zur Rückkehr der hauptamtlichen Wache. Es kam in dieser Zeit jedoch zu keinen weiteren Einsätzen. 

Der Einsatz für die Feuerwehr wurde nach ca. 2 Stunden beendet.
Im Einsatz war die Löschgruppe Mitte. 


Einsatznummer
248/2020

Datum
15.10.20

Uhrzeit
08:55 Uhr

Stichwort:
TH_ABC_2

Ort:
Heeren-Werve

Straße:
Mühlhauser Straße

Mit der Meldung TH_ABC_1 wurde gegen 08:55Uhr  der Löschzug Heeren-Werve sowie die hauptamtliche Wache zur Wertstoffdeponie an der Mühlhauser Straße in Heeren-Werve alarmiert. Bei Eintreffen an der Einsatzstelle wurde die Feuerwehr vom Betriebspersonal der Deponie über einen abgegebenen Behälter mit Pikrinsäure informiert.

Bei Pikrinsäure handelt es sich um eine Chemikalie, welche unter gewissen Umständen höchst explosiv sein kann. 

Aufgrund der hohen Explosionsgefahr wurde die Feuerwehr alarmiert. 

Die ersteintreffenden Einsatzkräfte räumten umgehend das Gelände und sperrten dieses sowie den benachbarten Fuß- und Radweg(Max-von-der-Grün Weg) weiträumig ab.

Außerdem wurden Maßnahmen für einen größeren ABC-Einsatz vorbereitet und in Verbindung mit einer Alarmstichworterhöhung auf TH_ABC_2 weitere Einheiten, wie die Löschzüge 1 und 2 der Feuerwehr Kamen, der Fernmeldedienst des Kreises Unna, der zuständige Kreisbrandmeister und der Leitende Notarzt zur Einsatzstelle alarmiert. 

Parallel wurde eine telefonische Beratung bei der Analytischen Task Force(ATF) der Feuerwehr Dortmund eingeholt um Hinweise über den weiteren Umgang mit dem Gefahrstoff zu erhalten.

Da eine gefahrlose Beseitigung des Stoffes durch die Feuerwehr nicht möglich war, wurden durch die Polizei Spezialkräfte zur Entschärfung des Landeskriminalamtes(LKA) aus Düsseldorf zur Einsatzstelle entsandt. 

Während dieser Zeit stellte die Feuerwehr den Brandschutz mit Hilfe zweier Wasserwerfer sicher.

Die Spezialkräfte des LKA führten nach einer Erkundung noch vor Ort eine kontrollierte Sprengung des Stoffes durch.

 


Im Einsatz waren rund 70 Einsatzkräfte der Feuerwehr Kamen, des Kreises Unna und des Rettungsdienstes. Hinzu kam ein umfangreicher Polizeieinsatz zur Sperrung der Mühlhauser Straße. Die Polizei hat die weitere Ermittlung zur Herkunft des Stoffes aufgenommen.

Der Einsatz für die Feuerwehr wurde nach ca. 6 Stunden beendet.
Im Einsatz waren die hauptamtliche Wache sowie die Löschgruppen Mitte, Südkamen, Methler, Wasserkurl, Westick und Heeren-Werve. Ebenfalls am Einsatz beteiligt waren Kräfte des Fernmeldedienstes des Kreises Unna sowie des Rettungsdienstes und der Polizei.

Weitere Infos: www.hellwegeranzeiger.de (Link zu externer Seite)

Einsatzfoto Einsatzfoto


Einsatznummer
247/2020

Datum
11.10.20

Uhrzeit
10:01 Uhr

Stichwort:
TH_1_B

Ort:
Methler

Straße:
Kurler Busch

Ein Reh hatte sich in einem Zaun verfangen und musste durch die Feuerwehr befreit werden.

Der Einsatz für die Feuerwehr wurde nach ca. 30 Minuten beendet.
Im Einsatz war die Löschgruppe Methler. 


Einsatznummer
246/2020

Datum
11.10.20

Uhrzeit
09:44 Uhr

Stichwort:
Feuer_1_A

Ort:
Wasserkurl

Straße:
An der Körne

Ein brennender Baumstumpf musste durch die Feuerwehr abgelöscht werden.

Der Einsatz für die Feuerwehr wurde nach ca. 30 Minuten beendet.
Im Einsatz waren die hauptamtliche Wache sowie die Löschgruppe Wasserkurl. Ebenfalls am Einsatz beteiligt waren Kräfte der Polizei.


Einsatznummer
245/2020

Datum
10.10.20

Uhrzeit
19:28 Uhr

Stichwort:
TH_1_A

Ort:
Heeren-Werve

Straße:
Werver Mark

Gemeldet wurde eine Ölspur, welche von Unna über die Werver Mark bis nach Bönen führen sollte.

Vor Ort konnte keine Verunreinigung der Verkehrsfläche durch ölhaltige Betriebsmittel festgestellt werden, so dass kein Handeln der Feuerwehr erforderlich war.

Der Einsatz für die Feuerwehr wurde nach ca. 20 Minuten beendet.
Im Einsatz waren die hauptamtliche Wache sowie die Löschgruppe Heeren-Werve. Ebenfalls am Einsatz beteiligt waren Kräfte der Polizei.


Einsatznummer
244/2020

Datum
08.10.20

Uhrzeit
21:00 Uhr

Stichwort:
TH_Tür

Ort:
Heeren-Werve

Straße:
Märkische Straße

Gemeldet wurde ein medizinischer Notfall in einer Wohnung.

Vor Ort wurde durch ein Fenster eine gestürzte Person gesichtet. Die Tür zur Wohnung wurde durch die Feuerwehr gewaltsam geöffnet und dem Rettungsdienst somit Zugang verschafft.

Die hauptamtliche Wache war zeitgleich in der Schillerstraße im Einsatz. Auch hier musste eine Tür durch die Feuerwehr geöffnet werden.

Der Einsatz für die Feuerwehr wurde nach ca. 30 Minuten beendet.
Im Einsatz war die Löschgruppe Heeren-Werve. Ebenfalls am Einsatz beteiligt waren Kräfte des Rettungsdienstes und der Polizei.


Einsatznummer
243/2020

Datum
07.10.20

Uhrzeit
08:50 Uhr

Stichwort:
Feuer_1_A

Ort:
Kamen-Mitte

Straße:
Edisonstraße

Ein gemeldeter Brand von Buschwerk an der Edisonstraße stellte sich bei Eintreffen der Feuerwehr als angemeldetes Nutzfeuer eines Landwirtes heraus. Ein Eingreifen der Feuerwehr war somit nicht erforderlich. 

Der Einsatz für die Feuerwehr wurde nach ca. 25 Minuten beendet.
Im Einsatz waren die hauptamtliche Wache sowie die Löschgruppe Südkamen. Ebenfalls am Einsatz beteiligt waren Kräfte der Polizei Kamen.


Einsatznummer
242/2020

Datum
05.10.20

Uhrzeit
03:59 Uhr

Stichwort:
Feuer_3

Ort:
Kamen-Mitte

Straße:
Am Geist

Mit der Meldung "ausgelöster Heimrauchmelder" wurden um 3.59 Uhr am heutigen Montagmorgen zunächst die hauptamtliche Wache, der Löschzug 1 sowie der Rettungsdienst zu einem ehemaligen Hotel in der Straße "Am Geist" in der Innenstadt gerufen.
Einsätze dieser Art entpuppen sich meistens als Fehlalarm, am heutigen Tag war die Lage jedoch anders.
Bei Ankunft an der Einsatzstelle stellte sich heraus, dass es zu einem Brand im zweiten Stockwerk mit starker Verrauchung der Etage gekommen war. Alle Bewohner des Gebäudes, welches als Arbeiterwohnheim genutzt wird, hatten dieses bereits unverletzt verlassen.
Die Feuerwehr baute umgehend einen Löschangriff auf und ging mit zunächst einem C-Rohr unter Atemschutz vor. Weiterhin wurde auch die Drehleiter in Stellung gebracht.
Parallel zu diesen Maßnahmen wurde das Alarmstichwort erhöht und die Löschgruppe Kamen-Methler nachgefordert.
Wie sich herausstellte brannte ein Lagerraum welcher an den Treppenraum im 2. Obergeschoß angrenzte. Der Brand konnte rasch unter Kontrolle gebracht werden. Die Nachlösch- und Belüftungsarbeiten zogen sich jedoch geraume Zeit hin. Insgesamt kamen 4 Trupps unter Atemschutz und 2 C-Rohre zum Einsatz.
Nach Abschluss der Lösch- und Aufräumarbeiten wurde die Einsatzstelle der Kriminalpolizei zur Ermittlung der Brandursache übergeben.

Der Einsatz für die Feuerwehr wurde nach ca. 2,5 Stunden beendet.
Im Einsatz waren die hauptamtliche Wache sowie die Löschgruppen Mitte, Südkamen und Methler. Ebenfalls am Einsatz beteiligt waren Kräfte des Rettungsdienstes und der Polizei.

Einsatzfoto Einsatzfoto Einsatzfoto


Einsatznummer
241/2020

Datum
04.10.20

Uhrzeit
17:34 Uhr

Stichwort:
F_Rauchmelder

Ort:
Kamen-Mitte

Straße:
Nordstraße

Zu einem ausgelösten Heimrauchmelder wurde der Löschzug 1 am Sonntagnachmittag zu einem Mehrfamilienhaus an der Nordstraße gerufen. Bei Eintreffen bestätigte sich die Meldung. In einer leerstehenden Wohnung hatte ein Rauchmelder ausgelöst. Die Feuerwehr baute vorsorglich einen Löschangriff vor dem Gebäude auf und öffnete anschließend die verschlossene Wohnung. Bei der Kontrolle der Räume konnte dann rasch festgestellt werden, dass der Rauchmelder wohl in Folge eines technischen Defekts Alarm gab. Ein Eingreifen der Feuerwehr war somit nicht weiter erforderlich. Die Einsatzstelle wurde der Polizei und den Hausbewohnern übergeben. 

Der Einsatz für die Feuerwehr wurde nach ca. 40 Minuten beendet.
Im Einsatz waren die Löschgruppen Mitte und Südkamen. Ebenfalls am Einsatz beteiligt waren Kräfte des Rettungsdienstes und der Polizei.

Einsatzfoto


Einsatznummer
240/2020

Datum
30.09.20

Uhrzeit
08:42 Uhr

Stichwort:
TH_Person_klemmt

Ort:
Bundesautobahn 1

Straße:
A1 Fahrtrichtung "Köln"

Mit der Meldung "Verkehrsunfall mit zwei LKW, unklare Lage" wurde die Feuerwehr Kamen am Mittwochmorgen auf die Autobahn 1 in Fahrtrichtung "Köln" gerufen. An der Einsatzstelle war es zu einem Auffahrunfall zwischen zwei LKW gekommen. Ein beteiligter Fahrer erlitt dabei leichte Verletzungen sodass er durch den Rettungsdienst in ein Krankenhaus gefahren werden musste. Durch die Feuerwehr wurde die Unfallstelle abgesichert und ausgelaufene Betriebsstoffe mit Ölbindemittel abgestreut. Anschließend wurde die Einsatzstelle der Polizei übergeben. 

Der Einsatz für die Feuerwehr wurde nach ca. 40 Minuten beendet.
Im Einsatz waren die hauptamtliche Wache sowie die Löschgruppen Mitte und Südkamen. Ebenfalls am Einsatz beteiligt waren Kräfte des Rettungsdienstes und der Polizei.


Einsatznummer
239/2020

Datum
29.09.20

Uhrzeit
19:43 Uhr

Stichwort:
TH_1_B

Ort:
Bundesautobahn 1

Straße:
A1 Fahrtrichtung "Köln"

Zu einem Verkehrsunfall wurde die Löschgruppe Mitte am Dienstagabend auf die Autobahn 1 in Fahrtrichtung "Köln" gerufen um die Kräfte des ebenfalls eingesetzten Rettungsdienstes abzusichern. Einsätze dieser Art werden normalerweise durch die hauptamtliche Wache abgearbeitet, diese war jedoch in einem Paralleleinsatz gebunden. 
Bei Ankunft an der Einsatzstelle stellte sich heraus, dass ein PKW direkt im Kamener Kreuz in die Leitplanken gefahren war. Der Fahrer des PKW wurde dabei leicht verletzt. Er wurde nach einer Erstversorgung durch den Rettunsgdienst in ein Krankenhaus gefahren. Die Feuerwehr sicherte die Unfallstelle gegen den fließenden Verkehr und klemmte an dem stark zerstörten PKW die Batterie ab. Anschließend wurde die Einsatzstelle der Polizei übergeben. 

Der Einsatz für die Feuerwehr wurde nach ca. 40 Minuten beendet.
Im Einsatz war die Löschgruppe Mitte. Ebenfalls am Einsatz beteiligt waren Kräfte eines RTWs und der Autobahnpolizei.


Einsatznummer
238/2020

Datum
29.09.20

Uhrzeit
19:33 Uhr

Stichwort:
TH_1_A

Ort:
Südkamen

Straße:
Schleppweg

Eine gemeldete Ölspur auf dem Schleppweg war bei Eintreffen der Feuerwehr nicht mehr feststellbar. Vermutlich war der geringe Ölfilm auf der Straße bereits durch Regenfälle beseitigt worden. Ein Einsatz der Feuerwehr war somit nicht mehr erforderlich. 

Der Einsatz für die Feuerwehr wurde nach ca. 25 Minuten beendet.
Im Einsatz war die Löschgruppe Südkamen. Ebenfalls am Einsatz beteiligt waren Kräfte der Polizei Kamen.


Einsatznummer
237/2020

Datum
29.09.20

Uhrzeit
12:54 Uhr

Stichwort:
TH_1_B

Ort:
Heeren-Werve

Straße:
Mittelstraße

Gemeldet wurde ein abgerissener Wasserhahn und ein dadurch verursachter unkontrollierter Wasseraustritt aus einer Wohnung eines Mehrfamilienhauses.

Vor Ort wurde die Zuleitung zur Wohnung abgestellt. Bevor dies geschehen konnte musste sich zunächst Zugang zu einem Technikraum des Hauses verschafft werden.

Der Einsatz für die Feuerwehr wurde nach ca. 60 Minuten beendet.
Im Einsatz waren die hauptamtliche Wache sowie die Löschgruppe Heeren-Werve. Ebenfalls am Einsatz beteiligt waren Kräfte der Stadwerke.


Einsatznummer
236/2020

Datum
27.09.20

Uhrzeit
00:18 Uhr

Stichwort:
F_Rauchmelder

Ort:
Westick

Straße:
Händelstraße

In der Nacht löste ein Heimrauchmelder in einer Privatwohnung aus.

Nach dem ein Zugang zur Wohnung geschaffen wurde konnte kein Feuer festgestellt werden.

Der defekte Rauchmelder wurde ausser Betrieb genommen und die Wohnung an die Polizei übergeben.

 

Der Einsatz für die Feuerwehr wurde nach ca. 45 Minuten beendet.
Im Einsatz waren die hauptamtliche Wache sowie die Löschgruppen Methler, Wasserkurl und Westick. Ebenfalls am Einsatz beteiligt waren Kräfte der Polizei.


Einsatznummer
235/2020

Datum
24.09.20

Uhrzeit
17:32 Uhr

Stichwort:
TH_1_B

Ort:
Unna

Straße:
Gießerstraße

Gemeldet wurde ein umgestürzter Baum, welcher den Radweg zwischen Kamen-Heeren-Werve und Unna-Königsborn versperrte.

Vor Ort wurde der Baum mit Hilfe der Kettensäge entfernt und der Radweg wieder passierbar gemacht.

Zusätzlich wurde die Verwaltung der Glück Auf-Kaserne informiert, da der Baum vom Geländer der Kaserne ausging.

Der Einsatz für die Feuerwehr wurde nach ca. 45 Minuten beendet.
Im Einsatz waren die hauptamtliche Wache sowie die Löschgruppe Heeren-Werve. 


Einsatznummer
234/2020

Datum
23.09.20

Uhrzeit
16:35 Uhr

Stichwort:
Feuer_3

Ort:
Kamen-Mitte

Straße:
Blumenstraße

Mit der Meldung "Wohnungsbrand, vermutlich noch Person in der Wohnung" wurde die Feuerwehr Kamen am Mittwochnachmittag zu einem Mehrfamilienhaus in der Blumenstraße gerufen. Bei Ankunft an der Einsatzstelle stellte sich heraus, dass in einer Wohnung im dritten Obergeschoß lediglich ein vergessenes Mittagessen auf dem Herd in Brand geraten war. Anwohner hatten dieses bereits eigenständig gelöscht. Die Maßnahmen der Feuerwehr konnten sich somit auf eine Belüftung der verrauchten Wohnung beschränken. Eine Person wurde durch den Rettungsdienst vor Ort wegen des Verdachts auf eine Rauchvergiftung behandelt, sie musste jedoch nicht ins Krankenhaus gebracht werden. Nach Abschluß der Lüftungsmaßnahmen wurde die Einsatzstelle den Hausbewohnern übergeben.  

Der Einsatz für die Feuerwehr wurde nach ca. 40 Minuten beendet.
Im Einsatz waren die hauptamtliche Wache sowie die Löschgruppen Mitte, Südkamen, Methler, Wasserkurl und Westick. Ebenfalls am Einsatz beteiligt waren Kräfte des Rettungsdienstes und der Polizei.

Einsatzfoto


Einsatznummer
233/2020

Datum
20.09.20

Uhrzeit
19:51 Uhr

Stichwort:
F_BMA

Ort:
Kamen-Mitte

Straße:
Kamen Karree

Die Brandmeldeanlage des Mercure-Hotels löste auf Grund einer technischen Störung aus. Die Feuerwehr kontrollierte den betroffenen Bereich und stellte die Anlage zurück. 

Der Einsatz für die Feuerwehr wurde nach ca. 30 Minuten beendet.
Im Einsatz waren die hauptamtliche Wache sowie die Löschgruppen Mitte und Südkamen. Ebenfalls am Einsatz beteiligt waren Kräfte des Rettungsdienstes und der Polizei.

Einsatzfoto


Einsatznummer
232/2020

Datum
17.09.20

Uhrzeit
03:45 Uhr

Stichwort:
TH_1_B

Ort:
Südkamen

Straße:
Südkamener Straße

Auf der Südkamener Straße musste ein umgestürzter Baum beseitigt werden. 

Der Einsatz für die Feuerwehr wurde nach ca. 30 Minuten beendet.
Im Einsatz waren die hauptamtliche Wache sowie die Löschgruppe Südkamen. Ebenfalls am Einsatz beteiligt waren Kräfte der Polizei Kamen.


Einsatznummer
231/2020

Datum
16.09.20

Uhrzeit
15:20 Uhr

Stichwort:
F_Rauchmelder

Ort:
Westick

Straße:
Ginsterweg

Im Ginsterweg löste ein Heimrauchmelder aus. Die Feuerwehr kontrollierte die Wohnung und nahm einen defekten Rauchmelder ausser Betrieb. Kein Feuer.

Der Einsatz für die Feuerwehr wurde nach ca. 30 Minuten beendet.
Im Einsatz waren die hauptamtliche Wache sowie die Löschgruppen Methler, Wasserkurl und Westick. Ebenfalls am Einsatz beteiligt waren Kräfte der Polizei und des Rettungsdienstes.


Einsatznummer
230/2020

Datum
15.09.20

Uhrzeit
15:47 Uhr

Stichwort:
F_BMA

Ort:
Kamen-Mitte

Straße:
Kampstraße

Die Brandmeldeanlage des Einkaufszentrums "Kamen Quadrat" löste auf Grund einer technischen Störung aus. Die Feuerwehr kontrollierte den betroffenen Bereich und stellte die Anlage zurück. 

Der Einsatz für die Feuerwehr wurde nach ca. 30 Minuten beendet.
Im Einsatz waren die hauptamtliche Wache sowie die Löschgruppen Mitte und Südkamen. Ebenfalls am Einsatz beteiligt waren Kräfte eines RTWs und der Polizei Kamen.


Einsatznummer
229/2020

Datum
13.09.20

Uhrzeit
05:14 Uhr

Stichwort:
Feuer_1_A

Ort:
Südkamen

Straße:
Schöner Fleck

In der Straße "Schöner Fleck" in Südkamen brannte am frühen Samstagmorgen der Inhalt eines Müllbehälters. Der Brand wurde durch die Feuerwehr binnen weniger Minuten gelöscht. 

Der Einsatz für die Feuerwehr wurde nach ca. 25 Minuten beendet.
Im Einsatz waren die hauptamtliche Wache sowie die Löschgruppe Südkamen. Ebenfalls am Einsatz beteiligt waren Kräfte der Polizei Kamen.


Einsatznummer
228/2020

Datum
12.09.20

Uhrzeit
15:57 Uhr

Stichwort:
Feuer_3

Ort:
Kamen-Mitte

Straße:
Auf dem Spiek

Mit der Meldung "Brandgeruch im Gebäude" wurde die Feuerwehr Kamen am Samstagnachmittag zu einem Mehrfamilienhaus in der Straße "Auf dem Spiek" gerufen. Bei Ankunft an der Einsatzstelle konnten jedoch keine Anzeichen eines Brandes festgestellt werden. Die Feuerwehr kontrollierte das Gebäude sorgfältig, jedoch konnte auch dabei keine Feststellung gemacht werden. Möglicherweise wurde ein kurzzeitig wahrnehmbarer Geruch durch einen Grill in der Nachbarschaft verursacht. Ein Eingreifen der Feuerwehr war jedoch nicht weiter notwedig sodass die Einsatzstelle den Hausbewohnern übergeben werden konnte. 

Der Einsatz für die Feuerwehr wurde nach ca. 30 Minuten beendet.
Im Einsatz waren die hauptamtliche Wache sowie die Löschgruppen Mitte und Südkamen. Ebenfalls am Einsatz beteiligt waren Kräfte des Rettungsdienstes und der Polizei.


Einsatznummer
227/2020

Datum
11.09.20

Uhrzeit
20:43 Uhr

Stichwort:
TH_1_A

Ort:
Westick

Straße:
In der Kaiserau

In der Straße In der Kaiserau hatte ein PKW Öl verloren. Die Feuerwehr beseitigte das ausgelaufene Öl von der Fahrbahn.

Der Einsatz für die Feuerwehr wurde nach ca. 30 Minuten beendet.
Im Einsatz waren die hauptamtliche Wache sowie die Löschgruppe Westick. Ebenfalls am Einsatz beteiligt waren Kräfte der Polizei.


Einsatznummer
226/2020

Datum
10.09.20

Uhrzeit
15:00 Uhr

Stichwort:
F_BMA

Ort:
Heeren-Werve

Straße:
Pröbstingholz

Gemeldet wurde die Auslösung der Brandmeldeanlage in einem Wohnheim zur Unterbringung von betreuungsbedürftigen Personen.

Vor Ort wurde festgestellt, dass ein Rauchmelder der Anlage diese ausgelöst hatte. Eine Ursache dafür konnte, trotz intensiver Suche, nicht gefunden werden. Die Bewohner konnten anschließend wieder in ihre Räume zurückkehren, nachdem sie zuvor vorsorglich evakuiert wurden.

Der Einsatz für die Feuerwehr wurde nach ca. 30 Minuten beendet.
Im Einsatz waren die hauptamtliche Wache sowie die Löschgruppen Südkamen und Heeren-Werve. Ebenfalls am Einsatz beteiligt waren Kräfte des Rettungsdienstes und der Polizei.


Einsatznummer
225/2020

Datum
10.09.20

Uhrzeit
07:51 Uhr

Stichwort:
F_BMA

Ort:
Kamen-Mitte

Straße:
Nordenmauer

Die Brandmeldeanlage des Severinshauses löste erneut aus. Es handelte sich um den selben Melder wie beim Einsatz am frühen Morgen. Die Feuerwehr kontrollierte den betroffenen Bereich wiederum und stellte die Brandmeldeanlage zurück.

Der Einsatz für die Feuerwehr wurde nach ca. 20 Minuten beendet.
Im Einsatz waren die hauptamtliche Wache sowie die Löschgruppen Mitte und Südkamen. Ebenfalls am Einsatz beteiligt waren Kräfte der Feuerwehr Unna mit der Drehleiter, die Polizei sowie ein RTW der Feuerwehr Kamen.


Einsatznummer
224/2020

Datum
10.09.20

Uhrzeit
04:46 Uhr

Stichwort:
F_BMA

Ort:
Kamen-Mitte

Straße:
Nordenmauer

Die Brandmeldeanlage des Severinshauses löste auf Grund einer technischen Störung aus. Die Feuerwehr kontrollierte den betroffenen Bereich und stellte die Anlage zurück. 

Der Einsatz für die Feuerwehr wurde nach ca. 25 Minuten beendet.
Im Einsatz waren die hauptamtliche Wache sowie die Löschgruppen Mitte und Südkamen. Ebenfalls am Einsatz beteiligt waren Kräfte der Feuerwehr Unna mit der Drehleiter, die Polizei sowie ein RTW der Feuerwehr Kamen.


Einsatznummer
223/2020

Datum
08.09.20

Uhrzeit
11:22 Uhr

Stichwort:
Feuer_3

Ort:
Kamen-Mitte

Straße:
Nordenmauer

Mit der Meldung "ausgelöster Heimrauchmelder, Brandrauch wahrnehmbar" wurde die Feuerwehr Kamen am Dienstagvormittag zu einem Mehrfamilienhaus an der Nordenmauer gerufen. Bei Ankunft an der Einsatzstelle konnte rasch festgestellt werden, dass in der betroffenen Wohnung angebranntes Essen der Grund für die Rauchentwicklung war. Die Feuerwehr kontrollierte und lüftete die leicht verrauchten Räume und übergab die Einsatzstelle anschließend den Hausbewohnern. Weitere Maßnahmen waren nicht erforderlich. 

Der Einsatz für die Feuerwehr wurde nach ca. 30 Minuten beendet.
Im Einsatz waren die hauptamtliche Wache sowie die Löschgruppen Mitte, Südkamen und Westick. Ebenfalls am Einsatz beteiligt waren Kräfte der Einheit Bergkamen-Weddinghofen mit der Drehleiter, sowie des Rettungsdienstes, und der Polizei.


Einsatznummer
222/2020

Datum
06.09.20

Uhrzeit
10:54 Uhr

Stichwort:
Feuer_3

Ort:
Kamen-Mitte

Straße:
Am Koppelteich

Um kurz vor elf Uhr wurde die Feuerwehr Kamen am Sonntagvormittag zu einem Senioren- und Pflegeheim am Koppelteich alarmiert. Die automatische Brandmeldeanlage des Gebäudes hatte ausgelöst. Gleichzeitig erreichte die Leitstelle ein Anruf von Beschäftigten des Seniorenheims, die Brandgeruch meldeten. Die Feuerwehr erhöhte daher schon auf der Anfahrt das Alarmstichwort, wodurch weitere Einheiten nachalarmiert wurden. Vor Ort stellte sich heraus, dass ein automatischer Brandmelder in einem technischen Betriebsraum im Keller ausgelöst hatte. Die Feuerwehr baute vor dem Haupteingang einen Löschangriff auf und ging mit einem Atemschutztrupp zur Erkundung in den Keller vor. Weitere Trupps suchten die Obergeschosse ab. Auch eine Wärmebildkamera wurde eingesetzt. Zwar war tatsächlich leichter Brandgeruch wahrnehmbar. Die Feuerwehr konnte die Ursache dafür trotz intensiver Suche nicht ermitteln. Nicht ausgeschlossen werden kann, dass der wahrnehmbare Brandgeruch von einem Brand ausging, der sich zeitlich parallel in Dortmund ereignete; hierüber hatte bereits in den frühen Morgenstunden die Warn-App NINA die Bevölkerung im Kreis Unna informiert. Nachdem ein Brand in dem Pflegeheim sicher ausgeschlossen werden konnte wurde die Brandmeldeanlage zurückgestellt und die Einsatzstelle dem Personal des Hauses übergeben.

Der Einsatz für die Feuerwehr wurde nach ca. 1 Stunde beendet.
Im Einsatz waren die hauptamtliche Wache sowie die Löschgruppen Mitte und Südkamen. Ebenfalls am Einsatz beteiligt waren Kräfte des Rettungsdienstes und der Polizei.

Einsatzfoto Einsatzfoto Einsatzfoto


Einsatznummer
221/2020

Datum
05.09.20

Uhrzeit
20:07 Uhr

Stichwort:
F_BMA

Ort:
Heeren-Werve

Straße:
Dieselstraße

Gemeldet wurde die Auslösung der Brandmeldeanlage in einem Gebäude zur Unterbringung von betreuungsbedürftigen Personen.

Vor Ort wurde festgestellt, dass ein Rauchmelder der Anlage diese ausgelöst hatte. Eine Ursache dafür konnte, trotz intensiver Suche, nicht gefunden werden. Die Bewohner konnten anschließend wieder in ihre Räume zurückkehren, nachdem sie zuvor vorsorglich evakuiert wurden.

Die Einsatzstelle wurde anschließend an einen Objektverantwortlichen übergeben.

Der Einsatz für die Feuerwehr wurde nach ca. 60 Minuten beendet.
Im Einsatz waren die hauptamtliche Wache sowie die Löschgruppen Südkamen und Heeren-Werve. Ebenfalls am Einsatz beteiligt waren Kräfte der Polizei und des Rettungsdienstes.


Einsatznummer
220/2020

Datum
04.09.20

Uhrzeit
14:22 Uhr

Stichwort:
F_Rauchmelder

Ort:
Methler

Straße:
Händelstraße

Der Löschzug 2 Kamen-Methler wurde am Freitagmittag zur Händelstraße zu einem ausgelösten Rauchmelder alarmiert. Vor Ort bestätigte sich die Meldung. Feuer- oder Rauchentwicklung konnte von außen nicht wahrgenommen werden. Die Feuerwehr verschaffte sich Zugang zur Wohneinheit um eine weitere Kontrolle durchzuführen. Diese war ebenfalls negativ. Kein Einsatz für die Feuerwehr.

Der Einsatz für die Feuerwehr wurde nach ca. 1 Stunde beendet.
Im Einsatz waren die Löschgruppen Methler, Wasserkurl und Westick. Ebenfalls am Einsatz beteiligt waren Kräfte der Polizei und des Rettungsdienstes.


Einsatznummer
219/2020

Datum
04.09.20

Uhrzeit
04:46 Uhr

Stichwort:
F_BMA

Ort:
Kamen-Mitte

Straße:
Nordenmauer

Die Brandmeldeanlage des Severinshauses löste auf Grund einer technischen Störung aus. Die Feuerwehr kontrollierte den betroffenen Bereich und stellte die Anlage zurück.  

Der Einsatz für die Feuerwehr wurde nach ca. 25 Minuten beendet.
Im Einsatz waren die hauptamtliche Wache sowie die Löschgruppen Mitte und Südkamen. Ebenfalls am Einsatz beteiligt waren Kräfte eines RTWs und der Polizei Kamen.


Einsatznummer
218/2020

Datum
03.09.20

Uhrzeit
10:42 Uhr

Stichwort:
TH_1_A

Ort:
Heeren-Werve

Straße:
Schnepperfeld

Gemeldet wurde ein Ölspur, welche sich vermutlich vom Schattweg über die Straße Schnepperfeld, bis zur Heerener Straße ziehen sollte.

Vor Ort wurden mehrere Ölflecken im Bereich Schattweg/Schnepperfeld gebunden. Die Einsatzstelle wurde an den Bauhof der Stadt Kamen übergeben.

Der Einsatz für die Feuerwehr wurde nach ca. 20 Minuten beendet.
Im Einsatz waren die hauptamtliche Wache sowie die Löschgruppe Heeren-Werve. Ebenfalls am Einsatz beteiligt waren Kräfte der Polizei und des Bauhofs der Stadt Kamen.


Einsatznummer
217/2020

Datum
02.09.20

Uhrzeit
16:06 Uhr

Stichwort:
Feuer_2

Ort:
Westick

Straße:
Ginsterweg

Im Ginsterweg brannte eine Hecke. Das Feuer war bei entreffen der Feuerwehr bereits erloschen. Die Einsatzstelle wurde kontrolliert und Nachlöscharbeiten durchgeführt.

Der Einsatz für die Feuerwehr wurde nach ca. 30 Minuten beendet.
Im Einsatz waren die hauptamtliche Wache sowie die Löschgruppen Methler, Wasserkurl und Westick. Ebenfalls am Einsatz beteiligt waren Kräfte der Polizei.


Einsatznummer
216/2020

Datum
30.08.20

Uhrzeit
07:48 Uhr

Stichwort:
Feuer_3

Ort:
Kamen-Mitte

Straße:
Bahnhofstraße

Mit der Meldung "Rauchentwicklung aus einem Fenster" wurde die Feuerwehr Kamen am Sonntagmorgen zu einem Mehrfamilienhaus auf der Bahnhofstraße in der Innenstadt gerufen. Bei der Erkundung des betroffenen Hauses konnte rasch festgestellt werden, dass in einer Wohnung einem Mieter ein Blech mit Pommes in einem Ofen verbrannt war und es dadurch zu der Rauchentwicklung gekommen war. Der Mieter hatte das Problem jedoch vor Ankunft der Feuerwehr schon selbst gelöst, sodass sich die Maßnahmen der Feuerwehr auf eine Kontrolle der Wohnung und eine Querlüftung der leicht verrauchten Räume beschränken konnten. Anschließend wurde die Einsatzstelle dem Bewohner übergeben.

Der Einsatz für die Feuerwehr wurde nach ca. 25 Minuten beendet.
Im Einsatz waren die hauptamtliche Wache sowie die Löschgruppen Mitte und Südkamen. Ebenfalls am Einsatz beteiligt waren Kräfte des Rettungsdienstes und der Polizei.


Einsatznummer
215/2020

Datum
27.08.20

Uhrzeit
22:03 Uhr

Stichwort:
Feuer_1_B

Ort:
Bundesautobahn 1

Straße:
A1 Fahrtrichtung "Köln"

Zu einem PKW-Brand wurde die Feuerwehr Kamen am Donnerstagabend auf die Autobahn 1 in Fahrtrichtung ""Köln" gerufen. Noch während die Kräfte auf der Anfahrt waren, teilte die Rettungsleitstelle mit, dass die Polizei bereits vor Ort sei und es sich lediglich um einen Motorschaden an dem betroffenen PKW handelte. Ein Einsatz der Feuerwehr war somit nicht erforderlich und die Einsatzfahrt wurde abgebrochen. 

Der Einsatz für die Feuerwehr wurde nach ca. 25 Minuten beendet.
Im Einsatz waren die hauptamtliche Wache sowie die Löschgruppe Mitte. Ebenfalls am Einsatz beteiligt waren Kräfte eines RTWs und der Autobahnpolizei.


Einsatznummer
214/2020

Datum
26.08.20

Uhrzeit
22:21 Uhr

Stichwort:
TH_1_B

Ort:
Heeren-Werve

Straße:
Wideystraße

Gemeldet wurde ein umgestürzter Baum auf der Fahrbahn.

Vor Ort stellte sich heraus, dass ein großer Ast aus einem Baum herausgebrochen war und die Straße über die gesamte Strassenbreite inklusive Gehweg versperrte.

Die Feuerwehr zerlegte den Ast mit Hilfe einer Kettensäge und beseitigte das Hindernis.

Um weitere, bereits lose, Äste aus dem Baum zu entfernen, wurde eine Drehleiter nachgefordert.

Der Einsatz für die Feuerwehr wurde nach ca. 60 Minuten beendet.
Im Einsatz waren die hauptamtliche Wache sowie die Löschgruppe Heeren-Werve. 


Einsatznummer
213/2020

Datum
26.08.20

Uhrzeit
18:44 Uhr

Stichwort:
TH_1_B

Ort:
Westick

Straße:
Schimmelstraße

Durch den Sturm fiel ein Baum auf die Fahrbahn und Radweg. Die Feuerwehr schob den Baum zur Seite und machte so Radwg und Fahrbahn wieder frei.

 

Der Einsatz für die Feuerwehr wurde nach ca. 30 Minuten beendet.
Im Einsatz waren die hauptamtliche Wache sowie die Löschgruppe Westick. 


Einsatznummer
212/2020

Datum
26.08.20

Uhrzeit
13:13 Uhr

Stichwort:
TH_1_B

Ort:
Methler

Straße:
Am Langen Kamp

Der Feuerwehr wurde gemeldet das ein Baum aufgrund des Sturmes auf die Fahrbahn fallen könnte. Vor Ort stellte die Feuerwehr fest das ein Eingreifen nicht erforderlich war.

Der Einsatz für die Feuerwehr wurde nach ca. 30 Minuten beendet.
Im Einsatz waren die hauptamtliche Wache sowie die Löschgruppe Methler. 


Einsatznummer
211/2020

Datum
26.08.20

Uhrzeit
12:02 Uhr

Stichwort:
TH_1_B

Ort:
Kamen-Mitte

Straße:
Unkeler Weg

Durch das Sturmtief "Kirsten" brach am Unkeler Weg ein größerer Ast aus einer Baumkrone und drohte auf die Straße zu fallen. Die Löschgruppe Mitte unterstützte die hauptamtliche Wache mit der Drehleiter. Der Ast wurde aus dem Drehleiterkorb mittels einer Kettensäge entfernt und die Gefahr so beseitigt.

Der Einsatz für die Feuerwehr wurde nach ca. 1 Stunde beendet.
Im Einsatz waren die hauptamtliche Wache sowie die Löschgruppe Mitte. 

Einsatzfoto


Einsatznummer
210/2020

Datum
26.08.20

Uhrzeit
11:05 Uhr

Stichwort:
Feuer_3

Ort:
Südkamen

Straße:
Perthesstraße

Mit der Meldung "Brandgeruch im Gebäude" wurde die Feuerwehr am Mittwochvormittag zu einer Wohnanlage für Senioren an der Perthesstraße gerufen. Bei Ankunft war ein leichter Brandgeruch vor einer Wohnung im 2. Obergeschoß wahrnehmbar. Die Feuerwehr baute einen Löschangriff mit einem C-Rohr auf und drang anschließend mit einem Trupp unter Atemschutz in die Wohnung ein. Hier konnten jedoch keine Anzeichen eines Brandes festgestellt werden. Daraufhin wurden auch die übrigen Wohnungen im ersten und zweiten Obergeschoß kontrolliert. Auch hierbei konnte keine Ursache gefunden werden. Da die Intensität des Brandgeruchs auch zwischenzeitlich abgenommen hatte wurde der Einsatz der Feuerwehr abgebrochen, möglicherweise ist der Brandgeruch durch geöffnete Fenster von draußen in das Gebäude hineingezogen. 

Der Einsatz für die Feuerwehr wurde nach ca. 40 Minuten beendet.
Im Einsatz waren die hauptamtliche Wache sowie die Löschgruppen Mitte, Südkamen, Methler, Wasserkurl und Westick. Ebenfalls am Einsatz beteiligt waren Kräfte des Rettungsdienstes und der Polizei.


Einsatznummer
209/2020

Datum
26.08.20

Uhrzeit
01:06 Uhr

Stichwort:
TH_1_B

Ort:
Südkamen

Straße:
Perthesstraße

Gemeldet wurde dass eine Person in einem steckengebliebenen Aufzug eingeschlossen sei. Bei Ankunft der Feuerwehr war die Person jedoch bereits befreit worden, sodass für die Feuerwehr kein Eingreifen mehr erforderlich war. 

Der Einsatz für die Feuerwehr wurde nach ca. 25 Minuten beendet.
Im Einsatz waren die hauptamtliche Wache sowie die Löschgruppe Südkamen. 


Einsatznummer
208/2020

Datum
25.08.20

Uhrzeit
23:08 Uhr

Stichwort:
F_Rauchmelder

Ort:
Westick

Straße:
Händelstraße

In der Händelstraße löste ein Rauchmelder aus welcher auf dem Balkon lag. Die Wohnung war unbewohnt. Es war kein Feuer und kein Rauch festzustellen.

Die Feuerwehr verschaffte sich Zugang zum Balkon und entfernte die Batterie aus dem Rauchmelder.

 

 

Der Einsatz für die Feuerwehr wurde nach ca. 30 Minuten beendet.
Im Einsatz waren die hauptamtliche Wache sowie die Löschgruppen Methler, Wasserkurl und Westick. Ebenfalls am Einsatz beteiligt waren Kräfte der Polizei und des Rettungsdienstes.


Einsatznummer
207/2020

Datum
25.08.20

Uhrzeit
02:31 Uhr

Stichwort:
Feuer_1_A

Ort:
Westick

Straße:
Bahnhof Methler

Zu einer brennenden Mülltonne an den Bahnhof in Methler wurde die Feuerwehr in der Nacht alarmiert.

Das Feuer wurde mit einem Kleinlöschgerät abgelöscht. Der Einsatz war nach wenigen Minuten beendet.

 

Der Einsatz für die Feuerwehr wurde nach ca. 30 Minuten beendet.
Im Einsatz waren die hauptamtliche Wache sowie die Löschgruppe Westick. Ebenfalls am Einsatz beteiligt waren Kräfte der Polizei.


Einsatznummer
206/2020

Datum
24.08.20

Uhrzeit
15:52 Uhr

Stichwort:
TH_1_B

Ort:
Kamen-Mitte

Straße:
Schäferstraße

Noch während der Einsatz in der Blumenstraße lief forderte ein RTW die Feuerwehr zu einer Tragehilfe in die Schäferstraße an. Von der Einsatzstelle wurde das HLF 20-2 entsandt. Die Besatzung des HLF unterstütze nach Eintreffen die RTW-Besatzung beim Transport einer schwergewichtigen Patientin durch das enge Treppenhaus. 

Der Einsatz für die Feuerwehr wurde nach ca. 25 Minuten beendet.
Im Einsatz war die Löschgruppe Mitte. Ebenfalls am Einsatz beteiligt waren Kräfte eines RTWs der Feuerwehr Kamen.


Einsatznummer
205/2020

Datum
24.08.20

Uhrzeit
15:22 Uhr

Stichwort:
TH_Gas

Ort:
Kamen-Mitte

Straße:
Blumenstraße

Gegen 15:20 Uhr wurde die Feuerwehr Kamen heute in die Blumenstraße nach Kamen-Mitte alarmiert. Die Anrufer berichteten der Leitstelle von einer Gasexplosion. Bei Eintreffen der ersten Einsatzkräfte bestätigte sich die Lage: Aus einer Wohnung im Erdgeschoss des Mehrfamilienhauses waren offenbar infolge einer Gasexplosion die Fenster auf Bürgersteig und Straße geflogen. In der Wohnung hielten sich zum Zeitpunkt der Gasexplosion eine Frau und ihre vier Kinder auf. Die Frau erlitt Brandverletzungen und wurde nach notärztlicher Versorgung vor Ort einem Krankenhaus zugeführt. Ihre vier Kinder blieben zwar augenscheinlich unverletzt; dennoch wurden sie
vorsorglich zur weiteren und eingehenden Untersuchung in eine Kinderklinik gebracht. Die hinzugezogenen Stadtwerke (GSW) sperrten die Gasversorgung zu der betroffenen Wohnung ab. Die Wohnung ist vorerst unbewohnbar. Die Kriminalpolizei hat noch während der Einsatzmaßnahmen der Feuerwehr die Ermittlungen zur Ursache der Gasexplosion aufgenommen. Die Feuerwehr führte abschließend Gasmessungen durch; nachdem diese negativ verliefen, wurde die Einsatzstelle der Kriminalpolizei übergeben. 

Der Einsatz für die Feuerwehr wurde nach ca. 1 Stunde beendet.
Im Einsatz waren die hauptamtliche Wache sowie die Löschgruppe Mitte. Ebenfalls am Einsatz beteiligt waren Kräfte des Rettungsdienstes, der Polizei, sowie des Notdienstes der Gemeinschaftsstadtwerke.

Einsatzfoto


Einsatznummer
204/2020

Datum
23.08.20

Uhrzeit
05:49 Uhr

Stichwort:
Feuer_2

Ort:
Wasserkurl

Straße:
Im Telgei

Bei Eintreffen der ersten
Einheiten brannte dort eine Gartenlaube nahe der Bahnlinie Dortmund - Hamm in
voller Ausdehnung. Sofort wurde die Brandbekämpfung mit drei C-Rohren unter
Atemschutz eingeleitet. Während der weiteren Erkundung stellte sich heraus, dass
der Einsatzort nur wenige Meter hinter der Stadtgrenze Kamen lag - und somit auf
Dortmunder Gebiet; da zum Zeitpunkt der Alarmierung noch unklar war, auf welchem
Stadtgebiet sich die Einsatzstelle befand, wurde auch die Feuerwehr Dortmund
alarmiert. Da die Feuerwehr Kamen jedoch zuerst am Einsatzort eintraf, führte
die Feuerwehr Kamen in Abstimmung mit den Dortmunder Kollegen die weitere
Brandbekämpfung durch, da sie ohnehin bereits entsprechende Maßnahmen
eingeleitet hatte.

Die Feuerwehr konnte nicht verhindern, dass der Brand auf eine benachbarte
Gartenlaube übergriff, die bis zum Wirksamwerden der Löschmaßnahmen schließlich
auch im Vollbrand stand. Weitere Gartenlauben in unmittelbarer Nähe des
Brandgeschehens konnten jedoch geschützt werden.

Zwei Personen, die in einer vom Brand nicht betroffenen Gartenlaube
übernachteten, konnten sich eigenständig in Sicherheit bringen.

Während der Löschmaßnahmen kam es zu zwei kleineren Verpuffungen - vermutlich
Gaskartuschen, die sich in den brennenden Gartenlauben befanden. Drei weitere
Propangasflaschen mit je 11 kg Inhalt wurden von der Feuerwehr aus den
brennenden Gartenlauben ins Freie gebracht und dort mit Wasser gekühlt, da sie
zuvor starker Wärmebelastung ausgesetzt waren.

Die Eisenbahnstrecke Dortmund-Hamm musste für mehr als eine Stunde gesperrt
werden, da die Brandintensität so stark war, dass Schäden an der Oberleitung
nicht ausgeschlossen werden konnten. Der Notfallmanager der Deutschen Bahn AG
wurde deshalb hinzu gezogen.

Im weiteren Einsatzverlauf entstand dann der Verdacht, dass asbesthaltige Stoffe
durch den Brand frei geworden sein könnten. Der Verdacht kam deswegen auf, da
auf der Schutzkleidung von Feuerwehrkräften ungewöhnliche Fasern vorgefunden
wurden, die auf Asbest hindeuteten.

Aufgrund dieses Anfangsverdachtes leitete die Feuerwehr entsprechende Maßnahmen
zum Schutz der Einsatzkräfte ein: So wurde die Einsatzkleidung der eingesetzten
Feuerwehrkräfte umgehend luftdicht verpackt und einer weiteren Untersuchung
zugeführt; außerdem wurde das LANUV (Landesamt für Natur, Umwelt und
Verbraucherschutz) verständig, um Proben zu nehmen.

Während des Brandgeschehens zog der Brandrauch Richtung Methler. Die Feuerwehr
führte Sichtkontrollen hinsichtlich weiterer Kontamination der näheren Umgebung
mit Brandprodukten durch; diese Kontrollen verliefen jedoch negativ.

Die noch am Sonntag vom LANUV durchgeführten Messungen an der Einsatzstelle
führten dann glücklicherweise zu der gesicherten Erkenntnis, dass bei dem Brand
keine asbesthaltigen Stoffe freigesetzt wurden. Die Fasern stammten offenbar von
verbrannten Wand- und Deckenbekleidungen, die jedoch kein Asbest enthalten.

Der Einsatz der Feuerwehr war gegen 14:30 Uhr am Sonntagnachmittag beendet. Die
Polizei übernimmt nun die Ermittlungen zur Brandursache.

 

Der Einsatz für die Feuerwehr wurde nach ca. 7 Stunden beendet.
Im Einsatz waren die hauptamtliche Wache sowie die Löschgruppen Methler, Wasserkurl und Westick. Ebenfalls am Einsatz beteiligt waren Kräfte der Polizei und des Rettungsdienstes.

Einsatzfoto


Einsatznummer
203/2020

Datum
22.08.20

Uhrzeit
04:34 Uhr

Stichwort:
Feuer_3

Ort:
Kamen-Mitte

Straße:
Lünener Straße

Mit der Meldung "unklarer Brandgeruch im Gebäude" wurde die Feuerwehr Kamen am frühen Samstagmorgen zu einem Wohnhaus an der Lünener Straße gerufen. Bei Ankunft der Feuerwehr stellte sich heraus, dass vor der Eingangstür des Gebäudes Zeitungen brannten. Das Feuer konnte durch den Einsatz einer Kübelspritze in wenigen Minuten gelöscht werden. Nach einer weiteren Kontrolle im Inneren des Hauses wurde die Einsatzstelle der Polizei und den Hausbewohnern übergeben. 

Der Einsatz für die Feuerwehr wurde nach ca. 25 Minuten beendet.
Im Einsatz waren die hauptamtliche Wache sowie die Löschgruppen Mitte und Südkamen. Ebenfalls am Einsatz beteiligt waren Kräfte des Rettungsdienstes und der Polizei.


Einsatznummer
202/2020

Datum
20.08.20

Uhrzeit
16:56 Uhr

Stichwort:
TH_1_A

Ort:
Kamen-Mitte

Straße:
Unnaer Straße

Im Bereich Unnaer Straße und Heerener Straße musste am Donnerstagnachmittag eine kleinere Ölspur abgestreut werden. 

Der Einsatz für die Feuerwehr wurde nach ca. 30 Minuten beendet.
Im Einsatz waren die hauptamtliche Wache sowie die Löschgruppe Südkamen. Ebenfalls am Einsatz beteiligt waren Kräfte der Polizei Kamen.


Einsatznummer
201/2020

Datum
18.08.20

Uhrzeit
20:50 Uhr

Stichwort:
Feuer_3

Ort:
Südkamen

Straße:
Perthesstraße

Noch während die Kräfte im Begriff waren die Einsatzstelle des vorherigen Einsatzes im 3M-Werk zu verlassen, ging eine neue Alarmierung für die Feuerwehr Kamen ein. Bewohner eines Seniorenwohnkomplexes an der Perthesstraße meldeten, dass eine Person in einem Aufzug festsitze und man Brandgeruch wahrnehmen könne. Sofort machten sich die Einsatzkräfte auf den Weg zur neuen Einsatzstelle. Bei Ankunft stellte sich die Lage jedoch etwas anders als gemeldet dar. Eine Bewohnerin einer Wohnung im 2. Obergeschoß hatte einen Wasserkocher auf eine eingeschaltete Herdplatte gestellt, woraufhin der Wasserkocher geschmolzen ist und es zu einer Rauchentwicklung in der Wohnung kam. In ihrer Not wusste sich die ältere Dame nicht anders zu helfen, als den Notrufknopf im Aufzug des Hauses zu betätigen. Die Feuerwehr ging mit einem Trupp unter Atemschutz in die Wohnung vor, entfernte den geschmolzenen Wasserkocher vom Herd und sorgte für eine Querlüftung der Wohnung. Die Bewohnerin wurde vorsorglich durch den Rettungsdienst untersucht, blieb aber glücklicherweise unverletzt. Nach einer abschließenden Kontrolle wurde die Einsatzstelle der Bewohnerin übergeben.

Der Einsatz für die Feuerwehr wurde nach ca. 30 Minuten beendet.
Im Einsatz waren die hauptamtliche Wache sowie die Löschgruppen Mitte und Südkamen. Ebenfalls am Einsatz beteiligt waren Kräfte des Rettungsdienstes und der Polizei.


Einsatznummer
200/2020

Datum
18.08.20

Uhrzeit
20:20 Uhr

Stichwort:
F_BMA

Ort:
Kamen-Mitte

Straße:
Edisonstraße

Die Brandmeldeanlage des 3M-Werkes löste auf Grund einer technischen Störung aus. Die Feuerwehr kontrollierte den betroffenen Bereich und stellte die Anlage zurück. 

Der Einsatz für die Feuerwehr wurde nach ca. 30 Minuten beendet.
Im Einsatz waren die hauptamtliche Wache sowie die Löschgruppen Mitte und Südkamen. Ebenfalls am Einsatz beteiligt waren Kräfte eines RTWs und der Polizei Kamen.


Einsatznummer
199/2020

Datum
18.08.20

Uhrzeit
10:27 Uhr

Stichwort:
Feuer_3

Ort:
Heeren-Werve

Straße:
Lenningser Straße

Gemeldet wurde Brandgeruch in einer Schule an der Lenningser Straße.

Bei Eintreffen der Feuerwehr war die Schule bereits geräumt. 
Vor Ort konnte Brandgeruch im Flur und in einem weiteren Raum wahrgenommen werden. 
Der betroffene Bereich wurde durch die Feuerwehr kontrolliert. Dabei konnte auch mit Hilfe einer Wärmebildkamera kein Brandherd und dadurch auch keine Ursache für den Geruch festgestellt werden.

Ein weiteres Eingreifen der Feuerwehr war damit nicht erforderlich. 

Der Einsatz für die Feuerwehr wurde nach ca. 1,5 Stunden beendet.
Im Einsatz waren die hauptamtliche Wache sowie die Löschgruppen Mitte, Südkamen und Heeren-Werve. Ebenfalls am Einsatz beteiligt waren Kräfte der Polizei und des Rettungsdienstes.


Einsatznummer
198/2020

Datum
17.08.20

Uhrzeit
22:17 Uhr

Stichwort:
TH_1_B

Ort:
Heeren-Werve

Straße:
Südfeld

Gemeldet wurden durch Regenwasser vollgelaufene Keller in zwei nebeneinander liegenden Wohnhäusern.

Noch auf der Anfahrt konnte der Einsatz abgebrochen werden, da das Wasser von allein wieder abfloss.

 

Auf der Rückfahrt wurden noch drei überflutete Straßen, durch Leerung der Sinkkästen, von Wassermassen befreit und wieder befahrbar gemacht.

Der Einsatz für die Feuerwehr wurde nach ca. 45 Minuten beendet.
Im Einsatz waren die hauptamtliche Wache sowie die Löschgruppe Heeren-Werve. 


Einsatznummer
197/2020

Datum
16.08.20

Uhrzeit
18:14 Uhr

Stichwort:
F_BMA

Ort:
Kamen-Mitte

Straße:
Zollpost

Die Brandmeldeanlage des Hornbach-Baumarktes löste auf Grund einer technischen Störung aus. Die Feuerwehr kontrollierte den betroffenen Bereich und stellte die Anlage zurück.

Der Einsatz für die Feuerwehr wurde nach ca. 40 Minuten beendet.
Im Einsatz waren die hauptamtliche Wache sowie die Löschgruppen Mitte und Südkamen. Ebenfalls am Einsatz beteiligt waren Kräfte des Rettungsdienstes und der Polizei..

Einsatzfoto


Einsatznummer
196/2020

Datum
15.08.20

Uhrzeit
08:44 Uhr

Stichwort:
F_Rauchmelder

Ort:
Methler

Straße:
Hilsingstraße

Zu einem ausgelösten Rauchmelder wurde der Löschzug 2 Kamen-Methler am Samstagmorgen in die Hilsingstraße alarmiert. Bei Eintreffen konnte die Lage bestätigt werden. Da von außen kein Rauch- und Feuer zu sehen war und der Wohnungsinhaber innerhalb weniger Minuten vor Ort war, wurde die Wohnung zusammen mit dem Inhaber begangen. Es konnte kein Feuer festegstellt werden. Kein Einsatz für die Feuerwehr.

Der Einsatz für die Feuerwehr wurde nach ca. 30 beendet.
Im Einsatz waren die hauptamtliche Wache sowie die Löschgruppen Methler, Wasserkurl und Westick. Ebenfalls am Einsatz beteiligt waren Kräfte der Polizei und des Rettungsdienstes.


Einsatznummer
195/2020

Datum
15.08.20

Uhrzeit
04:27 Uhr

Stichwort:
TH_Person_klemmt

Ort:
Bundesautobahn 1

Straße:
A1 Fahrtrichtung "Bremen"

Mit der Meldung "Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person" wurde die Feuerwehr Kamen in der Nacht zu Samstag auf die Autobahn 1 in Fahrtrichtung "Bremen" gerufen. Bei Ankunft an der Einsatzstelle stellte sich heraus, dass ein PKW von der Fahrbahn abgekommen war, sich überschlagen hatte und nun auf dem Dach im Graben neben der Autobahn lag. Ein Ersthelfer hatte die Fahrerin des PKW bereits befreit und betreute sie vorbildlich bis zum Eintreffen der Rettungskräfte. Die Verletzte wurde nach erfolgter Erstversorgung durch den Rettungsdienst und Notarzt in ein Krankenhaus gefahren. Die Maßnahmen der Feuerwehr konnten somit auf die Absicherung der Unfallstelle und Sicherstellung des Brandschutzes beschränkt bleiben. Nach Abschluss der Rettungsmaßnahmen wurde die Einsatzstelle der Autobahnpolizei übergeben.  

Der Einsatz für die Feuerwehr wurde nach ca. 1 Stunde beendet.
Im Einsatz waren die hauptamtliche Wache sowie die Löschgruppen Mitte und Südkamen. Ebenfalls am Einsatz beteiligt waren Kräfte des Rettungsdienstes und der Polizei.


Einsatznummer
194/2020

Datum
15.08.20

Uhrzeit
00:13 Uhr

Stichwort:
F_BMA

Ort:
Methler

Straße:
Ringstraße

Der Löschzug 2 Kamen-Methler wurde in der Nacht zu Samstag zu einer ausgelösten Brandmeldeanlage zu einem Betrieb in der Ringstraße alarmiert. Bei Eintreffen bestätigte sich diese Lage. Bei Begehung des Gebäudes konnte festgestellt werden, dass es durch die starken Regenfälle der vergangenen Stunden zu einem Wassereinbruch in der Decke gekommen ist und das Wasser folglich in einen Brandmelder gelaufen war. Dadurch kam es zur Auslösung der Brandmeldeanlage. Ein Feuer konnte nicht festgestellt werden.

Die Anlage wurde durch die Feuerwehr zurückgeschaltet und die Einsatzstelle dem Objektverantwortlichen übergeben.

Der Einsatz für die Feuerwehr wurde nach ca. 45 beendet.
Im Einsatz waren die hauptamtliche Wache sowie die Löschgruppen Methler, Wasserkurl und Westick. Ebenfalls am Einsatz beteiligt waren Kräfte der Polizei und des Rettungsdienstes.


Einsatznummer
193/2020

Datum
14.08.20

Uhrzeit
19:50 Uhr

Stichwort:
TH_1_B

Ort:
Wasserkurl

Straße:
Afferder Straße

Durch die Straken Regenfälle lief ein Keller voll Wasser. Dieser wurde von der Feuerwehr ausgepumpt.

Der Einsatz für die Feuerwehr wurde nach ca. 30 Minuten beendet.
Im Einsatz waren die hauptamtliche Wache sowie die Löschgruppe Wasserkurl. 


Einsatznummer
192/2020

Datum
10.08.20

Uhrzeit
01:25 Uhr

Stichwort:
F_Rauchmelder

Ort:
Methler

Straße:
Heimstraße

In der Nacht zu Montag wurde der Löschzug Kamen-Methler zu einem ausgelösten Rauchemelder in die Heimstraße alarmiert.

Bei Eintreffen bestätigte sich die Lage. Die Feuerwehr verschaffte sich über ein Fenster Zugang zur Wohnung und kontrollierte diese entsprechend. Es konnte kein Brandereignis festgestellt werden.

Der Einsatz für die Feuerwehr wurde nach ca. 30 beendet.
Im Einsatz waren die Löschgruppen Methler, Wasserkurl und Westick. Ebenfalls am Einsatz beteiligt waren Kräfte der Polizei des Rettungsdienstes und der Löschgruppe Weddinghofen..


Einsatznummer
191/2020

Datum
09.08.20

Uhrzeit
02:37 Uhr

Stichwort:
TH_Gas

Ort:
Südkamen

Straße:
Schopenhauerstraße

Mit der Meldung "Gasgeruch im Gebäude" wurde die Feuerwehr Kamen in der Nacht zu Sonntag zu einem Wohnhaus an der Schopenhauerstraße in Südkamen gerufen. Nach Ankunft an der Einsatzstelle führte die Feuerwehr Messungen in dem Gebäude durch, hierbei konnte jedoch kein Gasaustritt festgestellt werden. Woher der Geruch stammte den die Bewohnerin wahrgenommen hatte konnte nicht geklärt werden. Da keine Gefahrensituation vorlag übergab die Feuerwehr die Einsatzstelle dem ebenfalls angeforderten Notdienst der Gemeinschaftsstadtwerke zur weiteren Überprüfung des Gasanschlusses des Hauses. 

Der Einsatz für die Feuerwehr wurde nach ca. 40 Minuten beendet.
Im Einsatz waren die hauptamtliche Wache sowie die Löschgruppen Mitte und Südkamen. Ebenfalls am Einsatz beteiligt waren Kräfte der Einheit Bergkamen-Weddinghofen mit der Drehleiter, sowie des Rettungsdienstes, der Polizei und der Notdienst der Gemeinschaftsstadtwerke.


Einsatznummer
190/2020

Datum
08.08.20

Uhrzeit
11:27 Uhr

Stichwort:
Feuer_2

Ort:
Heeren-Werve

Straße:
Lenningser Straße

Gemeldet wurde ein Flächenbrand an der Lenningser Straße.

Vor Ort hatte eine ca. 20qm große Rasenfläche Feuer gefangen nachdem zuvor Freischnittarbeiten durchgeführt worden waren.

Die Fläche wurde durch die Feuerwehr abgelöscht.

 

Da die genaue Lage der Einsatzstelle durch den Notruf nicht festgestellt werden konnte wurde durch die Leitstelle zusätzlich die Feuerwehr Bönen alarmiert. Diese musste vor Ort allerdings nicht tätig werden.

Die Hauptamtliche Wache der Feuerwehr Kamen, welche ebenfalls zur Lenningser Straße unterwegs war, musste die Einsatzfahrt abbrechen und übernahm einen Paralleleinsatz, einen medizinischen Notfall.

 

Der Einsatz für die Feuerwehr wurde nach ca. 20 Minuten beendet.
Im Einsatz waren die hauptamtliche Wache sowie die Löschgruppe Heeren-Werve. Ebenfalls am Einsatz beteiligt waren Kräfte der Feuerwehr Bönen.

Einsatzfoto


Einsatznummer
189/2020

Datum
08.08.20

Uhrzeit
01:16 Uhr

Stichwort:
Feuer_2

Ort:
Westick

Straße:
Mühlenstraße

Nur wenige Minuten nach dem ersten Einsatz in der Mühlenstraße wurde die Feuerwehr erneut alarmiert.

Einige hundert Meter entfernt von der ersten Einsatzstelle brannte nun ein Brennholzhaufen im Garten.

Auch hier konnte das Feuer schen gelöscht werden.

 

Der Einsatz für die Feuerwehr wurde nach ca. 30 Minuten beendet.
Im Einsatz waren die hauptamtliche Wache sowie die Löschgruppen Methler, Wasserkurl und Westick. Ebenfalls am Einsatz beteiligt waren Kräfte der Polizei und des Rettungsdienstes sowie der Löschguppe Bergkamen Weddinghofen.


Einsatznummer
188/2020

Datum
08.08.20

Uhrzeit
00:14 Uhr

Stichwort:
Feuer_2

Ort:
Westick

Straße:
Mühlenstraße

Kurz nach Mitternacht wurde die Feuerwehr in die Mühlenstraße alarmiert. Dort brannte im Garten eines Hauses ein Haufen Grünschnitt. Das Feuer hatte bereits auf angrenzende Büsche und Strauchwerk übergergriffen. Die Feuerwehr löschte das Feuer unter Atemschutz ab.

 

Der Einsatz für die Feuerwehr wurde nach ca. 30 Minuten beendet.
Im Einsatz waren die hauptamtliche Wache sowie die Löschgruppen Methler, Wasserkurl und Westick. Ebenfalls am Einsatz beteiligt waren Kräfte der Polizei und des Rettungsdienstes sowie der Löschgruppe Bergkamen Weddinghofen..


Einsatznummer
187/2020

Datum
07.08.20

Uhrzeit
19:25 Uhr

Stichwort:
TH_1_B

Ort:
Wasserkurl

Straße:
Waldstraße

Auf der Waldstraße drohte ein abgebrochener Ast auf die Fahrbahn zu fallen. Die Feuerwehr entfernte den Ast und somit die Gefahr.

Der Einsatz für die Feuerwehr wurde nach ca. 30 Minuten beendet.
Im Einsatz waren die hauptamtliche Wache sowie die Löschgruppe Wasserkurl. 


Einsatznummer
186/2020

Datum
05.08.20

Uhrzeit
15:46 Uhr

Stichwort:
Feuer_3

Ort:
Kamen-Mitte

Straße:
Sommerweg

Rauchentwicklung aus einem Gebäude am Sommerweg meldeten Anwohner der Feuerwehr am heutigen Mittwochnachmittag. Bei Eintreffen der ersten Einsatzkräfte bestätigte sich die Lage: Aus einer Wohnung im ersten Obergeschoss war geringer Austritt von Brandrauch festzustellen. Da der Bewohner der betroffenen Wohnung nicht anwesend war, verschaffte sich die Feuerwehr gewaltsam Zutritt und brachte die Drehleiter in Stellung. Parallel wurde ein Löschangriff unter Atemschutz mit einem C-Rohr vorgetragen. Ein weiterer Atemschutztrupp kontrollierte das übrige Gebäude auf Verrauchung, jedoch ohne Erkenntnisse. In der betroffenen Wohnung wurde ein brennender Spülkasten eines WCs vorgefunden. Der Brand konnte von der Feuerwehr sehr schnell gelöscht werden. Die Wohnung wurde gelüftet, sie ist allerdings durch den Brandrauch stark beschädigt worden. Verletzt wurde niemand. Die Polizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.

Der Einsatz für die Feuerwehr wurde nach ca. 1 Stunde beendet.
Im Einsatz waren die hauptamtliche Wache sowie die Löschgruppen Mitte, Südkamen und Westick. Ebenfalls am Einsatz beteiligt waren Kräfte des Rettungsdienstes und der Polizei.

Einsatzfoto


Einsatznummer
185/2020

Datum
03.08.20

Uhrzeit
23:26 Uhr

Stichwort:
Feuer_1_A

Ort:
Kamen-Mitte

Straße:
Derner Straße

Mit der Meldung "unklarer Brandgeruch in der Wohnung" wurde die Feuerwehr Kamen am späten Montagabend zu einem Wohnhaus an der Derner Straße gerufen. Bei der Erkundung in der betroffenen Wohnung konnte rasch festgestellt werden, dass der Brandgeruch die Folge eines Kurzschlußes in einer Steckdose war. Ein Eingreifen der Feuerwehr war weiter nicht erforderlich, da es zu keinem Schadenfeuer gekommen war. Die Bewohner wurden an eine Elektrofachfirma verwiesen. 

Der Einsatz für die Feuerwehr wurde nach ca. 30 Minuten beendet.
Im Einsatz waren die hauptamtliche Wache sowie die Löschgruppe Mitte. 


Einsatznummer
184/2020

Datum
03.08.20

Uhrzeit
17:31 Uhr

Stichwort:
Feuer_3

Ort:
Westick

Straße:
Roentgenstraße

In einer Wohnung löste ein Rauchmelder aus. Vor Ort stellte die Feuerwehr eine Rauchentwicklung aus der Wohnung fest.

Der Angriffstrupp verschaffte sich unter Atemschutz Zutritt zur Wohnung. Dort wurde auf dem Herd vergessenes Essen vorgefunden.

Der Angriffstrupp entfernte das Essen vom Herd, schaltete diesen aus und belüftete die Wohnung.

Der Einsatz für die Feuerwehr wurde nach ca. 1,5 Stunden beendet.
Im Einsatz waren die hauptamtliche Wache sowie die Löschgruppen Methler, Wasserkurl und Westick. Ebenfalls am Einsatz beteiligt waren Kräfte der Polizei und des Rettungsienstes.


Einsatznummer
183/2020

Datum
03.08.20

Uhrzeit
00:01 Uhr

Stichwort:
-

Ort:
Kamen-Mitte

Straße:
Mersch

Mit der Meldung "Person droht vom Balkon zu springen" wurden Feuerwehr und Rettungsdienst in der Nacht zu Montag zu einem Mehrfamilienhaus im Mersch, also unweit der Feuer- und Rettungswache gerufen. Bei Ankunft an der Einsatzstelle war die Person jedoch bereits durch Angehörige gesichert worden sodass für die Feuerwehr kein Handlungsbedarf mehr bestand. Die Einsatzstelle wurde der Polizei und dem Rettungsdienst übergeben, welche weitere Maßnahmen veranlassten. 

Der Einsatz für die Feuerwehr wurde nach ca. 20 Minuten beendet.
Im Einsatz waren die hauptamtliche Wache sowie die Löschgruppe Mitte. Ebenfalls am Einsatz beteiligt waren Kräfte des Rettungsdienstes und der Polizei.


Einsatznummer
182/2020

Datum
02.08.20

Uhrzeit
10:36 Uhr

Stichwort:
TH_1_B

Ort:
Westick

Straße:
Robert Koch Straße

Die Feuerwehr wurde zu einer Tierrettung alarmiert. Vor Ort wurde festgestellt das sich die Katze aus eigener Kraft befreien konnte. Die Feuerwehr musst nicht mehr tätig werden.

Der Einsatz für die Feuerwehr wurde nach ca. 30 Minuten beendet.
Im Einsatz waren die hauptamtliche Wache sowie die Löschgruppe Westick. 


Einsatznummer
181/2020

Datum
01.08.20

Uhrzeit
20:31 Uhr

Stichwort:
TH_1_B

Ort:
Südkamen

Straße:
Hegelstraße

Unterstützung des Rettungsdienstes bei einem Suizidversuch.

Der Einsatz für die Feuerwehr wurde nach ca. 30 Minuten beendet.
Im Einsatz waren die hauptamtliche Wache sowie die Löschgruppe Südkamen. Ebenfalls am Einsatz beteiligt waren Kräfte des Rettungsdienstes und der Polizei.


Einsatznummer
180/2020

Datum
31.07.20

Uhrzeit
14:22 Uhr

Stichwort:
TH_1_B

Ort:
Kamen-Mitte

Straße:
Kamen Karree

Nach einem Verkehrsunfall im Gewerbegebiet Kamen Karree mussten durch die Feuerwehr ausgelaufene Betriebsstoffe mit Ölbindemittel abgestreut werden. Bei dem Unfall wurde eine Person verletzt und durch den Rettungsdienst in ein Krankenhaus eingeliefert.  

Der Einsatz für die Feuerwehr wurde nach ca. 30 Minuten beendet.
Im Einsatz waren die hauptamtliche Wache sowie die Löschgruppe Südkamen. Ebenfalls am Einsatz beteiligt waren Kräfte des Rettungsdienstes und der Polizei.


Einsatznummer
179/2020

Datum
30.07.20

Uhrzeit
14:09 Uhr

Stichwort:
TH_1_B

Ort:
Kamen-Mitte

Straße:
Lünener Straße

Ein LKW hatte sich den Tank aufgerissen und verlor dadurch Dieselkraftstoff in größerer Menge. Die Feuerwehr streute den ausgelaufenen Diesel mit Ölbindemittel ab. 

Der Einsatz für die Feuerwehr wurde nach ca. 1 Stunde beendet.
Im Einsatz waren die hauptamtliche Wache sowie die Löschgruppe Mitte. Ebenfalls am Einsatz beteiligt waren Kräfte der Polizei Kamen.


Einsatznummer
178/2020

Datum
30.07.20

Uhrzeit
09:52 Uhr

Stichwort:
TH_Tür

Ort:
Südkamen

Straße:
Feuerbachstraße

Gemeldet wurde eine hilflose Person hinter verschlossener Tür in einem Haus an der Feuerbachstraße in Südkamen. Bei Eintreffen von Feuerwehr und Rettungsdienst hatte die vermisste Person die Tür jedoch wohlbehalten selbst geöffnet, sodass ein Einsatz von Feuerwehr und Rettungsdienst nicht mehr notwendig war. 

Der Einsatz für die Feuerwehr wurde nach ca. 20 Minuten beendet.
Im Einsatz waren die hauptamtliche Wache sowie die Löschgruppe Südkamen. Ebenfalls am Einsatz beteiligt waren Kräfte eines RTWs und der Polizei Kamen.


Einsatznummer
177/2020

Datum
28.07.20

Uhrzeit
21:16 Uhr

Stichwort:
F_Rauchmelder

Ort:
Kamen-Mitte

Straße:
Goldbach

Zu einem ausgelösten Heimrauchmelder wurde die Feuerwehr Kamen am Dienstagabend zu einem Mehrfamilienhaus am Goldbach gerufen. Bei Eintreffen bestätigte sich die Meldung. In einer Wohnung im 2. Obergeschoß hatte ein Rauchmelder ausgelöst, die Bewohner waren nicht Zuhause. Die Feuerwehr öffnete die verschlossene Wohnung und konnte bei der Kontrolle der Räumlichkeiten rasch feststellen, dass der Rauchmelder wohl durch einen technischen Defekt Alarm gab. Ein Eingreifen der Feuerwehr war somit nicht weiter erforderlich. Die Einsatzstelle wurde der Polizei übergeben.

Der Einsatz für die Feuerwehr wurde nach ca. 30 Minuten beendet.
Im Einsatz waren die hauptamtliche Wache sowie die Löschgruppen Mitte und Südkamen. Ebenfalls am Einsatz beteiligt waren Kräfte des Rettungsdienstes und der Polizei..

Einsatzfoto


Einsatznummer
176/2020

Datum
26.07.20

Uhrzeit
16:01 Uhr

Stichwort:
F_Rauchmelder

Ort:
Heeren-Werve

Straße:
Hubert-Biernat-Straße

Gemeldet wurde ein ausgelöster Rauchmelder in einem Wohnhaus.

Vor Ort verschaffte sich die Feuerwehr Zugang durch ein Fenster im Obergeschoss. Ein Grund für die Auslösung des Rauchmelders konnte nicht festgestellt werden.

Der Einsatz für die Feuerwehr wurde nach ca. 30 Minuten beendet.
Im Einsatz waren die hauptamtliche Wache sowie die Löschgruppen Südkamen und Heeren-Werve. Ebenfalls am Einsatz beteiligt waren Kräfte des Rettungsdienstes und der Polizei.


Einsatznummer
175/2020

Datum
25.07.20

Uhrzeit
22:02 Uhr

Stichwort:
Feuer_2

Ort:
Südkamen

Straße:
Auf dem Anger

Ein Anrufer meldete der Rettungsleitstelle in Unna am späten Samstagabend, dass er im Bereich der Dortmunder Allee und der Straße "Auf dem Anger" in Südkamen ein großes Feuer sehen würde. Nähere Angaben konnte er jedoch nicht machen. Bei Eintreffen der Feuerwehr stellte sich heraus, dass ein Anwohner auf seinem Grundstück in einer Containermulde Unrat verbrannte. Durch die Polizei wurde der Verursacher aufgefordert das Feuer zu löschen. Da die Löschversuche des Mannes nicht ausreichend waren führte sie die Löschgruppe Südkamen zuende indem sie den Container mit Schaum flutete. Die Einsatzstelle wurde anschließend der Polizei übergeben. 

Der Einsatz für die Feuerwehr wurde nach ca. 30 Minuten beendet.
Im Einsatz waren die hauptamtliche Wache sowie die Löschgruppen Mitte und Südkamen. Ebenfalls am Einsatz beteiligt waren Kräfte eines RTWs und der Polizei Kamen.

Einsatzfoto


Einsatznummer
174/2020

Datum
25.07.20

Uhrzeit
06:31 Uhr

Stichwort:
F_BMA

Ort:
Heeren-Werve

Straße:
Pröbstingholz

Die Brandmeldeanlage des Friedrich Pröbsting Hauses löste auf Grund einer technischen Störung aus. Die Feuerwehr kontrollierte den betroffenen Bereich und stellte die Anlage zurück.

Der Einsatz für die Feuerwehr wurde nach ca. 30 Minuten beendet.
Im Einsatz waren die hauptamtliche Wache sowie die Löschgruppen Südkamen, Heeren-Werve und Rottum. Ebenfalls am Einsatz beteiligt waren Kräfte des Rettungsdienstes und der Polizei.


Einsatznummer
173/2020

Datum
24.07.20

Uhrzeit
23:29 Uhr

Stichwort:
Feuer_1_A

Ort:
Methler

Straße:
Germaniastraße

Am Rodelberg musste die Feuerwehr ein Lagerfeuer ablöschen.

Der Einsatz für die Feuerwehr wurde nach ca. 30 Minuten beendet.
Im Einsatz waren die hauptamtliche Wache sowie die Löschgruppe Methler. Ebenfalls am Einsatz beteiligt waren Kräfte der Polizei.

Einsatzfoto


Einsatznummer
172/2020

Datum
24.07.20

Uhrzeit
08:59 Uhr

Stichwort:
F_BMA

Ort:
Kamen-Mitte

Straße:
Lünener Straße

Die Brandmeldeanlage des Technologie und Gründerzentrums löste auf Grund einer technischen Störung aus. Die Feuerwehr kontrollierte den betroffenen Bereich und stellte die Anlage zurück.

Der Einsatz für die Feuerwehr wurde nach ca. 30 Minuten beendet.
Im Einsatz waren die hauptamtliche Wache sowie die Löschgruppen Mitte und Südkamen. Ebenfalls am Einsatz beteiligt waren Kräfte eines RTWs und der Polizei Kamen.


Einsatznummer
171/2020

Datum
22.07.20

Uhrzeit
07:51 Uhr

Stichwort:
TH_1_B

Ort:
Wasserkurl

Straße:
Afferder Straße

Auf der Afferder Straße hat sich ein PKW nach einem Verkehrsunfall überschlagen. Die Löschgruppe Wasserkurl sicherte die Unfallstelle ab.

Der Einsatz für die Feuerwehr wurde nach ca. 30 Minuten beendet.
Im Einsatz waren die hauptamtliche Wache sowie die Löschgruppe Wasserkurl. Ebenfalls am Einsatz beteiligt waren Kräfte der Polizei und des Rettungsdienstes.


Einsatznummer
170/2020

Datum
20.07.20

Uhrzeit
18:11 Uhr

Stichwort:
TH_Person_klemmt

Ort:
Bundesautobahn 2

Straße:

Mit der Meldung "Verkehrsunfall mit PKW und LKW, vermutlich eingeklemmte Person" wurde die Feuerwehr Kamen am Montagabend auf die Autobahn 2 gerufen. Auf Grund widersprüchlicher Ortsangaben durch Verkehrsteilnehmer die den Unfall über den Notruf meldeten gestaltete sich die Anfahrt zur Einsatzstelle zunächst recht kompliziert. Die Unfallstelle befand sich schließlich inmitten des Kamener Kreuzes im Bereich der Überführung von der A2 zur A1. Hier war es zu einem Verkehrsunfall zwischen einem PKW und einem LKW gekommen. Entgegen der ersten Meldung war jedoch niemand eingeklemmt. Eine leichtverletzte Person wurde durch den Rettungsdienst vor Ort gesichtet, musste aber letzendlich nicht ins Krankenhaus transportiert werden. Seitens der Feuerwehr waren an der Unfallstelle keine Maßnahmen erforderlich, sodass die Einsatzstelle rasch der Polizei übergeben werden konnte. 

Der Einsatz für die Feuerwehr wurde nach ca. 25 Minuten beendet.
Im Einsatz waren die hauptamtliche Wache sowie die Löschgruppen Mitte und Südkamen. Ebenfalls am Einsatz beteiligt waren Kräfte der Polizei, eines RTW, sowie der Rettungshubschrauber "Christoph 8" aus Lünen.


Einsatznummer
169/2020

Datum
18.07.20

Uhrzeit
09:57 Uhr

Stichwort:
Feuer_1_B

Ort:
Bundesautobahn 1

Straße:
Fahrtrichtung "Köln"

Zu einem PKW-Brand wurde die Feuerwehr Kamen am Samstagmorgen auf die Autobahn 1 in Fahrtrichtung "Köln" gerufen. Bei Eintreffen an der Einsatzstelle stellte sich heraus, dass der PKW lediglich infolge eines Motorschadens gequalmt hatte und nicht brannte. Ein Eingreifen der Feuerwehr war somit nicht erforderlich.  

Der Einsatz für die Feuerwehr wurde nach ca. 30 Minuten beendet.
Im Einsatz waren die hauptamtliche Wache sowie die Löschgruppe Mitte. Ebenfalls am Einsatz beteiligt waren Kräfte eines RTWs und der Autobahnpolizei.


Einsatznummer
168/2020

Datum
16.07.20

Uhrzeit
18:50 Uhr

Stichwort:
TH_1_B

Ort:
Südkamen

Straße:
Steinacker

Ein größerer Ast war aus einem Baum abgebrochen und blockierte so einen Fuß- und Radweg an der Straße "Steinacker" in Südkamen. Die Feuerwehr beseitigte das Hindernis mit Hilfe einer Kettensäge.  

Der Einsatz für die Feuerwehr wurde nach ca. 30 Minuten beendet.
Im Einsatz waren die hauptamtliche Wache sowie die Löschgruppe Südkamen. Ebenfalls am Einsatz beteiligt waren Kräfte der Polizei Kamen.


Einsatznummer
167/2020

Datum
13.07.20

Uhrzeit
13:39 Uhr

Stichwort:
Feuer_2

Ort:
Westick

Straße:
Roggenkamp

Bei Ernetarbeiten kam es zu einem Brandereignis auf einem Kornfeld. Das Feuer konnte schnell unter Kontrolle gebracht werden. Die Feuerwehr wurde von einem Landwirt mit seinem Traktor unterstützt.

Der Einsatz für die Feuerwehr wurde nach ca. 30 Minuten beendet.
Im Einsatz waren die hauptamtliche Wache sowie die Löschgruppen Methler, Wasserkurl und Westick. 


Einsatznummer
166/2020

Datum
12.07.20

Uhrzeit
21:56 Uhr

Stichwort:
TH_Tür

Ort:
Westick

Straße:
Händelstraße

In einer Wohnung wurde eine Person vermutet welche die Tür nicht mehr öffnen könne.

Der Bewohner war jedoch nicht in der Wohnung. So konnte die Wohnung nach dem Einsatz an die Polizei übergeben werden.

 

Der Einsatz für die Feuerwehr wurde nach ca. 45 Minuten beendet.
Im Einsatz waren die hauptamtliche Wache sowie die Löschgruppe Westick. Ebenfalls am Einsatz beteiligt waren Kräfte der Polizei und des Rettungsdienstes.


Einsatznummer
165/2020

Datum
08.07.20

Uhrzeit
09:58 Uhr

Stichwort:
TH_Person_klemmt

Ort:
Kamen-Mitte

Straße:
Lünener Straße

Mit der Meldung "Person unter Betonklotz eingeklemmt" wurde die Feuerwehr Kamen am Mittwochmorgen auf das Gelände der Kläranlage an der Lünener Straße gerufen. Ein Arbeiter war mit dem Arm unter einem Betonteil eingeklemmt worden. Glücklicherweise gelang es anwesenden Kollegen des Verletzten diesen vor Ankunft der Feuerwehr zu befreien. Ein Eingreifen der Feuerwehr war somit nicht mehr erforderlich. Der Verletzte wurde durch den Rettungsdienst erstversorgt und anschließend in ein Krankenhaus eingeliefert. 

Der Einsatz für die Feuerwehr wurde nach ca. 25 Minuten beendet.
Im Einsatz waren die hauptamtliche Wache sowie die Löschgruppe Mitte. Ebenfalls am Einsatz beteiligt waren Kräfte der Polizei, eines RTW, sowie der Rettungshubschrauber "Christoph 8" aus Lünen.


Einsatznummer
164/2020

Datum
02.07.20

Uhrzeit
17:03 Uhr

Stichwort:
Feuer_3

Ort:
Wasserkurl

Straße:
Massener Straße

Feuer im Ortsteil Methler

Heizungsbrand durch Anwohner gelöscht 

Am frühen Donnerstagabend gegen 17 Uhr wurde die Feuerwehr in den Ortsteil Methler gerufen. Gemeldet wurde ein Heizungsbrand in einem landwirtschaftlich Gebäude an der Massener Straße.  

Bei Eintreffen der ersten Einheit konnte festgestellt werden, dass die Heizung bereits durch den Bewohner, einen freiwilligen Feuerwehrmann, gelöscht werden konnte. Glücklicherweise musste die Feuerwehr nur noch die Nachlösch- und Kontrollmaßnahmen durchführen, denn der Heizungsraum befand sich im Bereich der alten Scheune.

Die leichte Verrauchung im Gebäude verflüchtigte sich im Laufe der Maßnahmen von allein.

„Verletzt wurde heute niemand. Das ist auch gut so!“, meint die Feuerwehr. Obwohl die hier ergriffenen Löschversuche zu einem Erfolg geführt haben, ist es dennoch eine Gratwanderung. Ein Brand kann schnell zu einer starken Verrauchung der Fluchtwege führen oder Flammen verletzten die ungeschützte Haut.  Ein Ungeübter kann sich hier schnell in große Gefahr begeben.

T.S. 2020

Der Einsatz für die Feuerwehr wurde nach ca. 00:30 Minuten beendet.
Im Einsatz waren die hauptamtliche Wache sowie die Löschgruppen Methler, Wasserkurl und Westick. Ebenfalls am Einsatz beteiligt waren Kräfte des Rettungsdienstes.

Einsatzfoto


Einsatznummer
163/2020

Datum
01.07.20

Uhrzeit
22:30 Uhr

Stichwort:
F_Rauchmelder

Ort:
Heeren-Werve

Straße:
Westfälische Straße

Gemeldet wurde ein ausgelöster Rauchmelder in einem Wohnhaus.

Vor Ort wurde der Feuerwehr die Tür vom Bewohner selbst geöffnet. Dieser hat die Auslösung bis dahin nicht wahrgenommen. Da es zu keinem Brand gekommen war, war auch kein weiteres Eingreifen der Feuerwehr erforderlich.

Der Einsatz für die Feuerwehr wurde nach ca. 20 Minuten beendet.
Im Einsatz waren die hauptamtliche Wache sowie die Löschgruppen Südkamen und Heeren-Werve. Ebenfalls am Einsatz beteiligt waren Kräfte des Rettungsdienstes und der Polizei.


Einsatznummer
162/2020

Datum
01.07.20

Uhrzeit
20:08 Uhr

Stichwort:
TH_1_B

Ort:
Methler

Straße:
Lindenalle und Langer Kamp

Aufgrund der starken Regenschauer konnten die Regeneinläufe der Fahrbahn die Wassermenge nicht mehr aufnehmen. An beiden Stellen öffnete die Feuerwehr die Regeneinläufe um den Wasserabfluss zu verbessern.

 

Der Einsatz für die Feuerwehr wurde nach ca. 30 Minuten beendet.
Im Einsatz waren die hauptamtliche Wache sowie die Löschgruppe Methler. 


Einsatznummer
161/2020

Datum
30.06.20

Uhrzeit
10:43 Uhr

Stichwort:
F_BMA

Ort:
Kamen-Mitte

Straße:
Edisonstraße

Die Brandmeldeanlage des 3M-Werkes wurde durch Wartungsarbeiten ausgelöst. Die Feuerwehr kontrollierte den betroffenen Bereich und stellte die Anlage zurück. 

Der Einsatz für die Feuerwehr wurde nach ca. 30 Minuten beendet.
Im Einsatz waren die hauptamtliche Wache sowie die Löschgruppen Mitte und Südkamen. Ebenfalls am Einsatz beteiligt waren Kräfte eines RTWs und der Polizei Kamen.


Einsatznummer
160/2020

Datum
29.06.20

Uhrzeit
13:17 Uhr

Stichwort:
Feuer_1_A

Ort:
Heeren-Werve

Straße:
Derner Straße

Gemeldet wurde ein bereits, durch einen Passanten, gelöschter Brand im Bankettbereich der Derner Straße.

Die Feuerwehr kontrollierte die Brandstelle. Ein weiteres Eingreifen der Feuerwehr war nicht erforderlich. 

Der Einsatz für die Feuerwehr wurde nach ca. 10 Minuten beendet.
Im Einsatz waren die hauptamtliche Wache sowie die Löschgruppe Heeren-Werve. 


Einsatznummer
159/2020

Datum
28.06.20

Uhrzeit
22:03 Uhr

Stichwort:
F_Rauchmelder

Ort:
Westick

Straße:
Einsteinstraße

Die Feuerwehr wurde in die Einsteinstraße alarmiert. Dort hatte ein Heimrauchmelder ausgelöst. Nachdem die Feuerwehr die verschlossene Wonung geöffnet hatte konnte kein Feuer oder Rauch festgestellt werden. Der Rauchmelder wurde zurückgesetzt und die Wohnung an den Eigentümer übergeben.

 

Der Einsatz für die Feuerwehr wurde nach ca. 00:30 Minuten beendet.
Im Einsatz waren die hauptamtliche Wache sowie die Löschgruppen Methler, Wasserkurl und Westick. Ebenfalls am Einsatz beteiligt waren Kräfte der Polizei und des Rettungsdienstes.


Einsatznummer
158/2020

Datum
28.06.20

Uhrzeit
03:44 Uhr

Stichwort:
F_BMA

Ort:
Kamen-Mitte

Straße:
Edisonstraße

Die Brandmeldeanlage des 3M-Werkes löste auf Grund einer technischen Störung aus. Die Feuerwehr kontrollierte den betroffenen Bereich und stellte die Anlage zurück.

Der Einsatz für die Feuerwehr wurde nach ca. 40 Minuten beendet.
Im Einsatz waren die hauptamtliche Wache sowie die Löschgruppen Mitte und Südkamen. Ebenfalls am Einsatz beteiligt waren Kräfte eines RTW der Feuerwehr Unna und der Polizei Kamen.

Einsatzfoto


Einsatznummer
157/2020

Datum
27.06.20

Uhrzeit
19:34 Uhr

Stichwort:
Feuer_3

Ort:
Kamen-Mitte

Straße:
Am Bahnhof

Mit der Meldung "Rauchentwicklung aus dem Dach" wurde die Feuerwehr Kamen am Samstagabend zum Kamener Bahnhof gerufen. Kurz nach dem Ausrücken des ersten Fahrzeugs erhielt die Rettungsleitstelle eine Meldung von Beamten der dem Bahnhof benachbarten Polizeiwache, dass es im Gebäude des Bahnhofs nicht brennt, sondern lediglich eine zu einer Einbruchanlage gehörende Nebelmaschine im Servicestore versehentlich ausgelöst hatte. Ein Eingreifen der Feuerwehr war somit nicht erforderlich. Das HLF der hauptamtlichen Wache fuhr zur Kontrolle der Einsatzstelle durch, alle übrigen Kräfte konnten im Standort verbleiben.

Der Einsatz für die Feuerwehr wurde nach ca. 15 Minuten beendet.
Im Einsatz waren die hauptamtliche Wache sowie die Löschgruppen Mitte und Südkamen. Ebenfalls am Einsatz beteiligt waren Kräfte der Polizei Kamen.


Einsatznummer
156/2020

Datum
27.06.20

Uhrzeit
10:01 Uhr

Stichwort:
TH_Tür

Ort:
Wasserkurl

Straße:
Wasserkurler Straße

Die Feuerwehr wurde zu einer Türöffnung für den Rettungsdienst gerufen.

Der Einsatz für die Feuerwehr wurde nach ca. 00:30 Minuten beendet.
Im Einsatz waren die hauptamtliche Wache sowie die Löschgruppe Westick. Ebenfalls am Einsatz beteiligt waren Kräfte der Polizei und des Rettungsdienstes.


Einsatznummer
155/2020

Datum
25.06.20

Uhrzeit
22:02 Uhr

Stichwort:
TH_1_B

Ort:
Heeren-Werve

Straße:
von-der-Becken-Straße

Am späten Dinnerstagabend forderte der Rettungsdienst die Feuerwehr zu einer Patientenrettung mittels Drehleiter an. Da die hauptamtliche Wache, die derartige Einsätze sonst erledigt, bereits in einem anderen Einsatz gebunden war wurde die Einheit Mitte alarmiert und rückte mit der Drehleiter nach Heeren-Werve aus. Vor Ort wurde dann eine erkrankte Person nach erfolgter Erstversorgung durch den Rettungsdienst über die Drehleiter aus dem ersten Obergeschoß eines Einfamilienhauses gerettet.

Der Einsatz für die Feuerwehr wurde nach ca. 1 Stunde beendet.
Im Einsatz war die Löschgruppe Mitte. Ebenfalls am Einsatz beteiligt waren Kräfte eines RTWs der Feuerwehr Unna sowie der Rettungshubschrauber "Christoph 8" aus Lünen.

Einsatzfoto


Einsatznummer
154/2020

Datum
25.06.20

Uhrzeit
21:32 Uhr

Stichwort:
-

Ort:
Heeren-Werve

Straße:
Von-der-Becken-Straße

Noch während die Kräfte die Einsatzstelle an der Westfälischen Straße erkundeten, meldete die Leitstelle einen medizinischen Notfall in der Von-der Becken-Straße.

Zu diesem Einsatz wurde ein Rettungshubschrauber alarmiert. Da dieser nicht direkt im Bereich des Einsatzortes landen konnte, wurde zum Transport des Arztes und des medizinischen Equipments ein Fahrzeug benötigt. Ein Fahrzeug des LZ 3 übernahm diesen Transport und führte den Notarzt so der Einsatzstelle zu.

Der Einsatz für die Feuerwehr wurde nach ca. 15 Minuten beendet.
Im Einsatz war die Löschgruppe Heeren-Werve. 


Einsatznummer
153/2020

Datum
25.06.20

Uhrzeit
21:22 Uhr

Stichwort:
TH_1_B

Ort:
Heeren-Werve

Straße:
Westfälische Straße

Gemeldet wurde ein Verunreinigung des Mühlbachs durch ölhaltige Stoffe.

Vor Ort wurde eine starke Verunreinigung vorgefunden. Die eingesetzten Kräfte der hauptamtlichen Wache kontrollierten die Seseke auf eine fortgeschrittene Ausbreitung. Diese konnte nicht bestätigt werden.

Weitere Kräfte kontrollierten den Mühlbach, entgegen der Flussrichtung, auf den Brücken Heerener Straße, Bergstraße, Hahnenpatt und Wideystraße. Da sich die Verunreinigung bereits bis zur Brücke des Fußwegs `Hahnenpatt´ ausgebreitet hatte, wurde hier eine erste Ölsperre gesetzt um eine weitere Ausbreitung zu verhindern.

Im Verlauf des Einsatztes wurde festgestellt, dass die Verunreinigung ihren Beginn auf Höhe der Mühlbachbrücke Wideystraße hatte. Auch hier wurde eine Ölsperre gesetzt.

In Absprache mit der unteren Wasserbehörde wurde zusätzlich schwimmendes Bindemittel aufgetragen um die bereits vorhandene Verunreinigung aufzunehmen.

Die hinzugerufene Polizei fertigte eine Anzeige.

Die Einsatzstelle wird in den kommenden Tagen noch einmal durch die untere Wasserbehörde und die Feuerwehr kontrolliert.

Der Einsatz für die Feuerwehr wurde nach ca. 140 Minuten beendet.
Im Einsatz waren die hauptamtliche Wache sowie die Löschgruppe Heeren-Werve. Ebenfalls am Einsatz beteiligt waren Kräfte der unteren Wasserbehörde und der Polizei.

Einsatzfoto Einsatzfoto Einsatzfoto


Einsatznummer
152/2020

Datum
25.06.20

Uhrzeit
07:10 Uhr

Stichwort:
F_BMA

Ort:
Kamen-Mitte

Straße:
Willy-Brandt-Platz

Zum ditten Mal innerhalb einer Woche löste am Donnerstagmorgen die Brandmeldeanlage der Tiefgarage am Willy-Brandt-Platz aus. Wie bei den vorangegangenen Einsätzen war auch diesmal wieder eine technische Störung Grund für den Alarm. Die Feuerwehr kontrollierte den betroffenen Bereich und stellte die Anlage zurück.

Der Einsatz für die Feuerwehr wurde nach ca. 30 Minuten beendet.
Im Einsatz waren die hauptamtliche Wache sowie die Löschgruppe Mitte. Ebenfalls am Einsatz beteiligt waren Kräfte des Rettunsgdienstes und der Polizei.

Einsatzfoto


Einsatznummer
151/2020

Datum
24.06.20

Uhrzeit
20:40 Uhr

Stichwort:
F_Rauchmelder

Ort:
Kamen-Mitte

Straße:
Willy-Brandt-Platz

Zu einem ausgelösten Heimrauchmelder wurde die Feuerwehr Kamen am Mittwochabend zu einem Mehrfamilienhaus am Willy-Brandt-Platz gerufen. Nach Ankunft an der Einsatzstelle konnte rasch festgestellt werden, dass es sich bei dem Geräusch dass der Anrufer wahrgenommen hatte nicht um einen Rauchmelder, sondern um das Rauschen von Wasser aus einem Wasserhahn gehandelt hatte. Wie es zu diesem Irrtum kam, konnte nicht weiter ermittelt werden. Ein Eingreifen der Feuerwehr war jedenfalls nicht weiter erforderlich.

Der Einsatz für die Feuerwehr wurde nach ca. 25 Minuten beendet.
Im Einsatz waren die hauptamtliche Wache sowie die Löschgruppen Mitte und Südkamen. Ebenfalls am Einsatz beteiligt waren Kräfte des Rettungsdienstes und der Polizei. .


Einsatznummer
150/2020

Datum
24.06.20

Uhrzeit
16:49 Uhr

Stichwort:
TH_1_B

Ort:
Wasserkurl

Straße:
Wasserkurler Straße

Nach einem Verkehrsunfall mit einem Krad musste die Fahrbahn gereinigt werden ( Es ist Öl ausgelaufen ). Weiterhin wurde die Einsatzstelle durch die Feuerwehr abgesichert

Der Einsatz für die Feuerwehr wurde nach ca. 45 Minuten beendet.
Im Einsatz waren die hauptamtliche Wache sowie die Löschgruppe Wasserkurl. Ebenfalls am Einsatz beteiligt waren Kräfte der Polizei.


Einsatznummer
149/2020

Datum
24.06.20

Uhrzeit
13:08 Uhr

Stichwort:
Feuer_3

Ort:
Kamen-Mitte

Straße:
Markt

Mit der Meldung "Rauchentwicklung und Feuerschein am Gebäude sichtbar" wurde die Feuerwehr Kamen am Mittwochmittag zu einem Wohnhaus am Markt gerufen. Bei Eintreffen an der Einsatzstelle stellte sich heraus, dass an einem Fachwerkhaus ein Holzbalken der Fassade brannte. Der Brand konnte durch die Feuerwehr rasch durch einen Trupp unter Einsatz der Kübelspritze gelöscht werden. Anschließend wurde die Brandstelle mit einer Wärmebildkamera kontrolliert und dem Hauseigentümer übergeben.

Der Einsatz für die Feuerwehr wurde nach ca. 30 Minuten beendet.
Im Einsatz waren die hauptamtliche Wache sowie die Löschgruppen Mitte, Südkamen und Westick. Ebenfalls am Einsatz beteiligt waren Kräfte des Rettungsdienstes und der Polizei Kamen..

Weitere Infos: www.hellwegeranzeiger.de (Link zu externer Seite)


Einsatznummer
148/2020

Datum
22.06.20

Uhrzeit
11:43 Uhr

Stichwort:
TH_Person_klemmt

Ort:
Westick

Straße:
Königstraße

Mit der Meldung "Person vor Zug" wurde die Feuerwehr Kamen am Montagvormittag zur Eisenbahnstrecke Dortmund-Hamm gerufen. Bei Ankunft an der Einsatzstelle bestätigte die Meldung, eine Person war von einem Zug erfasst worden. Leider kam für die Person jede Hilfe zu spät, sie war bereits verstorben. Die Maßnahmen der Feuerwehr beschränkten sich somit auf die Sicherung der Einsatzstelle und die Betreuung der Fahrgäste und des Zugpersonals. Anschließend wurde die Einsatzstelle der Polizei und dem Notfallmanager der Deutschen Bahn übergeben.

Der Einsatz für die Feuerwehr wurde nach ca. 1 Stunde beendet.
Im Einsatz waren die hauptamtliche Wache sowie die Löschgruppen Mitte, Methler und Westick. Ebenfalls am Einsatz beteiligt waren Kräfte des Rettungsdienstes, der Polizei, sowie der Notfallmanager der Deutschen Bahn.


Einsatznummer
147/2020

Datum
21.06.20

Uhrzeit
21:00 Uhr

Stichwort:
TH_1_A

Ort:
Methler

Straße:
Lindenallee

Die Feuerwehr wurde am Sonntag in die Lindenallee gerufen. Dort hatte sich Öl auf der Fahrbahn verteilt. Das Öl wurde abgebunden und aufgenommen. Die Fahrbahn wurde gereinigt.

Der Einsatz für die Feuerwehr wurde nach ca. 1,5 Stunden beendet.
Im Einsatz war die Löschgruppe Methler. Ebenfalls am Einsatz beteiligt waren Kräfte der Polizei.


Einsatznummer
146/2020

Datum
21.06.20

Uhrzeit
18:09 Uhr

Stichwort:
F_BMA

Ort:
Kamen-Mitte

Straße:
Willy-Brandt-Platz

Die Brandmeldeanlage der Tiefgarage am Willy-Brandt-Platz löste auf Grund einer technischen Störung aus. Die Feuerwehr kontrollierte den betroffenen Bereich und stellte die Anlage zurück.

Der Einsatz für die Feuerwehr wurde nach ca. 30 Minuten beendet.
Im Einsatz waren die hauptamtliche Wache sowie die Löschgruppe Mitte. Ebenfalls am Einsatz beteiligt waren Kräfte des Rettungsdienstes und der Polizei..

Einsatzfoto


Einsatznummer
145/2020

Datum
19.06.20

Uhrzeit
18:30 Uhr

Stichwort:
F_Rauchmelder

Ort:
Kamen-Mitte

Straße:
Dürerstraße

Mit der Meldung "ausgelöster Heimrauchmelder" wurde die Feuerwehr Kamen am Freitagabend zu einem Mehrfamilienhaus an der Dürerstraße, also ganz in der Nähe der Feuer- und Rettungswache, gerufen. Bei Ankunft an der Einsatzstelle war aus einer derzeit unbewohnten Wohnung im zweiten Obergeschoß das Alarmsignal eines Rauchmelders wahrnehmbar. Die Feuerwehr brachte die Drehleiter in Stellung um über ein auf Kipp stehendes Fenster einzusteigen, hierbei wurde dann entdeckt, dass der Rauchmelder auf dem Balkon der Wohnung lag. Somit wurde der Balkon angefahren und der Rauchmelder deaktivert. Ein Brand in der Wohnung oder auf dem Balkon war nicht festzustellen, der Rauchmelder hatte wohl durch eine technische Störung ausgelöst. Die Einsatzstelle wurde anschließend der Polizei übergeben.

Der Einsatz für die Feuerwehr wurde nach ca. 20 Minuten beendet.
Im Einsatz waren die hauptamtliche Wache sowie die Löschgruppen Mitte und Südkamen. Ebenfalls am Einsatz beteiligt waren Kräfte des Rettungsdienstes und der Polizei Kamen.

Einsatzfoto


Einsatznummer
144/2020

Datum
19.06.20

Uhrzeit
10:00 Uhr

Stichwort:
TH_Tür

Ort:
Heeren-Werve

Straße:
Westfälische Straße

Gemeldet wurde ein medizinischer Notfall in einer Wohnung.

Vor Ort wurde die Tür vom Bewohner selbst geöffnet, so dass die Feuerwehr nicht weiter tätig werden musste.

Der Einsatz für die Feuerwehr wurde nach ca. 20 Minuten beendet.
Im Einsatz waren die hauptamtliche Wache sowie die Löschgruppe Heeren-Werve. Ebenfalls am Einsatz beteiligt waren Kräfte des Rettungsdienstes und der Polizei.


Einsatznummer
143/2020

Datum
18.06.20

Uhrzeit
14:11 Uhr

Stichwort:
F_BMA

Ort:
Südkamen

Straße:
Perthesstraße

Die Brandmeldeanlage des Perthes-Seniorenzentrums wurde durch Kochdämpfe ausgelöst. Die Feuerwehr kontrollierte den betroffenen Bereich und stellte die Anlage zurück.

Der Einsatz für die Feuerwehr wurde nach ca. 30 Minuten beendet.
Im Einsatz waren die hauptamtliche Wache sowie die Löschgruppen Mitte, Südkamen und Westick. Ebenfalls am Einsatz beteiligt waren Kräfte des Rettungsdienstes und der Polizei Kamen.

Einsatzfoto


Einsatznummer
142/2020

Datum
17.06.20

Uhrzeit
22:01 Uhr

Stichwort:
TH_ABC_2

Ort:
Bönen

Straße:
Siemensstraße

Die Feuerwehr Kamen wurde am späten Mittwochabend zur Unterstützung der Feuerwehr Bönen ins dortige Industriegebiet zu einem Gefahrgutunfall alarmiert. Im Lager eines Chemielogistikbetriebes an der Siemensstraße war ein Hochregal eingestürzt. Infolgedessen wurde eine größere Anzahl sogenannter IBC-Container beschädigt und es liefen verschiedene Gefahrstoffe aus. Durch den Einsturz des Regals wurde auch die Sprinkleranlage des Gebäudes ausgelöst und das austretende Wasser begünstigte die großflächige Verteilung der Gefahrstoffe in der betroffenen Halle.
Die Feuerwehr Kamen übernahm nach Ankunft an der Einsatzstelle den Einsatzabschnitt "Brandschutz". Hierzu wurde ein umfassender Löschangriff mit Wasser, Schaum und Pulver aufgebaut um im Falle einer chemischen Reaktion oder Entzündung der Stoffe sofort reagieren zu können. Weitere Einheiten der Feuerwehr Kamen verblieben an der Einsatzstelle in Bereitstellung.
Für weitere Informationen zu diesem Einsatz nutzen Sie bitte den untenstehenden link oder die Internetseiten der Feuerwehr Bönen.

Der Einsatz für die Feuerwehr wurde nach ca. 5 Stunden beendet.
Im Einsatz waren die hauptamtliche Wache sowie die Löschgruppen Mitte, Methler und Heeren-Werve. Ebenfalls am Einsatz beteiligt waren Kräfte des Fernmeldedienstes des Kreises Unna sowie des ABC-Zuges Kreis Unna, des Rettungsdienstes, der Polizei, des DRK und einer Entsorgungsfachfirma.

Weitere Infos: www.wa.de (Link zu externer Seite)

Einsatzfoto Einsatzfoto


Einsatznummer
141/2020

Datum
16.06.20

Uhrzeit
18:08 Uhr

Stichwort:
TH_1_B

Ort:
Kamen-Mitte

Straße:
Hochstraße B 233

Zu einem schweren Verkehrsunfall wurde die Feuerwehr Kamen am Dienstagabend auf die Hochstraße gerufen. Im Kreuzungsbereich Hochstraße/Henry-Everling-Straße kam es zu einem Zusammenstoß zweier PKW. Durch den Unfall erlitten insgesamt fünf Personen Verletzungen. Vier von ihnen mussten nach erfolgter Erstversorgung durch den Rettungsdienst und Notarzt in Krankenhäuser gefahren werden. Die Feuerwehr sicherte die Unfallstelle gegen den fließenden Verkehr ab, stellte den Brandschutz mit einem C-Rohr sicher und streute ausgelaufene Betriebsstoffe mit Ölbindemittel ab. Im Zuge der Unfallaufnahme durch die Polizei kam auch die Drehleiter zum Einsatz um aus der Höhe Übersichtsaufnahmen der Unfallstelle anfertigen zu können. Im Anschluß wurde die Einsatzstelle der Polizei übergeben.

Der Einsatz für die Feuerwehr wurde nach ca. 90 Minuten beendet.
Im Einsatz waren die hauptamtliche Wache sowie die Löschgruppe Mitte. Ebenfalls am Einsatz beteiligt waren Kräfte des Rettungsdienstes der Feuerwehren Unna und Kamen sowie der Polizei.

Weitere Infos: www.hellwegeranzeiger.de (Link zu externer Seite)


Einsatznummer
140/2020

Datum
15.06.20

Uhrzeit
12:25 Uhr

Stichwort:
F_BMA

Ort:
Kamen-Mitte

Straße:
Willy-Brandt-Platz

Die Brandmeldeanlage der Tiefgarage am Willy-Brandt-Platz löste auf Grund einer technischen Störung aus. Die Feuerwehr kontrollierte den betroffenen Bereich und stellte die Anlage zurück.

Der Einsatz für die Feuerwehr wurde nach ca. 25 Minuten beendet.
Im Einsatz waren die hauptamtliche Wache sowie die Löschgruppe Mitte. Ebenfalls am Einsatz beteiligt waren Kräfte der Polizei Kamen und des Rettungsdienstes.

Einsatzfoto


Einsatznummer
139/2020

Datum
09.06.20

Uhrzeit
10:57 Uhr

Stichwort:
TH_Gas

Ort:
Kamen-Mitte

Straße:
Blumenstraße

Die Feuerwehr Kamen wurde am Dienstagmorgen mit der Meldung "Gasgeruch in der Wohnung" zu einem Mehrfamilienhaus in der Blumenstraße gerufen. Bei Ankunft an der Einsatzstelle berichteten die Bewohner einer Wohnung im 6. Obergeschoß von Gasgeruch in ihrer Wohnung. Die Feuerwehr ging mit einem Trupp unter Atemschutz in die betroffene Wohnung vor und führte dort Messungen durch. Hierbei wurden minimale Werte im Bereich einer Gastherme im Badezimmer festgestellt. Die Feuerwehr schaltete die defekte Therme aus und sorgte für eine Querlüftung der Wohnung. Ein weiterer Atemschutztrupp führte Messungen in den Etagen ober- und unterhalb der betroffenen Wohnung durch, diese verliefen jedoch negativ. Die Bewohner der Wohnung wurden vorsorglich vom Rettungsdienst untersucht, sie blieben jedoch glücklicherweise unverletzt. Die Feuerwehr übergab die Einsatzstelle an den angeforderten Notdienst der GSW, welcher weitere Maßnahmen veranlasste.

Der Einsatz für die Feuerwehr wurde nach ca. 45 Minuten beendet.
Im Einsatz waren die hauptamtliche Wache sowie die Löschgruppe Mitte. Ebenfalls am Einsatz beteiligt waren Kräfte des Rettungsdienstes, der Polizei und des Notdienstes der Gemeinschaftsstadtwerke.


Einsatznummer
138/2020

Datum
06.06.20

Uhrzeit
14:06 Uhr

Stichwort:
F_BMA

Ort:
Kamen-Mitte

Straße:
Kamen Karree

Zur zweiten ausgelösten Brandmeldeanlage an diesem Tag wurde die Feuerwehr Kamen am Samstagnachmittag ins Gewerbegebiet "Kamen Karree" gerufen. Ziel war das Möbelhaus IKEA. Bei der Erkundung des betroffenen Bereiches konnte rasch festgestellt werden, dass die Brandmeldeanlage durch Küchendämpfe ausgelöst wurde. Die Feuerwehr stellte die Brandmeldeanlage wieder zurück.

Der Einsatz für die Feuerwehr wurde nach ca. 35 Minuten beendet.
Im Einsatz waren die hauptamtliche Wache sowie die Löschgruppen Mitte und Südkamen. Ebenfalls am Einsatz beteiligt waren Kräfte der Polizei Kamen und eines RTW der Feuerwehr Unna.

Einsatzfoto


Einsatznummer
137/2020

Datum
06.06.20

Uhrzeit
04:05 Uhr

Stichwort:
F_BMA

Ort:
Kamen-Mitte

Straße:
Edisonstraße

Die Brandmeldeanlage des 3M-Werkes wurde durch den Fahrer eines Gabelstaplers ausgelöst, welcher bei Arbeiten mit seinem Gerät den Kopf einer Sprinklerdüse abriss. Die Feuerwehr kontrollierte den betroffenen Bereich und stellte die Brandmeldeanlage zurück.

Der Einsatz für die Feuerwehr wurde nach ca. 35 Minuten beendet.
Im Einsatz waren die hauptamtliche Wache sowie die Löschgruppen Mitte und Südkamen. Ebenfalls am Einsatz beteiligt waren Kräfte der Polizei Kamen und eines RTW der Feuerwehr Unna.

Einsatzfoto


Einsatznummer
136/2020

Datum
05.06.20

Uhrzeit
18:58 Uhr

Stichwort:
TH_1_A

Ort:
Heeren-Werve

Straße:
Ostfeld

Gemeldet wurde eine Ölspur in der Straße Ostfeld. 

Die vor Ort vorgefundene, ca. 50m lange, Ölspur wurde mit Bindemittel abgestumpft und beseitigt. 

Der Einsatz für die Feuerwehr wurde nach ca. 20 Minuten beendet.
Im Einsatz waren die hauptamtliche Wache sowie die Löschgruppe Heeren-Werve. 


Einsatznummer
135/2020

Datum
04.06.20

Uhrzeit
19:41 Uhr

Stichwort:
TH_1_A

Ort:
Heeren-Werve

Straße:
Reinhardstraße

Gemeldet wurde eine ca. 100m lange Ölspur.

Die vor Ort vorgefundene Ölspur wurde mit Bindemittel abgestumpft und beseitigt. 

Der Einsatz für die Feuerwehr wurde nach ca. 45 Minuten beendet.
Im Einsatz waren die hauptamtliche Wache sowie die Löschgruppe Heeren-Werve. Ebenfalls am Einsatz beteiligt waren Kräfte der Polizei.


Einsatznummer
134/2020

Datum
04.06.20

Uhrzeit
17:41 Uhr

Stichwort:
TH_1_A

Ort:
Westick

Straße:
Stadtgebiet Kamen

Eine lange Kraftstoffspur erfordert den Einsatz mehrerer Feuerwehreinheiten 

Am frühen Donnerstagabend wurde die Feuerwehr in den Ortsteil Methler alarmiert. Eine vermutete Ölspur sollte eine Gefahr für den Verkehr und die Umwelt verursachen.

Bei Eintreffend er ersten Einsatzkräfte von der Löschgruppe Westick konnte die gemeldete Lage bestätigt werden. Nach eine kurzen Erkundung konnte festgestellt werden, dass die Verschmutzung der Fahrbahn durch ausgetretenen Kraftstoff verursacht wurde. Die Spur, welche aus dem Stadtgebiet Dortmund, über die Straße Im Telgei, Schimmelstraße, Königstraße, Westickerstraße bis in die Innenstadt reichte, deutete auf einen aufwendigen Einsatz hin. Nach dieser Erkenntnis wurden weitere Einheiten für den Einsatz alarmiert.

Einen Umweltschaden konnten die Einsatzkräfte abschließend ausschließen, jedoch wurde der Kraftstoff fachgerecht entfernt, sodass keine Rutschgefahren für den fließenden Verehr entstehen können. Glücklicherweise musste keine aufwendige Reinigung der Fahrbahn vorgenommen werden.

Die Einsatzstelle wurde zur Überprüfung der Fahrbahnverhältnisse der Polizei übergeben.

 

Der Einsatz für die Feuerwehr wurde nach ca. 2 Stunden beendet.
Im Einsatz waren die hauptamtliche Wache sowie die Löschgruppen Mitte, Methler, Wasserkurl und Westick. Ebenfalls am Einsatz beteiligt waren Kräfte der Polizei.


Einsatznummer
133/2020

Datum
04.06.20

Uhrzeit
09:58 Uhr

Stichwort:
Feuer_3

Ort:
Kamen-Mitte

Straße:
Nordring

Zu einem Wohnungsbrand wurde die Feuerwehr Kamen am heutigen Morgen zu einem Mehrfamilienhaus am Nordring gerufen. Bei Ankunft an der Einsatzstelle bestätigte sich die Meldung. Aus einer Wohnung im Erdgeschoß trat Brandrauch aus den Fenstern aus. Der Bewohner der betroffenen Wohnung hatte diese bereits unverletzt verlassen. Die Feuerwehr baute umgehend einen Löschangriff auf und ging mit einem Trupp unter Atemschutz und einem C-Rohr zur Brandbekämpfung in die Wohnung vor. Weitere Atemschutztrupps standen vor dem Gebäude als Reserve- und Sicherheitstrupps bereit. Wie sich herausstellte brannten Akten in der Badewanne im Badezimmer. Der Brand konnte durch den Angriffstrupp rasch gelöscht werden. Anschließend wurde mit Hilfe eines Hochleistungslüfters der Brandrauch aus dem Gebäude entfernt. Zur Brandursache und Höhe des Schadens können seitens der Feuerwehr keine Angaben gemacht werden. Nach Abschluß der Aufräumarbeiten wurde die Einsatzstelle der Polizei und den Hausbewohnern übergeben.

Der Einsatz für die Feuerwehr wurde nach ca. 1 Stunde beendet.
Im Einsatz waren die hauptamtliche Wache sowie die Löschgruppen Mitte, Südkamen und Westick. Ebenfalls am Einsatz beteiligt waren Kräfte des Rettungsdienstes und der Polizei.

Einsatzfoto Einsatzfoto


Einsatznummer
132/2020

Datum
03.06.20

Uhrzeit
20:44 Uhr

Stichwort:
F_Rauchmelder

Ort:
Heeren-Werve

Straße:
Zum Toedfeld

Gemeldet wurde ein ausgelöster Heimrauchmelder in einer Wohnung.

Vor Ort wurde sich Zugang zur Wohnung verschafft und diese kontrolliert. Die Auslösung ist vermutlich auf einen technischen Defekt zurückzuführen. Es gab keine Anzeichen für einen Brand.

Der Einsatz für die Feuerwehr wurde nach ca. 20 Minuten beendet.
Im Einsatz waren die hauptamtliche Wache sowie die Löschgruppen Südkamen und Heeren-Werve. Ebenfalls am Einsatz beteiligt waren Kräfte der Polizei und des Rettungsdientes.


Einsatznummer
131/2020

Datum
03.06.20

Uhrzeit
06:04 Uhr

Stichwort:
F_BMA

Ort:
Kamen-Mitte

Straße:
Kamen Karree

Die Brandmeldeanlage des IKEA-Möbelhauses wurde durch Wasserdampf ausgelöst. Die Feuerwehr kontrollierte den betroffenen Bereich und stellte die Anlage zurück.

Der Einsatz für die Feuerwehr wurde nach ca. 30 Minuten beendet.
Im Einsatz waren die hauptamtliche Wache sowie die Löschgruppen Mitte und Südkamen. Ebenfalls am Einsatz beteiligt waren Kräfte des Rettungsdienstes und der Polizei.


Einsatznummer
130/2020

Datum
31.05.20

Uhrzeit
16:49 Uhr

Stichwort:
TH_1_B

Ort:
Kamen-Mitte

Straße:
Beeskower Platz

Noch während der Einsatz im 3M-Werk lief alarmierte die Rettungsleitstelle Unna das bereits wieder eingerückte HLF 20-2 der Einheit Mitte erneut. In einer Wohnung am Beeskower Platz benötigte der Rettungsdienst Tragehilfe für einen Patienten. Die Feuerwehr unterstützte die RTW-Besatzung beim Transport des Patienten aus der Wohnung zum RTW.

Der Einsatz für die Feuerwehr wurde nach ca. 25 Minuten beendet.
Im Einsatz war die Löschgruppe Mitte. Ebenfalls am Einsatz beteiligt waren Kräfte eines RTWs der Feuerwehr Kamen. .


Einsatznummer
129/2020

Datum
31.05.20

Uhrzeit
16:13 Uhr

Stichwort:
F_BMA

Ort:
Kamen-Mitte

Straße:
Edisonstraße

Am Nachmittag des Pfingstsonntags löste die Brandmeldeanlage des 3M-Werkes an der Edisonstraße aus. Bei Ankunft an der Einsatzstelle stellte sich heraus, dass innerhalb eines Gebäudes die Hauptwasserleitung der Sprinkleranlage gebrochen war und es somit zu einem massiven Wasseraustritt kam. Das Wasser lief aus dem betroffenen Objekt über den Hof und drohte in ein benachbartes tiefergelegenes Gebäude einzudringen. In einer Senke vor dem Gebäude stand das Wasser bereits knapp einen Meter hoch. Um weiteren Schaden zu verhindern wurde das HLF 10 der Löschgruppe Südkamen dort positioniert und mit Saugschläuchen und der Pumpe des Fahrzeugs das Wasser abgepumpt. Ein Eindingen des Wassers in das Gebäude konnte so verhindert werden. Parallel dazu wurde durch die Betriebsfeuerwehr des Werkes und weitere Firmenmitarbeiter das Wasser abgeschiebert. Nach Abschluß der Pumparbeiten wurde die Einsatzstelle der Betriebsfeuerwehr übergeben.  

Der Einsatz für die Feuerwehr wurde nach ca. 90 Minuten beendet.
Im Einsatz waren die hauptamtliche Wache sowie die Löschgruppen Mitte und Südkamen. Ebenfalls am Einsatz beteiligt waren Kräfte des Rettungsdienstes und der Polizei. .


Einsatznummer
128/2020

Datum
30.05.20

Uhrzeit
18:12 Uhr

Stichwort:
Feuer_3

Ort:
Kamen-Mitte

Straße:
Wittenberger Straße

Mit der Meldung "ausgelöster Heimrauchmelder, Brandgeruch im Treppenhaus wahrnehmbar" wurde die Feuerwehr Kamen am Samstagabend zu einem Mehrfamilienhaus an der Wittenberger Straße gerufen. Bei Eintreffen am Einsatzort bestätigte sich diese Meldung. Aus einer Wohnung im zweiten Obergeschoß war das Alarmsignal eines Rauchmelders zu hören und ein deutlicher Brandgeruch wahrnehmbar. Die Feuerwehr baute sofort einen Löschangriff mit einem C-Rohr auf. Anschließend verschaffte sich ein Atemschutztrupp gewaltsam Zutritt zu der verschlossenen Wohnung. Nachdem der Trupp die Wohnung betreten hatte wurde auf dem Balkon eine ältere Dame angetroffen und sofort mit einer Brandfluchthaube aus dem verrauchten Bereich gerettet und dem Rettungsdienst übergeben. Die Frau wurde nach erfolgter Erstversorgung in ein Krankenhaus eingeliefert. Wie sich weiter herausstellte brannte in der Küche ein Topf mit vergessenem Essen auf dem eingeschalteten Herd in der Küche. Dieser wurde durch den Atemschutztrupp zügig abgelöscht. Anschließend wurde die verrauchte Wohnung mit einem Hochleistungslüfter belüftet um den Brandrauch zu entfernen. Nach Abschluß der Aufräumarbeiten wurde die Einsatzstelle der Polizei übergeben.
Auch bei diesem Einsatz haben die in der Wohnung installierten Rauchmelder wieder einmal schlimmeres verhindert. Ohne den frühzeitigen Alarm wäre es hier sicherlich zu einem größeren Brand gekommen.

Der Einsatz für die Feuerwehr wurde nach ca. 1 Stunde beendet.
Im Einsatz waren die hauptamtliche Wache sowie die Löschgruppen Mitte und Südkamen. Ebenfalls am Einsatz beteiligt waren Kräfte des Rettungsdienstes und der Polizei..

Weitere Infos: www.lokalkompass.de (Link zu externer Seite)

Einsatzfoto


Einsatznummer
127/2020

Datum
25.05.20

Uhrzeit
17:10 Uhr

Stichwort:
Feuer_1_B

Ort:
Heeren-Werve

Straße:
Werver Mark

Gemeldet wurde ein brennender PKW auf Höhe der Tankstelle an der Werver Mark.

Vor Ort wurde kein brennendes Fahrzeug vorgefunden. Der Fahrer eines PKW hatte seinen Wagen auf dem Seitenstreifen abgestellt, nachdem im Innenraum Rauch wahrgenommen wurde. Eine Erkundung ergab, dass der Rauch durch einen technischen Defekt entstanden war. Ein Einsatz der Feuerwehr war nicht nötig.

Zwei Insassen des Fahrzeugs wurden durch den Rettungsdienst, zur Abklärung einer Rauchgasvergiftung, einem Krankenhaus zugeführt.

Der Einsatz für die Feuerwehr wurde nach ca. 15 Minuten beendet.
Im Einsatz waren die hauptamtliche Wache sowie die Löschgruppe Heeren-Werve. Ebenfalls am Einsatz beteiligt waren Kräfte des Rettungsdienstes und der Polizei.


Einsatznummer
126/2020

Datum
19.05.20

Uhrzeit
02:25 Uhr

Stichwort:
Feuer_1_A

Ort:
Westick

Straße:
Robert Koch Straße

Es bannte ein Mülleimer am Bahnhof in Methler. Der Mülleimer wurde mit Kleinlöschgerät abgelöscht.

Der Einsatz für die Feuerwehr wurde nach ca. 00:15 Minuten beendet.
Im Einsatz waren die hauptamtliche Wache sowie die Löschgruppe Westick. 


Einsatznummer
125/2020

Datum
18.05.20

Uhrzeit
17:01 Uhr

Stichwort:
TH_Tür

Ort:
Kamen-Mitte

Straße:
Schlägelstraße

Gemeldet wurde eine hilflose Person hinter verschlossener Tür in einem Mehrfamilienhaus an der Schlägelstraße. Da die hauptamtliche Wache, die derartige Kleineinsätze sonst alleine abarbeitet, in einem anderen Einsatz gebunden war wurde die Löschgruppe Mitte zur Türöffnung alarmiert. Bei Ankunft an der Einsatzstelle war die Tür jedoch bereits geöffnet, sodass ein Einsatz der Feuerwehr nicht mehr erforderlich war.

Der Einsatz für die Feuerwehr wurde nach ca. 20 Minuten beendet.
Im Einsatz war die Löschgruppe Mitte. Ebenfalls am Einsatz beteiligt waren Kräfte des Rettungsdienstes und der Polizei..


Einsatznummer
124/2020

Datum
17.05.20

Uhrzeit
20:49 Uhr

Stichwort:
Feuer_2

Ort:
Heeren-Werve

Straße:
Hubert-Biernat-Straße

Gemeldet wurde eine brennende Gartenlaube.

Vor Ort stellte sich die Lage wie gemeldet dar und es wurde eine bereits stark beschädigte Gartenlaube vorgefunden. Diese und die angrenzende Hecke wurden durch die Feuerwehr gelöscht.

 

Der Einsatz für die Feuerwehr wurde nach ca. 90 Minuten beendet.
Im Einsatz waren die hauptamtliche Wache sowie die Löschgruppe Heeren-Werve. Ebenfalls am Einsatz beteiligt waren Kräfte des Rettungsdienstes und der Polizei.


Einsatznummer
123/2020

Datum
14.05.20

Uhrzeit
18:34 Uhr

Stichwort:
TH_1_B

Ort:
Heeren-Werve

Straße:
Mittelstraße

Gemeldet wurde ein eingeklemmter Igel.

Vor Ort stellte sich heraus, dass dieser in einem engen Spalt zwischen einer Garagenwand und einer Mauer eingeklemmt war. Aus eigener Kraft war es dem Tier nicht möglich, sich zu befreien.

Nach mehreren Versuchen gelang es der Feuerwehr das Tier zu retten Zur weiteren Betreuung wurde es an eine Aufzuchtstation für Igel übergeben.

Der Einsatz für die Feuerwehr wurde nach ca. 90 Minuten beendet.
Im Einsatz waren die hauptamtliche Wache sowie die Löschgruppe Heeren-Werve. 


Einsatznummer
122/2020

Datum
11.05.20

Uhrzeit
16:23 Uhr

Stichwort:
TH_1_B

Ort:
Methler

Straße:
Im Haferfeld

Türöffnung durch die Feuerwehr.

Der Einsatz für die Feuerwehr wurde nach ca. 30 Minuten beendet.
Im Einsatz waren die hauptamtliche Wache sowie die Löschgruppe Methler. 


Einsatznummer
121/2020

Datum
11.05.20

Uhrzeit
16:13 Uhr

Stichwort:
TH_Person_klemmt

Ort:
Bundesautobahn 2

Straße:
BAB 2 Fahrtrichtung Hannover

Zu einem Verkehrsunfall mit "unklarer Lage und vermutlich eingeklemmter Person" wurde die Feuerwehr Kamen am Montagnachmittag auf die Autobahn 2 in Fahrtrichtung "Hannover" gerufen. Bei Ankunft an der Einsatzstelle kurz vor der Ausfahrt Bönen stellte sich heraus, dass es zu einem Verkehrsunfall zwischen einem PKW und einem LKW gekommen war. Glücklicherweise war jedoch niemand in einem der Fahrzeuge eingeklemmt worden. Eine Person erlitt durch den Unfall Verletzungen, sodass sie nach erfolgter Erstversorgung durch den Rettungsdienst in ein Krankenhaus eingeliefert werden musste. Die Maßnahmen der Feuerwehr beschränkten sich auf die Absicherung der Unfallstelle gegen den fließenden Verkehr und das Abstreuen ausgelaufener Betriebsstoffe des PKW mit Ölbindemittel. Anschließend wurde die Einsatzstelle der Polizei übergeben. 

Der Einsatz für die Feuerwehr wurde nach ca. 45 Minuten beendet.
Im Einsatz waren die hauptamtliche Wache sowie die Löschgruppen Mitte und Südkamen. Ebenfalls am Einsatz beteiligt waren Kräfte des Rettungsdienstes und der Polizei..

Einsatzfoto


Einsatznummer
120/2020

Datum
09.05.20

Uhrzeit
22:18 Uhr

Stichwort:
Feuer_1_B

Ort:
Bundesautobahn 1

Straße:
BAB 1 Fahrtrichtung Köln

Zu einem PKW-Brand wurde die Feuerwehr Kamen am Samstagabend auf die Autobahn 1 in Fahrtrichtung "Köln" gerufen.  Bei Ankunft an der Einsatzstelle stellte sich heraus, dass der PKW nicht brannte sondern lediglich infolge eines Motorplatzers gequalmt hatte. Die Maßnahmen der Feuerwehr beschränkten sich daher auf eine Kontrolle des Fahrzeugs mit einer Wärmebildkamera und das Abstreuen einer geringen Menge ausgelaufenen Motoröls mit Ölbindemittel. Anschließend wurde die Einsatzstelle der Polizei übergeben.

Der Einsatz für die Feuerwehr wurde nach ca. 30 Minuten beendet.
Im Einsatz waren die hauptamtliche Wache sowie die Löschgruppe Mitte. Ebenfalls am Einsatz beteiligt waren Kräfte des Rettungsdienstes und der Polizei. .


Einsatznummer
119/2020

Datum
08.05.20

Uhrzeit
03:28 Uhr

Stichwort:
F_Rauchmelder

Ort:
Heeren-Werve

Straße:
Südfeld

Gemeldet wurde ein ausgelöster Heimrauchmelder in einem Wohnhaus.

Vor Ort wurde das betroffene Gebäude zunächst von außen kontrolliert und sich im weiteren Verlauf Zugang zum Gebäude verschafft. Die Auslösung ist vermutlich auf einen technischen Defekt zurückzuführen. Es gab keine Anzeichen für einen entstandenen Brand.

Der Einsatz für die Feuerwehr wurde nach ca. 30 Minuten beendet.
Im Einsatz waren die hauptamtliche Wache sowie die Löschgruppen Südkamen und Heeren-Werve. Ebenfalls am Einsatz beteiligt waren Kräfte des Rettungsdienstes und der Polizei.


Einsatznummer
118/2020

Datum
28.04.20

Uhrzeit
11:04 Uhr

Stichwort:
Feuer_3

Ort:
Kamen-Mitte

Straße:
Karl-Arnold-Straße

Mit der Meldung "Küchenbrand" wurde die Feuerwehr Kamen am Dienstagvormittag zu einem Mehrfamilienhaus in der Karl-Arnold-Straße gerufen. Bei Ankunft an der Einsatzstelle konnte eine leichte Verrauchung in einer Wohnung im 5. Obergeschoss festgestellt werden. Die Bewohner hatten die Wohnung bereits vor Ankunft der Feuerwehr unverletzt verlassen. Die Feuerwehr ging mit einem Trupp unter Atemschutz in die Wohnung vor und fand in der Küche einen brennenden Müllsack vor. Der Brand konnte zügig mittels einer Kübelspritze gelöscht werden. Anschließend wurde die verrauchte Wohnung mit einem Hochleistungslüfter belüftet und abschließend mit einer Wärmebildkamera kontrolliert. Im Anschluss konnte die Wohnung den Mietern übergeben werden.

Der Einsatz für die Feuerwehr wurde nach ca. 40 Minuten beendet.
Im Einsatz waren die hauptamtliche Wache sowie die Löschgruppen Mitte, Südkamen und Westick. Ebenfalls am Einsatz beteiligt waren Kräfte der Polizei und des Rettungsdienstes..

Einsatzfoto


Einsatznummer
117/2020

Datum
28.04.20

Uhrzeit
05:19 Uhr

Stichwort:
F_Rauchmelder

Ort:
Westick

Straße:
Robert Koch Straße

Der Löschzug II wurde um 05:19 in die Robert Koch Straße alarmiert. Dort hatte in einer Leerwohnung ein Rauchmelder ausgelöst. Die Feuerwehr kontrollierte die Wohnung und setzte einen defekten Rauchmelder ausser Betrieb.

Foto: Privat (c) Feuerwehr Kamen

Der Einsatz für die Feuerwehr wurde nach ca. 00:30 beendet.
Im Einsatz waren die hauptamtliche Wache sowie die Löschgruppen Methler, Wasserkurl und Westick. Ebenfalls am Einsatz beteiligt waren Kräfte der Polizei.

Einsatzfoto


Einsatznummer
116/2020

Datum
27.04.20

Uhrzeit
03:42 Uhr

Stichwort:
TH_Person_klemmt

Ort:
Bundesautobahn 2

Straße:
BAB 2 Fahrtrichtung Oberhausen

Mit der Meldung "Verkehrsunfall zwischen PKW und LKW, vermutlich eingeklemmte Person wurde die Feuerwehr Kamen in der Nacht zum Montag auf die Autobahn 2 in Fahrtrichtung "Oberhausen" gerufen. Bei Ankunft an der Einsatzstelle stellte sich heraus, dass es zwar wie gemeldet zu einem Unfall zwischen einem PKW und einem LKW gekommen war, es war aber glücklicherweise niemand eingeklemmt worden. Eine Person erlitt durch den Unfall Verletzungen, sodass sie nach erfolgter Erstversorgung durch den Rettungsdienst in ein Krankenhaus gefahren werden musste. Die Maßnahmen der Feuerwehr beschränkten sich auf die Absicherung der Unfallstelle und das Abklemmen der Batterie an dem verunglückten PKW. Weiterhin wurden ausgelaufene Betriebsstoffe mit Ölbindemittel abgestreut. Nach Abschluß der Maßnahmen wurde die Einsatzstelle der Polizei übergeben.

Der Einsatz für die Feuerwehr wurde nach ca. 45 Minuten beendet.
Im Einsatz waren die hauptamtliche Wache sowie die Löschgruppen Mitte und Südkamen. Ebenfalls am Einsatz beteiligt waren Kräfte des Rettungsdienstes und der Polizei..


Einsatznummer
115/2020

Datum
26.04.20

Uhrzeit
07:32 Uhr

Stichwort:
TH_Tür

Ort:
-

Straße:
Nikolaus-Otto-Strasse

Gemeldet wurde ein medizinischer Notfall in einer Wohnung.

Vor Ort wurde die Tür von der Feuerwehr geöffnet und dem Rettungsdienst so Zugang zum Patienten verschafft.

Der Einsatz für die Feuerwehr wurde nach ca. 30 Minuten beendet.
Im Einsatz waren die hauptamtliche Wache sowie die Löschgruppe Heeren-Werve. Ebenfalls am Einsatz beteiligt waren Kräfte des Rettungsdienstes und der Polizei.


Einsatznummer
114/2020

Datum
24.04.20

Uhrzeit
14:01 Uhr

Stichwort:
TH_1_A

Ort:
Heeren-Werve

Straße:
Zum Mühlbach

Gemeldet wurde ein Abfallsammelfahrzeug welches aufgrund eines Defekts Hydrauliköl verlor.

Vor Ort konnte die Situation bestätigt werden. Da der Defekt erst verspätet festgestellt wurde, hatte das Fahrzeug auf seiner Route bereits eine Ölspur durch den Ortsteil Heeren-Werve gezogen. Aufgrund der Menge wurde eine Fachfirma mit Spezialgerät zur Einsatzstelle gerufen, welche die weitere Reinigung der Verkehrsflächen übernahm.

Während des Einsatzes kam es zu einem Paralleleinsatz. In einer Wohnung in der Nikolaus-Otto-Straße wurde ein medizinischer Notfall vermutet und die Feuerwehr zur Öffnung der Wohnungstür benötigt. Diesen Einsatz übernahmen die Kräfte der hauptamtlichen Wache.

 

Der Einsatz für die Feuerwehr wurde nach ca. 2 1/2 Stunden beendet.
Im Einsatz waren die hauptamtliche Wache sowie die Löschgruppe Heeren-Werve. Ebenfalls am Einsatz beteiligt waren Kräfte eines Fachunternehmens für Ölspurbeseitigung und der Polizei.

Einsatzfoto Einsatzfoto


Einsatznummer
113/2020

Datum
22.04.20

Uhrzeit
10:59 Uhr

Stichwort:
TH_1_A

Ort:
Südkamen

Straße:
Heerener Straße

Auf der Heerener Straße musste am Mittwochvormittag ausgelaufenes Öl aus einem umgefallenen Kanister durch die Feuerwehr mit Bindemittel abgestreut und aufgenommen werden.

Der Einsatz für die Feuerwehr wurde nach ca. 25 Minuten beendet.
Im Einsatz waren die hauptamtliche Wache sowie die Löschgruppe Südkamen. Ebenfalls am Einsatz beteiligt waren Kräfte der Polizei. .


Einsatznummer
112/2020

Datum
20.04.20

Uhrzeit
10:33 Uhr

Stichwort:
Feuer_2

Ort:
Kamen-Mitte

Straße:
Schäferstraße

Am Montagmorgen wurde die Feuerwehr mit der Meldung "brennt Hecke" in die Schäferstraße gerufen. Bei Ankunft an der Einsatzstelle brannte vor einem Mehrfamilienhaus Buschwerk im Vorgarten. Der Brand konnte rasch durch einen Trupp unter Atemschutz mit einem C-Rohr gelöscht werden. Nach Abschluß der Löscharbeiten wurde die Einsatzstelle den Hausbewohnern übergeben.

Der Einsatz für die Feuerwehr wurde nach ca. 30 Minuten beendet.
Im Einsatz waren die hauptamtliche Wache sowie die Löschgruppen Mitte und Südkamen. Ebenfalls am Einsatz beteiligt waren Kräfte des Rettungsdienstes und der Polizei..


Einsatznummer
111/2020

Datum
14.04.20

Uhrzeit
08:46 Uhr

Stichwort:
TH_1_A

Ort:
Methler

Straße:
Heidestraße

Aus einem PKW lief Öl auf die Fahrbahn. Die Feuerwehr fing das austretende Öl auf und reinigte die Fahrbahn.

 

Der Einsatz für die Feuerwehr wurde nach ca. 30 Minuten beendet.
Im Einsatz waren die hauptamtliche Wache sowie die Löschgruppe Methler. Ebenfalls am Einsatz beteiligt waren Kräfte der Polizei.


Einsatznummer
110/2020

Datum
13.04.20

Uhrzeit
15:53 Uhr

Stichwort:
Feuer_3

Ort:
Westick

Straße:
Röntgenstraße

Der Löschzug wurde am Ostermontag in die Röntgenstraße alarmiert. Vor Ort brannte ein Herd in einer Küche. Das Feuer wurde unter Atemschutz abgelöscht, der Herd aus der Wohnung befördert und die Wohnung belüftet  Der betroffene Bereich wurde Stromlos geschaltet und die Einsatzstelle an die Eigentümerin übergeben. Es wurde niemand verletzt.

 

Der Einsatz für die Feuerwehr wurde nach ca. 45 Minuten beendet.
Im Einsatz waren die hauptamtliche Wache sowie die Löschgruppen Methler, Wasserkurl und Westick. Ebenfalls am Einsatz beteiligt waren Kräfte des Rettungsdienstes.


Einsatznummer
109/2020

Datum
12.04.20

Uhrzeit
02:29 Uhr

Stichwort:
Feuer_1_A

Ort:
Wasserkurl

Straße:
Eibenweg

Es wurde eine Rauchentwicklung vor einem Wohnhaus gemeldet. Vor Ort konnte kein Rauch festgestellt werden.

Kein Einstz für die Feuerwehr.

Der Einsatz für die Feuerwehr wurde nach ca. 15 Minuten beendet.
Im Einsatz waren die hauptamtliche Wache sowie die Löschgruppe Wasserkurl. 


Einsatznummer
108/2020

Datum
11.04.20

Uhrzeit
09:19 Uhr

Stichwort:
F_Rauchmelder

Ort:
Kamen-Mitte

Straße:
Adenauerstraße

In einem Mehrfamilienhaus an der Adenauerstraße löste am Samstagmorgen in einer Wohnung ein privater Rauchmelder aus. Da die Bewohner der betroffenen Wohnung nicht anwesend waren, alarmierten Nachbarn die Feuerwehr. Die Feuerwehr öffnete die verschlossene Wohnung mit Spezialwerkzeug und konnte bei der anschließenden Kontrolle der Wohnung rasch feststellen, dass der Rauchmelder wohl auf Grund eines technischen Defekts ausgelöst hatte. Ein weiteres Eingreifen der Feuerwehr war somit nicht erforderlich. Die Einsatzstelle wurde der Polizei übergeben.

Der Einsatz für die Feuerwehr wurde nach ca. 40 Minuten beendet.
Im Einsatz waren die hauptamtliche Wache sowie die Löschgruppen Mitte und Südkamen. Ebenfalls am Einsatz beteiligt waren Kräfte des Rettungsdienstes und der Polizei. .

Einsatzfoto


Einsatznummer
107/2020

Datum
08.04.20

Uhrzeit
07:17 Uhr

Stichwort:
TH_Tür

Ort:
Kamen-Mitte

Straße:
Schäferstraße

Ein Einsatz zu einer gemeldeten hilflosen Person hinter einer verschlossenen Tür konnte unmittelbar nach der Alarmierung wieder abgebrochen werden, da sich der Anrufer erneut bei der Rettungsleitstelle gemeldet und mitgeteilt hatte, dass die Person wohlbehalten die Tür geöffnet hatte.  Ein Ausrücken von Feuerwehr und Rettungsdienst war daher nicht mehr erforderlich.

Der Einsatz für die Feuerwehr wurde nach ca. 5 Minuten beendet.
Im Einsatz waren die hauptamtliche Wache sowie die Löschgruppe Südkamen. 


Einsatznummer
106/2020

Datum
07.04.20

Uhrzeit
11:17 Uhr

Stichwort:
TH_Gas

Ort:
Kamen-Mitte

Straße:
Blumenstraße

Mit der Meldung "Gasgeruch in der Wohnung" wurde die Feuerwehr am Dienstagvormittag zu einem Mehrfamilienhaus in der Blumenstraße gerufen. Bei Ankunft an der Einsatzstelle bestätigte sich die Meldung.  In der betroffenen Wohnung konnten bei sofort durchgeführten Messungen leicht erhöhte Gas- und Kohlenmonoxidwerte festgestellt werden. Ursache dafür war offenbar eine defekte Therme in der Wohnung. Die Feuerwehr schieberte die Gaszufuhr ab und lüftete die betroffenen Räume. Anschließend wurde die Einsatzstelle dem angeforderten Notdienst des Engerieversorgers übergeben. Die Bewohner der Wohnung blieben glücklicherweise unverletzt.

Der Einsatz für die Feuerwehr wurde nach ca. 40 Minuten beendet.
Im Einsatz waren die hauptamtliche Wache sowie die Löschgruppe Mitte. Ebenfalls am Einsatz beteiligt waren Kräfte des Rettungsdienstes, der Polizei und der Notdienst der Gemeinschaftsstadtwerke..


Einsatznummer
105/2020

Datum
06.04.20

Uhrzeit
15:30 Uhr

Stichwort:
Feuer_1_A

Ort:
Wasserkurl

Straße:
Hohes Feld

Flächenbrand im Feld. Das Feuer wurde mit einem S-Rohr abgelöscht.

Der Einsatz für die Feuerwehr wurde nach ca. 30 Minuten beendet.
Im Einsatz waren die hauptamtliche Wache sowie die Löschgruppe Wasserkurl. 


Einsatznummer
104/2020

Datum
05.04.20

Uhrzeit
08:57 Uhr

Stichwort:
F_Rauchmelder

Ort:
Westick

Straße:
Händelstraße

Ausgelöster Heimrauchmelder in einer Leerwohnung. Kein Einsatz für die Feuerwehr.

Der Einsatz für die Feuerwehr wurde nach ca. 30 Minuten beendet.
Im Einsatz waren die hauptamtliche Wache sowie die Löschgruppen Methler, Wasserkurl und Westick. 


Einsatznummer
103/2020

Datum
04.04.20

Uhrzeit
17:14 Uhr

Stichwort:
Feuer_3

Ort:
Kamen-Mitte

Straße:
Erik Nölting Straße

Mit dem Einsatzstichwort "Feuer 3 - starke Verrauchung im 5. OG" wurden die hauptamtliche Wache sowie der Löschzug 1 der Freiwilligen Feuerwehr Kamen am Samstagnachmittag zu einem Mehrfamilienhaus an der Erik-Nölting-Straße alarmiert. Bei Eintreffen der ersten Einsatzkräfte bestätigte sich die Meldung. Nach der ersten Erkundung stellte sich heraus, dass auf einer eingeschalteten Herdplatte im 5.OG Kunststoffteile zu brennen begonnen hatten. Die Bewohnerin der betroffenen Wohnung hatte zudem Brandrauch eingeatmet. Der Brand konnte durch einen Trupp unter Atemschutz sehr schnell gelöscht werden. Die Bewohnerin wurde rettungsdienstlich versorgt und vorsorglich in ein Krankenhaus transportiert. Die verrauchte Wohnung wurde durch die Feuerwehr mit einem Hochleistungslüfter belüftet und abschließend mit einer Wärmebildkamera kontrolliert.
Auf Grund der Größe des Objektes waren zusätzlich der Löschzug Kamen-Methler und eine zweite Drehleiter aus Bergkamen alarmiert worden, diese Kräfte konnte jedoch bereits auf der Anfahrt wieder abbrechen da die Kräfte vor Ort ausreichten.

Der Einsatz für die Feuerwehr wurde nach ca. 15 Minuten beendet.
Im Einsatz waren die hauptamtliche Wache sowie die Löschgruppen Mitte, Südkamen, Methler, Wasserkurl und Westick. Ebenfalls am Einsatz beteiligt waren Kräfte FW Bergkamen.


Einsatznummer
102/2020

Datum
04.04.20

Uhrzeit
17:10 Uhr

Stichwort:
Feuer_3

Ort:
Kamen-Mitte

Straße:
Erik-Nölting-Straße

Mit dem Einsatzstichwort "Feuer 3 - starke Verrauchung im 5. OG" wurden die hauptamtliche Wache sowie der Löschzug 1 der Freiwilligen Feuerwehr Kamen am Samstagnachmittag zu einem Mehrfamilienhaus an der Erik-Nölting-Straße alarmiert. Bei Eintreffen der ersten Einsatzkräfte bestätigte sich die Meldung. Nach der ersten Erkundung stellte sich heraus, dass auf einer eingeschalteten Herdplatte im 5.OG Kunststoffteile zu brennen begonnen hatten. Die Bewohnerin der betroffenen Wohnung hatte zudem Brandrauch eingeatmet. Der Brand konnte durch einen Trupp unter Atemschutz sehr schnell gelöscht werden. Die Bewohnerin wurde rettungsdienstlich versorgt und vorsorglich in ein Krankenhaus transportiert. Die verrauchte Wohnung wurde durch die Feuerwehr mit einem Hochleistungslüfter belüftet und abschließend mit einer Wärmebildkamera kontrolliert.
Auf Grund der Größe des Objektes waren zusätzlich der Löschzug Kamen-Methler und eine zweite Drehleiter aus Bergkamen alarmiert worden, diese Kräfte konnte jedoch bereits auf der Anfahrt wieder abbrechen da die Kräfte vor Ort ausreichten.

Der Einsatz für die Feuerwehr wurde nach ca. 45 Minuten beendet.
Im Einsatz waren die hauptamtliche Wache sowie die Löschgruppen Mitte, Südkamen, Methler, Wasserkurl und Westick. Ebenfalls am Einsatz beteiligt waren Kräfte der Feuerwehr Bergkamen-Weddinghofen mit einer zweiten Drehleiter, der Rettungsdienst und die Polizei..

Einsatzfoto


Einsatznummer
101/2020

Datum
03.04.20

Uhrzeit
12:02 Uhr

Stichwort:
F_BMA

Ort:
Kamen-Mitte

Straße:
Henry-Everling-Straße

Die Brandmeldeanlage eines Lagerhallenkomplexes an der Henry-Everling-Straße wurde durch Wartungsarbeiten ausgelöst. Die Feuerwehr kontrollierte den betroffenen Bereich und stellte die Anlage zurück.

Der Einsatz für die Feuerwehr wurde nach ca. 30 Minuten beendet.
Im Einsatz waren die hauptamtliche Wache sowie die Löschgruppen Mitte und Südkamen. Ebenfalls am Einsatz beteiligt waren Kräfte des Rettungsdienstes und der Polizei..

Einsatzfoto


Einsatznummer
100/2020

Datum
03.04.20

Uhrzeit
09:50 Uhr

Stichwort:
F_BMA

Ort:
Südkamen

Straße:
Perthesstraße

Die Brandmeldeanlage des Pertheszentrums wurde durch ein angebranntes Essen ausgelöst. Die Feuerwehr kontrollierte den betroffenen Bereich und stellte die Anlage zurück.

Der Einsatz für die Feuerwehr wurde nach ca. 30 Minuten beendet.
Im Einsatz waren die hauptamtliche Wache sowie die Löschgruppen Mitte, Südkamen und Westick. Ebenfalls am Einsatz beteiligt waren Kräfte des Rettungsdienstes und der Polizei. .

Einsatzfoto


Einsatznummer
99/2020

Datum
03.04.20

Uhrzeit
09:50 Uhr

Stichwort:
F_BMA

Ort:
Südkamen

Straße:
Perthesstraße

Die Brandmeldeanlage des Pertheszentrums wurde durch ein angebranntes Essen ausgelöst. Die Feuerwehr kontrollierte den betroffenen Bereich und stellte die Anlage zurück.

Der Einsatz für die Feuerwehr wurde nach ca. 30 Minuten beendet.
Im Einsatz waren die hauptamtliche Wache sowie die Löschgruppen Mitte, Südkamen und Westick. 


Einsatznummer
98/2020

Datum
02.04.20

Uhrzeit
22:04 Uhr

Stichwort:
Feuer_2

Ort:
Heeren-Werve

Straße:
Zum Toedfeld

Gemeldet wurde ein unklarer Feuerschein.

Vor Ort brannte ein ca. 3m langer Abschnitt einer Gartenhecke. Dieser wurde durch die Feuerwehr unter Vornahme eines C-Rohrs gelöscht und die Einsatzstelle an den Eigentümer übergeben.

Der Einsatz für die Feuerwehr wurde nach ca. 45 Minuten beendet.
Im Einsatz waren die hauptamtliche Wache sowie die Löschgruppe Heeren-Werve. Ebenfalls am Einsatz beteiligt waren Kräfte des Rettungsdienstes und der Polizei..


Einsatznummer
97/2020

Datum
28.03.20

Uhrzeit
23:00 Uhr

Stichwort:
Feuer_1_A

Ort:
Heeren-Werve

Straße:
Werver Mark

Gemeldet wurde ein Feuerschein im Garten eines Wohnhauses.

Vor Ort stellte sich heraus, dass dieser durch ein Nutzfeuer entstanden war. Die Feuerwehr brauchte daher nicht tätig werden.

Der Einsatz für die Feuerwehr wurde nach ca. 20 Minuten beendet.
Im Einsatz waren die hauptamtliche Wache sowie die Löschgruppe Heeren-Werve. 


Einsatznummer
96/2020

Datum
28.03.20

Uhrzeit
13:55 Uhr

Stichwort:
TH_Tür

Ort:
Heeren-Werve

Straße:
Nikolaus-Otto-Straße

Gemeldet wurde ein medizinischer Notfall in einer Wohnung.

Vor Ort wurde die Tür vom Bewohner selbst geöffnet, so dass die Feuerwehr nicht weiter tätig werden musste.

Der Einsatz für die Feuerwehr wurde nach ca. 15 Minuten beendet.
Im Einsatz waren die hauptamtliche Wache sowie die Löschgruppe Heeren-Werve. Ebenfalls am Einsatz beteiligt waren Kräfte des Rettungsdienstes.


Einsatznummer
95/2020

Datum
28.03.20

Uhrzeit
03:52 Uhr

Stichwort:
Feuer_2

Ort:
Heeren-Werve

Straße:
Heerener Straße

Gemedet wurde ein Feuerschein im Garten eines Wohnhauses.

Vor Ort stellte sich heraus, dass dieser durch ein, bereits vom Bewohner selbst gelöschtes, Nutzfeuer entstanden war. Die Feuerwehr brauchte daher nicht tätig werden.

Der Einsatz für die Feuerwehr wurde nach ca. 15 Minuten beendet.
Im Einsatz waren die hauptamtliche Wache sowie die Löschgruppe Heeren-Werve. Ebenfalls am Einsatz beteiligt waren Kräfte des Rettungsdienstes und der Polizei.


Einsatznummer
94/2020

Datum
24.03.20

Uhrzeit
21:10 Uhr

Stichwort:
Feuer_3

Ort:
Kamen-Mitte

Straße:
Danziger Straße

Am Dienstagabend wurde die Feuerwehr Kamen um 21.10 Uhr mit der Meldung "ausgelöster Heimrauchmelder, Rauch aus Wohnung wahrnehmbar" zu einem Mehrfamilienhaus an der Danziger Straße gerufen.
Anwohner hatten das Alarmsignal eines Rauchmelders und bei einer daraufhin durchgeführten Nachschau auch Rauch aus der betroffen Wohnung wahrgenommen und umgehend einen Notruf abgesetzt.
Bei Ankunft der Feuerwehr bestätigte sich die Meldung. 
Durch die Feuerwehr wurde umgehend ein Löschangriff mit einem C-Rohr aufgebaut. Anschließend verschaffte sich ein Trupp unter Atemschutz gewaltsamen Zutritt in die Wohnung.
In den verrauchten Räumen wurden durch den Trupp eine Frau sowie ein Hund aufgefunden und umgehend ins Freie gerettet. 
Die Frau wurde nach erfolgter Erstversorgung durch den Rettungsdienst und Notarzt in ein Krankenhaus eingeliefert.
Wie sich herausstellte brannte in der Wohnung ein Kissen auf einem Sofa. Der Brand konnte schnell gelöscht werden. 
Anschließend wurde die Wohnung mit einem Hochleistungslüfter belüftet um den Rauch zu entfernen. 
Die Einsatzstelle wurde nach Ende des Einsatzes der Polizei übergeben. Zur Brandursache können derzeit keine Angaben gemacht werden.
Dieser Einsatz zeigt mal wieder sehr deutlich, dass Rauchmelder in Privathaushalten echte Lebensretter sind! Ohne den frühzeitigen Alarm wäre es hier sicherlich zu einem größeren Brand und schlimmeren Personenschaden gekommen!

Der Einsatz für die Feuerwehr wurde nach ca. 1 Stunde beendet.
Im Einsatz waren die hauptamtliche Wache sowie die Löschgruppen Mitte und Südkamen. Ebenfalls am Einsatz beteiligt waren Kräfte des Rettungsdienstes und der Polizei..

Einsatzfoto


Einsatznummer
93/2020

Datum
22.03.20

Uhrzeit
22:21 Uhr

Stichwort:
TH_Tür

Ort:
Heeren-Werve

Straße:
Mittelstraße

Gemeldet wurde ein medizinischer Notfall in einer Wohnung.

Vor Ort wurde die Tür vom Bewohner selbst geöffnet, so dass die Feuerwehr nicht weiter tätig werden musste.

Der Einsatz für die Feuerwehr wurde nach ca. 15 Minuten beendet.
Im Einsatz waren die hauptamtliche Wache sowie die Löschgruppe Heeren-Werve. Ebenfalls am Einsatz beteiligt waren Kräfte des Rettungsdienstes.


Einsatznummer
92/2020

Datum
22.03.20

Uhrzeit
19:12 Uhr

Stichwort:
F_BMA

Ort:
Kamen-Mitte

Straße:
Am Koppelteich

Die Brandmeldeanlage des Pflegeheims "Haus am Koppelteich" löste auf Grund einer technischen Störung aus. Die Feuerwehr kontrollierte den betroffenen Bereich und stellte die Anlage zurück.

Der Einsatz für die Feuerwehr wurde nach ca. 30 Minuten beendet.
Im Einsatz waren die hauptamtliche Wache sowie die Löschgruppen Mitte und Südkamen. Ebenfalls am Einsatz beteiligt waren Kräfte des Rettungsdienstes und der Polizei..


Einsatznummer
91/2020

Datum
19.03.20

Uhrzeit
09:40 Uhr

Stichwort:
Feuer_1_A

Ort:
Kamen-Mitte

Straße:
Gutenbergstraße

Auf einem Spielplatz im Bereich der Gesamtschule brannte am Donnerstagmorgen ein Baumstamm. Der Brand wurde durch die Feuerwehr mit einem C-Rohr abgelöscht.

Der Einsatz für die Feuerwehr wurde nach ca. 25 Minuten beendet.
Im Einsatz waren die hauptamtliche Wache sowie die Löschgruppe Südkamen. 


Einsatznummer
90/2020

Datum
18.03.20

Uhrzeit
16:51 Uhr

Stichwort:
Feuer_1_B

Ort:
Bundesautobahn 2

Straße:

Zu einem PKW-Brand wurden die hauptamtliche Wache und die Einheit Mitte am Mittwochnachmittag auf die Autobahn 2 in Fahrtrichtung "Oberhausen" gerufen. Bei Ankunft an der Einsatzstelle konnte rasch festgestellt werden, dass der PKW nicht brannte sondern lediglich einen Motorschaden hatte. Ein Eingreifen der Feuerwehr war somit nicht erforderlich. Die Einsatzstelle wurde der Polizei übergeben.

Der Einsatz für die Feuerwehr wurde nach ca. 30 Minuten beendet.
Im Einsatz waren die hauptamtliche Wache sowie die Löschgruppe Mitte. Ebenfalls am Einsatz beteiligt waren Kräfte des Rettungsdienstes und der Autobshnpolizei..


Einsatznummer
89/2020

Datum
16.03.20

Uhrzeit
22:17 Uhr

Stichwort:
F_Rauchmelder

Ort:
Kamen-Mitte

Straße:
Gutenbergstraße

In einem Mehrfamilienhaus löste in einer leerstehenden Wohnung ein privater Rauchmelder aus. Die Feuerwehr kontrollierte die betroffene Wohnung sowohl im Inneren des Gebäudes als auch von Außen über die in Stellung gebrachte Drehleiter und konnte so feststellen, dass der Melder wohl durch einen technischen Defekt ausgelöst hatte. Ein weiteres Eingreifen der Feuerwehr war nicht erforderlich. Die Einsatzstelle wurde der Polizei übergeben.

Der Einsatz für die Feuerwehr wurde nach ca. 45 Minuten beendet.
Im Einsatz waren die hauptamtliche Wache sowie die Löschgruppen Mitte, Südkamen und Westick. Ebenfalls am Einsatz beteiligt waren Kräfte des Rettungsdienstes und der Polizei..

Einsatzfoto


Einsatznummer
88/2020

Datum
16.03.20

Uhrzeit
22:17 Uhr

Stichwort:
F_Rauchmelder

Ort:
Kamen-Mitte

Straße:
Gutenbergstraße

In einem Mehrfamilienhaus löste in einer leerstehenden Wohnung ein privater Rauchmelder aus. Die Feuerwehr kontrollierte die betroffene Wohnung sowohl im Inneren des Gebäudes als auch von Außen über die in Stellung gebrachte Drehleiter und konnte so feststellen, dass der Melder wohl durch einen technischen Defekt ausgelöst hatte. Ein weiteres Eingreifen der Feuerwehr war nicht erforderlich. Die Einsatzstelle wurde der Polizei übergeben.

Der Einsatz für die Feuerwehr wurde nach ca. 45 Minuten beendet.
Im Einsatz waren die hauptamtliche Wache sowie die Löschgruppen Mitte, Südkamen und Westick. 


Einsatznummer
87/2020

Datum
14.03.20

Uhrzeit
18:59 Uhr

Stichwort:
TH_1_B

Ort:
Wasserkurl

Straße:
Spiekerstraße

Wasser im Keller nach Starkregen.

Der Einsatz für die Feuerwehr wurde nach ca. 30 Minuten beendet.
Im Einsatz waren die hauptamtliche Wache sowie die Löschgruppe Wasserkurl. 


Einsatznummer
86/2020

Datum
05.03.20

Uhrzeit
11:06 Uhr

Stichwort:
Feuer_3

Ort:
Kamen-Mitte

Straße:
Im Dahl

Am heutigen Donnerstagvormittag wurde die Feuerwehr Kamen um 11.06 Uhr mit dem Stichwort "Feuer_3, Wohnungsbrand" zu einem Einfamilienhaus in der Straße "Im Dahl" gerufen. 
Bei Ankunft an der Einsatzstelle bestätigte sich die Meldung. Es brannte im Obergeschoß eines Anbaus an ein Einfamilienhaus. Alle Bewohner hatten das Gebäude bereits vor Ankunft der Feuerwehr unverletzt verlassen können. 
Die Feuerwehr baute umgehend einen Löschangriff auf und ging mit drei Trupps unter Atemschutz und unter Vornahme von 2 C-Rohren zur Brandbekämpfung vor. Weitere Atemschutztrupps standen vor dem Gebäude als Reserve- und Sicherheitstrupps bereit. 
Der Brand konnte durch die vorgehenden Trupps rasch gelöscht werden. Anschließend wurde das stark verrauchte Gebäude mit einem Hochleistungslüfter belüftet um den Rauch zu entfernen.
Ein Zimmer des Anbaus wurde durch den Brand komplett zerstört. Die Brandursache ist derzeit unbekannt und wird durch die Polizei ermittelt. 

Der Einsatz für die Feuerwehr wurde nach ca. 1 Stunde beendet.
Im Einsatz waren die hauptamtliche Wache sowie die Löschgruppen Mitte, Südkamen und Westick. Ebenfalls am Einsatz beteiligt waren Kräfte der Einheit Weddinghofen der Feuerwehr Bergkamen.

Einsatzfoto Einsatzfoto


Einsatznummer
85/2020

Datum
05.03.20

Uhrzeit
11:06 Uhr

Stichwort:
Feuer_3

Ort:
Kamen-Mitte

Straße:
Im Dahl

Am heutigen Donnerstagvormittag wurde die Feuerwehr Kamen um 11.06 Uhr mit dem Stichwort "Feuer_3, Wohnungsbrand" zu einem Einfamilienhaus in der Straße "Im Dahl" gerufen. 
Bei Ankunft an der Einsatzstelle bestätigte sich die Meldung. Es brannte im Obergeschoß eines Anbaus an ein Einfamilienhaus. Alle Bewohner hatten das Gebäude bereits vor Ankunft der Feuerwehr unverletzt verlassen können. 
Die Feuerwehr baute umgehend einen Löschangriff auf und ging mit drei Trupps unter Atemschutz und unter Vornahme von 2 C-Rohren zur Brandbekämpfung vor. Weitere Atemschutztrupps standen vor dem Gebäude als Reserve- und Sicherheitstrupps bereit. 
Der Brand konnte durch die vorgehenden Trupps rasch gelöscht werden. Anschließend wurde das stark verrauchte Gebäude mit einem Hochleistungslüfter belüftet um den Rauch zu entfernen.
Ein Zimmer des Anbaus wurde durch den Brand komplett zerstört. Die Brandursache ist derzeit unbekannt und wird durch die Polizei ermittelt. 

Der Einsatz für die Feuerwehr wurde nach ca. 2 Stunden beendet.
Im Einsatz waren die hauptamtliche Wache sowie die Löschgruppen Mitte und Westick. 


Einsatznummer
84/2020

Datum
29.02.20

Uhrzeit
17:15 Uhr

Stichwort:
Feuer_1_B

Ort:
Südkamen

Straße:
Unnaer Straße

Erneut wurde am Samstagnachmittag, 29.02.2020 die Feuerwehr zu einem brennenden PKW zur Unnaer Straße gerufen. Bei Eintreffen am Einsatzort stellte sich heraus, dass auch dieses Mal ein technischer Defekt an einem PKW vorlag und es nicht brannte. Ein Eingreifen der Feuerwehr war somit nicht erforderlich. 

Der Einsatz für die Feuerwehr wurde nach ca. 20 Minuten beendet.
Im Einsatz waren die hauptamtliche Wache sowie die Löschgruppe Südkamen. 


Einsatznummer
83/2020

Datum
28.02.20

Uhrzeit
10:43 Uhr

Stichwort:
Feuer_1_B

Ort:
Südkamen

Straße:
Unnaer Straße

Zu einem PKW-Brand wurde am Freitagmorgen, 28.02.2020 die Feuerwehr Kamen zur Unnaer Straße gerufen. Unmittelbar nach dem Ausrücken des ersten Fahrzeugs teilte die Rettungsleitstelle jedoch mit, dass die Polizei bereits vor Ort war und festgestellt hatte, dass der PKW nicht brannte sondern lediglich einen technischen Defekt hatte. Die Feuerwehr brach den Einsatz daraufhin ab.

Der Einsatz für die Feuerwehr wurde nach ca. 5 Minuten beendet.
Im Einsatz waren die hauptamtliche Wache sowie die Löschgruppe Südkamen. 


Einsatznummer
82/2020

Datum
25.02.20

Uhrzeit
12:28 Uhr

Stichwort:
TH_Tür

Ort:
Westick

Straße:
Einsteinstraße

Türöffnung für den Rettungsdienst.

Der Einsatz für die Feuerwehr wurde nach ca. 30 Minuten beendet.
Im Einsatz waren die hauptamtliche Wache sowie die Löschgruppe Westick. 


Einsatznummer
81/2020

Datum
24.02.20

Uhrzeit
17:25 Uhr

Stichwort:
TH_1_A

Ort:
Südkamen

Straße:
Borsigstraße

Im Bereich der Borsigstraße und der Dortmunder Allee musste durch die Feuerwehr eine ca. 200 Meter lange Ölspur beseitigt werden. 

Der Einsatz für die Feuerwehr wurde nach ca. 45 Minuten beendet.
Im Einsatz war die Löschgruppe Südkamen. 


Einsatznummer
80/2020

Datum
24.02.20

Uhrzeit
15:35 Uhr

Stichwort:
F_BMA

Ort:
Heeren-Werve

Straße:
Pröbstingholz

Gemeldet wurde die Auslösung der Brandmeldeanlage in einem Wohnheim für Menschen mit Behinderungen. 
Vor Ort wurde festgestellt, dass die Auslösung eines Rauchmelders durch Wasserdampf erfolgte.
Ein Eingreifen der Feuerwehr war somit nicht erforderlich. 

Der Einsatz für die Feuerwehr wurde nach ca. 30 Minuten beendet.
Im Einsatz waren die hauptamtliche Wache sowie die Löschgruppen Südkamen, Heeren-Werve und Rottum. 


Einsatznummer
79/2020

Datum
24.02.20

Uhrzeit
15:35 Uhr

Stichwort:
F_BMA

Ort:
Heeren-Werve

Straße:
Pröbstingholz

Die Brandmeldeanlage des Friedrich-Pröbsting-Hauses wurde bei Reinigungsarbeiten ausgelöst. Die Feuerwehr kontrollierte den betroffenen Bereich und stellte die Anlage zurück. 

Der Einsatz für die Feuerwehr wurde nach ca. 30 Minuten beendet.
Im Einsatz waren die hauptamtliche Wache sowie die Löschgruppen Südkamen, Heeren-Werve und Rottum. 


Einsatznummer
78/2020

Datum
23.02.20

Uhrzeit
16:56 Uhr

Stichwort:
TH_1_B

Ort:
Südkamen

Straße:
Dortmunder Allee

Eine Tanne drohte auf die Dortmunder Allee zu stürzen. Der Baum wurde durch die Feuerwehr gefällt und die Straße freigeräumt. 

Der Einsatz für die Feuerwehr wurde nach ca. 45 Minuten beendet.
Im Einsatz war die Löschgruppe Südkamen. 


Einsatznummer
77/2020

Datum
23.02.20

Uhrzeit
16:50 Uhr

Stichwort:
TH_1_B

Ort:
Kamen-Mitte

Straße:
Kämertorstraße

Ein großer Baum war auf drei geparkte PKW und auf die Straße gestürzt. Der Baum wurde durch die Feuerwehr kleingesägt und die Fahrbahn freigeräumt. 

Der Einsatz für die Feuerwehr wurde nach ca. 1 Stunde beendet.
Im Einsatz waren die hauptamtliche Wache sowie die Löschgruppe Mitte. 

Weitere Infos: www.presseportal.de (Link zu externer Seite)

Einsatzfoto


Einsatznummer
76/2020

Datum
23.02.20

Uhrzeit
14:11 Uhr

Stichwort:
TH_1_B

Ort:
Südkamen

Straße:
Feuerbachstraße

Infolge der starken Regenfälle drohte das Wasser des Barenbachs im Bereich der Feuerbachstraße über das Ufer zu treten und in angrenzende Häuser zu laufen. Die Feuerwehr konnte ein durch Geäst zusitzendes Einlaufgitter provisorisch reinigen und so für einen Ablauf des Wassers sorgen.

Der Einsatz für die Feuerwehr wurde nach ca. 45 Minuten beendet.
Im Einsatz war die Löschgruppe Südkamen. 


Einsatznummer
75/2020

Datum
23.02.20

Uhrzeit
13:27 Uhr

Stichwort:
TH_1_B

Ort:
Wasserkurl

Straße:
Am Lehmacker

Durch die starken Regenfälle lief ein Keller voll Wasser. Der Keller musste ausgepumpt werden.

Der Einsatz für die Feuerwehr wurde nach ca. 30 Minuten beendet.
Im Einsatz waren die hauptamtliche Wache sowie die Löschgruppe Wasserkurl. 


Einsatznummer
74/2020

Datum
23.02.20

Uhrzeit
13:06 Uhr

Stichwort:
TH_1_B

Ort:
Südkamen

Straße:
Gutenbergstraße

Ein Baum drohte auf die Zufahrt zu einem Fitnessstudio an der Gutenbergstraße zu stürzen. Der Baum wurde durch die Feuerwehr gefällt und die Zufahrt freigeräumt. 

Der Einsatz für die Feuerwehr wurde nach ca. 45 Minuten beendet.
Im Einsatz waren die hauptamtliche Wache sowie die Löschgruppe Südkamen. 


Einsatznummer
73/2020

Datum
23.02.20

Uhrzeit
00:43 Uhr

Stichwort:
TH_Tür

Ort:
Westick

Straße:
Ericaweg

Es musste eine Tür für den Rettungsdienst geöffnet werden.

Der Einsatz für die Feuerwehr wurde nach ca. 30 Minuten beendet.
Im Einsatz waren die hauptamtliche Wache sowie die Löschgruppe Westick. 


Einsatznummer
72/2020

Datum
22.02.20

Uhrzeit
07:17 Uhr

Stichwort:
Feuer_3

Ort:
Kamen-Mitte

Straße:
Heinrich-Imig-Straße

Zur Unterstützung der bereits im Einsatz befindlichen Einheiten wurden u.a. Kräfte der Löschgruppe Heeren-Werve nachalarmiert.
Die nachrückenden Einheiten unterstützten die Löscharbeiten bis zum Einsatzende.

Der Einsatz für die Feuerwehr wurde nach ca. 4 Stunden beendet.
Im Einsatz waren die hauptamtliche Wache sowie die Löschgruppen Mitte, Südkamen, Methler, Westick und Heeren-Werve. Ebenfalls am Einsatz beteiligt waren Kräfte des DRK und der Notfallseelsorge.

Weitere Infos: www.presseportal.de (Link zu externer Seite)

Einsatzfoto Einsatzfoto


Einsatznummer
71/2020

Datum
22.02.20

Uhrzeit
05:58 Uhr

Stichwort:
Feuer_3

Ort:
Kamen-Mitte

Straße:
Heinrich imig Straße

Am frühen Samstagmorgen, 20.02.2020 ereignete sich ein folgenschwerer Dachstuhlbrand in der Heinrich-Imig-Straße in Kamen. Die Feuerwehr Kamen wurde kurz vor 6:00 Uhr alarmiert. Bei der Anfahrt zur Einsatzstelle konnte die Feuerwehr bereits Feuerschein erkennen. Bei Eintreffen der ersten Einsatzkräfte stellte sich heraus, dass der Dachstuhl einer Doppelhaushälfte im Vollbrand stand. Flammen schlugen aus der Dachhaut und bedrohten die angrenzende zweite Doppelhaushälfte.

Die Feuerwehr baute umgehend eine sogenannte Riegelstellung auf, um das vom Brand nicht betroffene Gebäude zu schützen. Parallel wurde der Brand sowohl im Innenangriff als auch über die mitgeführte Drehleiter bekämpft. Zwei Bewohner des betroffenen Gebäudes konnten noch vor Eintreffen der Feuerwehr unverletzt das Freie erreichen. Eine weitere Person wurde jedoch leider in dem weitgehend zerstörten Dachgeschoss bei den Nachlöscharbeiten tot aufgefunden.

Das Feuer konnte rasch gelöscht werden; zum Ablöschen von Glutnestern musste die Feuerwehr Teile des Daches abtragen. Die Kriminalpolizei hat noch während der Löschmaßnahmen der Feuerwehr die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. 

Der Einsatz für die Feuerwehr wurde nach ca. 6 Stunden beendet.
Im Einsatz waren die hauptamtliche Wache sowie die Löschgruppen Südkamen, Methler, Westick und Heeren-Werve. Ebenfalls am Einsatz beteiligt waren Kräfte des Fernmeldedienstes des Kreises Unna sowie .


Einsatznummer
70/2020

Datum
21.02.20

Uhrzeit
18:30 Uhr

Stichwort:
TH_1_B

Ort:
Wasserkurl

Straße:
Wickeder Straße

Die LG Wasserkurl wurde erneut zur Wickeder Straße alarmiert. Der bei dem Sturm vor 14 Tagen umgefallene Telegrafenmast sorgte erneut für einen Anruf bei der Kreisleistelle.

Der Einsatz für die Feuerwehr wurde nach ca. 10 Minuten beendet.
Im Einsatz waren die hauptamtliche Wache sowie die Löschgruppe Wasserkurl. 


Einsatznummer
69/2020

Datum
20.02.20

Uhrzeit
15:52 Uhr

Stichwort:
Feuer_1_A

Ort:
Südkamen

Straße:
Borsigstraße

An der Borsigstraße brannte ein Gebüsch. Der Brand wurde durch die Feuerwehr mit einem C-Rohr abgelöscht. 

Der Einsatz für die Feuerwehr wurde nach ca. 35 Minuten beendet.
Im Einsatz waren die hauptamtliche Wache sowie die Löschgruppe Südkamen. 


Einsatznummer
68/2020

Datum
20.02.20

Uhrzeit
05:58 Uhr

Stichwort:
Feuer_3

Ort:
Kamen-Mitte

Straße:
Heinrich-Imig-Straße

Am frühen Samstagmorgen, 20.02.2020 ereignete sich ein folgenschwerer Dachstuhlbrand in der Heinrich-Imig-Straße in Kamen. Die Feuerwehr Kamen wurde kurz vor 6:00 Uhr alarmiert. Bei der Anfahrt zur Einsatzstelle konnte die Feuerwehr bereits Feuerschein erkennen. Bei Eintreffen der ersten Einsatzkräfte stellte sich heraus, dass der Dachstuhl einer Doppelhaushälfte im Vollbrand stand. Flammen schlugen aus der Dachhaut und bedrohten die angrenzende zweite Doppelhaushälfte.

Die Feuerwehr baute umgehend eine sogenannte Riegelstellung auf, um das vom Brand nicht betroffene Gebäude zu schützen. Parallel wurde der Brand sowohl im Innenangriff als auch über die mitgeführte Drehleiter bekämpft. Zwei Bewohner des betroffenen Gebäudes konnten noch vor Eintreffen der Feuerwehr unverletzt das Freie erreichen. Eine weitere Person wurde jedoch leider in dem weitgehend zerstörten Dachgeschoss bei den Nachlöscharbeiten tot aufgefunden.

Das Feuer konnte rasch gelöscht werden; zum Ablöschen von Glutnestern musste die Feuerwehr Teile des Daches abtragen. Die Kriminalpolizei hat noch während der Löschmaßnahmen der Feuerwehr die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. 

Der Einsatz für die Feuerwehr wurde nach ca. 4 Stunden beendet.
Im Einsatz waren die hauptamtliche Wache sowie die Löschgruppen Mitte, Südkamen, Methler, Westick und Heeren-Werve. Ebenfalls am Einsatz beteiligt waren Kräfte des Deutschen Roten Kreuzes und der Notfallseelsorge des Kreises Unna.

Weitere Infos: www.presseportal.de (Link zu externer Seite)

Einsatzfoto Einsatzfoto Einsatzfoto


Einsatznummer
67/2020

Datum
19.02.20

Uhrzeit
12:38 Uhr

Stichwort:
TH_Tür

Ort:
Kamen-Mitte

Straße:
Sommerweg

Es musste für den Rettungsdienst eine Tür geöffnet werden, hinter der sich eine hilflose Person befand. Da sich die zuständigen Kräfte (hauptamtliche Wache und Löschzug 1) in einem parallel laufneden Einsatz an der UnnaerStraße befanden, wurde zu diesem Einsatz der Löschzug 2 alarmiert. Der Einsatz war nach ca. 45 Min. beendet. Aus diese Einsatz heraus wurde die Löschgruppe Methler zu einem weiteren Einsatz abgerufen. Ein Rettungshubschrauber landete an der Lanstroper Straße in Methler. Die LG Methler wure hier zu Absicherung eingesetzt.

Der Einsatz für die Feuerwehr wurde nach ca. 45 Minuten beendet.
Im Einsatz waren die Löschgruppen Methler, Wasserkurl und Westick. 


Einsatznummer
66/2020

Datum
19.02.20

Uhrzeit
12:29 Uhr

Stichwort:
TH_1_B

Ort:
Südkamen

Straße:
Unnaer Straße

Mit der dramatisch lautenden Meldung "umgestürzter LKW, Person vermutlich unter Rindenmulch verschüttet" wurde am Mittwochmittag (19.02.20) um 12.29 Uhr die Feuerwehr Kamen zur Unnaer Straße gerufen.
Bei Ankunft an der Einsatzstelle stellte sich heraus, dass der Anhänger eines mit Rindenmulch beladenen LKW in Höhe der Auffahrt zu Autobahn 1 in Fahrtrichtung "Bremen" auf den parallel zur Unnaer Straße verlaufenden Fuß- und Radweg gestürzt war. Da sich der Unfall genau in Höhe der dort befindlichen Fußgängerampel ereignete, konnte nicht ausgeschlossen werden, dass Personen unter der verlorenen Ladung oder dem LKW-Anhänger verschüttet wurden.
Durch die Feuerwehr wurde sofort begonnen, den Rindenmulch mittels Schaufeln abzutragen. Parallel dazu wurde durch die Einsatzleitung ein Radlader zur Einsatzstelle angefordert. Nach dessen Eintreffen wurde der Haufen komplett umgeschichtet.
Glücklicherweise wurde keine Person aufgefunden. Durch ein ebenfalls angefordertes Bergungsunternehmen wurde anschließend der umgestürzte Anhänger aufgerichtet, auch hier wurde zum Glück keine Person gefunden.
Die Einsatzstelle wurde nach Abschluß der Suchmaßnahmen an die Polizei und das Bergungsunternehmen übergeben. Für die Dauer des Einsatzes musste die Unnaer Straße durch die Polizei komplett gesperrt werden.

Der Einsatz für die Feuerwehr wurde nach ca. 1 Stunde beendet.
Im Einsatz waren die hauptamtliche Wache sowie die Löschgruppen Mitte und Südkamen. 

Weitere Infos: www.presseportal.de (Link zu externer Seite)

Einsatzfoto


Einsatznummer
65/2020

Datum
16.02.20

Uhrzeit
22:14 Uhr

Stichwort:
F_BMA

Ort:
Südkamen

Straße:
Kamen Karree

Die Brandmeldeanlage des "Mercure" Hotels wurde durch Wasserdampf beim Duschen ausgelöst. Die Feuerwehr kontrollierte den betroffenen Bereich und stellte die Anlage zurück. 

Der Einsatz für die Feuerwehr wurde nach ca. 30 Minuten beendet.
Im Einsatz waren die hauptamtliche Wache sowie die Löschgruppen Mitte und Südkamen. 


Einsatznummer
64/2020

Datum
16.02.20

Uhrzeit
20:49 Uhr

Stichwort:
TH_1_B

Ort:
Heeren-Werve

Straße:
Husemannplatz

Gemeldet wurde ein großer abgebrochener Ast einer Kastanie.
Vor Ort wurde festgestellt, dass der Ast in eine Böschung gefallen war und kein weiterer Handlungsbedarf für die Feuerwehr bestand.

Der Einsatz für die Feuerwehr wurde nach ca. 15 Minuten beendet.
Im Einsatz waren die Löschgruppen Mitte und Heeren-Werve. 


Einsatznummer
63/2020

Datum
16.02.20

Uhrzeit
20:49 Uhr

Stichwort:
TH_1_B

Ort:
Heeren-Werve

Straße:
Husemannplatz

Sturmeinsatz, die Einheit Mitte unterstützte den Löschzug Heeren mit der Drehleiter. 

Der Einsatz für die Feuerwehr wurde nach ca. 45 Minuten beendet.
Im Einsatz waren die Löschgruppen Mitte und Heeren-Werve. 


Einsatznummer
62/2020

Datum
16.02.20

Uhrzeit
20:10 Uhr

Stichwort:
TH_1_B

Ort:
Westick

Straße:
Schimmelstraße

Durch ein erneut aufziehendes Sturmtief namens "Victoria" stürzte ein Baum auf die Fahrbahn an der Schimmelstraße. Die Feuerwehr zerkleinerte den Baum mittels Kettensäge und räumte die Straße frei.

Der Einsatz für die Feuerwehr wurde nach ca. 45 Minuten beendet.
Im Einsatz war die Löschgruppe Westick. 


Einsatznummer
61/2020

Datum
16.02.20

Uhrzeit
19:47 Uhr

Stichwort:
TH_1_B

Ort:
Kamen-Mitte

Straße:
Lünener Straße

Sturmeinsatz, eine Baustellenabsperrung war auf die Straße gestürzt, und es mussten lose Dachziegel von einem Dach beseitigt werden. 

Der Einsatz für die Feuerwehr wurde nach ca. 1 Stunde beendet.
Im Einsatz war die Löschgruppe Mitte. 


Einsatznummer
60/2020

Datum
16.02.20

Uhrzeit
19:44 Uhr

Stichwort:
TH_1_B

Ort:
Heeren-Werve

Straße:
Middelschulteweg

Gemeldet wurden lose Dachziegel in der Dachrinne, welche herabzufallen drohten.
Vor Ort wurden die losen Dachziegel entfernt und zur Vermeidung weiterer Schäden wieder eingesetzt.

Der Einsatz für die Feuerwehr wurde nach ca. 30 Minuten beendet.
Im Einsatz waren die Löschgruppen Mitte und Heeren-Werve. 


Einsatznummer
59/2020

Datum
16.02.20

Uhrzeit
06:10 Uhr

Stichwort:
TH_1_B

Ort:
Methler

Straße:
Lindenallee

Es wurde ein Kind in einem verschlossenen PKW gemeldet. Die Erziehungsberechtigten hatten keine Zugangsmöglichkeit zum PKW. Die Feuerwehr verschaffte sich gewaltsamen Zugang zum PKW. Das Kind war wohlauf.

Der Einsatz für die Feuerwehr wurde nach ca. 30 Minuten beendet.
Im Einsatz waren die hauptamtliche Wache sowie die Löschgruppe Methler. 


Einsatznummer
58/2020

Datum
15.02.20

Uhrzeit
10:19 Uhr

Stichwort:
TH_Tür

Ort:
Heeren-Werve

Straße:
Heinestraße

Gemeldet wurde ein medizinischer Notfall in einer Wohnung.

Vor Ort stellte sich heraus, dass es sich um ein Missverständnis bei der gemeldeten Adresse handelte und die korrekte Einsatzadresse im Ortsteil Methler liegt. Der Einsatz für die Löschgruppe Heeren-Werve konnte daher abgebrochen werden.

Der Einsatz für die Feuerwehr wurde nach ca. 15 Minuten beendet.
Im Einsatz waren die hauptamtliche Wache sowie die Löschgruppe Heeren-Werve. 


Einsatznummer
57/2020

Datum
14.02.20

Uhrzeit
12:50 Uhr

Stichwort:
TH_Tür

Ort:
Heeren-Werve

Straße:
Wasserstraße

Gemeldet wurde ein medizinischer Notfall in einer Wohnung.

Vor Ort wurde die Tür durch die Feuerwehr geöffnet und der Patient an den Rettungsdienst übergeben.

Der Einsatz für die Feuerwehr wurde nach ca. 30 Minuten beendet.
Im Einsatz waren die hauptamtliche Wache sowie die Löschgruppe Heeren-Werve. 


Einsatznummer
56/2020

Datum
13.02.20

Uhrzeit
13:50 Uhr

Stichwort:
TH_1_B

Ort:
Westick

Straße:
Westicker Straße

Auch Tage nach dem Sturmtief "Sabine" sind noch einige Folgen zu beheben. So drohte am Donnerstagmittag ein Baum auf die "Westicker Straße" zu stürzen. Die Gefahrenstelle wurde abgesperrt und es wurde auf das Eintreffen des Straßenbaulastträgers, in diesem Fall der Kreis Unna, gewartet. Die Einsatzstelle wurde dann übergeben.

Der Einsatz für die Feuerwehr wurde nach ca. 45 Minuten beendet.
Im Einsatz waren die hauptamtliche Wache sowie die Löschgruppe Westick. 


Einsatznummer
55/2020

Datum
13.02.20

Uhrzeit
13:36 Uhr

Stichwort:
Feuer_3

Ort:
Heeren-Werve

Straße:
Westfälische Straße

Gemeldet wurde eine brennende Therme in einer Wohnung.

Vor Ort wurde eine enorme Rauchentwicklung aus dem Schornstein des Hauses festgestellt.
Die weitere Erkundung ergab, dass diese nicht auf eine brennende Therme, sondern auf ein unzulässige Verbrennung in einem Kamin zurückzuführen war.

Der Einsatz für die Feuerwehr wurde nach ca. 60 Minuten beendet.
Im Einsatz waren die hauptamtliche Wache sowie die Löschgruppen Mitte, Südkamen, Heeren-Werve und Rottum. 


Einsatznummer
54/2020

Datum
13.02.20

Uhrzeit
13:36 Uhr

Stichwort:
Feuer_3

Ort:
Heeren-Werve

Straße:
Westfälische Straße

Mit der Meldung "brennt Therme im Badezimmer" wurde die Feuerwehr Kamen am Donnerstagmittag, 13.02.2020 zu einem Wohnhaus an der Westfälischen Straße in Heeren-Werve gerufen. Bei Eintreffen am Einsatzort bestätigte sich diese Meldung nicht, stattdessen war eine starke Rauchentwicklung aus dem Kamin des Hauses erkennbar. Weitere Erkundungsmaßnahmen ergaben, dass die Rauchentwicklung durch unsachgemäßes Verbrennen in einem Kaminofen hervorgerufen wurde. Ein Eingreifen der Feuerwehr war somit nicht erforderlich. Die Einsatzstelle wurde dem nachgeforderten Bezirksschornsteinfegermeister übergeben. 

Der Einsatz für die Feuerwehr wurde nach ca. 1 Stunde beendet.
Im Einsatz waren die hauptamtliche Wache sowie die Löschgruppen Mitte, Südkamen, Heeren-Werve und Rottum. 


Einsatznummer
53/2020

Datum
12.02.20

Uhrzeit
22:59 Uhr

Stichwort:
Feuer_1_A

Ort:
Südkamen

Straße:
Schäferstraße

Ein gemeldeter Mülltonnenbrand in der Schäferstraße entpuppt sich am späten Mittwochabend, 12.02.2020 als ein Nutzfeuer. Ein Eingreifen der Feuerwehr war somit nicht erforderlich.

Der Einsatz für die Feuerwehr wurde nach ca. 20 Minuten beendet.
Im Einsatz waren die hauptamtliche Wache sowie die Löschgruppe Südkamen. 


Einsatznummer
52/2020

Datum
11.02.20

Uhrzeit
20:30 Uhr

Stichwort:
Feuer_3

Ort:
Kamen-Mitte

Straße:
Am Bahnhof

Nur wenige Minuten nach der automatischen Brandmeldung aus dem Hotel im Gewerbegebiet Kamen Karree wurde die Feuerwehr Kamen zum Bahnhof Kamen alarmiert. Reisende und Zugpersonal hatten der Leitstelle aus einem Regionalexpress einen Brand gemeldet. Der Zug kam daraufhin am Bahnhof Kamen zum stehen. Da sich der für den Bahnhof Kamen zuständige Löschzug 1 Kamen-Mitte/Südkamen bereits in dem anderen Einsatz befand, wurde zusätzlich der Löschzug 2 (Kamen-Methler) alarmiert. Ersteintreffende Einsatzkräfte fanden eine Verrauchung innerhalb des Reisezuges vor. Grund hierfür war eine in Brand geratene Sitzreihe. Der Brand konnte jedoch sehr rasch unter Kontrolle gebracht werden. Fünf Personen aus dem Zug mussten rettungsdienstlich betreut werden, da sie Brandrauch eingeatmet hatten; zwei von ihnen wurden vorsorglich in naheliegende Krankenhäuser transportiert. Der Eisenbahnbetrieb wurde durch den anwesenden Notfallmanager der Deutschen Bahn AG vorübergehend eingestellt. Die Reisenden aus dem betroffenen Zug wurden vor Ort betreut. Noch während der Einsatzmaßnahmen der Feuerwehr hat die Bundespolizei die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.

Der Einsatz für die Feuerwehr wurde nach ca. 1 Stunde beendet.
Im Einsatz waren die hauptamtliche Wache sowie die Löschgruppen Mitte, Südkamen, Methler, Wasserkurl und Westick. Ebenfalls am Einsatz beteiligt waren Kräfte des Deutschen Roten Kreuzes und der Leitende Notarzt des Kreises Unna.

Einsatzfoto Einsatzfoto


Einsatznummer
51/2020

Datum
11.02.20

Uhrzeit
20:30 Uhr

Stichwort:
Feuer_3

Ort:
Kamen-Mitte

Straße:
Am Bahnhof

Der Löschzug 2 wurde aufgrund eines Paralelleinsatzes des zuständigen Löschzuges 1 zum Kamener Bahnhof alarmiert. Reisende und Zugpersonal hatten der Leitstelle aus einem Regionalexpress einen Brand gemeldet. Der Zug kam daraufhin am Bahnhof Kamen zum stehen. Da sich der für den Bahnhof Kamen zuständige Löschzug 1 Kamen-Mitte/Südkamen bereits in dem anderen Einsatz befand, wurde zusätzlich der Löschzug 2 (Kamen-Methler) alarmiert. Ersteintreffende Einsatzkräfte fanden eine Verrauchung innerhalb des Reisezuges vor. Grund hierfür war eine in Brand geratene Sitzreihe. Der Brand konnte jedoch sehr rasch unter Kontrolle gebracht werden. Fünf Personen aus dem Zug mussten rettungsdienstlich betreut werden, da sie Brandrauch eingeatmet hatten; zwei von ihnen wurden vorsorglich in naheliegende Krankenhäuser transportiert. Der Eisenbahnbetrieb wurde durch den anwesenden Notfallmanager der Deutschen Bahn AG vorübergehend eingestellt. Die Reisenden aus dem betroffenen Zug wurden vor Ort betreut. Im Einsatz waren die Feuerwehr Kamen mit rund 60 EInsatzkräften, der leitende Notarzt des Kreises Unna sowie das Deutsche Rote Kreuz. Noch während der Einsatzmaßnahmen der Feuerwehr hat die Bundespolizei die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.

Der Einsatz für die Feuerwehr wurde nach ca. 60 Minuten beendet.
Im Einsatz waren die hauptamtliche Wache sowie die Löschgruppen Mitte, Südkamen, Methler, Wasserkurl und Westick. Ebenfalls am Einsatz beteiligt waren Kräfte FW Bergkamen.