Einsätze

EINSATZTAGEBUCH

2022 | 2021 | 2020 |

Gesamtwehr | Löschzug 1 | Löschzug 2 | Löschzug 3

In unserem Einsatztagebuch berichten wir über die Einsatztätigkeiten der Freiwilligen Feuerwehr Kamen. Mit Hilfe der Filter können Sie die Liste sortieren. 

Das Einsatztagebuch spiegelt dabei nur die Einsätze der freiwilligen Löschzuge ab. Die durch die Hauptamtliche Wache eigenständig geleisteten Einsätze sind dabei nicht berücksichtigt. Einsätze des Rettungsdienstes werden ebenfalls nicht aufgeführt.

Bei Rückfragen wenden Sie sich and die Pressestelle der Feuerwehr Kamen.

Einsatztagebuch Löschzug 1 || 2022

Einsatznummer
126/2022

Datum
10.08.22

Uhrzeit
01:10 Uhr

Stichwort:
Feuer_1_A

Ort:
Kamen-Mitte

Straße:
Kampstraße

Nur gut eine Stunde nach dem letzten Einsatz wurde die Löschgruppe Mitte erneut alarmiert. Gemeldet wurden dieses Mal brennende Mülltonnen an der Kampstraße. Bereits wenige Minuten zuvor war die hauptamtliche Wache zu einem weiteren Müllcontainerbrand an der Straße "Westenzäune" gerufen worden; hier brannte eine 1000l Mülltonne. Bei Ankunft der Löschgruppe Mitte an der Kampstraße brannten mehrere Mülltonnen im Hinterhof eines zum angrenzenden Willy-Brandt-Platz gehörenden Mehrfamilienhauses in voller Ausdehnung. Der Brand wurde durch einen Trupp unter Atemschutz mit einem C-Rohr gelöscht und die Einsatzstelle anschließend der Polizei übergeben. 

Der Einsatz für die Feuerwehr wurde nach ca. 40 Minuten beendet.
Im Einsatz war die Löschgruppe Mitte. Ebenfalls am Einsatz beteiligt waren Kräfte der Polizei Kamen.


Einsatznummer
125/2022

Datum
09.08.22

Uhrzeit
23:48 Uhr

Stichwort:
Feuer_2

Ort:
Kamen-Mitte

Straße:
Schwesterngang

Gemeldet wurde der Brand eines 1000l Müllcontainers direkt an einem Mehrfamilienhaus an der Straße "Schwesterngang". Bei Ankunft der Feuerwehr bestätigte sich der Brand, es bestand jedoch keine Gefahr für das Gebäude. Das Feuer wurde durch einen Trupp unter Atemschutz mit einem C-Rohr gelöscht und die Einsatzstelle anschließend der Polizei übergeben. 

Der Einsatz für die Feuerwehr wurde nach ca. 30 Minuten beendet.
Im Einsatz waren die hauptamtliche Wache sowie die Löschgruppen Mitte und Südkamen. Ebenfalls am Einsatz beteiligt waren Kräfte eines RTWs und der Polizei Kamen.


Einsatznummer
124/2022

Datum
09.08.22

Uhrzeit
14:47 Uhr

Stichwort:
Feuer_2

Ort:
Kamen-Mitte

Straße:
Herbert-Wehner-Straße

Die Feuerwehr Kamen wurde erneut zu einem Brand auf der ehemaligen Bergehalde der Zeche Monopol an der Herbert-Wehner-Straße gerufen. Es brannten ca. 80 m² Böschung. Der Brand wurde durch die Feuerwehr mit einem C-Rohr gelöscht. 

Der Einsatz für die Feuerwehr wurde nach ca. 40 Minuten beendet.
Im Einsatz waren die hauptamtliche Wache sowie die Löschgruppen Mitte und Südkamen. Ebenfalls am Einsatz beteiligt waren Kräfte eines RTWs und der Polizei Kamen.


Einsatznummer
123/2022

Datum
08.08.22

Uhrzeit
21:24 Uhr

Stichwort:
Feuer_2

Ort:
Bundesautobahn 2

Straße:
A2 Fahrtrichtung Hannover

Eine gemeldet Rauchentwicklung an einem LKW-Anhänger auf der Autobahn 2 in Fahrtrichtung "Hannover" stellte sich bei Ankunft der Feuerwehr als heißgelaufene Bremse dar. Die Feuerwehr eskortierte den LKW in Begleitung der Polizei von der Autobahn und kühlte die deutlich überhitzte Bremse mit Wasser ab.

Der Einsatz für die Feuerwehr wurde nach ca. 30 Minuten beendet.
Im Einsatz waren die hauptamtliche Wache sowie die Löschgruppen Mitte, Methler und Heeren-Werve. Ebenfalls am Einsatz beteiligt waren Kräfte eines RTWs und der Autobahnpolizei.


Einsatznummer
122/2022

Datum
06.08.22

Uhrzeit
20:06 Uhr

Stichwort:
Feuer_3

Ort:
Heeren-Werve

Straße:
Friedrichstraße

Am Samstagabend wurde die Feuerwehr zu einem Küchenbrand alarmiert. Vor Ort wurden die Einsatzkräfte vom Eigentümer in Empfang genommen mit der Auskunft, dass es sich um verbranntes Essen auf dem Herd handelte. Der Topf mit dem verbrannten Essen wurde vom Eigentümer ins Freie gebracht. Die Feuerwehr kontrollierte den Bereich um den Herd, sowie diesen, mit der Wärmebildkamera. Anschließend belüftete die Feuerwehr das Wohnhaus und übergab die Einsatzstelle an den Eigentümer.

Der Einsatz für die Feuerwehr wurde nach ca. 45 Minuten beendet.
Im Einsatz waren die hauptamtliche Wache sowie die Löschgruppen Südkamen, Heeren-Werve und Rottum. Ebenfalls am Einsatz beteiligt waren Kräfte des Rettungsdienstes.


Einsatznummer
121/2022

Datum
02.08.22

Uhrzeit
14:00 Uhr

Stichwort:
Feuer_3

Ort:
Kamen-Mitte

Straße:
Grillostraße

Eine gemeldete Rauchentwicklung aus einer Wohnung wurde durch angebranntes Essen verursacht. Die Maßnahmen der Feuerwehr konnten sich auf die Belüftung der verrauchten Wohnung beschränken. 

Der Einsatz für die Feuerwehr wurde nach ca. 30 Minuten beendet.
Im Einsatz waren die hauptamtliche Wache sowie die Löschgruppen Mitte, Südkamen, Methler und Westick. Ebenfalls am Einsatz beteiligt waren Kräfte des Rettungsdienstes und der Polizei.


Einsatznummer
120/2022

Datum
31.07.22

Uhrzeit
18:59 Uhr

Stichwort:
F_Rauchmelder

Ort:
Kamen-Mitte

Straße:
Weddinghofer Straße

Gemeldet wurde ein ausgelöster Heimrauchmelder. Bei der Erkundung des betroffenen Objektes konnte rasch festgestellt werden, dass es sich um den Alarmton einer gestörten Heizungsanlage handelte. Ein Eingreifen der Feuerwehr war nicht erforderlich.

Der Einsatz für die Feuerwehr wurde nach ca. 30 Minuten beendet.
Im Einsatz waren die hauptamtliche Wache sowie die Löschgruppen Mitte und Südkamen. Ebenfalls am Einsatz beteiligt waren Kräfte des Rettungsdienstes und der Polizei.


Einsatznummer
119/2022

Datum
30.07.22

Uhrzeit
10:50 Uhr

Stichwort:
F_Rauchmelder

Ort:
Südkamen

Straße:
Buschweg

In einem Wohnhaus am Buschweg in Südkamen löste ein Heimrauchmelder aus. Die Feuerwehr konnte bei der Kontrolle der betroffenen Wohnung rasch feststellen, dass der Rauchmelder auf Grund eines technischen Defektes Alarm gab. Ein Eingreifen der Feuerwehr war somit nicht erforderlich.  

Der Einsatz für die Feuerwehr wurde nach ca. 30 Minuten beendet.
Im Einsatz waren die hauptamtliche Wache sowie die Löschgruppen Mitte, Südkamen und Westick. Ebenfalls am Einsatz beteiligt waren Kräfte des Rettungsdienstes und der Polizei.


Einsatznummer
118/2022

Datum
29.07.22

Uhrzeit
22:40 Uhr

Stichwort:
Feuer_1_A

Ort:
Kamen-Mitte

Straße:
Gutenbergstraße

Erneut wurde die Feuerwehr Kamen am Freitagabend zum Schulzentrum an der Gutenbergstraße alarmiert. Dieses Mal brannte auf dem Schulgelände der Inhalt eines 1000l Müllcontainers. Der Brand wurde durch die Feuerwehr mit einem C-Rohr gelöscht und die Einsatzstelle im Anschluß der Polizei übergeben. 

Der Einsatz für die Feuerwehr wurde nach ca. 30 Minuten beendet.
Im Einsatz waren die hauptamtliche Wache sowie die Löschgruppe Südkamen. Ebenfalls am Einsatz beteiligt waren Kräfte der Polizei Kamen.


Einsatznummer
117/2022

Datum
29.07.22

Uhrzeit
21:02 Uhr

Stichwort:
Feuer_2

Ort:
Kamen-Mitte

Straße:
Wimme

Mit der Meldung "Rauchentwicklung aus einer Garage" wurde die Feuerwehr Kamen am Freitagabend zu einem leerstehenden Haus an der Straße "Wimme" in der Innenstadt gerufen. Bei Ankunft an der Einsatzstelle bestätigte sich die Meldung. In der betroffenen Garage brannte eine geringe Menge Unrat. Der Brand wurde durch die Feuerwehr mit einem Trupp unter Atemschutz und einem C-Rohr rasch gelöscht und die Einsatzstelle anschließend der Polizei übergeben. 

Der Einsatz für die Feuerwehr wurde nach ca. 40 Minuten beendet.
Im Einsatz waren die hauptamtliche Wache sowie die Löschgruppen Mitte und Südkamen. Ebenfalls am Einsatz beteiligt waren Kräfte eines RTWs und der Polizei Kamen.


Einsatznummer
116/2022

Datum
29.07.22

Uhrzeit
10:47 Uhr

Stichwort:
TH_Gas

Ort:
Heeren-Werve

Straße:
Uhlandstraße

Am heutigen Freitag, den 29.07.2022 wurden die Löschgruppen Heeren-Werve, Rottum und die hauptamtliche Wache um 10:47 mit der Meldung "Gasgeruch in der Garage" in die Uhlandstraße alarmiert. Nach Eintreffen der Einsatzkräfte konnte die Ursache des Geruches auf einen in der Garage befindlichen elektronischen Rollstuhl eingegrenzt werden. Nach Öffnen des Batteriefaches wurde eine leichte Verrauchung festgestellt. Der E-Rollstuhl wurde direkt aus der Garage ins Freie geschoben. Die weitere Erkundung ergab, dass die Akkus schon aufgequollen waren. Der Angriffstrupp ging unter Atemschutz vor, um die Akkus auszubauen.
Es handelte sich hierbei um Lithium-Ion Akkus. Werden diese Akkus durch Wärme, Überladung oder mechanisch beschädigt, besteht die Gefahr einer Reaktion mit Wasser und somit die Bildung von Fluorwasserstoff, auch als Flusssäure bekannt.
Diese sollten in einem Behältnis mit Wasser gekühlt werden. Parallel dazu wurde ein Löschangriff aufgebaut. Der Ausbau erwies sich zunächst als nicht möglich, da die Akkus bereits zu deformiert waren. Der vorgehende Trupp kühlte die Akkus im eingebauten Zustand. Im Verlauf der Kühlung kam die Rückmeldung, dass ein Akku ausliefe. Die Maßnahmen wurden direkt unterbrochen und der Einsatzleiter erhöhte das Alarmstichwort auf "TH-ABC2". Es wurden der Fachberater ABC und die ABC-Komponente der Feuerwehr Kamen, sowie der Fenmeldedienst nachalarmiert.
Nach Eintreffen der nachalarmierten Einsatzkräfte wurden die Akkus wiederholt mit der Wärmebildkamera kontrolliert. Dies hatten sich weiter abgekühlt. Auch ein Austreten von Flüssigkeiten konnte nicht mehr festgestellt werde. Nach kurzer Beratung zwischen Einsatzleiter, dem Fachberater und den weiteren Fachkräften wurde entschieden die Akkus als Gesamtes auszubauen. Hierbei wurden die Verkabelungen durchtrennt und die zusammenhängenden Akkus in eine Metalltonne gelegt. Die Tonne wurde mir Wasser gefüllt und anschließend verschlossen. Der heimische Abschleppdienst Kollmer brachte die Tonne zur ortsansässigen GWA.
Anschließend wurde die Einsatzstelle an den Besitzer übergeben. Dieser wurde darauf hingewiesen den E-Rollstuhl von einer Fachfirma begutachten zu lassen. Der Einsatz der Feuerwehr war nach rund 3 Stunden beendet.

Der Einsatz für die Feuerwehr wurde nach ca. 3 Stunden beendet.
Im Einsatz waren die hauptamtliche Wache sowie die Löschgruppen Mitte, Südkamen, Methler, Wasserkurl, Westick, Heeren-Werve und Rottum. Ebenfalls am Einsatz beteiligt waren Kräfte des Fernmeldedienstes des Kreises Unna sowie der Fachberater ABC, der Rettungsdienst und Kräfte der Polizei.

Weitere Infos: www.hellwegeranzeiger.de (Link zu externer Seite)

Einsatzfoto Einsatzfoto Einsatzfoto Einsatzfoto


Einsatznummer
115/2022

Datum
28.07.22

Uhrzeit
21:20 Uhr

Stichwort:
Feuer_1_A

Ort:
Kamen-Mitte

Straße:
Gutenbergstraße

Gemeldet wurde der Brand von Mülltonnen im Bereich der Sporthallen des Schulzentrums an der Gutenbergstraße. Bei Eintreffen am Einsatzort stellte sich heraus, dass ein Haufen Unrat brannte. Der Brand wurde durch die Feuerwehr mit einem C-Rohr abgelöscht und die Einsatzstelle anschließend der Polizei übergeben. 

Der Einsatz für die Feuerwehr wurde nach ca. 40 Minuten beendet.
Im Einsatz waren die hauptamtliche Wache sowie die Löschgruppe Südkamen. Ebenfalls am Einsatz beteiligt waren Kräfte der Polizei Kamen.

Einsatzfoto


Einsatznummer
114/2022

Datum
27.07.22

Uhrzeit
23:59 Uhr

Stichwort:
Feuer_2

Ort:
Bundesautobahn 2

Straße:
A2 Fahrtrichtung Hannover

Gemeldet wurde ein Böschungsbrand auf der Autobahn 2 in Fahrtrichtung "Hannover" auf Höhe der Anschlussstelle "Kamen/Bergkamen". Bei der Erkundung im genannten Bereich wurde festgestellt dass sich der Brand mehrere hundert Meter vor der Anschlussstelle befand und somit für die Feuerwehr Kamen nicht erreichbar war. Über die Rettungsleitstelle wurde daraufhin die zuständige Feuerwehr aus Lünen alarmiert die den Brand anschließend rasch löschen konnte.

Der Einsatz für die Feuerwehr wurde nach ca. 30 Minuten beendet.
Im Einsatz waren die hauptamtliche Wache sowie die Löschgruppen Mitte, Methler und Heeren-Werve. Ebenfalls am Einsatz beteiligt waren Kräfte eines RTWs und der Autobahnpolizei.


Einsatznummer
113/2022

Datum
25.07.22

Uhrzeit
23:09 Uhr

Stichwort:
F_Rauchmelder

Ort:
Kamen-Mitte

Straße:
Blumenstraße

In einer leerstehenden Wohnung im zweiten Obergeschoß eines Mehrfamilienhauses an der Blumenstraße löste ein Heimrauchmelder aus. Die Feuerwehr öffnete die verschlossene Tür und konnte bei der Kontrolle der Räumlichkeiten rasch feststellen, dass der Rauchmelder offenbar durch einen technischen Defekt ausgelöst hatte. Ein weiteres Eingreifen der Feuerwehr war somit nicht erforderlich.

 

Der Einsatz für die Feuerwehr wurde nach ca. 40 Minuten beendet.
Im Einsatz waren die hauptamtliche Wache sowie die Löschgruppen Mitte und Südkamen. Ebenfalls am Einsatz beteiligt waren Kräfte des Rettungsdienstes und der Polizei.


Einsatznummer
112/2022

Datum
25.07.22

Uhrzeit
13:04 Uhr

Stichwort:
Feuer_3

Ort:
Heeren-Werve

Straße:
Heerener Straße

Gemeldet wurde ein Brand im Garten, der drohte auf das angrenzede Haus überzugreifen.


Es brannte im Garten ein ca 2m lange Hecke. Die Hecke grenzt direkt an das Wohnhaus. Zur gleichen Zeit der Alarmierung fuhr zufällig ein Feuerwehrmann an der Einsatzstelle vorbei und erkannte die Gefahr sofort. Er löschte den Brand mit einem Gartenschlauch der Bewohner. Ein Übergreifen auf das Wohnhaus konnte verhindert werden. Die Maßnahmen der eintreffenden Einsatzkräfte beschränkte sich auf die Kontrolle der Einsatzstelle mit Hilfe einer Wärmebildkamera.

Der Einsatz für die Feuerwehr wurde nach ca. 20 Minuten beendet.
Im Einsatz waren die hauptamtliche Wache sowie die Löschgruppen Mitte, Südkamen, Heeren-Werve und Rottum. Ebenfalls am Einsatz beteiligt waren Kräfte des Rettungsdienstes.

Einsatzfoto


Einsatznummer
111/2022

Datum
20.07.22

Uhrzeit
15:06 Uhr

Stichwort:
Feuer_2

Ort:
Kamen-Mitte

Straße:
Herbert-Wehner-Straße

Gemeldet wurde ein Flächenbrand im Bereich der ehemaligen Bergehalde an der Herbert-Wehner-Straße. Bei Eintreffen an der Einsatzstelle bestätigte sich dies. Es brannten ca. 100m² Böschung an einem Fußweg über die Halde. Der Brand wurde durch die Feuerwehr mit einem C-Rohr rasch gelöscht. 

Der Einsatz für die Feuerwehr wurde nach ca. 1 Stunde beendet.
Im Einsatz waren die hauptamtliche Wache sowie die Löschgruppen Mitte und Südkamen. Ebenfalls am Einsatz beteiligt waren Kräfte eines RTWs und der Polizei Kamen.

Einsatzfoto


Einsatznummer
110/2022

Datum
19.07.22

Uhrzeit
19:51 Uhr

Stichwort:
TH_Gas

Ort:
Kamen-Mitte

Straße:
Königsberger Straße

Gemeldeter Gasgeruch im Keller eines Einfamilienhauses. Nach durchgeführten Messungen konnte kein Gas festgestellt werden. 

Der Einsatz für die Feuerwehr wurde nach ca. 30 Minuten beendet.
Im Einsatz waren die hauptamtliche Wache sowie die Löschgruppe Mitte. Ebenfalls am Einsatz beteiligt waren Kräfte des Rettungsdienstes und der Polizei.


Einsatznummer
109/2022

Datum
19.07.22

Uhrzeit
16:29 Uhr

Stichwort:
TH_Person_klemmt

Ort:
Bundesautobahn 2

Straße:
A2 Fahrtrichtung Hannover

Im Rückstau des ersten Unfalls zu dem die Feuerwehr gerufen wurde ereignete sich auf derselben Fahrspur genau im Kamener Kreuz ein weiterer folgenschwerer Unfall. Bei diesem Unfall, an dem drei LKW beteiligt waren, wurde eine Person massiv im Führerhaus eingeklemmt und lebensgefährlich verletzt; zwei weitere Personen wurden leicht verletzt. Im Einsatz war die Feuerwehr aus Kamen unterstützt durch Einheiten der Feuerwehren Bergkamen und Lünen. Neben drei Rettungswagen waren ebenfalls ein Notarzt, sowie ein Rettungshubschrauber aus Duisburg im Einsatz eingebunden. Die Feuerwehr befreite den eingeklemmten Fahrer aus dem Führerhaus, sicherte die Einsatzstelle ab, stellte den Brandschutz sicher und streute auslaufenden Dieselkraftstoff ab. Der verletzte Fahrer wurde ins Klinikum Dortmund Nord transportiert. 

Der Einsatz für die Feuerwehr wurde nach ca. 2,5 Stunden beendet.
Im Einsatz waren die Löschgruppen Mitte und Methler. 

Einsatzfoto Einsatzfoto


Einsatznummer
108/2022

Datum
19.07.22

Uhrzeit
16:21 Uhr

Stichwort:
TH_1_B

Ort:
Bundesautobahn 2

Straße:
A2 Fahrtrichtung Hannover

Nach einem Verkehrsunfall liefen aus einem beschädigten LKW-Tank größere Mengen Dieselkraftstoff aus, welcher durch die Feuerwehr abgestreut und aufgefangen werden musste. 

Der Einsatz für die Feuerwehr wurde nach ca. 2 Stunden beendet.
Im Einsatz waren die hauptamtliche Wache sowie die Löschgruppe Mitte. 


Einsatznummer
107/2022

Datum
19.07.22

Uhrzeit
14:52 Uhr

Stichwort:
-

Ort:
-

Straße:
Sundern

In Sundern im Hochsauerlandkreis kam es zu einem ausgedehnten Waldbrand. Im Rahmen des sogenannten Wasserförderzuges des Kreises Unna, welcher durch Kräfte der Löschgruppe Südkamen sowie Einheiten der Feuerwehr Unna gebildet wird, rückte man gemeinsam nach Sundern aus um vor Ort mit dem leistungsstarken Pumpensystem des Wasserförderzuges eine Wasserversorgung aus dem Sorpesee in Richtung der Einsatzstelle aufzubauen und zu betreiben. Diese Maßnahmen zogen sich bis in die späten Abendstunden hin. Gegen 21.15 Uhr wurden die Kräfte aus dem Kreis Unna dann zunächst aus dem Einsatz herausgelöst und konnten die Heimfahrt antreten. 

Der Einsatz für die Feuerwehr wurde nach ca. 8 Stunden beendet.
Im Einsatz war die Löschgruppe Südkamen. 

Einsatzfoto Einsatzfoto


Einsatznummer
106/2022

Datum
07.07.22

Uhrzeit
07:08 Uhr

Stichwort:
F_Rauchmelder

Ort:
Kamen-Mitte

Straße:
Friedhofstraße

Ausgelöster Heimrauchmelder, kein Feuer. 

Der Einsatz für die Feuerwehr wurde nach ca. 30 Minuten beendet.
Im Einsatz waren die hauptamtliche Wache sowie die Löschgruppen Mitte, Südkamen und Westick. Ebenfalls am Einsatz beteiligt waren Kräfte eines RTWs und der Polizei Kamen.


Einsatznummer
105/2022

Datum
06.07.22

Uhrzeit
09:33 Uhr

Stichwort:
Feuer_3

Ort:
Kamen-Mitte

Straße:
Mausegatt

Im Gebäude einer Asylunterkunft an der Straße "Mausegatt" kam es zu einem Schwelbrand in einer Elektrounterverteilung. 

Der Einsatz für die Feuerwehr wurde nach ca. 40 Minuten beendet.
Im Einsatz waren die hauptamtliche Wache sowie die Löschgruppen Mitte, Südkamen, Methler und Westick. Ebenfalls am Einsatz beteiligt waren Kräfte des Rettungsdienstes und der Polizei.


Einsatznummer
104/2022

Datum
04.07.22

Uhrzeit
17:12 Uhr

Stichwort:
Feuer_1_A

Ort:
Südkamen

Straße:
Schopenhauerstraße

Noch während des laufenenden Einsatzes an der Südkamener Straße wurde ein weiterer Brand von Buschwerk nur wenige Straße entfernt in der Schopenhauerstraße gemeldet. Das Hilfeleistungslöschfahrzeug der Einheit Mitte übernahm diesen Einsatz. Bei Ankunft an der Einsatzstelle, stellte sich heraus, dass in einem Vorgarten bei Abflämmarbeiten mit einem Gasbrenner ein Busch in Brand geraten war. Der Eigentümer konnte den Brand jedoch bereits vor Ankunft der Feuerwehr mit eigenen Mitteln löschen. Die Feuerwehr kontrollierte die Brandstelle mittels Wärmebildkamera, musste aber keine weiteren Maßnahmen mehr ergreifen. Die Einsatzstelle wurde dem Besitzer übergeben. 

Der Einsatz für die Feuerwehr wurde nach ca. 30 Minuten beendet.
Im Einsatz war die Löschgruppe Mitte. Ebenfalls am Einsatz beteiligt waren Kräfte der Polizei Kamen.


Einsatznummer
103/2022

Datum
04.07.22

Uhrzeit
16:51 Uhr

Stichwort:
Feuer_2

Ort:
Südkamen

Straße:
Südkamener Straße

Es brannte Buschwerk direkt an einer alten Scheune. Der Brand konnte durch die Feuerwehr rasch mit einem C-Rohr gelöscht werden, bevor er auf das Gebäude übergreifen konnte. 

Der Einsatz für die Feuerwehr wurde nach ca. 40 Minuten beendet.
Im Einsatz waren die hauptamtliche Wache sowie die Löschgruppen Mitte und Südkamen. Ebenfalls am Einsatz beteiligt waren Kräfte eines RTWs und der Polizei Kamen.


Einsatznummer
102/2022

Datum
28.06.22

Uhrzeit
09:11 Uhr

Stichwort:
Feuer_2

Ort:
Kamen-Mitte

Straße:
Werdelsgraben

Eine gemeldete Rauchentwicklung aus einer Garage entpuppte sich als Rauch aus einem holzbefeuerten Ofen, welcher hinter der Garage betrieben wurde. Ein Eingreifen der Feuerwehr war nicht erforderlich. 

Der Einsatz für die Feuerwehr wurde nach ca. 25 Minuten beendet.
Im Einsatz waren die hauptamtliche Wache sowie die Löschgruppen Mitte und Südkamen. Ebenfalls am Einsatz beteiligt waren Kräfte eines RTWs und der Polizei Kamen.


Einsatznummer
101/2022

Datum
24.06.22

Uhrzeit
12:22 Uhr

Stichwort:
TH_Gas

Ort:
Kamen-Mitte

Straße:
Wichernstraße

Gemeldet wurde ein ausgelöster Gasmelder in einem Wohnhaus an der Wichernstraße. Nachdem die Feuerwehr sich Zutritt zum Gebäude verschafft hatte, konnte rasch festgestellt werden, dass der wahrnehmbare Alarmton durch einen Rauchmelder verursacht wurde, dessen Batteriekapazität zuneige ging. Der Rauchmelder wurde durch die Feuerwehr deaktiviert, weitere Maßnahmen waren nicht erforderlich. 

Der Einsatz für die Feuerwehr wurde nach ca. 40 Minuten beendet.
Im Einsatz waren die hauptamtliche Wache sowie die Löschgruppe Mitte. Ebenfalls am Einsatz beteiligt waren Kräfte des Rettungsdienstes und der Polizei.


Einsatznummer
100/2022

Datum
18.06.22

Uhrzeit
22:17 Uhr

Stichwort:
Feuer_3

Ort:
Bönen

Straße:
Bogenstraße

In der Bogenstraße in Bönen kam es zu einem Brand in einer Doppelhaushälfte. Der Löschzug 1 der Feuerwehr Kamen unterstütze die örtliche Feuerwehr mit weiteren Atemschutzgeräteträgern. 

Der Einsatz für die Feuerwehr wurde nach ca. 2 Stunden beendet.
Im Einsatz waren die hauptamtliche Wache sowie die Löschgruppen Mitte und Südkamen. Ebenfalls am Einsatz beteiligt waren Kräfte der Feuerwehr Bönen, des Rettungsdienstes und der Polizei.


Einsatznummer
99/2022

Datum
17.06.22

Uhrzeit
20:33 Uhr

Stichwort:
TH_1_B

Ort:
Südkamen

Straße:
Dortmunder Allee

Aus einem defekten Tank eines LKW liefen größere Mengen Dieselkraftstoff aus. Die Feuerwehr pumpte den beschädigten Tank mittel einer sogenannten Gefahrgutumfüllpumpe leer und streute den bereits ausgelaufenen Kraftstoff mit Ölbindemittel ab. Anschließend wurde die Einsatzstelle der Polizei und einem Bergungsunternehmen übergeben. 

Der Einsatz für die Feuerwehr wurde nach ca. 1,5 Stunden beendet.
Im Einsatz waren die hauptamtliche Wache sowie die Löschgruppe Mitte. Ebenfalls am Einsatz beteiligt waren Kräfte der Polizei Kamen.


Einsatznummer
98/2022

Datum
17.06.22

Uhrzeit
00:52 Uhr

Stichwort:
Feuer_1_A

Ort:
Kamen-Mitte

Straße:
Kirchplatz

Vor einem Mehrfamilienhaus am Kirchplatz brannten drei Mülltonnen in voller Ausdehnung. Der Brand wurde durch die Feuerwehr mit einem C-Rohr unter Atemschutz abgelöscht und die Einsatzstelle anschließend der Polizei übergeben. 

Der Einsatz für die Feuerwehr wurde nach ca. 40 Minuten beendet.
Im Einsatz war die Löschgruppe Mitte. Ebenfalls am Einsatz beteiligt waren Kräfte der Polizei Kamen.


Einsatznummer
97/2022

Datum
15.06.22

Uhrzeit
15:07 Uhr

Stichwort:
Feuer_2

Ort:
Bundesautobahn 2

Straße:
A2 Fahrtrichtung "Oberhausen"

Auf der Autobahn 2 in Fahrtrichtung "Oberhausen" brannte kurz vor der Anschlussstelle "Kamen/Bergkamen" die Vegetation an der Autobahnböschung. Der Brand wurde durch die Feuerwehr mit einem C-Rohr gelöscht. 

Der Einsatz für die Feuerwehr wurde nach ca. 1 Stunde beendet.
Im Einsatz waren die hauptamtliche Wache sowie die Löschgruppe Mitte. Ebenfalls am Einsatz beteiligt waren Kräfte eines RTWs und der Autobahnpolizei.


Einsatznummer
96/2022

Datum
15.06.22

Uhrzeit
12:54 Uhr

Stichwort:
TH_1_B

Ort:
Südkamen

Straße:
Südkamener Straße

Ein zwischen zwei Containern eingeklemmter Vogel musste an der Südkamener Straße durch die Feuerwehr befreit werden. 

Der Einsatz für die Feuerwehr wurde nach ca. 30 Minuten beendet.
Im Einsatz waren die hauptamtliche Wache sowie die Löschgruppe Südkamen. 


Einsatznummer
95/2022

Datum
14.06.22

Uhrzeit
18:07 Uhr

Stichwort:
TH_1_B

Ort:
Kamen-Mitte

Straße:
Henry-Everling-Straße

Auslaufende Betriebsstoffe nach Verkehrsunfall. 

Der Einsatz für die Feuerwehr wurde nach ca. 40 Minuten beendet.
Im Einsatz waren die hauptamtliche Wache sowie die Löschgruppe Südkamen. Ebenfalls am Einsatz beteiligt waren Kräfte der Polizei Kamen.


Einsatznummer
94/2022

Datum
13.06.22

Uhrzeit
08:45 Uhr

Stichwort:
F_BMA

Ort:
Südkamen

Straße:
Südkamener Straße

Ausgelöste Brandmeldeanlage in den Martin-Luther-King-Behindertenwerkstätten.

Der Einsatz für die Feuerwehr wurde nach ca. 30 Minuten beendet.
Im Einsatz waren die hauptamtliche Wache sowie die Löschgruppen Mitte, Südkamen, Methler, Wasserkurl und Westick. Ebenfalls am Einsatz beteiligt waren Kräfte des Rettungsdienstes und der Polizei.


Einsatznummer
93/2022

Datum
10.06.22

Uhrzeit
12:02 Uhr

Stichwort:
Feuer_2

Ort:
Kamen-Mitte

Straße:
Kamen Karree

Gemeldet wurde eine brennende Hecke im Gewerbegebiet Kamen Karree. Bei Ankunft der Feuerwehr war der Brand jedoch bereits durch Passanten gelöscht worden, sodass die Feuerwehr nicht weiter tätig werden musste. 

Der Einsatz für die Feuerwehr wurde nach ca. 30 Minuten beendet.
Im Einsatz waren die hauptamtliche Wache sowie die Löschgruppen Mitte und Südkamen. Ebenfalls am Einsatz beteiligt waren Kräfte eines RTWs und der Polizei Kamen.


Einsatznummer
92/2022

Datum
08.06.22

Uhrzeit
12:44 Uhr

Stichwort:
TH_Wasser

Ort:
Stadtgebiet Kamen

Straße:

Ein Anrufer meldete Hilferufe im Bereich der Seseke in Heeren-Werve. Die Feuerwehr suchte an verschiedenen Stellen entlang des Flusses nach einer in Not geratenen Person, jedoch ohne Ergebnis.

Der Einsatz für die Feuerwehr wurde nach ca. 1 Stunde beendet.
Im Einsatz waren die hauptamtliche Wache sowie die Löschgruppen Mitte und Heeren-Werve. Ebenfalls am Einsatz beteiligt waren Kräfte des Rettungsdienstes und der Polizei.


Einsatznummer
91/2022

Datum
03.06.22

Uhrzeit
18:40 Uhr

Stichwort:
F_BMA

Ort:
Kamen-Mitte

Straße:
Am Koppelteich

Die Brandmeldeanlage des Pflegeheims "Haus am Koppelteich" löste auf Grund einer technischen Störung aus. Die Feuerwehr kontrollierte den betroffenen Bereich und stellte die Anlage zurück. 

Der Einsatz für die Feuerwehr wurde nach ca. 30 Minuten beendet.
Im Einsatz waren die hauptamtliche Wache sowie die Löschgruppen Mitte und Südkamen. Ebenfalls am Einsatz beteiligt waren Kräfte eines RTWs und der Polizei Kamen.


Einsatznummer
90/2022

Datum
03.06.22

Uhrzeit
16:44 Uhr

Stichwort:
TH_Tür

Ort:
Kamen-Mitte

Straße:
Gutenbergstraße

Im Pflegeheim "Haus Volkermann" musste eine Person aus einem steckengebliebenen Aufzug befreit werden. 

Der Einsatz für die Feuerwehr wurde nach ca. 25 Minuten beendet.
Im Einsatz waren die hauptamtliche Wache sowie die Löschgruppe Mitte. Ebenfalls am Einsatz beteiligt waren Kräfte des Rettungsdienstes und der Polizei.


Einsatznummer
89/2022

Datum
25.05.22

Uhrzeit
17:25 Uhr

Stichwort:
TH_1_B

Ort:
Kamen-Mitte

Straße:
Koppelstraße

Von der Henry-Everling-Straße über die Hochstraße, Unnaer Straße bis ins Gewerbegebiet Kamen Karree hatte ein Fahrzeug durch einen technischen Defekt Dieselkraftstoff verloren und so großflächig die Fahrbahn verschmutzt. Durch die Feuerwehr wurde an besonderen Gefahrenstellen die Kraftstoffspur mit Ölbindemittel abgestreut, sowie Warnschilder aufgestellt. Die gesamte Strecke im späteren Verlauf durch eine hinzugezogene Fachfirma thermisch gereinigt und so die Dieselspur beseitigt. 

Der Einsatz für die Feuerwehr wurde nach ca. 1,5 Stunden beendet.
Im Einsatz waren die Löschgruppen Mitte und Südkamen. Ebenfalls am Einsatz beteiligt waren Kräfte der Polizei Kamen.

Einsatzfoto


Einsatznummer
88/2022

Datum
25.05.22

Uhrzeit
17:01 Uhr

Stichwort:
TH_1_B

Ort:
Stadtgebiet Kamen

Straße:
Schillerstraße/Heerener Straße

Gemeldet wurde eine ca. 300m lange Ölspur im Bereich der Schillerstraße/Heerener Straße.

Die weitere Erkundung ergab, dass sich die Ölspur von der Schillerstraße über die Werver Mark, Heerener Straße, Henry-Everling-Straße, Unnaer Straße bis ins Kamen Karree zog.

Die Feuerwehr streute diverse Gefahrenstellen in Kreuzungsbereichen und Kreisverkehren ab und forderte die Unterstützung durch eine Fachfirma an.

Der Einsatz für die Feuerwehr wurde nach ca. 90 Minuten beendet.
Im Einsatz waren die hauptamtliche Wache sowie die Löschgruppen Mitte und Heeren-Werve. 

Einsatzfoto


Einsatznummer
87/2022

Datum
23.05.22

Uhrzeit
07:27 Uhr

Stichwort:
Feuer_3

Ort:
Kamen-Mitte

Straße:
Bahnhofstraße

Am Montagmorgen wurde die Feuerwehr Kamen erneut zu einem "ausgelösten Heimrauchmelder mit wahrnehmbarem Brandgeruch" alarmiert. Einsatzort war diesmal ein Wohn- und Geschäftshaus an der Bahnhofstraße. Auch hier bestätigte sich die Meldung nach Ankunft am Einsatzort. Routiniert wurde erneut ein Löschangriff mit einem C-Rohr aufgebaut und die betroffene Dachgeschoßwohnung anschließend durch einen Trupp unter Atemschutz geöffnet und begangen. Erneut wurde angebranntes Essen als Ursache der Rauchentwicklung festgestellt. Die Feuerwehr belüftete die verrauchte Wohnung und übergab die Einsatzstelle anschließend der Polizei. 

Der Einsatz für die Feuerwehr wurde nach ca. 30 Minuten beendet.
Im Einsatz waren die hauptamtliche Wache sowie die Löschgruppen Mitte, Südkamen und Westick. Ebenfalls am Einsatz beteiligt waren Kräfte des Rettungsdienstes und der Polizei.


Einsatznummer
86/2022

Datum
20.05.22

Uhrzeit
16:20 Uhr

Stichwort:
F_BMA

Ort:
Kamen-Mitte

Straße:
Kamen Karree

Die Brandmeldeanlage des "IKEA"-Möbelhauses wurde durch Regenwasser ausgelöst welches in einen Rauchmelder lief. Die Feuerwehr kontrollierte den betroffenen Bereich und stellte die Anlage zurück. 

Der Einsatz für die Feuerwehr wurde nach ca. 30 Minuten beendet.
Im Einsatz waren die hauptamtliche Wache sowie die Löschgruppen Mitte und Südkamen. Ebenfalls am Einsatz beteiligt waren Kräfte eines RTWs und der Polizei Kamen.


Einsatznummer
85/2022

Datum
20.05.22

Uhrzeit
06:53 Uhr

Stichwort:
Feuer_3

Ort:
Kamen-Mitte

Straße:
Beeskower Platz

Zu einem "ausgelösten Heimtauchmelder mit wahrnehmbarem Brandgeruch" wurde die Feuerwehr Kamen am Freitagmorgen zu einem Mehrfamilienhaus am Beeskower Platz gerufen. Nach Eintreffen am Einsatzort bestätigte sich die Meldung. Es wurde ein Löschangriff mit einem C-Rohr aufgebaut und die Wohnung anschließend geöffnet. In der leicht verrauchten Wohnung konnte angebranntes Essen als Ursache der Rauchentwicklung festgestellt werden. Die Feuerwehr belüftete die Wohnung und übergab die Einsatzstelle anschließend der Polizei. 

Der Einsatz für die Feuerwehr wurde nach ca. 30 Minuten beendet.
Im Einsatz waren die hauptamtliche Wache sowie die Löschgruppen Mitte und Südkamen. Ebenfalls am Einsatz beteiligt waren Kräfte des Rettungsdienstes und der Polizei.


Einsatznummer
84/2022

Datum
17.05.22

Uhrzeit
17:54 Uhr

Stichwort:
Feuer_1_B

Ort:
Bundesautobahn 1

Straße:
A1 Fahrtrichtung "Bremen"

Zu einem brennenden Kleintransporter wurde die Feuerwehr Kamen am frühen Montagabend auf den Rastplatz "Haus Reck" an der Autobahn 1 in Fahrtrichtung "Bremen" gerufen. Nach Ankunft an der Einsatzstelle stellte sich heraus, dass es dem Fahrer des betroffenen Fahrzeuges bereits selbst gelungen war einen Brand im Motorraum mit Hilfe eines Feuerlöschers zu löschen. Die Feuerwehr führte Nachlöscharbeiten mit einem C-Rohr durch und kontrollierte die Brandstelle abschließend mit einer Wärmebildkamera. 

Der Einsatz für die Feuerwehr wurde nach ca. 40 Minuten beendet.
Im Einsatz waren die hauptamtliche Wache sowie die Löschgruppe Mitte. Ebenfalls am Einsatz beteiligt waren Kräfte eines RTWs und der Autobahnpolizei.


Einsatznummer
83/2022

Datum
15.05.22

Uhrzeit
04:12 Uhr

Stichwort:
F_Rauchmelder

Ort:
Heeren-Werve

Straße:
Zum Toedtfeld

Durch Nachbarn wurde der Feuerwehr ein ausgelöster Heimrauchmelder im 1. Obergeschoss eines Mehrfamilienhauses gemeldet.

Bei Eintreffen der Feuerwehr war die Auslösung eines Rauchmelders akustisch wahrnehmbar. Hinweise auf einen Brand, z.B. durch Brandgeruch oder sichtbares Feuer ergaben sich nicht. 
Da auf lautes Klopfen und Klingeln niemand reagierte, erkundete die Feuerwehr die betroffene Wohnung zunächst von außen mit Hilfe einer Steckleiter. Parallel dazu wurde eine gewaltfreie Öffnung der Wohnungstür vorbereitet und durchgeführt. 
Nach Öffnung der Wohnungstür konnte eine mäßige Verrauchung innerhalb der Wohnung festgestellt werden, welche auf angebranntes Essen auf dem Herd zurückzuführen war. Der Bewohner der Wohnung konnte in seiner Wohnung angetroffen werden und wurde durch die Feuerwehr gerettet. Zeitgleich wurde das angebrannte Essen aus der Wohnung entfernt. 
Die Wohnung wurde anschließend durch die Feuerwehr belüftet. Der Bewohner konnte nach Sichtung durch den Rettungsdienst vor Ort verbleiben und nach Abschluss der Maßnahmen in seine Wohnung zurückkehren. 

In diesem Zusammenhang möchte wir noch einmal auf die Wichtigkeit von Rauchwarnmeldern hinweisen, welche in diesem Fall schlimmeres verhindert haben. Information dazu erhalten Sie unter: www.rauchmelder-lebensretter.de

Der Einsatz für die Feuerwehr wurde nach ca. 90 Minuten beendet.
Im Einsatz waren die hauptamtliche Wache sowie die Löschgruppen Südkamen, Heeren-Werve und Rottum. Ebenfalls am Einsatz beteiligt waren Kräfte des Rettungsdienstes und der Polizei.


Einsatznummer
82/2022

Datum
12.05.22

Uhrzeit
08:29 Uhr

Stichwort:
TH_Person_klemmt

Ort:
Kamen-Mitte

Straße:
Hemsack

Am Donnerstagmorgen wurde die Feuerwehr Kamen mit der Meldung "PKW überschlagen, vermutlich eingeklemmte Person" ins Gewerbegebiet "Hemsack" gerufen. Nach Eintreffen an der Einsatzstelle stellte sich heraus, dass ein PKW offenbar mit hoher Geschwindigkeit gegen einen massiven Metallpfosten des Tores eines Industriebetriebes gefahren war und sich anschließend mehrfach überschlagen hatte. Das Fahrzeug kam auf dem Firmengelände auf dem Dach liegend zum Stillstand. Der Fahrer des PKW war bereits von Mitarbeitern der Firma befreit worden. Er wurde durch den Rettungsdienst medizinisch erstversorgt und anschließend in ein Krankenhaus gefahren. Die Feuerwehr sicherte die Unfallstelle, stellte den Brandschutz mit einem C-Rohr sicher und streute ausgelaufene Betriebsstoffe des PKW mit Ölbindemittel ab. Anschließend wurde die Einsatzstelle der Polizei übergeben. 

Der Einsatz für die Feuerwehr wurde nach ca. 1 Stunde beendet.
Im Einsatz waren die hauptamtliche Wache sowie die Löschgruppen Mitte und Südkamen. Ebenfalls am Einsatz beteiligt waren Kräfte des Rettungsdienstes, der Polizei Kamen, sowie der Rettungshubschrauber Christoph 8.

Einsatzfoto


Einsatznummer
81/2022

Datum
09.05.22

Uhrzeit
17:41 Uhr

Stichwort:
Feuer_1_B

Ort:
Kamen-Mitte

Straße:
Bahnhofstraße

Zu einer "Rauchentwicklung aus einem Kleintransporter" wurde die Feuerwehr Kamen am Montagnachmittag in die Bahnhofstraße gerufen. Nach Ankunft an der Einsatzstelle konnte rasch festgestellt werden, dass das Fahrzeug eines Paketzustelldienstes auf Grund eines Motorschadens gequalmt hatte und nicht brannte. Ein Eingreifen der Feuerwehr war somit nicht erforderlich. 

Der Einsatz für die Feuerwehr wurde nach ca. 20 Minuten beendet.
Im Einsatz waren die hauptamtliche Wache sowie die Löschgruppe Mitte. Ebenfalls am Einsatz beteiligt waren Kräfte eines RTWs und der Polizei Kamen.


Einsatznummer
80/2022

Datum
06.05.22

Uhrzeit
10:06 Uhr

Stichwort:
F_BMA

Ort:
Heeren-Werve

Straße:
Pröbstingholz

Gemeldet wurde die Auslösung eines automatischen Wähl- und Ansagegerätes(AWAG), welches ein Brandereignis in einem Wohnheim für Menschen mit Behinderungen meldet.

Das Gebäude wurde durch die Feuerwehr kontrolliert. Ein Grund für die Auslösung konnte nicht ermittelt werden.

Der Einsatz für die Feuerwehr wurde nach ca. 45 Minuten beendet.
Im Einsatz waren die hauptamtliche Wache sowie die Löschgruppen Südkamen und Heeren-Werve. Ebenfalls am Einsatz beteiligt waren Kräfte des Rettungsdienstes .


Einsatznummer
79/2022

Datum
03.05.22

Uhrzeit
14:46 Uhr

Stichwort:
F_BMA

Ort:
Heeren-Werve

Straße:
Pröbstingholz

Gemeldet wurde die Auslösung eines automatischen Wähl- und Ansagegerätes(AWAG), welches ein Brandereignis in einem Wohnheim für Menschen mit Behinderungen meldet.

Das Gebäude wurde durch die Feuerwehr kontrolliert. Ein Grund für die Auslösung konnte nicht ermittelt werden.

Der Einsatz für die Feuerwehr wurde nach ca. 45 Minuten beendet.
Im Einsatz waren die hauptamtliche Wache sowie die Löschgruppen Südkamen und Heeren-Werve. Ebenfalls am Einsatz beteiligt waren Kräfte des Rettungsdienstes und der Polizei.


Einsatznummer
78/2022

Datum
28.04.22

Uhrzeit
23:04 Uhr

Stichwort:
Feuer_2

Ort:
Kamen-Mitte

Straße:
Im Grund

Gemeldet wurde Brandgeruch im Treppenraum eines Mehrfamilienhauses in der Straße "Im Grund". Bei der Kontrolle des Hauses durch die Feuerwehr konnte jedoch kein Brandgeruch oder ein sonstiges Indiz für einen Brand in dem Gebäude mehr festgestellt werden. Ein weiteres Eingreifen der Feuerwehr war somit nicht erforderlich. 

Der Einsatz für die Feuerwehr wurde nach ca. 25 Minuten beendet.
Im Einsatz waren die hauptamtliche Wache sowie die Löschgruppen Mitte und Südkamen. Ebenfalls am Einsatz beteiligt waren Kräfte eines RTWs und der Polizei Kamen.


Einsatznummer
77/2022

Datum
28.04.22

Uhrzeit
00:54 Uhr

Stichwort:
Feuer_1_B

Ort:
Kamen-Mitte

Straße:
Am Schwimmbad

Zu einer Feuermeldung wurde die Feuerwehr Kamen in der Nacht zu Donnerstag in die Straße "Am Schwimmbad" zu der dortigen Asylbewerberunterkunft gerufen. Bei Eintreffen an der Einsatzstelle stellte sich heraus, dass zwei Papiertonnen brannten. Der Brand wurde durch die Feuerwehr mit einem C-Rohr gelöscht und die Einsatzstelle anschließend der Polizei übergeben. 

Der Einsatz für die Feuerwehr wurde nach ca. 30 Minuten beendet.
Im Einsatz waren die hauptamtliche Wache sowie die Löschgruppe Mitte. Ebenfalls am Einsatz beteiligt waren Kräfte eines RTWs und der Polizei Kamen.


Einsatznummer
76/2022

Datum
26.04.22

Uhrzeit
13:13 Uhr

Stichwort:
TH_Person_klemmt

Ort:
Bundesautobahn 1

Straße:
A1 Fahrtrichtung "Köln"

Am Dienstagmittag wurde die Feuerwehr Kamen auf die Autobahn 1 in Fahrtrichtung "Köln" gerufen. Hier war es erneut zu einem schweren Auffahrunfall zwischen zwei LKW gekommen. Dabei wurde der Fahrer des aufgefahrenen LKW schwer verletzt und in seinem völlig zerstörten Führerhaus eingeklemmt. Der Fahrer des anderen LKW blieb unverletzt. Der Schwerverletzte wurde noch im LKW durch den Rettungsdienst notfallmedizinisch erstversorgt und anschließend durch die Feuerwehr mit hydraulischen Rettungsgeräten und unter Zuhilfenahme der Seilwinde des Wechselladerfahrzeuges befreit. Nach weiterer Erstversorgung wurde der Verletzte durch den Rettungshubschrauber "Christoph Dortmund" in ein Krankenhaus geflogen. Die Einsatzstelle wurde nach Abschluss der Rettungs- und Aufräumarbeiten an die Polizei übergeben. 

Der Einsatz für die Feuerwehr wurde nach ca. 1,5 Stunden beendet.
Im Einsatz waren die hauptamtliche Wache sowie die Löschgruppen Mitte und Südkamen. Ebenfalls am Einsatz beteiligt waren Kräfte des Rettungsdienstes, der Autobahnpolizei, sowie der Rettungshubschrauber Christoph Dortmund.

Einsatzfoto


Einsatznummer
75/2022

Datum
21.04.22

Uhrzeit
00:48 Uhr

Stichwort:
Feuer_3

Ort:
Kamen-Mitte

Straße:
Oststraße

Um 0.48 Uhr in der Nacht zum heutigen Donnerstag wurde die Feuerwehr Kamen zu einem Wohn- und Geschäftshaus an der Oststraße in Kamen-Mitte gerufen. Passanten hatten in einem Ladenlokal einen Feuerschein bemerkt und daraufhin einen Notruf abgesetzt.
Bei Ankunft an der Einsatzstelle bestätigte sich die Meldung; in dem betroffenen Ladenlokal brannten Einrichtungsgegenstände, die Räume waren stark verraucht.
Durch die Feuerwehr wurde sofort ein Löschangriff mit einem C-Rohr aufgebaut und anschließend die Brandbekämpfung durch einen Atemschutztrupp eingeleitet. Ein weiterer Trupp unter Atemschutz kontrollierte die Wohnungen über dem Ladenlokal. Diese waren jedoch nicht betroffen. Vorsorglich wurde vor dem Gebäude auch die Drehleiter in Stellung gebracht.
Die Hausbewohner blieben allesamt unverletzt und konnten nach Ende des Einsatzes in ihre Wohnungen zurückkehren.
Der Brand konnte rasch gelöscht werden, anschließend wurden die verrauchten Geschäftsräume mit einem Hochleistungslüfter entraucht.
Nach Abschluss der Lösch- und Aufräumarbeiten wurde die Einsatzstelle der Polizei zur Ermittlung der Brandursache übergeben.

Der Einsatz für die Feuerwehr wurde nach ca. 1,5 Stunden beendet.
Im Einsatz waren die hauptamtliche Wache sowie die Löschgruppen Mitte und Südkamen. Ebenfalls am Einsatz beteiligt waren Kräfte des Rettungsdienstes und der Polizei.

Einsatzfoto Einsatzfoto


Einsatznummer
74/2022

Datum
19.04.22

Uhrzeit
19:32 Uhr

Stichwort:
Feuer_1_B

Ort:
Bundesautobahn 1

Straße:
A1 Fahrtrichtung "Köln"

Auf der Autobahn 1 in Fahrtrichtung "Köln" wurde ein qualmender PKW gemeldet. Trotz intensiver Suche konnte auf dem genannten Streckenabschnitt keine Feststellung gemacht werden, sodass der Einsatz abgebrochen wurde. 

Der Einsatz für die Feuerwehr wurde nach ca. 30 Minuten beendet.
Im Einsatz waren die hauptamtliche Wache sowie die Löschgruppe Mitte. Ebenfalls am Einsatz beteiligt waren Kräfte eines RTWs und der Autobahnpolizei.


Einsatznummer
73/2022

Datum
19.04.22

Uhrzeit
10:40 Uhr

Stichwort:
TH_Person_klemmt

Ort:
Westick

Straße:
Schimmelstraße

Die Feuerwehr wurde zu einem Einsatz an die Schimmelstraße gerufen.

Der Einsatz für die Feuerwehr wurde nach ca. 2 Stunden beendet.
Im Einsatz waren die hauptamtliche Wache sowie die Löschgruppen Mitte, Methler und Westick. Ebenfalls am Einsatz beteiligt waren Kräfte der Polizei und des Rettungsdienstes.


Einsatznummer
72/2022

Datum
16.04.22

Uhrzeit
07:22 Uhr

Stichwort:
F_BMA

Ort:
Kamen-Mitte

Straße:
Zollpost

Die Brandmeldeanlage des "Hornbach"-Baumarktes wurde durch Dampf aus dem Ofen der im Gebäude befindlichen Bäckereifiliale ausgelöst. Die Feuerwehr kontrollierte den betroffenen Bereich und stellte die Anlage zurück. 

Der Einsatz für die Feuerwehr wurde nach ca. 30 Minuten beendet.
Im Einsatz waren die hauptamtliche Wache sowie die Löschgruppen Mitte und Südkamen. Ebenfalls am Einsatz beteiligt waren Kräfte eines RTWs und der Polizei Kamen.


Einsatznummer
71/2022

Datum
14.04.22

Uhrzeit
17:02 Uhr

Stichwort:
F_Rauchmelder

Ort:
Kamen-Mitte

Straße:
Schlägelstraße

Ein Heimrauchmelder löste auf Grund eines technischen Defektes aus. Noch vor Eintreffen der Feuerwehr kehrten die Bewohner der betroffenen Wohnung zurück und stellten fest dass es nicht zu einem Brand gekommen war. Die Maßnahmen der Feuerwehr konnten sich auf eine kurze Kontrolle der Wohnung beschränken. 

Der Einsatz für die Feuerwehr wurde nach ca. 25 Minuten beendet.
Im Einsatz waren die hauptamtliche Wache sowie die Löschgruppen Mitte und Südkamen. Ebenfalls am Einsatz beteiligt waren Kräfte des Rettungsdienstes und der Polizei.


Einsatznummer
70/2022

Datum
13.04.22

Uhrzeit
12:25 Uhr

Stichwort:
Feuer_2

Ort:
Kamen-Mitte

Straße:
Hemsack

Mit der Meldung "brennt Hecke in der Nähe eines Gebäudes" wurde die Feuerwehr Kamen am Mittwochmittag zu einem Firmengelände im Gewerbegebiet "Hemsack" gerufen. Bei Ankunft an der Einsatzstelle stellte sich heraus, dass eine Hecke auf einer Länge von ca. 10 Metern brannte. Mitarbeiter der Firma hatten bereits mit einem Gartenschlauch erste Löschversuche unternommen und so eine weitere Ausbreitung des Feuers verhindert. Der Brand wurde durch die Feuerwehr mit einem C-Rohr abgelöscht und die Brandstelle abschließend mit einer Wärmebildkamera kontrolliert. 

Der Einsatz für die Feuerwehr wurde nach ca. 40 Minuten beendet.
Im Einsatz waren die Löschgruppen Mitte und Südkamen. Ebenfalls am Einsatz beteiligt waren Kräfte eines RTWs und der Polizei Kamen.

Einsatzfoto


Einsatznummer
69/2022

Datum
12.04.22

Uhrzeit
11:51 Uhr

Stichwort:
Feuer_3

Ort:
Kamen-Mitte

Straße:
Breslauer Straße

Zu einem "ausgelösten Heimrauchmelder mit wahrnehmbaren Brandgeruch" wurde die Feuerwehr Kamen am Dienstagmittag zu einem Mehrfamilienhaus an der Breslauer Straße gerufen. Nach Eintreffen an der Einsatzstelle konnte rasch festgestellt werden, dass es in der betroffenen Wohnung durch ein angebranntes Essen zu einer Rauchentwicklung gekommen war. Die Maßnahmen der Feuerwehr konnten sich somit auf die Belüftung der leicht verrauchten Räume beschränken. Anschließend wurde die Einsatzstelle den Bewohnern übergeben. 

Der Einsatz für die Feuerwehr wurde nach ca. 30 Minuten beendet.
Im Einsatz waren die hauptamtliche Wache sowie die Löschgruppen Mitte, Südkamen und Westick. Ebenfalls am Einsatz beteiligt waren Kräfte des Rettungsdienstes und der Polizei.


Einsatznummer
68/2022

Datum
11.04.22

Uhrzeit
21:54 Uhr

Stichwort:
Feuer_3

Ort:
Kamen-Mitte

Straße:
In der Aue

Um 21.54 Uhr am gestrigen Montag wurden zunächst der Löschzug 1, die hauptamtliche Wache sowie der Rettungsdienst mit dem Alarmstichwort "Feuer_3, brennt Balkon" zu einem Wohnhaus an der Straße "In der Aue" gerufen.
Bei Ankunft an der Einsatzstelle stellte sich die Lage jedoch dramatischer dar als gemeldet.
Der Anbau eines Dreifamilienhauses brannte in voller Ausdehnung, durch geplatzte Fensterscheiben hatte das Feuer bereits auf ein Zimmer der Wohnung im ersten Obergeschoß übergegriffen.
Glücklicherweise hatten die anwesenden Bewohner das Haus bereits unverletzt verlassen können.
Auf Grund dieser Lage wurde der Löschzug 2 aus dem Stadtteil Methler nachalarmiert und durch die Feuerwehr ein massiver Löschangriff eingeleitet.
Es wurden insgesamt 4 C-Rohre, eines davon über die Drehleiter, im Innen- sowie Außenangriff eingesetzt.
Dank des massiven Einsatzes konnte der Brand rasch unter Kontrolle gebracht werden.
Die Nachlöscharbeiten zogen sich jedoch geraume Zeit hin da u.a. Teile der Fassade gewaltsam entfernt werden mussten.
Nach Abschluss der Lösch- und Aufräumarbeiten wurde die Einsatzstelle der Kriminalpolizei übergeben.
Zur Brandursache können seitens der Feuerwehr keine Angaben gemacht werden.

Der Einsatz für die Feuerwehr wurde nach ca. 2,5 Stunden beendet.
Im Einsatz waren die hauptamtliche Wache sowie die Löschgruppen Mitte, Südkamen, Methler, Wasserkurl und Westick. Ebenfalls am Einsatz beteiligt waren Kräfte des Rettungsdienstes und der Polizei.

Weitere Infos: www.hellwegeranzeiger.de (Link zu externer Seite)

Einsatzfoto Einsatzfoto


Einsatznummer
67/2022

Datum
05.04.22

Uhrzeit
11:59 Uhr

Stichwort:
TH_1_B

Ort:
Bundesautobahn 1

Straße:
A1 Fahrtrichtung "Köln"

Direkt von der Einsatzstelle Westicker Straße entsandte die Rettungsleitstelle das HLF der Löschgruppe Mitte zu einem Verkehrsunfall auf die Autobahn 1 in Fahrtrichtung "Köln". Nach Eintreffen an der Einsatzstelle stellte sich heraus, dass es zu einem leichten Auffahrunfall zwischen einem LKW und einem Kleintransporter gekommen war. Glücklicherweise wurde hierbei niemand verletzt. Ein Eingreifen von Feuerwehr und Rettungsdienst war somit nicht erforderlich. Die Einsatzstelle wurde der Polizei übergeben. 

Der Einsatz für die Feuerwehr wurde nach ca. 30 Minuten beendet.
Im Einsatz war die Löschgruppe Mitte. Ebenfalls am Einsatz beteiligt waren Kräfte eines RTWs und der Autobahnpolizei.


Einsatznummer
66/2022

Datum
05.04.22

Uhrzeit
11:42 Uhr

Stichwort:
TH_Gas

Ort:
Kamen-Mitte

Straße:
Westicker Straße

Mit der Meldung "Koholenmonoxidmelder hat ausgelöst" wurde die Feuerwehr Kamen am Dienstagmittag zu einer Pflegeeinrichtung an der Westicker Straße gerufen. Nach Eintreffen an der Einsatzstelle ging die Feuerwehr mit einem Atemschutztrupp in das Gebäude vor und führte Messungen durch. Diese verliefen jedoch negativ. Da keine Gefahr bestand, war ein weiteres Eingreifen der Feuerwehr nicht erforderlich.

Der Einsatz für die Feuerwehr wurde nach ca. 30 Minuten beendet.
Im Einsatz waren die hauptamtliche Wache sowie die Löschgruppe Mitte. Ebenfalls am Einsatz beteiligt waren Kräfte des Rettungsdienstes und der Polizei.


Einsatznummer
65/2022

Datum
01.04.22

Uhrzeit
21:59 Uhr

Stichwort:
TH_1_B

Ort:
Kamen-Mitte

Straße:
Unnaer Straße

Auf der Unnaer Straße ragte ein abgebrochener Ast auf die Fahrbahn. Die Feuerwehr sägte den Ast mit einer Bügelsäge ab und räumte die Straße frei. 

Der Einsatz für die Feuerwehr wurde nach ca. 30 Minuten beendet.
Im Einsatz waren die hauptamtliche Wache sowie die Löschgruppe Südkamen. Ebenfalls am Einsatz beteiligt waren Kräfte der Polizei Kamen.


Einsatznummer
64/2022

Datum
31.03.22

Uhrzeit
16:37 Uhr

Stichwort:
Feuer_3

Ort:
Kamen-Mitte

Straße:
Humboldtstraße

Nur drei Minuten nach der Alarmierung durch die Brandmeldeanlage der Tiefgarage ging ein weiterer Alarm für die Feuerwehr Kamen ein. Gemeldet wurde diesmal ein Küchenbrand in einem Wohnhaus an der Humboldtstraße. Bei Eintreffen an dieser Einsatzstelle war eine Rauchentwicklung aus einem Bungalow erkennbar. Die Bewohner hatten das Gebäude bereits verlassen. Die Feuerwehr baute sofort einen Löschangriff mit einem C-Rohr auf und ging anschließend mit einem Trupp unter Atemschutz vor. Der Brand in der Küche des Hauses konnte rasch gelöscht werden. Anschließend wurde das Gebäude mit einem Hochleistungslüfter belüftet um den Rauch zu entfernen. Eine Person wurde durch den Rettungsdienst vorsorglich in ein Krankenhaus gefahren. Nach Abschluss der Lösch- und Aufräumarbeiten wurde die Einsatzstelle der Polizei und den Bewohnern übergeben. Zur Brandursache können seitens der Feuerwehr keine Angaben gemacht werden. 

Der Einsatz für die Feuerwehr wurde nach ca. 1 Stunde beendet.
Im Einsatz waren die hauptamtliche Wache sowie die Löschgruppen Mitte, Südkamen, Methler, Wasserkurl und Westick. Ebenfalls am Einsatz beteiligt waren Kräfte des Rettungsdienstes und der Polizei.

Weitere Infos: www.hellwegeranzeiger.de (Link zu externer Seite)


Einsatznummer
63/2022

Datum
31.03.22

Uhrzeit
16:34 Uhr

Stichwort:
F_BMA

Ort:
Kamen-Mitte

Straße:
Willy-Brandt-Platz

Die Brandmeldeanlage der Tiefgarage am Willy-Brandt-Platz wurde durch einen böswillig eingeschlagenen Druckknopfmelder ausgelöst. Die Feuerwehr kontrollierte den betroffenen Bereich und stellte die Anlage zurück. 

Der Einsatz für die Feuerwehr wurde nach ca. 20 Minuten beendet.
Im Einsatz waren die hauptamtliche Wache sowie die Löschgruppe Mitte. 


Einsatznummer
62/2022

Datum
31.03.22

Uhrzeit
12:54 Uhr

Stichwort:
TH_Person_klemmt

Ort:
Bundesautobahn 1

Straße:
A1 Fahrtrichtung "Köln"

Zu einem Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person wurde die Feuerwehr Kamen am Donnerstagmittag auf die Autobahn 1 in Fahrtrichtung "Köln" gerufen. Bei Ankunft an der Einsatzstelle bestätigte sich diese Meldung. An einem Stauende war ein 7,5t-LKW offenbar auf einen stehenden LKW eines Containerdienstes aufgefahren. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Fahrer in seinem Führerhaus eingeklemmt und schwer verletzt. Der Fahrer des anderen LKW blieb glücklicherweise unverletzt. Die eingeklemmte Person wurde nach erfolgter Erstversorgung durch den Rettungsdienst von der Feuerwehr mit hydraulischen Rettungsgeräten befreit und anschließend mit dem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus geflogen. Nach Abschluss der notwendigen Aufräumarbeiten wurde die Einsatzstelle der Polizei übergeben. 

Der Einsatz für die Feuerwehr wurde nach ca. 1 Stunde beendet.
Im Einsatz waren die hauptamtliche Wache sowie die Löschgruppen Mitte und Südkamen. Ebenfalls am Einsatz beteiligt waren Kräfte des Rettungsdienstes, der Autobahnpolizei, sowie der Rettungshubschrauber Christoph 8.

Einsatzfoto


Einsatznummer
61/2022

Datum
31.03.22

Uhrzeit
11:16 Uhr

Stichwort:
Feuer_2

Ort:
Kamen-Mitte

Straße:
Bogenstraße

Mit der Meldung "Tür zugefallen, Essen auf dem eingeschalteten Herd" wurde die Feuerwehr Kamen am Donnerstagvormittag zu einem Mehrfamilienhaus an der Bogenstraße gerufen. Die Tür konnte durch die Feuerwehr rasch geöffnet und das Essen vom Herd genommen werden, bevor es zu einem Schaden kam. Anschließend wurde die Einsatzstelle der Mieterin übergeben. 

Der Einsatz für die Feuerwehr wurde nach ca. 30 Minuten beendet.
Im Einsatz waren die hauptamtliche Wache sowie die Löschgruppe Mitte. Ebenfalls am Einsatz beteiligt waren Kräfte eines RTWs und der Polizei Kamen.


Einsatznummer
60/2022

Datum
30.03.22

Uhrzeit
22:57 Uhr

Stichwort:
F_BMA

Ort:
Kamen-Mitte

Straße:
Henry-Everling-Straße

Die Brandmeldeanlage des TEDI-Zentrallagers wurde durch einen böswillig eingeschlagenen Druckknopfmelder ausgelöst. Die Feuerwehr kontrollierte den betroffenen Bereich und stellte die Anlage zurück. 

Der Einsatz für die Feuerwehr wurde nach ca. 40 Minuten beendet.
Im Einsatz waren die hauptamtliche Wache sowie die Löschgruppen Mitte und Südkamen. Ebenfalls am Einsatz beteiligt waren Kräfte eines RTWs und der Polizei Kamen.


Einsatznummer
59/2022

Datum
30.03.22

Uhrzeit
11:49 Uhr

Stichwort:
Feuer_2

Ort:
Kamen-Mitte

Straße:
Wilhelm-Bläser-Straße

Zu einer unklaren Rauchentwicklung im Bereich der ehemaligen Sportanlage an der Wilhelm-Bläser-Straße wurde die Feuerwehr Kamen am Mittwochmittag gerufen. Bei Eintreffen an der Einsatzstelle stellte sich heraus, dass im Hinterland hinter den verlassenen Sportplätzen ca. 100 m² Grasfläche gebrannt hatten. Das Feuer war bereits durch Arbeiter einer in der Nähe tätigen Firma gelöscht worden. Die Feuerwehr kontrollierte die Brandstelle nochmal, musste aber keine weiteren Maßnahmen mehr ergreifen. 

Der Einsatz für die Feuerwehr wurde nach ca. 30 Minuten beendet.
Im Einsatz waren die hauptamtliche Wache sowie die Löschgruppe Mitte. Ebenfalls am Einsatz beteiligt waren Kräfte eines RTWs und der Polizei Kamen.


Einsatznummer
58/2022

Datum
29.03.22

Uhrzeit
13:19 Uhr

Stichwort:
TH_Person_klemmt

Ort:
Bundesautobahn 1

Straße:
A1 Fahrtrichtung "Köln"

Am Dienstagmittag wurde die Feuerwehr Kamen zu einem Verkehrsunfall zwischen einem PKW und einem LKW auf die Autobahn 1 in Fahrtrichtung "Köln" gerufen. Bei Ankunft an der Einsatzstelle bestätigte sich die Meldung. Durch den Unfall erlitten zwei Personen Verletzungen sodass sie nach erfolgter Erstversorgung durch den Rettungsdienst in Krankenhäuser gefahren werden mussten. Die Maßnahmen der Feuerwehr konnten sich auf die Unterstützung des Rettungsdienstes und die Absicherung der Unfallstelle beschränken. Anschließend wurde die Einsatzstelle der Polizei übergeben. 

Der Einsatz für die Feuerwehr wurde nach ca. 40 Minuten beendet.
Im Einsatz waren die hauptamtliche Wache sowie die Löschgruppen Mitte und Südkamen. Ebenfalls am Einsatz beteiligt waren Kräfte des Rettungsdienstes, der Autobahnpolizei, sowie der Rettungshubschrauber Christoph 8.


Einsatznummer
57/2022

Datum
25.03.22

Uhrzeit
21:21 Uhr

Stichwort:
TH_Tür

Ort:
Kamen-Mitte

Straße:
Werdelsgraben

In einem Wohnhaus am Werdelsgraben musste eine verschlossene Tür geöffnet werden um dem Rettunsgdienst Zugang zu einer hilflosen Person in der Wohnung zu verschaffen. 

Der Einsatz für die Feuerwehr wurde nach ca. 30 Minuten beendet.
Im Einsatz war die Löschgruppe Mitte. Ebenfalls am Einsatz beteiligt waren Kräfte des Rettungsdienstes und der Polizei.


Einsatznummer
56/2022

Datum
25.03.22

Uhrzeit
18:41 Uhr

Stichwort:
TH_1_B

Ort:
Bundesautobahn 1

Straße:
A1 Fahrtrichtung "Bremen"

Die Feuerwehr Kamen wurde am Freitagabend erneut zu einem Verkehrsunfall auf die Autobahn 1 in Fahrtrichtung "Bremen" gerufen. Bei Eintreffen stellte sich heraus, dass es zu einem leichten Verkehrsunfall zwischen zwei PKW gekommen war. Entgegen der ersten Meldung wurde hierbei niemand verletzt und es liefen auch keine Betriebsstoffe aus. Ein Eingreifen von Feuerwehr und Rettungsdienst war somit nicht erforderlich. Die Einsatzstelle wurde der Polizei übergeben. 

Der Einsatz für die Feuerwehr wurde nach ca. 30 Minuten beendet.
Im Einsatz waren die hauptamtliche Wache sowie die Löschgruppe Mitte. Ebenfalls am Einsatz beteiligt waren Kräfte eines RTWs und der Autobahnpolizei.


Einsatznummer
55/2022

Datum
25.03.22

Uhrzeit
11:42 Uhr

Stichwort:
TH_Person_klemmt

Ort:
Bundesautobahn 1

Straße:
A1 Fahrtrichtung "Bremen"

Die Feuerwehr Kamen wurde am Freitagmittag erneut auf die Autobahn 1 in Fahrtrichtung "Bremen" zu einem Verkehrsunfall gerufen. Nach Ankunft an der Einsatzstelle stellte sich heraus, dass es zu einem Unfall zwischen einem LKW und zwei PKW gekommen war. Hierbei erlitt eine Person leichte Verletzungen. Sie wurde durch den Rettungsdienst versorgt und in ein Krankenhaus gefahren. Die Maßnahmen der Feuerwehr konnten sich erneut auf die Absicherung der Unfallstelle beschränken. 

Der Einsatz für die Feuerwehr wurde nach ca. 30 Minuten beendet.
Im Einsatz waren die hauptamtliche Wache sowie die Löschgruppen Mitte und Südkamen. Ebenfalls am Einsatz beteiligt waren Kräfte des Rettungsdienstes und der Polizei.


Einsatznummer
54/2022

Datum
23.03.22

Uhrzeit
14:22 Uhr

Stichwort:
Feuer_2

Ort:
Kamen-Mitte

Straße:
Blumenstraße

Zu dritten Einsatz an diesem Tag wurde die Feuerwehr Kamen in die Blumenstraße gerufen, nachdem Anwohner eine unklare Rauchentwicklung gemeldet hatten. Nach Eintreffen an der Einsatzstelle konnte rasch festgestellt werden, dass der Rauch durch einen Grill verursacht wurde. Ein Eingreifen der Feuerwehr war somit nicht erforderlich. 

Der Einsatz für die Feuerwehr wurde nach ca. 25 Minuten beendet.
Im Einsatz waren die hauptamtliche Wache sowie die Löschgruppe Mitte. Ebenfalls am Einsatz beteiligt waren Kräfte eines RTWs und der Polizei Kamen.


Einsatznummer
53/2022

Datum
23.03.22

Uhrzeit
11:37 Uhr

Stichwort:
TH_Person_klemmt

Ort:
Bundesautobahn 1

Straße:
A1 Fahrtrichtung "Köln"

Gemeldet wurde ein Verkehrsunfall mit zwei LKW auf der Autobahn 1 in Fahrtrichtung "Köln". Nach Eintreffen am Einsatzort stellte sich heraus, dass es zu einem eher leichten Auffahrunfall zwischen zwei LKW gekommen war. Entgegen der ersten Meldung wurde hierbei niemand eingeklemmt oder verletzt. Die Maßnahmen der Feuerwehr beschränkten sich daher auf eine kurzzeitige Absicherung der Unfallstelle. 

Der Einsatz für die Feuerwehr wurde nach ca. 30 Minuten beendet.
Im Einsatz waren die hauptamtliche Wache sowie die Löschgruppen Mitte und Südkamen. Ebenfalls am Einsatz beteiligt waren Kräfte des Rettungsdienstes und der Polizei.


Einsatznummer
52/2022

Datum
23.03.22

Uhrzeit
10:49 Uhr

Stichwort:
Feuer_4

Ort:
Bönen

Straße:
Weetfelder Straße

Gemledet wurde ein Brand in einer Grundschule in Bönen. Nach wenigen Minuten konnte der Einsatz nach einer Rückmeldung der Feuerwehr Bönen jedoch abgebrochen werden, da es sich um einen Fehlalarm handelte. 

Der Einsatz für die Feuerwehr wurde nach ca. 10 Minuten beendet.
Im Einsatz waren die hauptamtliche Wache sowie die Löschgruppe Mitte. 


Einsatznummer
51/2022

Datum
21.03.22

Uhrzeit
02:50 Uhr

Stichwort:
Feuer_2

Ort:
Kamen-Mitte

Straße:
Am Bahnhof

Während der Aufräumarbeiten an der Westicker Straße teilten Passanten den Einsatzkräften mit, dass es in der benachbarten Straße "Am Bahnhof" ebenfalls brennt. Eine sofort durchgeführte Erkundung bestätigte dies, auf einer Baustelle brannte ein Bauwagen in voller Ausdehnung. Sofort begaben sich die Einsatzkäfte zu dieser neuen Einsatzstelle, und nahmen zum Löschangriff wiederum ein C-Rohr durch einen Trupp unter Atemschutz vor. Der Brand konnte zwar zügig gelöscht werden, der Bauwagen brannte jedoch vollständig aus. Nach Abschluss der Aufräumarbeiten wurde die Einsatzstelle der Polizei übergeben. 

Der Einsatz für die Feuerwehr wurde nach ca. 1 Stunde beendet.
Im Einsatz war die Löschgruppe Mitte. Ebenfalls am Einsatz beteiligt waren Kräfte der Polizei Kamen.

Einsatzfoto


Einsatznummer
50/2022

Datum
21.03.22

Uhrzeit
02:35 Uhr

Stichwort:
Feuer_1_A

Ort:
Kamen-Mitte

Straße:
Westicker Straße

Zeitgleich mit dem Einsatz in der Straße "Am Koppelteich" ging eine weitere Brandmeldung ein; an der Westicker Straße brannten direkt an einer Garage insgesamt drei 1000l - Kunststoffmüllcontainer in voller Ausdehnung. Der Brand wurde durch die Feuerwehr mit einem C-Rohr unter Atemschutz abgelöscht. An der Garage entstand Sachschaden. 

Der Einsatz für die Feuerwehr wurde nach ca. 25 Minuten beendet.
Im Einsatz war die Löschgruppe Mitte. Ebenfalls am Einsatz beteiligt waren Kräfte eines RTWs und der Polizei Kamen.

Einsatzfoto


Einsatznummer
49/2022

Datum
21.03.22

Uhrzeit
02:29 Uhr

Stichwort:
Feuer_2

Ort:
Kamen-Mitte

Straße:
Am Koppelteich

Zu einem unklaren Feuerschein gegenüber des Pflegeheims "Haus am Koppelteich" wurde die Feuerwehr Kamen in der Nacht zu Montag gerufen. Bei Eintreffen stellte sich heraus, dass es sich um einen brennenden Müllcontainer handelte. Der Brand wurde durch die Feuerwehr mit einem C-Rohr abgelöscht und die Einsatzstelle der Polizei übergeben. 

Der Einsatz für die Feuerwehr wurde nach ca. 20 Minuten beendet.
Im Einsatz waren die hauptamtliche Wache sowie die Löschgruppe Mitte. Ebenfalls am Einsatz beteiligt waren Kräfte eines RTWs und der Polizei Kamen.


Einsatznummer
48/2022

Datum
20.03.22

Uhrzeit
23:07 Uhr

Stichwort:
TH_Tür

Ort:
Südkamen

Straße:
Hegelstraße

In einem Wohnhaus an der Hegelstraße musste eine verschlossene Tür geöffnet werden um dem Rettungsdienst Zugang zu einer hilflosen Person in der Wohnung zu verschaffen.

Der Einsatz für die Feuerwehr wurde nach ca. 30 Minuten beendet.
Im Einsatz waren die hauptamtliche Wache sowie die Löschgruppe Südkamen. Ebenfalls am Einsatz beteiligt waren Kräfte des Rettungsdienstes und der Polizei.


Einsatznummer
47/2022

Datum
17.03.22

Uhrzeit
12:16 Uhr

Stichwort:
Feuer_3

Ort:
Heeren-Werve

Straße:
Theodor-Heuss-Straße

Gemeldet wurde eine unklare Rauchentwicklung aus einem Wohngebäude.

Vor Ort bestätigte sich die Lage. In einem Keller brannte ein Trockner. Ein Trupp unter Atemschutz ging in den Keller vor und löschte den Brand. Anschließend wurden die betroffenen Geräte ins Freie verbracht und die Kellerräume belüftet.

DIe Bewohner wurden während des Einsatzes durch den Rettungsdienst betreut.

Der Einsatz für die Feuerwehr wurde nach ca. 90 Minuten beendet.
Im Einsatz waren die hauptamtliche Wache sowie die Löschgruppen Mitte, Südkamen und Heeren-Werve. Ebenfalls am Einsatz beteiligt waren Kräfte der Polizei und des Rettungsdienstes.

Einsatzfoto Einsatzfoto


Einsatznummer
46/2022

Datum
12.03.22

Uhrzeit
18:05 Uhr

Stichwort:
TH_Person_klemmt

Ort:
Kamen-Mitte

Straße:
Hammer Straße

Zu einem Verkehrsunfall wurde die Feuerwehr Kamen am Samstagabend auf die Hammer Straße gerufen. Im Einmündungsbereich Hammer Straße/Rottumer Straße war es zu einem Verkehrsunfall zwischen zwei PKW gekommen. Dabei erlitten drei Personen Verletzungen. Entgegen der ersten Meldung war jedoch niemand eingeklemmt. Eine Person befand sich noch in einem der PKW, sie wurde von Feuerwehr und Rettungsdienst schonend aus dem Fahrzeug gerettet. Alle Verletzten wurden in umliegende Krankenhäuser eingeliefert. Die Feuerwehr sicherte die Unfallstelle während der Rettungsarbeiten ab und übergab die Einsatzstelle anschließend der Polizei. 

Der Einsatz für die Feuerwehr wurde nach ca. 1 Stunde beendet.
Im Einsatz waren die hauptamtliche Wache sowie die Löschgruppen Mitte und Südkamen. Ebenfalls am Einsatz beteiligt waren Kräfte des Rettungsdienstes und der Polizei.


Einsatznummer
45/2022

Datum
11.03.22

Uhrzeit
20:12 Uhr

Stichwort:
F_BMA

Ort:
Kamen-Mitte

Straße:
Willy-Brandt-Platz

Die Brandmeldeanlage der Tiefgarage am Willy-Brandt-Platz löste auf Grund einer technischen Störung aus. Die Feuerwehr kontrollierte den betroffenen Bereich und stellte die Anlage zurück.

Der Einsatz für die Feuerwehr wurde nach ca. 30 Minuten beendet.
Im Einsatz waren die hauptamtliche Wache sowie die Löschgruppe Mitte. Ebenfalls am Einsatz beteiligt waren Kräfte eines RTWs und der Polizei Kamen.


Einsatznummer
44/2022

Datum
11.03.22

Uhrzeit
05:50 Uhr

Stichwort:
Feuer_3

Ort:
Kamen-Mitte

Straße:
Am Koppelteich

Gemeldet wurde ein Brand in der Sporthalle am Koppelteich. Bei Ankunft an der Einsatzstelle bestätigte sich die Meldung, es brannte in einem Umkleideraum, große Teile des Erdgeschosses waren bereits verraucht. Die Feuerwehr baute umgehend einen Löschangriff auf und ging mit einem Trupp unter Atemschutz zur Brandbekämpfung vor. Ein weiterer Atemschutztrupp kontrollierte die übrigen Räume der Sporthalle. Der Brand in der Umkleide konnte rasch gelöscht werden. Die Lüftungsmaßnahmen mittels Hochleistungslüfter zogen sich jedoch noch über einen längeren Zeitraum hin. Nach Abschluss der Maßnahmen wurde die Einsatzstelle der Kriminalpolizei übergeben. 

Der Einsatz für die Feuerwehr wurde nach ca. 1,5 Stunden beendet.
Im Einsatz waren die hauptamtliche Wache sowie die Löschgruppen Mitte und Südkamen. Ebenfalls am Einsatz beteiligt waren Kräfte des Rettungsdienstes und der Polizei.

Einsatzfoto


Einsatznummer
43/2022

Datum
11.03.22

Uhrzeit
04:57 Uhr

Stichwort:
Feuer_1_A

Ort:
Kamen-Mitte

Straße:
Am Schwimmbad

In der Straße "Am Schwimmbad" brannte ein 1000 l Müllcontainer in voller Ausdehnung. Der Brand wurde durch die Feuerwehr unter Atemschutz mit einem C-Rohr abgelöscht und die Einsatzstelle anschließend der Polizei übergeben. 

Der Einsatz für die Feuerwehr wurde nach ca. 30 Minuten beendet.
Im Einsatz war die Löschgruppe Mitte. Ebenfalls am Einsatz beteiligt waren Kräfte der Polizei Kamen.

Einsatzfoto


Einsatznummer
42/2022

Datum
11.03.22

Uhrzeit
04:10 Uhr

Stichwort:
Feuer_1_A

Ort:
Kamen-Mitte

Straße:
Gertrud-Bäumer-Straße

In der Gertrud-Bäumer-Straße brannte der Inhalt eines Papiercontainers. Der Brand wurde durch die Feuerwehr mit einem C-Rohr abgelöscht und die Einsatzstelle anschließend der Polizei übergeben. 

Der Einsatz für die Feuerwehr wurde nach ca. 30 Minuten beendet.
Im Einsatz war die Löschgruppe Südkamen. Ebenfalls am Einsatz beteiligt waren Kräfte der Polizei Kamen.

Einsatzfoto


Einsatznummer
41/2022

Datum
11.03.22

Uhrzeit
03:51 Uhr

Stichwort:
Feuer_3

Ort:
Kamen-Mitte

Straße:
Helene-Lange-Straße

Gemeldet wurde ein Kellerbrand in einem Mehrfamilienhaus. Bei Ankunft an der Einsatzstelle stellte sich heraus, dass im Waschkeller Kleidungsstücke gebrannt hatten. Das Feuer war bereits vor Ankunft der Feuerwehr von einem Anwohner gelöscht worden. Die Feuerwehr ging mit einem Trupp unter Atemschutz zur Kontrolle des Kellers vor und belüftete anschließend das leicht verrauchte Gebäude. Anschließend wurde die Einsatzstelle der Polizei übergeben. 

Der Einsatz für die Feuerwehr wurde nach ca. 40 Minuten beendet.
Im Einsatz waren die hauptamtliche Wache sowie die Löschgruppen Mitte und Südkamen. Ebenfalls am Einsatz beteiligt waren Kräfte des Rettungsdienstes und der Polizei.


Einsatznummer
40/2022

Datum
10.03.22

Uhrzeit
05:43 Uhr

Stichwort:
F_BMA

Ort:
Kamen-Mitte

Straße:
Willy-Brandt-Platz

Die Brandmeldeanlage der Tiefgarage am Willy-Brandt-Platz löste auf Grund einer technischen Störung aus. Die Feuerwehr kontrollierte den betroffenen Bereich und stellte die Anlage zurück. 

Der Einsatz für die Feuerwehr wurde nach ca. 30 Minuten beendet.
Im Einsatz waren die hauptamtliche Wache sowie die Löschgruppe Mitte. Ebenfalls am Einsatz beteiligt waren Kräfte eines RTWs und der Polizei Kamen.


Einsatznummer
39/2022

Datum
07.03.22

Uhrzeit
08:52 Uhr

Stichwort:
F_BMA

Ort:
Heeren-Werve

Straße:
Pröbstingholz

Die Brandmeldeanlage des Friedrich-Pröbsting-Hauses löste auf Grund einer technischen Störung aus. Die Feuerwehr kontrollierte den betroffenen Bereich und stellte die Anlage zurück. 

Der Einsatz für die Feuerwehr wurde nach ca. 30 Minuten beendet.
Im Einsatz waren die hauptamtliche Wache sowie die Löschgruppen Südkamen und Heeren-Werve. Ebenfalls am Einsatz beteiligt waren Kräfte eines RTWs und der Polizei Kamen.


Einsatznummer
38/2022

Datum
04.03.22

Uhrzeit
18:22 Uhr

Stichwort:
F_BMA

Ort:
Kamen-Mitte

Straße:
Willy-Brandt-Platz

Die Brandmeldeanlage der Tiefgarage am Willy-Brandt-Platz wurde durch einen böswillig eingeschlagenen Druckknopfmelder ausgelöst. Die Feuerwehr kontrollierte den betroffenen Bereich und stellte die Anlage zurück. 

Der Einsatz für die Feuerwehr wurde nach ca. 30 Minuten beendet.
Im Einsatz waren die hauptamtliche Wache sowie die Löschgruppe Mitte. Ebenfalls am Einsatz beteiligt waren Kräfte eines RTWs und der Polizei Kamen.


Einsatznummer
37/2022

Datum
03.03.22

Uhrzeit
21:18 Uhr

Stichwort:
Feuer_2

Ort:
Kamen-Mitte

Straße:
Wittenberger Straße

Mit der Meldung "unklarer Feuerschein am Gebäude" wurde die Feuerwehr Kamen am Donnerstagabend in die Wittenberger Straße alarmiert. Noch vor dem Ausrücken des ersten Fahrzeuges meldete sich der Anrufer erneut bei der Rettungsleitstelle und teilte mit dass er bei einer selbst durchgeführten Kontrolle festgestellt hatte, dass der Feuerschein durch einen im Garten betriebenen Grill verursacht wurde. Ein Einsatz der Feuerwehr war somit nicht mehr erforderlich und die Kräfte konnten im Standort verbleiben. 

Der Einsatz für die Feuerwehr wurde nach ca. 10 Minuten beendet.
Im Einsatz waren die hauptamtliche Wache sowie die Löschgruppe Mitte. 


Einsatznummer
36/2022

Datum
02.03.22

Uhrzeit
19:40 Uhr

Stichwort:
TH_1_B

Ort:
Kamen-Mitte

Straße:
Gutenbergstraße

In der Gutenbergstraße musste ausgelaufenes Öl aus einem PKW mit Ölbindemittel abgestreut werden.

Der Einsatz für die Feuerwehr wurde nach ca. 30 Minuten beendet.
Im Einsatz waren die hauptamtliche Wache sowie die Löschgruppe Südkamen. Ebenfalls am Einsatz beteiligt waren Kräfte der Polizei Kamen.


Einsatznummer
35/2022

Datum
26.02.22

Uhrzeit
03:14 Uhr

Stichwort:
Feuer_1_B

Ort:
Bundesautobahn 1

Straße:
A1 Fahrtrichtung "Bremen"

Zu einem PKW-Brand wurde die Feuerwehr Kamen in der Nacht zu Samstag auf die Autobahn 1 in Fahrtrichtung "Bremen" gerufen. Bei Ankunft an der Einsatzstelle, kur hinter dem Parkplatz "Haus Reck" brannte ein PKW auf dem Seitenstreifen in voller Ausdehnung. Die Insassen hatten das Fahrzeug bereits vor Ankunft der Feuerwehr unverletzt verlassen können. Der Brand wurde durch einen Trupp unter Atemschutz mit einem C-Rohr abgelöscht. Der PKW brannte völlig aus. Nach Abschluß der Lösch- und Aufräumarbeiten wurde die Einsatzstelle der Polizei übergeben. 

Der Einsatz für die Feuerwehr wurde nach ca. 1 Stunde beendet.
Im Einsatz waren die hauptamtliche Wache sowie die Löschgruppe Mitte. Ebenfalls am Einsatz beteiligt waren Kräfte eines RTWs und der Autobahnpolizei.

Einsatzfoto Einsatzfoto


Einsatznummer
34/2022

Datum
24.02.22

Uhrzeit
18:27 Uhr

Stichwort:
Feuer_1_B

Ort:
Kamen-Mitte

Straße:
Lünener Straße

Nur gut eine Stunde nach dem letzten Einsatz wurde die Feuerwehr Kamen erneut alarmiert. Gemeldet wurde diesmal ein brennender PKW auf dem Park&Ride-Parkplatz an der Lünener Straße. Bei Ankunft der Feuerwehr brannte ein PKW auf dem Parkplatz in voller Ausdehnung. Der Fahrer hatte sein Fahrzeug bereits unverletzt verlassen können. Die Feuerwehr baute einen Löschangriff mit einem C-Rohr unter Atemschutz auf und konnte den Brand rasch löschen. Der PKW wurde jedoch völlig zerstört. Nach Abschluss der Lösch- und Aufräumarbeiten wurde die Einsatzstelle der Polizei übergeben. 

Der Einsatz für die Feuerwehr wurde nach ca. 40 Minuten beendet.
Im Einsatz waren die hauptamtliche Wache sowie die Löschgruppe Mitte. Ebenfalls am Einsatz beteiligt waren Kräfte eines RTWs und der Polizei Kamen.

Einsatzfoto


Einsatznummer
33/2022

Datum
24.02.22

Uhrzeit
16:48 Uhr

Stichwort:
Feuer_2

Ort:
Kamen-Mitte

Straße:
Schwesterngang

Zu einer Feuermeldung wurde die Feuerwehr Kamen am Donnerstagnachmittag zu einer Wohnanlage für altengerechtes Wohnen am Schwesterngang gerufen. In dem Gebäude hatte die interne Rauchabzugsanlage Alarm ausgelöst. Die Feuerwehr kontrollierte das Gebäude und konnte feststellen, dass es sich um eine technische Störung handelte. Die Einsatzstelle wurde den Hausbewohnern übergeben. 

Der Einsatz für die Feuerwehr wurde nach ca. 30 Minuten beendet.
Im Einsatz waren die hauptamtliche Wache sowie die Löschgruppe Mitte. Ebenfalls am Einsatz beteiligt waren Kräfte eines RTWs und der Polizei Kamen.

Einsatzfoto


Einsatznummer
32/2022

Datum
21.02.22

Uhrzeit
09:14 Uhr

Stichwort:
TH_1_B

Ort:
Kamen-Mitte

Straße:
Schäferstraße

Ein durch den Sturm der vergangenen Tage schiefstehender Baum drohte auf ein Wohnhaus an der Schäferstraße zu fallen. Der Baum wurde durch die Feuerwehr über die Drehleiter mittels Motorkettensäge beseitigt. 

Der Einsatz für die Feuerwehr wurde nach ca. 1,5 Stunden beendet.
Im Einsatz waren die hauptamtliche Wache sowie die Löschgruppe Südkamen. Ebenfalls am Einsatz beteiligt waren Kräfte der Polizei Kamen.


Einsatznummer
31/2022

Datum
21.02.22

Uhrzeit
01:07 Uhr

Stichwort:
TH_1_B

Ort:
Kamen-Mitte

Straße:
Westenmauer

Auf der Westenmauer stürzte eine ca. 15 m hohe Birke auf die Fahrbahn. Der Baum wurde durch die Feuerwehr mittels Motorkettensäge zerkleinert und die Straße freigeräumt. 

Der Einsatz für die Feuerwehr wurde nach ca. 1 Stunde beendet.
Im Einsatz war die Löschgruppe Mitte. Ebenfalls am Einsatz beteiligt waren Kräfte der Polizei Kamen.

Einsatzfoto


Einsatznummer
30/2022

Datum
20.02.22

Uhrzeit
23:18 Uhr

Stichwort:
TH_1_B

Ort:
Kamen-Mitte

Straße:
Zollpost

In Folge des Sturms musste auf der Kreuzung "Zollpost/Unnaer Straße" eine beschädigte Ampelanlage durch die Feuerwehr gesichert werden. 

Der Einsatz für die Feuerwehr wurde nach ca. 40 Minuten beendet.
Im Einsatz waren die hauptamtliche Wache sowie die Löschgruppe Südkamen. Ebenfalls am Einsatz beteiligt waren Kräfte der Polizei Kamen.


Einsatznummer
29/2022

Datum
18.02.22

Uhrzeit
21:30 Uhr

Stichwort:
Feuer_2

Ort:
Kamen-Mitte

Straße:
Güldentröge

Während der Sturmlage am Freitagabend erreichte die Feuerwehr Kamen gegen 21.30 Uhr ein weiterer Notruf. Anwohner der Straße "Güldentröge" in der Innenstadt meldeten den Brand mehrerer Mülltonnen an einem Gebäude. Bei Eintreffen am Einsatzort stellte sich heraus, dass zwei Papiertonnen in einem Hinterhof brannten, Anwohner hatten bereits erste Löschversuche unternommen. Der Brand konnte durch die Feuerwehr rasch mit einem Kleinlöschgerät abgelöscht werden. Anschließend wurde die Einsatzstelle der Polizei übergeben. 

Der Einsatz für die Feuerwehr wurde nach ca. 30 Minuten beendet.
Im Einsatz waren die hauptamtliche Wache sowie die Löschgruppen Mitte und Südkamen. Ebenfalls am Einsatz beteiligt waren Kräfte eines RTWs und der Polizei Kamen.

Einsatzfoto


Einsatznummer
28/2022

Datum
18.02.22

Uhrzeit
16:00 Uhr

Stichwort:
Fläche_Prio_2

Ort:
Stadtgebiet Kamen

Straße:
Überall in Kamen

Sturmtief Ylenia und Orkantief Zeynep halten die Feuerwehr Kamen in Atem.

Zwei Tiefdruckgebiete welche vom 16.02.2022 bis zum 19.02.2022 über Deutschland zogen bescherten auch der Feuerwehr Kamen zahlreiche Einsätze und eine Menge Arbeit.

Organisatorische Vorarbeiten wurden, aufgrund der bestehenden Warnungen, bereits zwei Tage vor Eintritt der Unwetterlage in die Wege geleitet.

Die beiden Stürme Ylenia und Zeynep sorgten dann ab dem Abend des 16.02.2022 bis zum Abend des 19.02.2022 für eine stattliche Anzahl von 84 Einsätzen. Das Einsatzspektrum beschränkte sich auf Unwetter typische Einsatzarten.

Umgestürzte Bäume, abgeknickte Äste, lose Dachteile und abgedeckte Dächer waren die Schwerpunkte des Einsatzgeschehens.

Hierbei wurden neben den Bäumen auch Kraftfahrzeuge und Gebäude zum Teil erheblich beschädigt. Die Einsatzstellen befanden sich über das gesamte Stadtgebiet von Kamen verteilt.

In der Spitze, am 18.02.2022 in den Abendstunden waren 120 Feuerwehrkräfte der Feuerwehr Kamen in die Einsatzbewältigung eingebunden.

Die Organisation des Einsatzgeschehens wurde von der Nachrichtenzentrale in Kamen gesteuert. Dort wurde ein sogenannter „Meldekopf“ von der Sondereinheit IuK eingerichtet, welcher die Einsätze koordinierte.

Die Leitung der Feuerwehr (Tim Seiffert, Volker Rost und Christopher Lindermann) begleiteten das Einsatzgeschehen in der rückwärtigen Führung und teilweise an den Einsatzstellen vor Ort.

Die Verpflegung aller Einsatzkräfte wurde in hervorragender Weise von der Unterstützungsabteilung unserer Feuerwehr übernommen. So gab es eine warme Mahlzeit, frisches Obst, einen Snack und Getränke.

Das Einsatzgeschehen ist noch nicht vollständig abgearbeitet. Es erreichen uns weiterhin Hilfeersuchen aus dem Stadtgebiet Kamen. Wir rechnen jedoch mit weiterer Entspannung im Verlauf des Samstags.

Nach dem Abschluss der Einsätze steht für die Feuerwehr dann noch ein Stück Arbeit an. So müssen die Fahrzeuge und Geräte gereinigt, gewartet und betankt werden. Die Bekleidung wird ebenfalls gereinigt und auch das Verpflegungslager muss befüllt werden.

Nur so kann gewährleistet werden, dass für den nächsten Alarm alles wieder einsatzbereit ist.

 

Der Einsatz für die Feuerwehr wurde nach ca. 24 Stunden beendet.
Im Einsatz waren die hauptamtliche Wache sowie die Löschgruppen Mitte, Südkamen, Methler, Wasserkurl, Westick, Heeren-Werve und Rottum. Ebenfalls am Einsatz beteiligt waren Kräfte der Servicebetrieb der Stadt Kamen, der Polizei, des Rettungsdienstes.

Einsatzfoto Einsatzfoto Einsatzfoto Einsatzfoto


Einsatznummer
27/2022

Datum
17.02.22

Uhrzeit
01:48 Uhr

Stichwort:
TH_Person_klemmt

Ort:
Bundesautobahn 2

Straße:
A2 Fahrtrichtung Hannover

Die Feuerwehr wurde erneut zu einem Verkehrsunfall auf die Autobahn 2 in Fahrtrichtung "Hannover" gerufen. Dieses Mal war es zu einem Alleinunfall eines PKW gekommen, wobei eine Person leicht verletzt wurde. Die Maßnahmen der Feuerwehr konnten sich erneut auf die Absicherung der Unfallstelle beschränken. 

Der Einsatz für die Feuerwehr wurde nach ca. 40 Minuten beendet.
Im Einsatz waren die hauptamtliche Wache sowie die Löschgruppen Mitte und Südkamen. Ebenfalls am Einsatz beteiligt waren Kräfte des Rettungsdienstes und der Polizei.


Einsatznummer
26/2022

Datum
17.02.22

Uhrzeit
00:01 Uhr

Stichwort:
Fläche_Prio_2

Ort:
Stadtgebiet Kamen

Straße:
Überall in Kamen

Seit der Nacht vom 16.02.2022 auf den 17.02.2022 ist die Feuerwehr Kamen mit wechselnden Einheiten im gesamten Stadtgebiet im Einsatz, um Schäden, welche durch den Sturm entstanden sind, abzuarbeiten. Die Unwetterlage soll bis zum Samstag andauern. Es wird daher laufend zu immer wiederkehrenden Einsätzen der Feuerwehr Kamen kommen. Wir können nicht über jeden Einsatz separat berichten, da dies den Rahmen unserer Möglichkeiten sprengen würde. Ab dem Wochenende werden wir jedoch versuchen rückblickend eine Übersicht aller Einsätze zu veröffentlichen. Auch ist die Veröffentlichung von Bildmaterial geplant. Bis dahin bleiben Sie gesund und halten Sie sich bitte an die Hinweise zum Schutz bei Sturm und Unwetter.

Der Einsatz für die Feuerwehr wurde nach ca. 24 Stunden beendet.
Im Einsatz waren die hauptamtliche Wache sowie die Löschgruppen Mitte, Südkamen, Methler, Wasserkurl, Westick, Heeren-Werve und Rottum. Ebenfalls am Einsatz beteiligt waren Kräfte der Servicebetrieb der Stadt Kamen.


Einsatznummer
25/2022

Datum
16.02.22

Uhrzeit
23:56 Uhr

Stichwort:
TH_1_B

Ort:
Südkamen

Straße:
Dortmunder Allee

Ein abgebrochener Ast lag auf der Fahrbahn der Dortmunder Allee; er wurde durch die Feuerwehr entfernt.

Der Einsatz für die Feuerwehr wurde nach ca. 20 Minuten beendet.
Im Einsatz waren die hauptamtliche Wache sowie die Löschgruppe Südkamen. 


Einsatznummer
24/2022

Datum
16.02.22

Uhrzeit
20:03 Uhr

Stichwort:
TH_1_B

Ort:
Heeren-Werve

Straße:
Mittelstraße

Auf dem Rückweg vom Einsatz auf der A2 entsandte die Rettungsleitstelle das HLF 10 der Löschgruppe Südkamen zur Mittelstraße in Heeren-Werve. Hier benötigte der Rettungsdienst Tragehilfe für einen schwergewichtigen Patienten. 

Der Einsatz für die Feuerwehr wurde nach ca. 30 Minuten beendet.
Im Einsatz war die Löschgruppe Südkamen. 


Einsatznummer
23/2022

Datum
16.02.22

Uhrzeit
19:20 Uhr

Stichwort:
TH_Person_klemmt

Ort:
Bundesautobahn 2

Straße:
A2 Fahrtrichtung Hannover

Zu einem Verkehrsunfall wurde die Feuerwehr Kamen am Mittwochabend auf die Autobahn 2 in Fahrtrichtung "Hannover" gerufen. Hier war es zu einem Verkehrsunfall mit mehreren Fahrzeugen gekommen. Dabei wurden insgesamt vier Personen verletzt, sodass sie nach erfolgter Erstversorgung durch den Rettungsdienst in Krankenhäuser gefahren werden mussten. Die Feuerwehr sicherte die Unfallstelle ab und klemmte an den beteiligten Fahrzeugen die Batterien ab. Anschließend wurde die Einsatzstelle der Polizei übergeben. 

Der Einsatz für die Feuerwehr wurde nach ca. 1 Stunde beendet.
Im Einsatz waren die hauptamtliche Wache sowie die Löschgruppen Mitte und Südkamen. Ebenfalls am Einsatz beteiligt waren Kräfte des Rettungsdienstes und der Polizei.

Einsatzfoto


Einsatznummer
22/2022

Datum
15.02.22

Uhrzeit
18:51 Uhr

Stichwort:
Feuer_2

Ort:
Bundesautobahn 2

Straße:
A2 Fahrtrichtung "Oberhausen"

Einheiten der Feuerwehr Kamen wurde am Abend des 15.02.2022 um
18:51 Uhr zu einem brennenden LKW auf die Autobahn A2 FR Oberhausen im Bereich
des Kamener Kreuzes alarmiert. Bereits während der Anfahrt konnte eine
Rauchentwicklung und Flammen festgestellt werden. Die Lageerkundung vor Ort
ergab folgendes: Auf dem Auflieger eines LKW brannten 30 Quaderballen (ca. 7,5
Tonnen) Stroh. Die Feuerwehr leitete umgehend einen Löschangriff unter
Atemschutz ein. Die Wasserversorgung an der Einsatzstelle wurde über
Tanklöschfahrzeuge der Feuerwehr Kamen und von weiteren Kräften der zusätzlich
alarmierten Feuerwehr Bönen sichergestellt. Das Löschwasser wurde mit den
Tanklöschfahrzeugen im Pendelverkehr zur Einsatzstelle befördert. Der Auflieger
musste an der Einsatzstelle komplett entladen werden, um das brennende Stroh
abzulöschen. Bei dieser Arbeit wurde die Feuerwehr von einem Bergungsunternehmen
aus Kamen mit schwerem technischem Gerät unterstützt. Durch den lebhaften Wind
wurde das Stroh immer wieder angefacht und die Löscharbeiten zogen sich bis in
den späten Abend hinein. Augenblicklich wird das abgelöschte Stroh vom
Bergungsunternehmen zu einer Ablagefläche in einem Entsorgungsbetrieb gefahren
und dort abgeladen. Die Einsatzdauer ist noch unbestimmt, die Brandursache ist
unklar. Im Einsatz waren ca. 70 Kräfte der Feuerwehren aus Kamen und aus Bönen,
die Polizei, die Autobahn GmbH und ein Bergungsunternehmen aus Kamen.

Der Einsatz für die Feuerwehr wurde nach ca. 8 Stunden beendet.
Im Einsatz waren die hauptamtliche Wache sowie die Löschgruppen Mitte, Methler und Heeren-Werve. Ebenfalls am Einsatz beteiligt waren Kräfte der Polizei, des Rettungsdienstes, der Autobahn GmbH und der Feuerwehr Bönen.

Einsatzfoto Einsatzfoto Einsatzfoto Einsatzfoto


Einsatznummer
21/2022

Datum
13.02.22

Uhrzeit
16:34 Uhr

Stichwort:
Feuer_1_B

Ort:
Bundesautobahn 2

Straße:
A2 Fahrtrichtung Hannover

Zu einem PKW-Brand wurde die Feuerwehr Kamen am Sonntagnachmittag auf die Autobahn 2 in Fahrtrichtung "Hannover" gerufen. Kurz vor Erreichen der Einsatzstelle stellte sich auf Grund neuer Meldungen heraus, dass der brennende PKW sich noch vor der Ausfahrt "Kamen/Bergkamen" befand und somit über die Autobahn für die Feuerwehr Kamen nicht zu erreichen war. Daher wurde die für diesen Bereich zuständige Feuerwehr Lünen alarmiert. Bei Ankunft des ersten Löschfahrzeuges der Feuerwehr Kamen konnte festgestellt werden, dass der PKW genau im Bereich der Autobahnbrücke über die Lünener Straße stand und bereits in voller Ausdehnung brannte. Daher wurde von der Lünener Straße aus ein Löschangriff über die Böschung auf die Autobahn hinauf aufgebaut und der Brand anschließend mit einem Trupp unter Atemschutz gelöscht. Nach Eintreffen der Feuerwehr Lünen wurde die Einsatzstelle an die Kollegen aus Lünen übergeben, welche die Nachlöscharbeiten zu Ende führten. Die Insassen des PKW blieben unverletzt, das Fahrzeug brannte jedoch vollständig aus. 

Der Einsatz für die Feuerwehr wurde nach ca. 1 Stunde beendet.
Im Einsatz waren die hauptamtliche Wache sowie die Löschgruppe Mitte. Ebenfalls am Einsatz beteiligt waren Kräfte der Feuerwehr Lünen, des Rettungsdienstes und der Autobahnpolizei.

Einsatzfoto Einsatzfoto


Einsatznummer
20/2022

Datum
08.02.22

Uhrzeit
01:39 Uhr

Stichwort:
TH_1_B

Ort:
Bundesautobahn 2

Straße:
A2 Fahrtrichtung Hannover

Nach einem Verkehrsunfall mit einem LKW mussten durch die Feuerwehr ausgelaufene Betriebsstoffe abgestreut werden. 

Der Einsatz für die Feuerwehr wurde nach ca. 1 Stunde beendet.
Im Einsatz waren die hauptamtliche Wache sowie die Löschgruppe Mitte. Ebenfalls am Einsatz beteiligt waren Kräfte des Rettungsdienstes und der Polizei.


Einsatznummer
19/2022

Datum
05.02.22

Uhrzeit
08:05 Uhr

Stichwort:
Feuer_1_B

Ort:
Kamen-Mitte

Straße:
Schattweg

Mit der Meldung "PKW qualmt nach Verkehrsunfall" wurde die Feuerwehr Kamen am Samstagmorgen zum Schattweg gerufen. Hier war zuvor ein PKW von der Fahrbahn abgekommen und gegen einen Baum geprallt. Bei Ankunft an der Einsatzstelle stellte sich heraus, dass der PKW nicht brannte sondern lediglich ausgetretenes Kühlwasser auf dem warmen Motor verdampfte. Der Fahrer des PKW wurde durch den Rettungsdienst versorgt und in ein Krankenhaus gefahren. Die Maßnahmen der Feuerwehr konnten sich auf die Absicherung der Unfallstelle und das Abklemmen der Batterie des PKW beschränken. Anschließend wurde die Einsatzstelle der Polizei übergeben. 

Der Einsatz für die Feuerwehr wurde nach ca. 30 Minuten beendet.
Im Einsatz waren die hauptamtliche Wache sowie die Löschgruppe Südkamen. Ebenfalls am Einsatz beteiligt waren Kräfte des Rettungsdienstes und der Polizei.

Einsatzfoto


Einsatznummer
18/2022

Datum
04.02.22

Uhrzeit
17:04 Uhr

Stichwort:
TH_1_B

Ort:
Kamen-Mitte

Straße:
Lünener Straße

Zu einem Verkehrsunfall wurde die Feuerwehr Kamen am Freitagnachmittag auf die Lünener Straße im Bereich der Auffahrt zur Autobahn 2 gerufen. Hier war es im Kreuzungsbereich zu einem Verkehrsunfall zwischen zwei PKW gekommen, dabei erlitten drei Personen leichte Verletzungen. Die Personen wurden durch den Rettungsdienst versorgt und in ein Krankenhaus gefahren. Die Feuerwehr sicherte die Unfallstelle gegen den fließenden Verkehr, klemmte an den PKW die Batterien ab und streute ausgelaufene Betriebsstoffe mit Ölbindemittel ab. Anschließend wurde die Einsatzstelle der Polizei übergeben. 

Der Einsatz für die Feuerwehr wurde nach ca. 40 Minuten beendet.
Im Einsatz waren die hauptamtliche Wache sowie die Löschgruppe Mitte. Ebenfalls am Einsatz beteiligt waren Kräfte des Rettungsdienstes und der Polizei.

Einsatzfoto


Einsatznummer
17/2022

Datum
01.02.22

Uhrzeit
10:25 Uhr

Stichwort:
TH_1_A

Ort:
Kamen-Mitte

Straße:
Schäferstraße

Gemeldet wurde eine Ölspur auf der Schäferstraße. Bei Ankunft an der Einsatzstelle wurde eine Dieselspur auf den Fahrbahnen der Schäferstraße bis hin zur Kreuzung Unnaer Straße/Dortmunder Alllee festgestellt. Da die Verunreinigungen jedoch nur einen geringen Umfang hatten brauchte die ebenfalls alarmierte Löschgruppe Südkamen nicht auszurücken. Die Ölspur wurde durch die Kräfte der Hauptwache beseitigt und die Einsatzstelle der Polizei übergeben. 

Der Einsatz für die Feuerwehr wurde nach ca. 40 Minuten beendet.
Im Einsatz waren die hauptamtliche Wache sowie die Löschgruppe Südkamen. Ebenfalls am Einsatz beteiligt waren Kräfte der Polizei Kamen.


Einsatznummer
16/2022

Datum
01.02.22

Uhrzeit
09:19 Uhr

Stichwort:
TH_ABC_2

Ort:
Kamen-Mitte

Straße:
Lintgehrstraße

Zu einem sogenannten "ABC-Einsatz" wurde die Feuerwehr Kamen am heutigen Dienstag um 09.19 Uhr zu einer Kindertagesstätte an der Lintgehrstraße gerufen.
Eine Erzieherin hatte vor der Einrichtung eine Tüte mit einem unbekannten weißen Pulver darin entdeckt und daraufhin einen Notruf abgesetzt.
Vorbildlicherweise wurde die Tüte vor Eintreffen der Feuerwehr durch das Personal unter Verschluss genommen sodass niemand damit in Kontakt kommen konnte.
Für die Kinder in der Einrichtung bestand somit zu keiner Zeit eine Gefahr!
Nach Eintreffen der Feuerwehr wurde die Tüte durch einen Trupp unter Atemschutz geborgen und in einem verschlossenen Behälter gesichert.
Da es zu keinem Austritt des unbekannten Stoffes gekommen war, waren seitens der Feuerwehr keine weiteren Maßnahmen zur Gefahrenabwehr erforderlich.
Die Einsatzstelle wurde der Polizei übergeben, welche weitere Ermittlungen einleitete.

Der Einsatz für die Feuerwehr wurde nach ca. 1 Stunde beendet.
Im Einsatz waren die hauptamtliche Wache sowie die Löschgruppen Mitte, Südkamen, Methler, Wasserkurl, Westick und Heeren-Werve. Ebenfalls am Einsatz beteiligt waren Kräfte des Fernmeldedienstes des Kreises Unna sowie des Rettungsdienstes und der Polizei.

Einsatzfoto Einsatzfoto


Einsatznummer
15/2022

Datum
31.01.22

Uhrzeit
10:00 Uhr

Stichwort:
F_BMA

Ort:
Kamen-Mitte

Straße:
Henry-Everling-Straße

Die Brandmeldeanlage des TEDI-Zentrallagers wurde durch Handwerkerarbeiten ausgelöst. Die Feuerwehr kontrollierte den betroffenen Bereich und stellte die Anlage zurück. 

Der Einsatz für die Feuerwehr wurde nach ca. 40 Minuten beendet.
Im Einsatz waren die hauptamtliche Wache sowie die Löschgruppen Mitte und Südkamen. Ebenfalls am Einsatz beteiligt waren Kräfte eines RTWs und der Polizei Kamen.


Einsatznummer
14/2022

Datum
28.01.22

Uhrzeit
23:19 Uhr

Stichwort:
Feuer_3

Ort:
Südkamen

Straße:
Dortmunder Allee

Mit der Meldung "brennt Bäckerei" wurde die Feuerwehr Kamen in der Nacht zu Samstag auf das Gelände eines Supermarktes an der Dortmunder Allee gerufen. Anwohner hatten den Brand eines auf dem Gelände befindlichen Bäckerei-Pavillions gemeldet. Bei Eintreffen an der Einsatzstelle stellte sich glücklicherweise heraus, dass nicht das Gebäude sondern davor abgestellte Stühle der Außengastronomie brannten. Der Brand konnte durch die Feuerwehr rasch mit einem C-Rohr unter Atemschutz abgelöscht werden. Anschließend wurde die Einsatzstelle der Polizei übergeben. 

Der Einsatz für die Feuerwehr wurde nach ca. 40 Minuten beendet.
Im Einsatz waren die hauptamtliche Wache sowie die Löschgruppen Mitte, Südkamen und Westick. Ebenfalls am Einsatz beteiligt waren Kräfte des Rettungsdienstes und der Polizei.


Einsatznummer
13/2022

Datum
27.01.22

Uhrzeit
20:25 Uhr

Stichwort:
Feuer_2

Ort:
Kamen-Mitte

Straße:
Lünener Straße

Zu einem Kaminbrand wurde die Feuerwehr Kamen am Donnerstagabend zu einem Einfamilienhaus an der Lünener Straße gerufen. Bei Ankunft an der Einsatzstelle bestätigte sich die Meldung. Im Kamin des Hauses hatten sich Rußablagerungen entzündet und es kam zu einer starken Rauchentwicklung und Funkenflug aus dem Kamin. Die Bewohner hatten das Haus bereits unverletzt verlassen. Da Kaminbrände nicht mit Wasser gelöscht werden können wurde die Drehleiter in Stellung gebracht und der brennende Schornstein anschließend durch einen Trupp unter Atemschutz mit Schornsteinfegerwerkzeug gekehrt um die brennenden Ablagerungen zu entfernen und sie dann im Freien ablöschen zu können. Parallel dazu wurde das Gebäude laufend durch Trupps der Feuerwehr kontrolliert. Eine Ausbreitung des Brandes auf das Innere des Hauses konnte jedoch verhindert werden. Nach Abschluß der Löscharbeiten wurde die Einsatzstelle den Hausbewohnern und dem im Einsatzverlauf hinzugezogenen Bezirksschornsteinfeger übergeben. 

Der Einsatz für die Feuerwehr wurde nach ca. 2 Stunden beendet.
Im Einsatz waren die hauptamtliche Wache sowie die Löschgruppe Mitte. Ebenfalls am Einsatz beteiligt waren Kräfte eines RTWs und der Polizei Kamen.

Einsatzfoto Einsatzfoto


Einsatznummer
12/2022

Datum
20.01.22

Uhrzeit
21:35 Uhr

Stichwort:
Feuer_3

Ort:
Heeren-Werve

Straße:
Roseneck

Am Donnerstag, 20.01.2022 gegen 21.35Uhr wurde die Freiwillige
Feuerwehr Kamen mit dem Löschzug 3 und der hauptamtlichen Wache in die
Straße Roseneck im Ortsteil Heeren-Werve alarmiert. Gemeldet wurde eine unklare
Rauchentwicklung im Dachboden eines Wohnbungalows.

Vor Ort bestätigte sich die Meldung und schon von außen konnte durch die
ersteintreffenden Kräfte eine massive Rauchentwicklung aus dem Dach des Gebäudes
festgestellt werden. Die Bewohner hatten das betroffene Gebäude bereits
unverletzt verlassen können.

Es wurde umgehend eine weitere Drehleiter der Feuerwehr Bönen sowie der Löschzug
1 Kamen-Mitte nachalarmiert.

Für den zuerst eingesetzten Trupp war ein Vorgehen in das brennende Dachgeschoss
aufgrund hoher Temperaturen und einer starken Rauchentwicklung nahezu unmöglich.

Gleichzeitig wurde ein Löschangriff von außen über die Drehleiter vorbereitet.
Um sich einen Zugang zum Brandherd zu verschaffen, war es nötig, die Dachhaut
von außen zu öffnen. Aufgrund der komplexen Bauweise des Gebäudes wurde eine
weitere Drehleiter aus der Gemeinde Bönen angefordert und im weiteren
Einsatzverlauf auf der gegenüberliegenden Gebäudeseite für eine sogenannte
Riegelstellung eingesetzt; diese diente dazu, das angebaute Nachbargebäude vor
Brandeinwirkung zu schützen.

Nachdem die Feuerwehr sich über das Dach Zugang verschaffen konnte, wurde
umgehend eine Brandbekämpfung über das Wenderohr der Drehleiter durchgeführt.
Parallel wurden weitere Trupps eingesetzt, um über das Gebäudeinnere an die
Brandstelle zu gelangen. Im weiteren Einsatzverlauf mussten weite Teile der
Dachkonstruktion geöffnet und entfernt werden. Diese Maßnahmen waren mit einem
hohen Kräfteeinsatz verbunden, so dass weitere Einheiten aus Bönen zur
Einsatzstelle beordert wurden. Auch der Teleskopmast der Feuerwehr Bergkamen
wurde alarmiert, um darüber die Dachfläche auf der Gebäuderückseite erreichen
und zur weiteren Brandbekämpfung öffnen zu können.

Während des Einsatzes besetzten die Kameraden des Löschzuges 2 (Methler) die
Wache im Mersch und stellten so den Grundschutz für die Stadt Kamen sicher.

Erschwert wurden die Einsatzmaßnahmen durch Glättebildung infolge gefrierenden
Löschwassers.

Nachdem Brandschutt über die geöffneten Dachflächen ins Freie verbracht wurde,
konnte um 3.15 Uhr der Einsatz vor Ort beendet werden. Eine Brandwache stellte
im Anschluss an die Löscharbeiten sicher, dass sich der Brand nicht unbemerkt
erneut entzünden konnte. Im Einsatz waren Kräfte der Feuerwehr Kamen, der
Feuerwehr Bönen und der Feuerwehr Bergkamen. Außerdem vor Ort waren der
Kreisbrandmeister des Kreises Unna, die Polizei und Kräfte des Rettungsdienstes.
Durch den hinzugerufenen Energieversorger wurde das Gebäude stromlos geschaltet.

Verletzt wurde niemand. Es entstand jedoch erheblicher Sachschaden; das Wohnhaus
ist vorerst nicht bewohnbar. Die Feuerwehr war mit rund 80 Einsatzkräften vor
Ort. Die Kriminalpolizei hat unmittelbar nach Abschluss der Löscharbeiten die
Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.(CL/VR)

Der Einsatz für die Feuerwehr wurde nach ca. 6 Stunden beendet.
Im Einsatz waren die hauptamtliche Wache sowie die Löschgruppen Mitte, Südkamen, Methler, Wasserkurl, Westick und Heeren-Werve. 

Weitere Infos: www.hellwegeranzeiger.de (Link zu externer Seite)

Einsatzfoto Einsatzfoto Einsatzfoto


Einsatznummer
11/2022

Datum
17.01.22

Uhrzeit
06:25 Uhr

Stichwort:
F_Rauchmelder

Ort:
Westick

Straße:
Händelstraße

Anwohner eines Mehrfamilienhauses meldeten einen ausgelösten Heimrauchmelder aus einer Wohnung im 2. Obergeschoss. Die Feuerwehr kontrollierte die betroffene Wohnung. Es konnte kein Grund für eine Auslösung des betroffenen Heimrauchmelders festgestellt werden. Ein weiterer Einsatz der Feuerwehr war somit nicht mehr erforderlich. 

Der Einsatz für die Feuerwehr wurde nach ca. 30 Minuten beendet.
Im Einsatz waren die Löschgruppen Mitte, Methler, Wasserkurl und Westick. Ebenfalls am Einsatz beteiligt waren Kräfte der hauptamtlichen Wache, des Rettungsdienstes und der Polizei.


Einsatznummer
10/2022

Datum
16.01.22

Uhrzeit
22:41 Uhr

Stichwort:
TH_1_B

Ort:
Bundesautobahn 2

Straße:
A2 Fahrtrichtung "Oberhausen"

Zu einem Verkehrsunfall wurde die Feuerwehr Kamen am Sonntagabend auf die Autobahn 2 in Fahrtrichtung "Oberhausen" gerufen. Bei Ankunft an der Einsatzstelle stellte sich heraus, dass es zu einem Alleinunfall eines PKW gekommen war. Hierbei erlitt eine Person leichte Verletzungen sodass sie durch den Rettungsdienst in ein Krankenhaus gefahren werden musste. Die Maßnahmen der Feuerwehr konnten sich auf die Absicherung der Unfallstelle und das Abklemmen der Batterie des verunfallten PKW beschränken. Anschließend wurde die Einsatzstelle der Polizei übergeben. 

Der Einsatz für die Feuerwehr wurde nach ca. 40 Minuten beendet.
Im Einsatz waren die hauptamtliche Wache sowie die Löschgruppe Mitte. Ebenfalls am Einsatz beteiligt waren Kräfte des Rettungsdienstes und der Polizei.


Einsatznummer
9/2022

Datum
15.01.22

Uhrzeit
06:28 Uhr

Stichwort:
Feuer_2

Ort:
Kamen-Mitte

Straße:
Weststraße

Mit der Meldung "es brennen Mülltonnen am Gebäude" wurde die Feuerwehr Kamen am frühen Samstagmorgen in die Weststraße gerufen. Bei Ankunft an der Einsatzstelle stellte sich heraus, dass im Hinterhof eines Wohn- und Geschäftshauses eine Mülltonne unmittelbar neben einer Eingangstür in voller Ausdehnung brannte. Durch die Hitze des Feuers war auch bereits die Tür in Mitleidenschaft gezogen worden. Die Feuerwehr baute umgehend einen Löschangriff auf und löschte den Brand mit einem Trupp unter Atemschutz und einem C-Rohr ab. Durch den schnellen Einsatz konnte weiterer Gebäudeschaden verhindert werden. Nach Abschluß der Löscharbeiten wurde die Brandstelle mit einer Wärmebildkamera kontrolliert und der Polizei zur Ermittlung der Brandursache übergeben. Verletzt wurde glücklicherweise niemand. 

Der Einsatz für die Feuerwehr wurde nach ca. 40 Minuten beendet.
Im Einsatz waren die hauptamtliche Wache sowie die Löschgruppe Mitte. Ebenfalls am Einsatz beteiligt waren Kräfte eines RTWs und der Polizei Kamen.


Einsatznummer
8/2022

Datum
12.01.22

Uhrzeit
22:08 Uhr

Stichwort:
Feuer_1_A

Ort:
Kamen-Mitte

Straße:
Unnaer Straße

Am Containerstellplatz an der Unnaer Straße , Ecke Schöner Fleck, brannte zum wiederholten Male der Inhalt eines Papierconatiners. Der Brand wurde durch die Feuerwehr mit einem C-Rohr abgelöscht und die Einsatzstelle anschließend der Polizei übergeben.

Der Einsatz für die Feuerwehr wurde nach ca. 40 Minuten beendet.
Im Einsatz waren die hauptamtliche Wache sowie die Löschgruppe Südkamen. Ebenfalls am Einsatz beteiligt waren Kräfte der Polizei Kamen.


Einsatznummer
7/2022

Datum
11.01.22

Uhrzeit
00:41 Uhr

Stichwort:
TH_Tür

Ort:
Südkamen

Straße:
Lütge Heide

In einem Wohnhaus in der Straße "Lütge Heide" musste eine verschlossene Tür geöffnet werden um dem Rettungsdienst Zugang zu einer hilflosen Person in der Wohnung zu verschaffen. 

Der Einsatz für die Feuerwehr wurde nach ca. 25 Minuten beendet.
Im Einsatz waren die hauptamtliche Wache sowie die Löschgruppe Südkamen. Ebenfalls am Einsatz beteiligt waren Kräfte des Rettungsdienstes und der Polizei.


Einsatznummer
6/2022

Datum
09.01.22

Uhrzeit
21:48 Uhr

Stichwort:
Feuer_3

Ort:
Kamen-Mitte

Straße:
Lünener Straße

Mit der Meldung "Brand in einer Werkstatt" wurde die Feuerwehr Kamen am späten Sonntagabend zur Lünener Straße gerufen. Bei Ankunft an der Einsatzstelle stellte sich die Lage so dar, dass eine 1000l Papiertonne direkt am Gebäude einer KFZ-Werkstatt in voller Ausdehnung brannte. Durch die Hitze war eine direkt dahinter liegende Fensterscheibe bereits zerstört worden und ebenso waren Teile der Dachkonstruktion in Brand geraten. Personen befanden sich glücklicherweise nicht im Gebäude. Die Feuerwehr baute umgehend einen Löschangriff mit einem C-Rohr auf und konnte den Brand mit zwei Trupps unter Atemschutz rasch ablöschen. Im Zuge der Nachlöscharbeiten mussten Teile der Zwischendecke im Gebäude gewaltsam geöffnet werden um Glutnester im Bereich der Dachkonstruktion ablöschen zu können. Nach Abschluß der Lösch- und Aufräumarbeiten wurde die Einsatzstelle der Polizei zur Ermittlung der Brandursache übergeben. 

Der Einsatz für die Feuerwehr wurde nach ca. 1,5 Stunden beendet.
Im Einsatz waren die hauptamtliche Wache sowie die Löschgruppen Mitte und Südkamen. Ebenfalls am Einsatz beteiligt waren Kräfte des Rettungsdienstes und der Polizei.

Einsatzfoto Einsatzfoto


Einsatznummer
5/2022

Datum
09.01.22

Uhrzeit
10:27 Uhr

Stichwort:
F_BMA

Ort:
Kamen-Mitte

Straße:
Nordenmauer

Die Brandmeldeanlage des Severinshauses wurde durch Dampf aus dem Ofen der Bäckerei im Gebäude ausgelöst. Die Feuerwehr kontrollierte den betroffenen Bereich und stellte die Anlage zurück. 

Der Einsatz für die Feuerwehr wurde nach ca. 30 Minuten beendet.
Im Einsatz waren die hauptamtliche Wache sowie die Löschgruppen Mitte und Südkamen. Ebenfalls am Einsatz beteiligt waren Kräfte eines RTWs und der Polizei Kamen.


Einsatznummer
4/2022

Datum
07.01.22

Uhrzeit
21:26 Uhr

Stichwort:
F_BMA

Ort:
Kamen-Mitte

Straße:
Rathausplatz

Die Brandmeldeanlage der Stadthalle Kamen löste auf grund einer technischen Störung aus. Die Feuerwehr kontrollierte den betroffenen Bereich und stellte die Anlage zurück.

Der Einsatz für die Feuerwehr wurde nach ca. 1 Stunde beendet.
Im Einsatz waren die hauptamtliche Wache sowie die Löschgruppen Mitte und Südkamen. Ebenfalls am Einsatz beteiligt waren Kräfte eines RTWs und der Polizei Kamen.


Einsatznummer
3/2022

Datum
07.01.22

Uhrzeit
13:58 Uhr

Stichwort:
F_BMA

Ort:
Südkamen

Straße:
Perthesstraße

Die Brandmeldeanlage des Pertheszentrums wurde durch Wasserdampf in der Küche ausgelöst. Die Feuerwehr kontrollierte den betroffenen Bereich und stellte die Anlage zurück. 

Der Einsatz für die Feuerwehr wurde nach ca. 30 Minuten beendet.
Im Einsatz waren die hauptamtliche Wache sowie die Löschgruppen Mitte, Südkamen und Westick. Ebenfalls am Einsatz beteiligt waren Kräfte des Rettungsdienstes und der Polizei.


Einsatznummer
2/2022

Datum
06.01.22

Uhrzeit
08:21 Uhr

Stichwort:
Feuer_4

Ort:
Bönen

Straße:
Edisonstraße

Am Donnerstagmorgen wurde die Feuerwehr Kamen zur Unterstützung der Feuerwehr Bönen in das Industriegebiet Bönen gerufen. In einer Produktionshalle eines metallverarbeitenden Bertiebes an der Edisonstraße war eine Abluftanlage in Brand geraten und hatte zu einer starken Verrauchung der Halle geführt. Die Feuerwehr Kamen war mit der Drehleiter sowie dem Abrollbehälter "Atemschutz" vor Ort. Für weitere Informationen verweisen wir auf die Berichterstattung der Feuerwehr Bönen. 

Der Einsatz für die Feuerwehr wurde nach ca. 2 Stunden beendet.
Im Einsatz waren die hauptamtliche Wache sowie die Löschgruppe Mitte. Ebenfalls am Einsatz beteiligt waren Kräfte der Feuerwehr Bönen, des Fernmeldedienstes des Kreises Unna, sowie des Rettungsdienstes und der Polizei.

Weitere Infos: www.wa.de (Link zu externer Seite)


Einsatznummer
1/2022

Datum
01.01.22

Uhrzeit
11:05 Uhr

Stichwort:
Feuer_2

Ort:
Kamen-Mitte

Straße:
Am Koppelteich

Nach einer ruhigen Silversternacht wurde die Feuerwehr Kamen am Vormittag des Neujahrstages zum ersten Einsatz des neuen Jahres gerufen. Gemeldet wurde eine Rauchentwicklung aus einer Steckdose im Pflegeheim "Haus am Koppelteich". Nach Ankunft an der Einsatzstelle konnte rasch festgestellt werden, dass eine Steckdose offenbar angefangen hatte zu schmoren. Ein offenes Feuer war glücklicherweise nicht entstanden. Die Feuerwehr kontrollierte den Bereich mit einer Wärmebildkamera und übergab die Einsatzstelle anschließend an einen Haustechniker des Heimes. 

Der Einsatz für die Feuerwehr wurde nach ca. 30 Minuten beendet.
Im Einsatz waren die hauptamtliche Wache sowie die Löschgruppe Mitte. Ebenfalls am Einsatz beteiligt waren Kräfte eines RTWs und der Polizei Kamen.


Einsatztagebuch © Hendrik Ahlert www.ahlert.at